» »

Wieder zunehmend Suizidgedanken

JAulexy


Bei mir ist es gerade umgekehrt. Ich brauche viele (viele viele!) Leute um mich rum. Vor Fremden hab ich nur Angst, wenn es um meine eigenen Probleme geht.

H\eyxm


Ich habe gewisse soziale Ängste. Wo hinzu gehen, wo ich niemanden kann ist Horror. Einkaufen/Straße/U-Bahn ist OK, aber sobald ich mit fremden Menschen interagieren muss... aaaaaaaaah! ]:D

H}eyxm


kann = kenn(e)

HgeFym


Und ich hab angenommen. Noch nicht viel, aber ein Anfang.

Jetzt gehts erst richtig los. 8-)

H}eym


"abgenommen" soll das heißen. %-|

wBeihnac\ht#sosternchkenx3


Willkommen im Club, Heym. @:) Ich passe auch seit Neustem wieder in meinem Lieblingsjeans - gibt fast kein besseres Gefühl, oder? ;-D

J0ulexy


Ich war schon länger nicht mehr auf der Waage... Und da ich aufgrund meiner OP-Narbe immer noch keine Jeans tragen kann >:( kann ich es nicht einschätzen. Trage nur Leggings und da merkt man es nicht ob man abgenommen hat.

Aber Glückwunsch euch beiden!! @:)

Hpeyxm


Das Leben macht keinen Spaß. Ich komme von der Schule nach Hause und liege dann wieder bis Abends im Bett und weiß nichts mit mir anzufangen. :°(

wDeihnacThts;sternchenx3


Hey, du warst vorhin noch gut drauf wegen der Gewichtsabnahme - lass dir das jetzt nicht von dummen Gedanken vermiesen! @:)

H]eyxm


Ja, war ich.

Aber meine Gefühle ändern sich z.Z. schneller, als ich "Stimmungsschwankungen" sagen kann.

Hab eben wieder gemalt und jetzt bin ich schon wieder total enttäuscht von mir selber.

Ich bekomm einfach nichts gebacken. Soll das das ganze Leben sein? Wenn ja verzichte ich liebend gern darauf! %:|

Jlulexy


Auch wenn's abgedroschen klingt: Du hast doch den Großteil deines Lebens noch vor dir! :)_ @:) :)*

w|eihnaHchtSsst?erncxhen3


Warum enttäuscht? Weil du beim Malen nicht so erfolgreich warst, wie du das gerne wolltest? Also, Picasso musst du nun wirklich nicht sein, um aus deinem Leben was zu machen ;-)

Hrey(m


Ich bin leider sehr perfektionistisch. Ich wünschte ich könnte an Sachen wie z.B. malen ohne Erwartungen rangehen. Klappt aber nicht und am Schluss bin ich nur wütend. Fazit: Am Besten nie mehr malen!


Und ja, ich hab mein Leben noch vor mir, aber wenn es so weitergehen soll wie die letzten 20 Jahre (gut, wie die letzten 10 Jahre), dann hab ich keinen Bock drauf! >:(

J;ulxey


Fazit: Am Besten nie mehr malen!

Zu diesem Fazit bin ich auch schon gekommen!

Wie wäre es, wenn du eine Art "Positiv-Tagebuch" führen würdest? Jeden Tag 1 oder mehrere positive Dinge aufschreiben, auch wenns nur Kleinigkeiten sind... Da kannst du dann an schlechten Tagen reingucken und sehen, wie viel positives es doch auch gibt in deinem Leben! :)_

HSeyxm


Positiv-Tagebuch führe ich schon (Pflicht von der DBT) und ich finde auch immer was. Wie du sagst Kleinigekiten, die aber trotzdem toll sind/waren.

Jedoch halten mich diese positiven Ereignisse im Fall des Falles nicht hier. Das Gesamtbild stimmt nicht und auch wenn es positive Dinge gibt und die ich auch sehr wertschätze, so ist das leider nur die Ausnahme.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH