» »

Wieder zunehmend Suizidgedanken

nWot.tranquixlized


Hi, normalerweise lese ich mich erstmal in einen thread ein, bevor ich etwas schreibe, da aber das Thema bei mir aktuell ist, möchte ich auch etwas dazu schreiben.

Zu dem mit der Wäsche runter bringen, fällt dir auch alles so schwer? Ich sollte so vieles tun, aber schiebe es vor mir her, wie soll man so leben können, wenn es einem als Beispiel schon schwer fällt die Wäsche zu waschen.

Früher habe ich nie über suizid nachgedacht, ich konnte immer wieder irgendwie positiv in die Zukunft blicken. Aber jetzt erscheint mir alles unüberwindbar und sinnlos.

Was machst du die tage über?

Ich mache gar nichts mehr, liege im Bett und höre vielleicht Musik, oder raffe mich auf und gehe spazieren, oder laufe einfach durch die Wohnung und wieder ins Bett.

Ich hasse diese depressiven Tage an denen ich morgens schon seroquel genommen habe, um den Tag zu verschlafen. Wenn ich schlafe spüre ich nichts, aber irgendwann kann ich nicht mehr schlafen. Mit benzos habe ich es auch probiert, aber das war nicht so gut.

Manchmal Alkohol um es erträglicher zu machen.

Aktuell bin ich in einer Klinik, aber genau das resigniert mich so, weil sich gar nichts tut, die Probleme sind so komplex und das nimmt mir die Hoffnung.

Ich fühle mich auch nirgends zugehörig, obwohl ich das auch nicht mehr will, es ist halt so, Freunde wären schon schön, aber wo gibt es die?

Es wäre schön auf einen Schlag keine Probleme mehr zu haben. Es ist so erdrückend und mein Kopf ist so voll.

Die Lust mich zu verletzen ist auch dauernd da, das war immer nur sporadisch vorhanden.

Was hast du gedacht vor deinen versuchen? War es aus Affekt?

Mein Beitrag ist mal wieder nicht hilfreich, es tut mir leid, aber ich kann iwie nicht anders schreiben, trotzdem alles Gute, habe was mit Abi gelesen, das ist doch was, wäre ich zu dumm für, dafür und fürs Leben viel Kraft,( um doch noch etwas positives zu schreiben)

M'am2mutx86


Hallo Heym ich fühl mich gerade so hilflos. Möchte dir so gerne helfen, dich am liebsten in Arm nehmen und dir sagen, dass alles wieder gut wird. Du tust mir so leid, vor allem weil du meiner Ansicht nach so komplett auf dich alleine gestellt bist. Fühl dich gedrückt von mir. :)_ Ich wünsch dir viel Kraft auf deinem weiteren Weg. :)* :)* :)* :)*

Ich. Will. Mehr. Narben.

Und das möglichst schmerzvoll.

Um was genau geht es dir dabei genau liebe Heym? Willst damit deine innere Unruhe und Zerrissenheit nach außen tragen? Was genau gibt dir der Schmerz? Ist es als Bestrafung? Oder hilft es dir alles erträglicher zu machen?

Hilft es dir vielleicht darüber zu schreiben und deine Beweggründe mitzuteilen? Ich höre dir im übertragenen Sinn gerne zu. Du darfst gerne alles was dich bewegt im positiven wie im negativen hier abladen

_________

Wie geht es dir mit der Therapie? Hast du schon regelmäßige Sitzungen? Kannst du dich Therapeuten schon anvertrauen?

________

Normalerweise ist er ja nicht so dermaßen aus den Fugen.

Dass du so oft nächtelang wach bist, ist soweit eigentlich kein Problem. Es ist eher der Grund und womit du dich in diesen Stunden beschäftigst. Wichtig wäre es dich nicht immer weiter in der Spirale nach unten zu bewegen, sondern zu versuche sie nach oben zu bestreiten.

_______________

Ablenkung

Wichtig wäre es Punkte zu finden mit denen du dich Ablenken kannst. Versuche einfach einige Punkte aufzuzählen die mir Einfallen oder mir selbst helfen:

Natur: Finde es sehr entspannend mich in der Natur aufzuhalten. z.B. einfach in den Wald spazieren gehen oder sich einfach wo hinsetzen wo man im besten Fall nichts mehr von der "Zivilisation" hört. Dann versuchen komplett zur Ruhe zu kommen und versuchen einfach mal wieder auf die Natur zu hören. Zu lauschen. Zu sehen. Und auch wieder zu spüren. Ich denke das wäre auch eine sehr gute Übung wieder zu sich zu kommen.

Philosophieren: Verstehe darin jetzt einfach die Gedanken schweifen zu lassen und über alles mögliche nachzudenken. Obwohl ich nicht wirklich was von der Kirche halte und mich nicht als gläubig (aus Sicht der Kirche) bezeichnen würde, philosophiere ich doch gerne mal darüber ob es Gott gibt. Bei mir geht es dabei aber eher richtig SCIFI.

Oder mache mir Gedanken über Zeitreisen oder ob es Außerirdische gibt. Dabei geht es einfach darum den Kopf zu beschäftigen.

Leute beobachten: Das hat mir mal ein Therapeut empfohlen. Sich z.B. einfach in einem Einkaufszentrum auf eine Bank setzen und die Leute zu beobachten. Darauf zu achten wie sie sich verhalten, ob sie von Selbstvertrauen strahlen oder eher unsicher sind. Mir ist dabei aufgefallen, dass eigentlich viele sehr unsicher durchs leben gehen und ich nicht alleine bin mit dieser Unsicherheit. Zu bemerken, dass es viele gibt die Unsicher sind hat mir zum Teil sehr geholfen.

Technik: Ich finde es sehr interessant über moderne Technik zu lesen oder Dokumentationen darüber zu sehen. z.B. Fusionsreaktoren, Raumstationen(ISS), noch reine Zukunftsvisionen, Weltraummissionen, Marsroboter und vieles mehr. Dieses Thema geht auch oft ins philosophieren über.

Lesen: Das lenkt mich auch oft sehr gut ab. Es trägt dazu auch gut zum Allgemeinwissen bei. Wie geht es dir dabei eigentlich? Du hast dir ja ein Buch gekauft. Ich kaufe mir z.B. wie schon mal geschrieben jedes Monat die Zeitschrift "Welt der Wunder". Es ist für mich jedes Monat ein Punkt auf den ich mich freuen kann. Es ist fast schon ein festes Ritual, dass ich am letzten Freitag im Monat vor dem arbeiten diese Zeitschrift kaufe und mit ins Büro nehme, obwohl ich dort gar keine Zeit habe sie zu lesen.

rechnen: Das mache ich jetzt zwar nicht mehr, aber habe ich früher öfters. Ich habe mit das Mathebuch geschnappt und Gleichungen oder Rechentürme gelöst. Muss dazu sagen, dass ich Mathe geliebt habe. Hast du z.B. irgendein Lieblingsfach?

YouTube: Sehe mir gerne YouTube Videos an. Sehr gerne Musikvideos oder über Talentshows. Kann dir z.B. den Kanal von Alycia Marie ([[www.youtube.com/alyciamariemusic)]] empfehlen. Aber es hat ja jeder einen anderen Musikgeschmack. Sehe vor allem sehr gerne Talentshows über Kinder. Es geht mir vor allem um die positiven Erlebnisse. Wenn diese Kinder z.B. vom gesamten Publikum gefeiert werden freut mich das so sehr.

Excel Makros schreiben: Habe vor ein paar Jahren einen Kurs hierzu besucht und beschäftige mich seit dem gerne damit. Einerseits ist es für mich sehr anspruchsvoll und beschäftigt meinen Kopf damit. Andererseits ist es ein so gutes Gefühl selbst etwas geschafft zu haben. Es geht dabei gar nicht immer darum etwas nützliches zu schaffen. Teilweise auch einfach sinnlose spielerein zu machen.

Computer spiele: Einfach irgendwelche Onlinespiele spielen. Mir geht es darum einfach beschäftigt zu sein. Meine jetzt gar nicht so spiele wie WOW oder andere teure Onlinerollenspiele. Sondern einfache kurze Spielchen. Das hat den Vorteil, dass man öfters ein (kleines) Erfolgserlebnis hat das einem Freude bereitet.

Filme/Serien: Sehe sehr gerne Filme und Serien. Habe da richtige Lieblingsserien die ich immer wieder sehen könnte. Mag vor allem Action und SCIFI.

Vielleicht ist ja auch was für dich dabei.

M"ammEu!t86


Du entscheidest, was, wann und ob du schreibst!

Die Frage ist welcher Teil von mir das entscheidet. Ein Teil von mir will es ja, aber ein anderer Teil verbietet es mir mit aller Kraft. Hatte in der Therapie mal eine Situation wo mir das erschrecken bewusst wurde. Hatte etwas emotionales von mir erzählt und dann plötzlich aufgehört weil ich mit den Tränen zu kämpfen hatte. Habe dem Therapeuten dann gesagt, dass ich mich wegen dem gesagtem schlecht fühle. Als er dann Fragte wieso, gab ich keine Antwort mehr, aber eine innere Stimme sagte zu mir: Weil du böse warst. Weil du über verbotenes gesprochen hast.

Ich vermute es geht dir ähnlich.

Für mich ist es generell der Horror mich mit meinem Gefühlen auseinander zu setzen.

Herzlich Willkommen im Club!

Es ist ja auch einfacher es nicht zu tun. Aber ändern kann sich leider nur was, wenn man es tut.

Musste darüber nochmals nachdenken und habe gemerkt, dass diese Aussage von mir nicht ganz stimmt. Ich kann mich schon mit meinen Gefühlen auseinander setzen. Es fällt mir zwar teilweise sehr schwer aber es geht. Was ich jedoch nicht kann ist es meine Gefühle mitzuteilen, darüber zu sprechen oder diese zu zeigen.

Auf einen Tag wirklich gefreut habe ich mich schon lange nicht mehr.

Ich versuche immer ein paar Dinge zu haben auf die ich mich freue. Das sind jetzt auch nicht die großen Dinge wie eine Familie oder eine eigene Wohnung. Sondern z.B. auf einen Kinofilm den ich unbedingt sehen möchte. Oder aktuell auf eine 2 tägige Schulung die ich von meinem Arbeitgeber aus machen darf. Oder auf einen Besuch bei meiner Cousine.

Kannst du für dich auch einige kleine Punkte finden auf die du dich freuen kannst? Spontan fällt mir der Besuch deiner Mutter im Herbst ein.


Ich hoffe dir mit dem folgenden nicht zu nahe zu treten. Wann haben sich deine Eltern eigentlich getrennt? Wie alt warst du dabei? War es eine schlimme Trennung? Ist deine Mutter eigentlich gleich nach der Trennung nach Kanada? Falls dir das zu nahe geht, dann ignorier es einfach.

Ekhemazliger xNutzrer (#45x8871)


YouTube:** Sehe mir gerne YouTube Videos an. Sehr gerne Musikvideos oder über Talentshows. Kann dir z.B. den Kanal von Alycia Marie ([[www.youtube.com/alyciamariemusic)]] empfehlen. Aber es hat ja jeder einen anderen Musikgeschmack. Sehe vor allem sehr gerne Talentshows über Kinder. Es geht mir vor allem um die positiven Erlebnisse. Wenn diese Kinder z.B. vom gesamten Publikum gefeiert werden freut mich das so sehr.

Ich gucke auch total gern yt-Clips von Britain's got Talent und so :-)

Heym, wie viele negative Gedanken hast Du am WE gestoppt? @:)

M,ammxuti86


Ich hoffe es ist kein schlechtes Zeichen, dass du dich schon seit zwei Tagen nicht mehr gemeldet hast. Vor allem weil dein letzter Beitrag doch sehr negativ war.

Ich denke and ich Heym. :)_ :)_

Lg

HJeym


%:| Tut mir leid Leute.

Mir gehts so lala. Das letzte WE war echt gut und ich konnte auch recht viele Gedanken stoppen. Jetzt will mir das überhaupt nicht mehr gelingen. Ich treibe mich auf Internetseiten rum, auf denen ich nicht sein sollte.

Und noch dazu kotzt sorry für die Wortwahl mich im Moment jeder an. Selbst Personen die ich vorher möchte nerven mich und machen mich wütend. Dabei will ich das doch gar nicht. :°(

ABER: Ich war am Dienstag mit einer Freundin in der Stadt und danach im Kino.

Sie hat jetzt dieses Jahr Abi gemacht, war letztes Jahr mit mir in vielen Kursen und kam auch schon vorher von der selben Schule wie ich, wo wir auch Kontakt hatten. Sie fängt jetzt im Oktober das Studieren an und wir wollen beide den Kontakt halten. Vielleicht habe ich eine dauerhafte Freundin gefunden.... x:)

Mbammuxt86


Hallo Heym,

ich bin so froh von dir zu lesen. Du hast mir ehrlich gesagt einen ganz schönen Schrecken eingejagt. Habe nach deinem letzten Posting vom letzten Sonntagmorgen schon mit schlimmen gerechnet.

Sorry aber das musste jetzt raus.

Lg

H\eym


Das tut mir wirklich leid Mammut! Das war nicht meine Absicht! :-( @:)

Danke übrigens für deine sehr ausführliche Liste zum Thema Ablenkung. @:) Einiges mache ich (Filme/Serien, Youtube, Natur/Tiere).


Ich gucke auch total gern yt-Clips von Britain's got Talent und so

Ich auch, Ich auch! :-D Kennst du Connie Talbot? Ich liebe sie. x:)


Ich glaube, ich entwickel mich zum Misanthrop. :-/

90% der Menschen finde ich einfach nur abstoßend, darunter auch einige, die ich ja eigentlich mag. ":/

Ebhemaliager Nut}zeyr (#565x974)


Ich denke, jeder hat mal Tage, an denen einem jeder auf die Nerven geht. @:)

Hteym


Danke Swanlake. x:) Ja, du hast recht. Diese Tage hat jeder mal. Und gerade wenn man selbst etwas um die Ohren hat, ist man von anderen umso genervter.

Obwohl es mir eigentlich ganz gut geht denke ich mal. :-D

Das Einzige was mir etwas Sorgen bereitet, ist der Schulanfang am 15.09. Aber auch das ist ein altbekanntes Thema und ich habe euch ja auch schon Anfang der Ferien bewarnt, dass sowas kommen wird. ]:D

Ich versuche mich davon nicht allzu sehr stressen zu lassen. Die Katastrohenszenarien, die ich bisher dabei hatte, sind bis jetzt ausgeblieben und das wird sich vermutlich auch nicht ändern. Ich muss es nur auf mich zukommen lassen.

Bis zum eigentlichen Schulanfang heißt es also nun "Stopp-Technik" bezüglich des "Hilfe, es ist bald wieder Schule!". ]:D


Ich wünsche euch allem ein wunderbares Wochenende. x:) @:) *:)

E~hemali.ger Nutze4r (#458871)


Bis zum eigentlichen Schulanfang heißt es also nun "Stopp-Technik" bezüglich des "Hilfe, es ist bald wieder Schule!".

:)^

MAamomut8x6


Das tut mir wirklich leid Mammut! Das war nicht meine Absicht! :-( @:)

Mach dir keinen Kopf deswegen, ist schon wieder vergessen. @:) Ich bin leider ziemlich schnell ein pessimistischer Denker und gehe dann leider immer gleich vom schlimmsten aus. War dann so froh zu lesen, dass sich meine Gedanken nicht bewahrheitet haben.

Danke übrigens für deine sehr ausführliche Liste zum Thema Ablenkung. @:) Einiges mache ich (Filme/Serien, Youtube, Natur/Tiere).

Bitte sehr. War mir eine Freude und außerdem hat es auch mir gut getan die Liste zu schreiben und darüber nach zu denken. Könnte aktuell selbst gerade viel Ablenken gebrauchen bzw. irgendetwas was mein krankes Gehirn und seine Gedanken zum schweigen bringt.

Bin gerade im Urlaub und mir geht es seit gestern psychisch schlecht bis beschissen. Bin jetzt schon froh wenn es wieder Sonntag ist und der Urlaub somit vorbei ist.

J2ulexy


Liebe Heym, ich lass mal wieder ein paar :)* :)* :)* :)* hier... Hoffe dass es dir einigermaßen gut geht :)_ @:)

Bin momentan nicht so aktiv hier, da ich körperlich & psychisch schlecht drauf bin.

Hheym


Kann jemand bitte das Leben anhalten?

Ich würde gerne aussteigen. %:| :°( ??Ich will nicht in die 12. Klasse. Ich will nicht erwachsen werden. Ich will keine Veränderung. Ich will nicht alt werden. Ich will dieses Leben nicht.?

Eihemqaligher 8Nutzerz (#565x974)


Manchmal gibt es Phasen im Leben, die sind anstrengend, deprimierend und beängstigend.

Und dann gibt es wieder Phasen, die sind aufregend, angenehm und wunderschön!

Das eine gäbe es nicht ohne das andere.

C'est la vie.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH