» »

Mein Mann kann nicht ganz richtig im Kopf sein

Alias 699828 hat die Diskussion gestartet


so, lange habe ich gebraucht um diesen Schritt zu wagen,

aber ich glaube mein Mann hat einen an der klatsche :-(

Der macht Dinge die kein normaler Mensch machen würde

und lügt das sich die Balken biegen.

Nur ein paar kleine Dinge was er so tut:

-Er geht Nachts in die Garage und schlägt mit nen Hammer die

Autoscheibe kaputt

-Er klaut alles was nicht niet und nagelfest ist

-Er erfindet geschichten über angeblich erlebtes die kann man gar nicht glauben

-Er trinkt meine Backzutaten und schmeißt die Flaschen aus dem Fenster

das sind jetzt nur ein paar Sachen alle aktuell von den letzten 14 Tagen

ich habe ihm schon nahe gelegt das sein Verhalten nicht normal ist und das er einen

Arzt aufsuchen soll, aber er sieht da so gar keinen Sinn darin weil er seine lügen die er

erzählt auch noch glaubt (also er beharrt da drauf auch wenn ich ihm beweisen kann das es gelogen ist)

weiß einer von euch was das sein kann und was man unternehmen kann ???

So kann es nicht weiter gehen täglich ist irgendwas neues und ich glaub ihm schon rein gar nichts mehr

Antworten
Alias 699828


kann das Schitzophrenie sein oder sowas in der Art?

Er streitet ja alles ab was er gemacht hat selbst wenn ich beweisen kann

das er es war er bleibt Felsenfest bei seiner Meinung das er es nicht war :-(

bei der Autoscheibe wollte er mir allen ernstes erzählen das sei ein Steinschlag

DJieK~ruemxi


Lass dich von deinem Hausarzt beraten, was zu tun ist. Es kann alles mögliche sein, von Demez über diverse Geisteskrankheiten bis zu Suchtverhalten. Spekulieren anhand dieser wenigen Infos hat an dieser Stelle wenig Sinn.

Arbeitet er? Kommt er auf der Arbeit zurecht? Schlafwandelt er? Gibt es in der Familie Geisteskrankheiten?

r>atlBoxs01


:-o

sorry, eine antwort habe ich nicht, aber das hört sich ja alles merkwürdig an.

war er schon immer so?

N.o!rdix84


Erste Anlaufstelle ist hier wirklich der Hausarzt. Wenn ihr da den gleichen habt umso besser, dann kennt er deinen Mann ja schon und kann der Tipps für das weitere Vorgehen geben. Es kann ja nun wirklich alles sein und es ist gut möglich das er seine Geschichten selbst glaubt, jenachdem wo die Ursache liegt.

Verhält sich dein Mann schon immer so auffällig oder erst seit einer gewissen Zeit ?

Alias 699828


naja gelogen hat er schon immer nur da war es noch nicht so auffällig wie jetzt.

ehr mal so ne kleine Notlüge aber jetzt werden das ja Stories ne die kann kein Mensch glauben.

Erst letzte Woche erzählt er mir sein Arbeitkollege war da und hat sich unser neues Auto angeschaut. Ich meinte aha wie konnte er es anschauen wenn ich damit Unterwegs war. Da sagt er sein Kollege wäre am Abend zuvor in der Garage gewesen und hätte es sich angeschaut und ist dann am nächsten Tag vorbei gekommen um zu sagen das wir ein schönes Auto haben :|N ":/ ja ne is klar der Arbeitskollege ist Fernfahrer und war die ganze Woche im Ausland der kann nicht da gewesen sein

Alias 699828


Nordi

beim Arzt waren wir schon, unser hausarzt hat ihm auch eine Therapie

geraden, aber mein Mann ist der Meinung das er keine brauch, weil ich völlig übrtreiben

würde und er nicht so ist :-/

Dvie{Kruxemi


wie alt ist er?

und

Arbeitet er? Kommt er auf der Arbeit zurecht? Schlafwandelt er? Gibt es in der Familie Geisteskrankheiten?

D{ie;Kru-emi


eim Arzt waren wir schon, unser hausarzt hat ihm auch eine Therapie

dann geh nochmal alleine hin und berichte die jüngsten Vorfälle, insbes. das mit der eingeschlagenen Autoscheibe.

Wenn Doc zu einer Therapie rät. WAS für eine meint er? Auf der Basis welcher vermuteten Diagnose?

D_ie'Kr^ue8mi


PS: vor der Therapie hat der Mensch die Diagnostik gestellt.......

Alias 699828


also mein Mann ist 37 er ist seit April 2013 Krankgeschrieben inzwischen ausgesteuert und ins Arbeitlosengeld gefallen.

Krankgeschrieben ist er weil er Epileptische Anfälle hatte, welche aber im Epilepsiezentrum nicht bestätigt werden konnten sondern die meinten das er schwere Depressionen hat und die "Anfälle" wohl ehr Panikattaken waren.

Er lässt das aber nicht weiter Untersuchen sondern ruht sich auf Epilepsie aus und verschiebt immer fleißig alle Termine die zur Klärung gedacht sind.

Sprich er ist im Krankenhaus zur Ursachenforschung erzählt denen eine Storie warum er unbedingt Heim muss und geht dann auf eigener Verantwortung Heim.

Beim letzten mal mit der Begründung ich würde Zuhause ohne ihm nicht klar kommen :(v

Also ganz ehrlich es ist für mich wesentlich einfacher wenn er nicht da ist, da muss ich mir keine Gedanken machen was er wieder für lügen erzählt oder was er wieder kaputt macht, klaut oder sonstiges

CGom"ra<n


[...]

Eine ehemals gute Bekannte von uns hat sowas auch entwickelt. Keine Ahnung ob das paranoide oder schizophrene Züge sind, oder was von beidem. Bin da kein Fachmann. Bei ihr war es so, dass die Nachbarn angeblich ihr Kind bedrohen, im Müll wühlen und das Wasser vergiften. Sie hat dann Alufolie an die Fenster geklebt, damit sie geschützt ist.

Psychisch krank, definitiv. Zur Therapie kann man aber nur schwer jemanden zwingen, solange er mündig ist. Hat ihr Mann damals auch nicht geschafft. Keine Ahnung, wie es denen heute geht, der Kontakt ist weitestgehend abgebrochen, da normale gesellschaftliche Aktivitäten kaum noch möglich waren.

Alias 699828


@ Comran

am liebsten würde ich alles hin schmeissen meine Kinder nehmen und gehen,

aber er ist mein Mann und ich will ihn auch nicht einfach so hängen lassen, denn ich

denke dann würde er komplett den Boden unter den Füßen verlieren, nur muss ich auch

an mich und meine Kinder denken, ich kann ja nichtmal mit gutem Gewissen schnell einkaufen fahren oder sonstiges wenn die Kinder daheim sind, weil ich dann immer denke wunder was wieder los sein wird, er vergißt dann schon die kleine zu füttern oder wickeln und hat auch so gar keine Lust sich um was zu kümmern

W9olfnganxg


Wie sieht es mit Alkohol oder anderen Drogen aus?

Das hört sich ja sehr grenzwertig zur Alllgemeingefährlichkeit an. Ich rate dringend zu einem Beratungsgespräch in einer psychiatrischen Einrichtung und, falls weiterhin Selbsteinsicht fehlt, eventuell sogar zu einer Zwangseinweisung.

Alias 699828


also Drogen kann ich komplett ausschließen, trinken tut er eigentlich nicht

wobei hier die Betonung auf eigentlich liegt, denn ich habe ja festgestellt das er meine

Backzutaten weg säuft (Eierlikör, Wein, Rum) und dann die Flaschen um sie zu verstecken aus dem Fenster wirft.

Er ist auch noch so dreist als ich die Sachen gesucht habe, hat er die ganze Wohnung auf dem Kopf gestellt um nach den Flaschen zu suchen.

Erst später habe ich die leeren Flaschen unter dem Fenster entdeckt

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH