» »

Mein persönliches Trauma-am ende :(

s-aJllxy0


Hi, mach alles in deinem Tempo was du dir zu traust., schritt für Schritt . Es braucht einfach seine Zeit. Denke an dich :)_

S;encsitimve201x5


Danke,das an mich denken wird sehr sehr schwer,bin eher ein mensch der mehr an andere denkt,ich komme immer als letztes :-| ":/ aber ich versuche es mal.

S]en^sitiVve20x15


Heute kam der Rückruf :-) Donnerstag nachmittag hab ich einen termin beim psychologen,ein bisschen angst ist bei,aber ich hoffe es harmoniert.und ich hoffe mir geht es danach besser.etwas wenigstens schonmal

mhagnCus4x4


@ sally0:

Meinte jetzt nicht fachbucher sondern erfahrungsbucher wo sie ihre eigene Geschichte erzählen

.

Eine sehr gute Idee!!! :)^ :)=

@ BaldurHH:

Für die sexuelle Gewalt, die Dir passiert ist, kannst Du nichts,

Richtig!!! :)^ :)= Das Kind ist immer schuldlos!!!

Obwohl es leider auch "Fachleute" gibt die meinen, man müsse die Schuld "verteilen" und man müsse den Monstern, die einem das angetan haben und das ganze Leben zerstört haben, auch noch verzeihen.

@ sensitive 2015:

Achte daher darauf, dass die/der Therapeut/in ummissverständlich und ganz klar hinter Dir steht und Dir vollständig beisteht.

Und Du hast Recht. Medikamente sind nur eine sinnvolle Zwischenlösung, wenn es anders nicht geht.

m8agnu.sx44


Ich wünsche Dir sehr, dass Du einen guten/gute Therapeut/in findest!!!

s`all(y0


Hi,

Super das du einen Termin bekommen hast. Drücke dir die Daumen das es klappt.

Das du ein bischen Angst vorher hast ist normal.

Ich weiß es ist schwer an sich zu denken, ich war bis vor einem halben Jahr genauso. Erst die anderen und dann irgendwann ich. Habe dies zb. Auch in der Therapie gelernt. Mach dir aber kein Stress . wie schon gesagt Schritt für Schritt und nicht alles auf einmal :-)

S@ensijtiNve2x015


Das mache ich danke magnus :-) ich sehe es genauso,da gibt es nichts zu verzeihen,ein bisschen besser fühle ich mich schon,da ich weiß das mein peiniger bald sterben wird,laut den ärzten.ich muss es so ausdrücken,ich bin dann ich sag mal etwas entspannter,denn er wohnt ganz in der nähe....

danke sally das versuche ich,mittlerweile sage ich auch meiner familie wenn es mir schlecht geht,zum beispiel autobahnfahrten schnelles tempo,oder wenn ich irgendwo bin wo ich mich gerade nicht wohlfühle,da hatte ich immer angst vor,sprich es war mir peinlich,aber was soll ich machen,das hat mich auch immernoch mit kaputt gemacht,weil ich ständig unter druck war.mittlerweile geht es,weil mein mann mich versteht.und mir hilft.

najaa,ich denke trotzdem zuerst an meine tochter :-) dann ich irgendwann.heut gehts auch mit ihr zum kinderarzt allergietest besprechen.

sNallxy0


Huhu, mach dir keinen Kopf, die Psyche ist seeeeehrk kompliziert. Ist doch ok wenn deine Tochter an erster Stelle steht. Ich habe zwar keine Tochter aber ne Katze die ich schon habe seit sie 6 Wochen alt war. Sie ist auch mein ein und alles, klingt zwar verrückt, ist aber für mich wie ein Kind. Und steht auch an erster Stelle. Liebe grüße :-)

S(ensi=ti{ve201x5


So soll es sein wenn man jemanden so sehr liebt :-)

Ich hab kein guten Tag gehabt, zuviel Stress ,Magenschmerzen ,so warm,mit meiner Tochter Blut abnehmen und schwindelig war mir andauernd und Panikattacke und alles zusammen jetzt sitze ich hier im Bett und habe wahnsinnige Angst mir ist schlecht und alles zusammen

s{al[ly0


Hallo,

Mit den Schwindel kann es gut am Wetter liegen, habe selbst seit ein paar Tagen ab und zu schwindelig. Kann gut sein das durch den Stress den du gestern hattest dir das auf den Magen geschlagen ist. Geht es dir heute etwas besser?

Wie ist der termin beim Psychologen gewesen? ( musst aber nichts schreiben wenn du nicht magst wie es beim Psychologen war). :)_

Szensi,tivFe20x15


hallo sally,

danke das du mit mir schreibst.

mir geht es noch nicht besser.

magenschmerzen sind wieder da seit der sitzung und rückenschmerzen.und meine nerven sind einfach am ende.schlecht,müde,bisschen überfordert.mein mann hat spätschicht seit 3 wochen.

meine tochter ist wieder krank,durchfall vorhin und gebrochen..ich hoffe sie hat kein magen darm :(

sie war jetzt 8 tage ca dort und ist wieder krank.ich weiss nicht mehr weiter.

bin total am zittern und habe wieder riesen angst :(

die sitzung war ja wie soll ich sagen aufschlussreich,netter psychologe.gleiche ansichten wie ich.wir machen tiefentherapie kann bis zu 2-3 jahre dauern.

und ich fühle mich etwas alleine.ich weiss mein mann muss arbeiten geld verdienen.aber ich bin so allein immer wieder hab ich gedanken im kopf.muss mich auch um die kleine kümmern.oft geht es mir schlecht.so wie jetzt gerade wieder.ich fühle mich machtlos und hilflos.

ich hasse es.ich will diese angst und panikattacken nicht mehr.

ich bin eine versagerin.

oft frage ich mich ob es gut ist die therapie zu machen.nochmal anders wäre es natürlich ohne eine person um die man sich noch kümmern muss.

ich lache garnicht mehr,freuen tue ich mich auch nicht mehr.

11 Jahre muss ich diese attacken schon ertragen.

das schlimmste ist,morgen bin ich alleine ab mittags bis abends nachts.ich kann das nicht alleine. :-(

SHen-si/tive20x15


leider ist der schwindel psychisch genauso wie übelkeit herzrasen all sowas

m&inimixa


mir geht es noch nicht besser.

Das wird auch noch eine geraume Zeit so bleiben. Solltest du aber die Therapie durchziehen, wirst du Stück für Stück spüren, wie es dir besser geht.

mein mann hat spätschicht seit 3 wochen.

Wäre es denn besser für dich, wenn er eine andere Schicht arbeiten würde?

meine tochter ist wieder krank

Hier ist leider nicht auszuschließen, dass dein Kind auch auf dein generelles Unwohlsein reagiert.

ich fühle mich machtlos und hilflos.

Das ist in deiner Situation normal, aber auch das wird zunehmend im Zuge der Therapie nachlassen.

ich will diese angst und panikattacken nicht mehr.

Das ist schon mal ein sehr guter Anfang. :-)

ich bin eine versagerin.

Auch dieses Gefühl ist gegenwärtig normal. Und auch das gibt sich mit der Unterstützung deines Therapeuten.

oft frage ich mich ob es gut ist die therapie zu machen.

Warum fragst du dich das?

nochmal anders wäre es natürlich ohne eine person um die man sich noch kümmern muss.

Ja, etwas, aber nicht wesentlich. Die eigentliche Arbeit an und mit dir mit deinem Therapeuten zusammen muss so oder so getan werden.

11 Jahre muss ich diese attacken schon ertragen

Auch wenn es jetzt grob klingt: Das ist so nicht richtig! Müssen musstest/musst du nicht. Du hast dich über 11 Jahre für das Aushalten deiner Beschwerden entschieden, anstatt gegen sie anzugehen. Aber es ist OK, jeder braucht seine Zeit, seinen Tag X, den ultimativen Leidensdruck, an dem er eine Veränderung will und dementsprechend handelt. Für dich ist nun offenbar dieser Zeitpunkt gekommen. Und auch wenn du dich derzeit mies fühlst, bedenke: jeder weitere überstandene Tag und jede weitere Sitzung werden dir helfen.

das schlimmste ist,morgen bin ich alleine ab mittags bis abends nachts.ich kann das nicht alleine.

Ich kenne mich da nicht gut aus, aber vielleicht könntet ihr eine Haushaltshilfe o. ä. über das Amt bekommen. Zumindest wäre es einen Versuch wert, sich in diese Richtung zu informieren.

sxallyx0


Hallo, das mit den psychologen ist doch erstmal ganz gut das ihr auf einer Wellenlänge seit. Aber es dauert noch etwas bis die Therapie anschlägt. Das es dir nicht gut geht wird dann da der Körper ganz schön stark auf deine Seele geht. Das Macht es natürlich noch schlimmer für dich. Du sagst du kannst nicht wirklich alleine sein, hast du nicht eine Freundin die einfach mal vorbei kommt und mal bei dir ist und ubernachten kann. Vielleicht könnt ihr ja was nettes machen zb. Einen entspannten DVD Abend Mit etwas leckeren zu essen. So könntest du dich auch um deine kleine Maus kümmern. Wenn dies nicht geht das jemand kommt, versuche dir was gutes zu tun, ich z.b. Liebe es mich in die flauschige decke die ich nur habe ganz doll ein zu kuscheln und einen warmen Tee zu trinken und dabei einen schönen Film zu schauen Wurde den die kleine mal richtig durchgescheckt beim Arzt? kannst mir natürlich auch jederzeit eine pn schreiben. Bin sehr oft am Tag in den Forum bis spät abends. Ab und zu bin ich am Tag nicht drin schaue aber auch nach men paar Stunden wieder rein . :)* :)_ muss jetzt zum Arzt denke ich bin spätestens 20: Uhr wieder im Forum.

SJe@nsiti>vex2015


minimia

danke,aber ich habe nie dran gedacht hilfe zu holen.ich habe gelernt still zu sein.ich durfte nie was sagen.und das merke ich heute noch.ich behalte alles für mich.leider.ich hab versucht öfter damit zu leben es ging auch mal 1-2 jahregut bis ich einen rückschlag hatte,durch sehr negative dinge.und mittlerweile ist es so,das es noch stärker ist.

ich brauche keine haushaltshilfe,das bekomme ich wirklich alles hin.ich bin stark,mir gehts meistens schlecht wenn mein kind im bett ist.tagsüber verstecke ich es.ich tue es für sie.denn ich habe es oft anders gelernt/musste damit aufwachsen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH