» »

habe ich deppressionen oder nicht

bHlackyE01x23 hat die Diskussion gestartet


und zwar fange ich von ganz vorne an. vielleicht liest es ja einer . es begang so ungefähr vor zwei jahren ich kam von der arbeit nach hause und wollte etwas essen . es ging nicht ich konnte nicht mehr schlucken . mir wurde auf einmal schwindelig ich musste mich hinlegen nach einer weile ging es wieder aber es war einfach merkwürdig ich kann mir bis heute nicht erklären was das in meinem körper ausgelöst hat es ging mir immer schlechter ich war bei meinem doktor der mir blut abgenommen hat . das blut war o.k aber mir war immer schwindelig da er konnte nichts finden. das herz war gut und sonst alles prima. der verdacht war deppressionen und ich bekam citalopram :°_ und tavor . ich schluckte die tabletten ich wollte ja wieder gesund werden aber ich bin es nicht geworden . nun sind zwei jahre vergangen . mein doktor stellte nun fest das ich eine schilddrüsenunterfunkion habe . nach zwei jahren ich hoffe das all das leid und die ärzte rennerei irgendwann aufhört das ich wieder fröhlich sein kann. ach so jetzt muss ich tabletten für meine schilddrüsse nehmen .ich wollte nur das mal aufschreiben vielleicht liest es ja irgendjemand und sagt ja das gleiche habe ich auch und weis nicht mehr was er mach soll :°(

Antworten
E\hemaligZer Nyutzer e(#565974x)


Wenn bei dir eine Schilddrüsenunterfunktion diagnostiziert wurde, solltest du die Medikamente nehmen. Dann geht es dir hoffentlich bald besser. :-)

s|alAly0


Wen n die Medikamente nicht helfen kannst du ja überlegen vielleicht eine psychotherapie zu machen.

SWa3ra\h8n7


Hallo Blacky @:)

Eine Schilddrüsenunterfunktion kann Depressionen auslösen oder begünstigen. Nimm auf jeden Fall die Medikamente und bleib dran, dass du gut eingestellt wird.

Welche Werte wurden bei dir untersucht?

bclac,kyx0123


hey finde ich so schön das ihr euch gemeldet habt danke @:)

ja ich muss tabletten nehmen für die schilddrüse aber erst seit vier wochen. die werte habe ich nicht sorry ich bin am verzweifeln denn ich setzte alles daran das es die schilddrüse ist hört sich blöd an aber ich will in keine psychotherapie ich lebe in einem dorf und da wird man gleich als irre abgestempelt. ich habe ja schon mal tabletten genommen für depressionen aber die haben nicht geholfen (war vor zwei jahren) bei mir muss das zagig zagig gehen tabletten rein und mir ist geholfen ??? . wer hat schon mal von euch schilddrüsentabletten nehmen müssen wie lange muss man warten bis die helfen.

EWhema+liger{ NutZze6r (#'5659x74)


@ blacky0123

Wie lange du die Tabletten nehmen musst, damit sich eine merkliche Veränderung zeigt, ist schwer zu sagen. Das solltest du in jedem Fall mit deinem Arzt abklären.

Bevor du dir hier Sorgen darüber machst, ob du denn möglicherweise doch Depressionen hast, solltest du einfach mit der Einnahme beginnen. Die Chancen stehen gut, dass die depressiven Symptome von der diagnostizierten Schilddrüsenunterfunktion verursacht wurden. Wenn nicht, lässt sich das auch nicht ändern.

Die Hauptsache ist, dass du bald wieder gesund wirst. Dir sollte egal sein, was irgendwelche Fremden denken.

BdrombeeFrküchl"eixn


@ blacky

bei mir muss das zagig zagig gehen tabletten rein und mir ist geholfen

So schnell geht das aber bei einer SUF nicht. Da basteln manche Jahrelang bis sie die für sich perfekte Dosierung haben. Von heut auf morgen wird das nicht funktionieren. ;-)

tvhe-c#aver


ach so jetzt muss ich tabletten für meine schilddrüsse nehmen

Wie lange nimmst Du die denn schon? Du weißt, dass Du sie morgens auf nüchternen Magen und mit ausreichend Abstand zum Frühstück nehmen musst?

ich habe ja schon mal tabletten genommen für depressionen aber die haben nicht geholfen

Es ist häufig so, dass das erste Antidepressivum nicht wirkt. Dann kann man z.B. die Dosis erhöhen, das medikament wechseln oder kombinieren. Wie lange hast Du es genommen?

bei mir muss das zagig zagig gehen tabletten rein und mir ist geholfen

Egal, ob das zugrundeliegende Problem die Depression oder die Schilddrüse ist - von dem Gedanken, dass das ein schnell lösbares Problem ist, kannst Du Dich verabschieden. Rechne mit Wochen bis einigen Monaten.

Hat Dir der Arzt damals gesagt, dass es eine Depression ist? Was Du schreibst, wäre auch mit einer Panikstörung vereinbar, auch die behandelt man mit Citalopram (das Tavor spricht auch eher für Panik)

Und mal ganz allgemein gesagt: "Tabletten rein und fertig" ist langfristig nicht die beste Einstellung zur eigenen Gesundheit, egal worum's geht...

belackxy0123


hallo ihr da alle :)_

ja ich weis selber das es nicht so geht wie ich es beschrieben habe. Es wäre halt mein Wunsch . mein Schilddrüsentabletten nehme ich so vier Wochen (50mg) . Auf die Tabletten für meine Depression zu kommen die Travor habe ich nur drei mal genommen die waren mir zu heftig. Citalopram eigentlich schon so ein Jahr dann habe ich sie wieder abgesetzt (mit meinem Doktor besprochen) ist aber jetzt auch schon c.a ein Jahr her .

zbottelcHhen8x5


Ich habe auch ne schilddrüsenunterfunktion und ehrlich gesagt habe ich keine Verbesserung bemerkt, als ich die Tabletten nahm. Nehme eine dosis von 125mg und besonders gut geht es mir trotzdem nicht. Ich leide zusätzlich noch an Depressionen und die haben sich in Laufe der Zeit so eingeschlichen, obwohl ich gut eingestellt bin

bMlac2ky0142x3


hallo zottelchen85

darf ich dich fragen was deine Symptome sind ich bin immer müde kalt ist mir auch kann eben auch von der schilddrüse kommen ich weis auuch nicht weiter %:|

b lac|kQy0123


ich habe noch eine Frage wo du die Schilddrüsen Tabletten gesteigert hast hattest du Nebenwirkungen gehabt . Ich wollte auf 75mg steigern und bekam Bauchschmerzen wie war das bei dir? %-|

zkott0e<lchen8x5


Nein ich hatte keine Nebenwirkungen, weder positive noch negative.

Bei mir war es auch immer müde, blass, trockene Haut und ich habe viel zugenommen

b1lacTky0@123


habe auch zugenommen so etwa 10 kg habe aber gedacht das kommt vom nicht mehr rauchen . habe vor zwei jahren das rauchen aufgehört wo das mit meinen depressionen anfing . Mir ging es aber auch nicht sonderlich besser ohne Rauch aber ich doch auch ein bisschen stolz das ich es geschafft habe :)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH