» »

Depression - Probleme mit der Psyche und Aggressionen

B;igD*ragoxn1 hat die Diskussion gestartet


seit ein paar monaten ist mein kopf heiss und dreht sich die ganze zeit. meine nerven sind strapaziert. ich kann nicht mehr klar denken und dazu kommt noch diese ständige benommenheit. manchmal habe ich ein rauschen im kopf wenn ich gestresst bin. ich finde einfach keine ruhe mehr. meine augen zuckten ständig. mit der zeit passiert das seltener und für kürzere zeit.

meine emotionen schwanken irgendwie. ich bin gefühlskalt geworden. alles ist mir egal. ich habe schuldgefühle aber weiss nicht warum oder wesswegen. ich fühle mich aufgeregt obwohl es nichts gibt worüber man aufgeregt sein könnte. als ob irgendetwas fehlen würde obwohl eigentlich nichts fehlt. nichts befriedigt mich mehr oder nur für kurze zeit.

ich fühle mich schwer und angespannt ich habe kopfschmerzen magenschmerzen schmerzen im rippenbereich. mein ganzer körper ist verspannt.

beim alkohol und zigarretten gibt es keine toleranzgrenze mehr. ich kann rauchen und trinken so viel ich will. ich habe mit dem alkoholtrinken aufgehört weil es einfach kein ende mehr gab und es alles noch schlimmer gemacht hat.

mein arzt hat mich für 2 wochen krankgeschrieben. in dieser zeit habe ich ein volles blutbild gemacht und war auch beim radiologen. alles sei in ordnung hiess es. ich sollte mit einem psychologen reden der könnte mir helfen. ich habe nur nicht die geduld 6 wochen zu warten bis ich mit einem psychologen reden kann. ich habe nicht mal die geduld

ich habe mit meinen eltern darüber geredet. meine eltern verstehen mich nicht und halten mich für ein versager der keine lust hat zu arbeiten . sie wollen mir nicht zuhören und das hilft mir nicht weiter. an meinen problemen sind sie nicht interresiert nur an meiner zukunft. ich mache mir auch gedanken über meine zukunft aber will desswegen keinen nervenzusammenbruch bekommen.

ich bekomme so langsam meine aggressionen nicht mehr in den griff was mir auch selbst angst macht weil ich eigentlich ein freundlicher und liebesvoller mensch bin. ich habe keine suizidgedanken, eher gedanken jemand anderen was anzutun was zu mir keineswegs passt. als ob sich tief im inneren hass gesammelt hat und versucht jetzt rauszukommen. ich versuche konversationen aus dem weg zu gehen weil ich in letzter zeit sehr leicht reizbar bin und angst habe jemanden körperlich oder verbal anzugreifen. ich habe lust darauf verrückt zu sein die sau rauslassen und mein hass frei im lauf zu lassen und zur gleichen zeit angst das vielleicht was schlimmes passiert das ich gar nicht will.

manchmal bin ich paranoid und glaube das ich beobachtet werde oder das jeder mein schlechtes will. ich fühle mich alleine und zurückgelassen aber im selben moment habe ich auch gar keine lust auf den kontakt mit anderen menschen.

hatte mal jemand solche erfahrungen?

Antworten
ZJwack>4d4


Klingt ziemlich nach Depression, aber das steht ja schon in der Überschrift. Bei einem Psychiater könntest Du vielleicht früher einen Termin bekommen als bei einem Psychologen.

mYe7lissPasmith1x234


Ähnliche Situation bei mir auch... Seit mehrere Monaten Paranoia, manchmal Wutausbrüche und dazu kommt noch die Krankheitsphobie, seit Oktober bin ich nicht wie früher...

Das wäre gut, wenn du mit einer anderen Person reden könntest, du hast geschrieben, du fühlst dich alleine aber du willst keinen Kontakt zu den anderen. Vielleicht solltest du über deine Gefühle schreiben (nur für dich selbst). der Psychologe war auch eine gute Idee. Wenn etwas dich nervös macht, musst du an was anderes denken, das hilft auch...

Mit Alkohol wirds noch schlimmer aber die Zigarette ist besser als die homöopatische Beruhigungsmittel, die ich damals gekauft habe. ;-)

Lg

Melissa

Hcann.ovKer5x8


Bei mir hat sich aus angsterkrankung extreme depressionen entwickelt. Druck auf dem Kopf kopfschmerzen innere Unruhe könnte durchdrehen benommenheit schwindel ab und an, bin am Ende weiss nicht was ich machen soll. Bin schon seit 6 Monaten in Behandlung war auch 2 Wochen in der Klinik. Mit der Angst habe ich es gut in den griff bekommen aber die depression jetzt fickt mein Leben ..... Was soll ich nur machen ??? Das macht mich irre

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH