» »

Diagnose Psychischer Schwindel - wie äußert er sich bei Euch?

MfalGeenad20x10 hat die Diskussion gestartet


Hallo, *:)

nachdem ich nun seit einigen Jahren immer wieder unter Schwindel leide - mal mehr mal weniger - mal Dreh- mal Schwankschwindel - mal mit Benommenheit und Doppelbildern mal mit Kopfschmerzen - mal bei bestimmten Bewegungen und mal ausheiterem Himmel... usw... möchte ich nun eine kleine Umfrage starten.

Bei wem wurde auch psychogener Schwindel diagnostiziert?

Welche ärztlichen Untersuchungen habt Ihr hinter Euch?

Wurde noch etwas anderes diagnostiziert?

Was für eine Art Schwindel habt Ihr?

Wann habt Ihr den?

Wie lange dauert er (Sekunden oder Tage?)

Habt Ihr auch so eine furchtbare Panik dabei?

Wäre schön wenn sich Leute finden würden zum Austauschen. Irgendwie fühlt man sich ja doch mit dem Schwindel so alleine und grübelt und frägt sich ständig - gehts den anderen auch so?

Zeitweise fällt es mir sogar schwer an den psychischen Schwindel zu glauben, weil er so bedrohlich ist, dass mein Angstgefühl mir sagt: das muss körperliche Ursachen haben.

Dann ist meine Laune erst mal für Tage im Keller :(v

Ich hoffe auf einige Antworten!

Liebe Grüsse

Mala @:)

Antworten
b=laTckdy30123


Hallo Maleena

mir geht es seit zwei Jahren so renne von Arzt zu Arzt keiner kann mir helfen habe auch Schwindel starke Kopfschmerzen dazu kommt aber auch das ich starke schmerzen an der HWS habe keiner kann mir sagen ob das von meiner HWS kommt . Ich habe auch oft so kommische Gedanken ob bei mir im Leben alles stimmt. ich bin zwar verheiratet mein mann ist sehr lieb habe einen tollen Sohn gehe in die Arbeit müsste also eigentlich passen aber in mir in meinem Körper ist etwas wo nicht stimmt und werde immer trauriger weil ich eig entlich mein Leben gerne habe aber ich stehe oft alleine in meiner Welt. ":/

bNlacky*01x23


möchte noch dazuschreiben das bei mir der Arzt eine Schilddrüse unterfunktion festgestellt hat nehme aber keinerlei Medikamente

M}aleenah2x010


ja das geht wohl allen Schwindlern so... man fühlt sich alleine und frägt nach dem Sinn... leider...

Welche Art Schwindel hast Du denn? und was wurde alles schon gemacht?

c^hxi


Warum nimmt man kein LT, wenn eine SD-Erkrankung diagnostiziert wurde?

s;unfelyK3


Hallo zusammen,

das Forum-Thema: psychogener Schwindel hat mich neugierig gemacht.

Frage: Warum muß immer dann, wenn keine klare Diagnose gegeben ist, sofort auf die Psychoschiene verwiesen werden?

Ich selbst hatte bis vor ca. 8 Jahren heftigste Schwindelanfälle, (Dreh- und Schwankschwindel) die meist mit üblem Erbrechen einhergingen. Volles Programm mit Ct, Neuroglogen, etc, aber körperlich alles unauffällig. Also Verweis auf die Psychoschiene und ich sollte Medikamente schlucken - die keinerlei Wirkung hatten !!!

Erst ein Hinweis in med1 brachte für mich die Lösung: ich hatte eine Atlasblockade, die mir ein Chiropraktiker löste. Aber auch ein Osteopath kann dieses Problem lösen.

Noch zu meinen damaligen Schwindelattacken: meist dauerten diese über mehrere Stunden, übergeben bis zum geht nicht mehr, selbst kabbeln wie ein kleines Kind war unmöglich.

Jetzt habe ich wieder Lebensqualität, die damals gegen Null gegangen war.

Meine Erfahrung mit Ärzten ist: hat meine keine offensichliche Lösung des Problems parat, bietet sich die Psychoschiene an. LG

HPann#ahWxe


Meine Erfahrung mit Ärzten ist: hat meine keine offensichliche Lösung des Problems parat, bietet sich die Psychoschiene an. LG

Ja, manchmal gibt es sicher auch Falschdiagnosen. Aber: Häufiges ist häufig. Das wissen auch die Ärzte. Meistens ist es eben NICHT der Gehirntumor, sondern nur die stressbedingten Kopfschmerzen.

Und oft haben Menschen, die wegen psychogenem Schwindel Beschwerden haben, bereits einen Ärzte-Marathon mit zig körperlichen Untersuchungen hinter sich. Ohne Befund.

Es gibt nunmal Beschwerden, für die sich keine körperliche Ursache finden lässt. Was willst du den dann vom Arzt stattdessen hören?

Bei wem wurde auch psychogener Schwindel diagnostiziert?

Hier, ich!

Welche ärztlichen Untersuchungen habt Ihr hinter Euch?

Nicht viele ehrlich gesagt, weil es so eindeutig psychisch ist (immer in sehr stressigen Lebensabschnitten und Situationen). EKG, großes Blutbild, das wars.

Wurde noch etwas anderes diagnostiziert?

Panikstörung.

Was für eine Art Schwindel habt Ihr?

Drehschwindel, wenn ich den Kopf bewege. Es fühlt sich dann so an als ob ich Alkohol getrunken habe, hab ich aber nicht. Ist das vegetative Nervensystem, was diese Symptome hervorruft.

Wann habt Ihr den?

In Zeiten großer Anspannung und Stress, also nach tagelangem Stress bei der Arbeit, Stress bei den Hochzeitsvorbereitungen. Unterbewusste Angst vor neuen Herausforderungen: Neuer Job, Umzug. usw.

Wie lange dauert er (Sekunden oder Tage?)

Tage, manchmal Wochen, je nach Auslösesituation. Meistens bis die Ursache vorbei ist (Job ist gewechselt, Umzug ist passiert...).

Habt Ihr auch so eine furchtbare Panik dabei?

Ja, Todesangst manchmal. Sind dann Panikattacken bei mir.

Zeitweise fällt es mir sogar schwer an den psychischen Schwindel zu glauben, weil er so bedrohlich ist, dass mein Angstgefühl mir sagt: das muss körperliche Ursachen haben.

Das kenne ich auch. Denke ich jedesmal wieder, dabei kenne ich es ja jetzt schon. Sind aber eher hypochondrische Züge. Schreib es dir irgendwo auf, furs nächste Mal. Schreib dir auf: "Ich bin körperlich gesund, das haben die Ärzte mir gesagt. Der Schwindel kommt und geht auch wieder. Ich brauche keine Angst zu haben, es wird von alleine wieder weggehen." Lies es dir durch, wenn es wieder losgeht.

Beobachte ganz genau, in welchen Situationen dein Schwindel auftritt, dann weißt du, wenn es losgeht, eher, warum es wieder losgeht und hast weniger Angst davor.

Machst du eine Therapie? Ich würde nicht soweit gehen, zu behaupten, dass die Therapie den Schwindel ganz wegmachen kann, aber sie kann einem die Panik davor nehmen und dir erklären, warum du in manchen Situationen mit Schwindel reagierst. Du verstehst dich dann besser. @:)

M:avle6enGaz2d010


@ sunfly

Klar gibt es auch genug körperliche Ursachen keine Frage. Ich habe auch viel mit den Nebenhölen und den Ohren zu tun... habe morgen auch einen Termin beim HNO. Wurde auch schon mal operiert, weil alle Nebenhöhlen komplett zu und viel zu eng sind... aber das kann sich immer wieder rückbilden und wieder so eng werden ... was bei mir der Fall ist...

Eine Atlaskorrektur habe ich übrigens auch schon hinter mir... hat mir leider nicht viel gebracht. Schade... denn da hatte ich meine grosse Hoffnung hineingesetzt... wie wurde denn die Korrektur bei Dir durchgeführt? Und wenn ich fragen darf was hat es gekostet...

ich habe 350 Euro bezahlt und leider ohne Erfolg... aber egal... ich habe es immerhin probiert

Und ja die Ärzte schieben vieles auf die Psychoschiene. Ich denke auch, dass man sich nicht gleich so leicht abstempeln lassen soll. Aber ich habe wirklich schon alles an Untersuchungen durch. Alle Möglichkeiten ausgeschöpft. Und dazu kommt, dass ich wie auch HannahWe beschreibt merke, wenn ich zu überfordert bin, dass es mich dann wieder verstärkt schwindelt...

Also ich denke es gibt auch eine Mischkomponente... ich stelle mich da auch sehr dumm an, meinen Schwindel auseinander zu halten von körperlich, psychisch, Stress... usw... ich verfalle einfach jedesmal standartmässig erst mal in Panik :-/ ;-D

@ HannaWe

*:) @:)

Vielen Dank für Deinen Beitrag! :)_

Du hast auch einen Drehschwindel? So wie Du es beschreibst fühlt es sich bei mir leider auch an. Und leider kriege ich dann auch oft Panikanfälle. Fühlt sich nicht schön an :|N vor allem wenn man es auch noch vor dem Kind verstecken muss %-|

Ich war in Therapie bis Anfang letzten Jahres, dann ging meine Therapeutin in Mutterschutz und ich hing so in der Luft und konnte niemand finden... bis vor 2 Wochen :)z denn jetzt hab ich zum Glück wieder einen Therapeuten. Ich hoffe auch dass er mir bald eine gute Stütze sein wird.

Was ich z. B. sehr schade finde, dass ich sobald ich am Wochenende was vor habe, wir z. B. bei Freunden eingeladen sind oder selber Besuch bekommen, ich sofort Schwindel und Kopfschmerzen kriege und dann wenn ich unter Menschen bin ist mir alles viel zu viel und zu laut und ich will mich dann gar nicht mehr unterhalten und würde am liebsten gehen oder alle rauswerfen um alleine zu sein. Das stresst mich sehr, denn ich war früher sehr gesellig und war gerne unter Menschen... %:|

Berombbeerkümchlein


@ Malaschätzchen

Ich dachte es geht dir seit Lasea besser? :-/

bYlacTky50123


Hallo an alle

warum ich keine medikamente für meine schilddrüse nehme, weil mein lieber arzt zu mir gesagt hat das die unterfunktion so niedrig ist und ich keine brauche . Habe jetzt einen Termin beim Nuklearmediziner bin mal g

espannt was der sagt

%-|

M/aleenax2010


@ blacky

die Schilddrüse ist an vielem mit beteiligt... es kann gut sein dass es bei Dir die SD ist, die die Beschwerden macht. MAnche reagieren schon bei der kleinsten Verschiebung darauf.

Du kannst ja mal hier Bescheid geben, wenn Du beim Nuklearmediziner warst. Würde mich interessieren was der dazu sagt @:)

MKalee4na2,010


@ Küchlein

PN! :-x

B#romwbeerPküc,hlein


@ Mala

Zurück ;-D

bAlacky0x123


hallo :-D

Ich hoffe und würde alles dafür geben das der Arzt zu mir sagt ich habe dies oder jenes das ich einfach einmal weis was ich habe ich laufe schon mehr als zwei Jahren mit schmerzen durchs Leben von Doktor zu Doktor habe dann eine Pause gemacht von den Ärzten weil ich keine Lust mehr gehabt habe jetzt fange ich wieder von vorne an weil ich solche Schmerzen habe insbesondere aber auch eben den Schwindel %:| aber ich würde alles dafür tun wenn irgendein Doktor zu mir sagen würde was ich habe ich will äntlich mein Leben zurück und das das alles Phychoschiene ist glaube und hoffe ich nicht. *:)

HrannahkWe


Was ich z. B. sehr schade finde, dass ich sobald ich am Wochenende was vor habe, wir z. B. bei Freunden eingeladen sind oder selber Besuch bekommen, ich sofort Schwindel und Kopfschmerzen kriege und dann wenn ich unter Menschen bin ist mir alles viel zu viel und zu laut und ich will mich dann gar nicht mehr unterhalten und würde am liebsten gehen oder alle rauswerfen um alleine zu sein. Das stresst mich sehr, denn ich war früher sehr gesellig und war gerne unter Menschen... %:|

Solche Symptome hatte ich als Jugendliche mal eine zeitlang, da wurde es mir unter Menschen auch schnell zu viel. Sind vielleicht leichte Züge einer Sozialphobie?

Ist bei mir irgendwann wieder weggegangen.

Heute ist es andersherum: Ich kann in solchen "Schwindelphasen" sehr schlecht alleine sein.

Du solltest diese Symptome gut beobachten und mit deiner Therapeutin besprechen, dann könnt ihr ergründen, woher das kommt. Vielleicht machst du dir zu viel Druck, das alles perfekt ist? So war es bei mir oft:

Man läd Freunde ein, kocht, will, das alles perfekt ist, und stresst sich damit so doll, dass man Schwindel oder Angst bekommt. Oder aber man denkt, man müsste standing gut drauf sein, wenn man mit anderen Menschen zusammen ist, und die Stimmungskanone sein. Man kann dann z.B. auch schwer ertagen, wenn im Gespräch mal ne Pause entsteht, weil man immer denkt, alle sollen sich wohlfühlen und niemand soll sich langweilen. Das stresst auch. Dabei ist diese Sorge oft unbegründet, niemand erwartet dass man immer super drauf ist und das Essen schmeckt wie im Sternerestaurant.

Ich weiß nicht ob es das ist, was es bei dir auslöst, aber es könnte ja sein. Wenn man das verstanden hat, also WARUM es einem Schwindelig wird, wenn man Leute trifft oder ähnliches, kann man dem entgegenwirken:

Also immer wieder Freunde einladen, zusammen kochen, weggehen usw. OBWOHL man Angst hat oder sich unwohl fühlt. Und dann merkt man: Es passiert garnichts. Die Menschen mögen mich trotzdem, auch wenn ich mal nicht 100% super drauf bin. Die Freunde kommen wieder, auch wenn das Essen von MaggiFix war. Und dann wird der Schwindel weggehen, weil das Nervensystem gelernt hat: Menschen treffen = ungefährlich.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH