» »

Panische Angst vor Kernspin...

aUsthmxi


Hallo Ihr Lieben,

es ist wirklich ganz lieb, wie ihr mir hier helfen wollt. Ich glaube, ich bin da im kopf nicht stabil.

Als ich das letzte mal reingeschoben worden bin, da drückte ich sofort den Knopf. Raus....

Bekam Tabletten.

Wieder rein....

Panische Angst....kein Knopf gedrückt...hyperventiliert....zittern.....an nette Dinge gedacht...Panik...hyperventiliert...ans Sterben gedacht...das war so schlimm...so eng.....versucht, mich zu beruhigen...es ist schon ein wenig her, aber ich weiss, dass ich danach in der Firma sagte..."ich weiss, wie schlimm sterben sein kann...ich habe den Tod gesehen..."

ich möchte auch hier keine Panik machen...ich bin da sehr speziell.....

Die 15 Minuten waren die schlimmsten in meinem Leben. Dagegen war mein Asthma ein Bienenstich...sorry an alle Asthmatiker.

Aber da ich nur noch taube Finger habe muss ich da durch. Mein Arbeitgeber verzeiht keine Fehlzeiten, daher muss ich schnell operiert werden, um wieder fit zu sein....

ich wünsche Euch einen schönen Samstag.

Danke :)_

IXc~eLad1ya_5K0


ich weiss, wie schlimm sterben sein kann...ich habe den Tod gesehen..."

Ich hoffe, Du weißt, dass das Unsinn ist. Du hast weder den Tod gesehen, noch warst Du kurz vorm Sterben. Du hattest eine Panikattacke, die zwar unangenehm, aber sicherlich nicht bedrohlich ist.

Tabletten sind nicht das Mittel der Wahl bei einer solchen Konstellation, sondern Kurzinfusionen mit entsprechenden Mitteln. Die musst Du den Ärzten auch nicht vorschlagen, das wissen sie schon selber - aber Du solltest sehr ehrlich bzgl. Deiner Ängste sein, damit man im Vorfeld dort Bescheid weiß.

Du bist nicht die Einzige, der es so geht dort, daher wird man dort schon wissen, was zu tun ist.

v3amp2y8


Ich hab auch panische Angst vor sowas. Ehrlich gesagt hatte ich immer so viel schiss, das ich mich nie getraut hatte die Augen zu öffnen. Ich hab sie von Anfang an zu gehabt. Weil ich wusste ich würde Panik schieben. Ich mag nämlich auch keine engen Räume. Also mit Augen geschlossen und einer Tavor geht es. Ich weiß halt nicht wie es sein wird, wenn man schon gesehen hat wie eng es da drinnen wirklich ist und schon einmal richtig Panik bekommen hat. Vielleicht kann man dann nicht mehr ganz so gut abschalten. Das war wohl ein großer Fehler die Augen zu öffnen. Sollte man nie machen, außer man weiß dass man keine Angst vor enge hat.

Ich kann nur den Tipp geben, wieder ein Beruhigungsmittel, aber das am besten gleich wirkt. Dann auf jeden Fall diesmal die Augen geschlossen halten, ganz wichtig. Versuchen an etwas Schönes zu denken, eine Geschichte ausdenken, oder sich vorstellen man wäre am Meer. Sollten sich die Gedanken wieder verdüstern, besser gesagt in die Richtung Tod, Platzangst usw. gehen. Dann sofort innerlich Stopp schreien und wieder versuchen ans Meer oder etwas anderes schönem denken. Immer auch sagen, es kann nichts passieren. Ich bin mehr als die Angst. Es kann wirklich helfen. Und immer drauf achten wie man atmet. Es ist wichtig langsam und ruhig zu atmen, durch die Nase ein, und durch den Mund aus. Nicht schnell und flach atmen sondern langsam und aus dem Bauch heraus. Vielleicht kannst du zählen wie oft du atmest und dir dabei die Zahlen vorstellen. Es ist wichtig dass du dich gedanklich ablenkst.

Lg Vamp28

fNreefca=llx1


Ich war jetzt schon dreimal im MRT und zweimal im CT.

Vor dem ersten MRT habe ich sage und schreibe vier Anläufe gebraucht.

Warum, das verstehe ich heute nicht mehr.

Weißt du, was mir geholfen hat? Ein ganz simpler Perspektivenwechsel. Sei nicht so auf dich fixiert, das engt ein, Denk lieber dran, wie es von vorn aussieht. Vorn gucken deine Füße raus, hinten ist auch auf.

Die ganze Prozedur sind etwa 20-30 min, so wars zumindest beim Kopf. Heißt, du zählst 20-30 mal bis 60, zack - erledigt. Ein Raumschiff ist übrigens noch enger, die Leute sind da freiwillg drin und heben für sehr lange Zeit ab in fremde Sphären. Während wir dieses Teil in die Hand bekommen und lediglich drücken müssen.

Die Töne hab ich für mich als Elektrobeats bezeichnet, ich steh auf Elektro. Wenn sie mir zu laut waren, hab ich im Kopf den Refrain von Major Tom gebrüllt.

Glaub mir, ich weiß, wie du dich fühlst. Mir ging es ehrlich auch so. Aber das ist so verschwendete Energie. Ich bin übrigens ein ziemlich ängstlicher und vorsichtiger Mensch, aber im MRT hatte ich noch nie ein Beruhigungsmittel.

Alles wird gut!

fbrsee1f\alxl1


@ vamp 28:

bei mir ist es genau andersrum. Ich habe die Augen eig immer offen. Das ist auch nicht schlimm. Letztens musste ich sie schließen. Wär dann fast eingeschlafen..

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH