» »

Ich bin eine Täterin

EbhemaliVger Nutzert ($#395x71)


Es hilft alles nichts: Nicht tragfähige Beziehungen sind zu beenden.

D9esp`erat(e0x1


Oder so @:)

S;pgätheribst0x07


Ich weis schon dass ihr Recht habt und das es so nicht funktionieren wird.

Ich würde euch sicher an den Kopf fassen, wenn ihr mich kennen würdet,niemals würde man glauben, dass sich solch ein Frau ( in dem Falle ich ) von einem Mann manipulieren lässt.

Mein selbstbewustsein ist gerade mal so tief im Keller , da muss ich auch allein wieder raus.

Ich schaffe auch das, aber momentan bin ich noch ein wenig entsetzt über mein Verhalten.

Einziges Gutes bisher, der Humor ist uns noch nicht abhanden gekommen...

D#reaams2x015


Liebe Spätherbst,

nach 7 Seiten Diskussion habe ich immer noch nicht verstanden, wie es gehen soll, dass eine zierliche Frau einen - vermute ich - wesentlich stärkeren Mann schlägt. Mit geballten Fäusten drauflos gehämmert? Das tut Dir doch selbst mehr weh! Zwar werden im Zorn und Affekt sehr starke Kräfte entwickelt, doch für einen Mann ist es ein leichtes, einfach mal zuzupacken und festzuhalten. Und Du bist machtlos. Auf eine für beide Seiten absolut schmerzfreie Art und Weise. Und später lachen beide darüber. Insbesondere nach 10 Jahren Zusammen. WEnn er sich auf diese sanfte Weise nicht gewährt hat und später sogar Fotos schickt, dann kann es sein, dass es gerade sein Ziel war, Dich mit seinen Worten zu provozieren, um dann ein belastbares Beweismaterial auf dem Video zu haben. Sorry, aber das kommt mir hier so vor. Das hat nichts mehr mit Miteinander und Zuneigung zu tun, sondern ist eine psychologische Gewalt.

Daher ist es wichtig, dass Du aufhörst, Dir selbst deshalb Vorwürfe zu machen. Ich würde diesem Vorfall kein übermäßiges Gewicht beimessen. Beim nächsten Mal einfach aus dem Raum gehen. Sonst riskierst Du einen Schlag-Abtausch, bei dem Du aufgrund ugleich verteilter Kräfte definitiv den Kürzeren ziehst.

S.tei3nhüpPfexrin


Spätherbst007

Mein selbstbewustsein ist gerade mal so tief im Keller , da muss ich auch allein wieder raus.

Ich wünsche Dir, dass Du das schaffst nur ich befürchte, dass dieser Mann Dich nicht selbsbewußt werden läßt ":/

Dafür solltest Du Abstand zu ihm haben oder/und Dir Hilfe suchen in Form einer Therapie.

Ich schaffe auch das, aber momentan bin ich noch ein wenig entsetzt über mein Verhalten.

Ich bin ja mehr entsetzt über sein Verhalten.

Einziges Gutes bisher, der Humor ist uns noch nicht abhanden gekommen...

Euch? Ihm? Dir?

Du setzt bei ihm die rosa Brille auf und wenn Du Dich selbst ansiehst, die schwarze.

Laß Dich nicht länger klein machen :)* und mach Dich schon gar nicht selber klein.

C6hancPe0x07


@ Spätherbst007

Ich weis schon dass ihr Recht habt und das es so nicht funktionieren wird

Wenn Du das selbst so siehst - uns also zustimmst - wie sehen dann Deine nächsten konkreten Schritte aus?

Du beschreibst vorwiegend, was warum nicht geht. Nun richte mal den Blick in die andere Richtung. Was glaubst Du denn, würde gehen, damit es Dir besser geht? Was könntest Du tun?

Einziges Gutes bisher, der Humor ist uns noch nicht abhanden gekommen...

Ähm. Humor ist, wenn man trotzdem lacht? ":/

Toapxs


Ich schaffe auch das, aber momentan bin ich noch ein wenig entsetzt über mein Verhalten.

Höre auf, dich selbst zu kasteien. Ich sage dir was, mir (und meinem Mann) ist das auch schon passiert und wir sind jetzt bald 35 Jahre verheiratet. In dem konkreten Fall wurde ich so sehr provoziert, dass ich mein Denken völlig ausgeschaltet habe. Damit will ich nicht sagen, dass Gewalt in eine Beziehung gehört. Aber Du bist ein Mensch und Menschen machen nun mal Fehler. Wichtig ist, wie man im Nachhinein damit umgeht.

Ich weiß ich habe einen unverzeihlichen Fehler gemacht und denke viel darüber nach.

Unsinn! Wenn der Rest der Beziehung stimmt, kann man so einen Ausrutscher sehr wohl verzeihen. Ihr habt ganz andere Probleme mit eurer Beziehung. Welcher normale Mensch nimmt denn einen Streit mit dem Partner per Handy auf? Welcher normale Mensch gaukelt einen anderen vor, woanders zu sein? Dein Freund ist absolut manipulativ. Du bist in meinen Augen nicht Täter sondern eher Opfer. Es ist eine typische Opferhaltung, sich selbst die alleinige Schuld zu geben.

MYo*squ)it%


Ich möchte euch auch wissen lassen, dass mein Partner nicht wie erwartet im Flugzeug war , sondern in einem Hotel gegeüber unserer Wohnung . Wir Haben uns dort am Abend getroffen

Wie hast Du es eigentlich innerlich empfunden,.dass er gegenurber Dir wohntr, waehrend er Dich in Glauben gesetzt hatte und liess, er sei weit weg?

Gespraeche aufzeichnen, Observierung vom Hotel grgenueber, ... da reihen sich weitere Teile ins Puzzle.

Er sollte sich bei der Polizei bewerben... :-(

MLosqunixt%


Korrigiert:

Wie hast Du es eigentlich innerlich empfunden, dass er gegenueber Dir wohnte, waehrend er Dich in Glauben gesetzt hatte und liess, er sei weit weg? Gespraeche aufzeichnen, Observierung vom Hotel gegenueber aus, ... da reihen sich weitere Teile ins Puzzle. Er sollte sich bei der Polizei bewerben... :-(

S päth}erbsxt007


Hallo und gute Morgen.

Als erstes möchte ich klar stellen,das wir nicht über meine " Tat" oder das geschehende lachen.

Sondern in ganz normalen Alltags Situationen ...

Das ist hier wohl falsch verstanden worden..

Ich habe auch gestern Abend meine Posioton erklärt, ich habe einen Fehler gemacht aber deshalb nicht mein restlichen Leben den Kopf in den Sand stecke oder zu Kreuze kriechen werde.

Es ist durchaus berechtigt,noch sauer auf mich zu sein oder enttäuscht. ( bin ich ja selbst von mir auch) aber ich ein anderer Mensch werde ich nun wohl nicht mehr werden.

Dieser verheerende Samstag war für mich, dass wirklich schlimmste was mir/ uns wiederfahren ist und ich hätte mich nicht sehen mögen , wie ich jegliche Kontrolle verloren habe.

Einen Gesprächstermin bei einem Psychologen habe ich schon und das Thema Paartherapie ist auch im Gespräch.

Aber auch ich denke, dass mein Lebensgefährte eigentlich selbst mal zum Therapeuten gehen müsste, sicher müsste er verschiedene Dinge aufarbeiten.

Vielleicht ist es einen Art anerzogener Kontrollzwang , Verlustägnste ich weiß es nicht und dies ist auch nicht meine Aufgabe.

Es geht hier um mich und ich habe die Kontrolle verloren, ich möchte selbst wissen warum .

Ich bin deshalb kein anderer Mensch oder auch nicht der alleinige " Täter"

Ich finde und wiederhole mich ( mal wieder ) , dieses Forum hat durchaus Potential und gibt Menschen in hilflosen Monenten Kraft und Zuversicht.

Mcetax4


Wie geht es dir damit, dass er dich angelogen hat? (War im Hotel gegenüber statt auf Reise).

Habt ihr das thematisiert?

Wir kannst du in Zukunft Vertrauen haben, dass er dich gerade nicht anlügt?

SDpät3hehrbst0x07


Guten Morgen,

Wie es mir geht? Ich bin eher nachdenklich bei diesem ganzem Fall und irgendwie ist es fast wie früher mit uns aber eher freundlich/ klassisch.

Morgen reist er nun endgültig ab und dann habe ich Zeit zum besinnen.

Ich glaube es hat uns geholfen, dass er nicht abreist ist , aber ich brauche mal Zeit zum erkennen, was "es "in mir ausgelöst hat.

Mit dem plötzlichen verschieben des Fluges hat er auch schon öfter gemacht, da er nicht von daheim fort wollte.oder auch plötzlich vor der Tür stand,und das hat mich immer sehr gefreut.

Ich weiß nicht wie ich mich fühle quasi "beobachtet " geworden zu sein, aber normal finde ich es nicht.

Ich überprüfe meine Gefühle und lass die Zeit arbeiten.

Ich möchte meine eigenen Baustellen erstmal aufarbeiten und reparieren /ausbessern..

MNetxa4


In einem anderen Faden hat jemand einen guten link gepostet über Emotionale Erpressung, vielleicht ist das ja nützlich:

[[http://www.partnerschaft-beziehung.de/Emotionale-Erpressung.html]]

S1pätherYbst0x07


Hallo Danke für den Link..

Ich bin hier sowieso der Buhmann / Frau der Nation.

Es ist grauenhaft, ich leide hier wie ein Hund und werde mit Liebesentzug quasi "bestraft".

Er meint wenn ich damit nicht umgehen kann , möge ich ihn verlassen.

Er ist nicht glücklich und unzufrieden und wir mögen doch bitte wie Geschwister miteinander umgehen.

kinder, Kinder...lange halte ich das nicht mehr aus. Ich bin ein schlechter Mensch und ob ich ihn nochmal schlagen möchte, sobald er etwas im Haushalt oder so machen müsste, meint er stetig ich mache es lieber gleich, da er sonst sicher wieder Schläge bekommt.

ich werde geistig fertig gemacht...

Er hat seinen Flug wieder verschoben um mit in den Urlaub zu kommen und dann?

Heute kommt mein Sohn aus dem Urlaub mit seinem Leiblichen Vater und dann?

Ich habe Angst und bin unsicher , wie soll das funktioniren...sobald ich selbstbewust und locker bin, werde ich wieder klein gemacht.

Ich bin nicht froh, weiß aber dass ich Schuld habe und das nützt er aus...

S}tuh3lbein


Er meint wenn ich damit nicht umgehen kann , möge ich ihn verlassen.

Guter Rat. Tu das!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH