» »

Merkwürdige Schwindelattacken - Ausgelöst durch Gedanken

K>issqenfu]eYllxung hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich bin neu hier und ich bin auf der Suche nach einer Idee. Ich kann mir auf eine meiner Reaktionen keinen Reim machen. Schon lange suche ich das Internet nach ähnlichen Phänomenen ab, aber ich finde einfach nichts, was meinem "Phänomen" entspricht.

Vielleicht hat hier jemand eine Idee, der ich nachgehen könnte.

Folgendes:

Es ist egal wo ich mich befinde oder was ich gerade tue. Mir schießt ein Gedanke durch den Kopf, der zu einem weiteren Gedanken führen würde. Es kommt aber nicht zu diesem weiteren Gedanken, weil mir plötzlich mit einer wahnsinnigen Intensität schwindlig wird. Und zwar so sehr, dass ich manchmal fürchte das Bewusstsein zu verlieren. Will ich den Gedanken festhalten, ist dies nur umso heftiger.

Die Intensität steigert sich so lange, bis ich eigentlich nur noch mit dem "Überleben" beschäftigt bin. Ich kämpfe einfach nur darum bei Bewusstsein zu bleiben. (Zumindest fühlt es sich an.)

Währenddessen spüre ich direkt wie ein großer Schwamm durch meine Gedanken wischt und einfach ALLES ist weg. Der auslösende Gedanke ist nicht mehr da!

Das Ganze dauert vielleicht real nur etwa 10 Sekunden (oder manchmal auch weniger).

Anschließend geht es mir direkt wieder gut. Aber wenn ich versuche mich zu erinnern, welcher Gedanke das war, dann ist er einfach weg. Die komplette Erinnerung an alles, was ich kurz vorher dachte, ist verschwunden. Und so sehr ich mich auch bemühe, sie kommt nicht wieder zurück.

Ich habe versucht eine Art "Codewort" zu verwenden. Ich wollte blitzschnell mit nur einem Wort festhalten, WAS für ein Gedanke das war, also worum es ging. Ich dachte, dass ich nach der Schwindelattacke vielleicht dieses eine Wort noch weiß. Aber das Wort veschwindet ebenfalls aus meinem Gedächtnis.

Hat jemand eine Idee, was das sein kann?

Grüße,

Adele

Antworten
TnStarxlet


Ich kenne ähnliche Gedankenphänomene. Was es ist, weiß ich allerdings nicht. Kann du in dem Moment nicht zu einem Stift greifen, oder einen parat halten, und das Wort sofort schnell irgendwo hinkritzeln? Ein Stichwort, der den Gedanken wieder zurückerinnern kann?

eqddiGe-the-xeagle


Es könnte der berüchtigte phobische Dauerschwindel sein, wie er schon häufiger hier im Forum beschrieben wurde.

K6isseOnfueBllun7g


Hallo TStarlet,

danke für die Antwort.

Die Idee hatte ich auch schon, aber es geht zu schnell...mir bleiben dafür nur Millisekunden, es reicht gerade um ein Wort zu denken.

Ansonsten wäre das eine tolle Idee....

Gruß,

Adele

K1iss%enfueRllxung


Hallo Eddie,

ah ok, dazu lese ich mal nach.

Aber wieso phobisch? Ich verbinde mit der ganzen Angelegenheit keinerlei Angst.

Ich habe auch in dem Moment des Schwindels keine Angst. Zwar versuche ich nicht umzufallen oder

das Bewusstsein zu verlieren, aber das passiert ganz automatisch. Ich empfinde weder Angst, noch Panik oder sonst etwas.

Es wurmt mich einfach, dass da etwas in mir vorgeht, von dem ich offenbar bewusst nichts weiß.

Und noch mehr wurmt es mich, dass ich den Gedanken nicht festhalten kann. Ich habe sogar schon versucht es darauf ankommen zu lassen. Dann werde ich eben bewusstlos - Hauptsache ich halte den Gedanken fest.

Aber es klappt nicht, der Schwamm wischt alles fort.

Dennoch werde ich mir aber mal die Beiträge zu diesem phobischen Schwindel anschauen, vielleicht entdecke ich da ja etwas.

Gruß,

Adele

HNaylely Mh.


Kann es sein, dass du den Gedanken nicht entdecken "darfst", weil du dich davor derzeit noch schützen musst? Der Schwindel setzt sich dann praktisch als Grenze davor.

Tipp: Manchmal gelingt es in Trance, einen solchen verdrängten oder bisher nicht zugelassenen Gedanken aufzuspüren, vielleicht mit einem seriösen Hypnotiseur zusammen.

K/isstenfue[llxung


Hallo Hayley,

das war auch eine meiner Ideen. Etwas, was ich nicht denken soll, darf, kann...

Aber wieso sollte ich mich selbst vor etwas schützen und zugleich dieses Etwas wissen wollen?!

An einen Hypnotiseur dachte ich auch schon. Bei einer Dame war ich sogar schon einmal,

aber sie hat mich nicht einmal in Trance versetzen können.

Ich denke so jemand müsste sein Handwerk wirklich verstehen, sonst klappt das nicht.

Kennst Du jemand Guten?

Ich würde dafür auch quer durchs Land fahren.

Gruß,

Adele

H/ayflexy M.


@:) Adele,

es gibt jemanden in Westfalen, den ich weiß - nicht selbst kenne. Von woher kommst du denn?

Ja, doch - das scheint es zu geben: Ein Anteil deines Ichs will es wissen, will es bearbeiten, weil es leben möchte, und leben heißt immer weiterentwickeln in Richtung Heilung!

Ein anderer, älterer Anteil möchte sich dem nicht stellen, sondern lieber seine kindliche Ahnungslosigkeit bewahren.

Wir sind so oft konfliktbelastet - eine Seite ist so stark wie die andere - und gerade das bringt gern mal Stresssymptome hervor.

K%iss]enfFuelluxng


Hallo Hayley :)

kannst Du mir die Anschrift desjenigen schicken? Das wäre toll. :)

Versuchen kann ich das ja - besser als dumm herumzuraten und nicht weiter zu kommen.

Adele

HQayleWy xM.


Bekommst von mir PN.

*:)

Gruß, Hayley

TuStarLle<t


Kann es sein, dass du den Gedanken nicht entdecken "darfst", weil du dich davor derzeit noch schützen musst? Der Schwindel setzt sich dann praktisch als Grenze davor.

Das vermutete ich auch schon.

Noch eine Idee: kannst du in dem Moment der Millisekunde, das Wort schnell aussprechen? Vorher ein Band laufen lassen...

Kzissen]fuel-lunxg


Hallo TStarlet,

war auch schon meine Idee - daran arbeite ich noch. Gerade dann ist meist kein Aufnahmegerät so schnell greifbar, aber ich versuche einfach ein Wort zu sagen...und dann hinterher jemand aus der Umgebung zu fragen, welches das war.

Allerdings ist Manches auch kryptisch...kurz bevor ich auf die Idee kam hier meinen Beitrag reinzustellen,

hatte ich wieder so einen "Anfall".

An das Wort selbst erinnere ich mich nicht mehr, ulkigerweise aber assoziiere ich jetzt das Wort "Werner-Film" mit der letzten Schwindelattacke.

Ich kann damit nur nichts anfangen. Natürlich kenne ich den Film, aber was mir das sagen soll, weiß ich nicht.

Mein Unterbewusstsein ist ein echt bockiges Miststück. ;-)

Gruß,

Adele

TvSt5arl=et


Ich habe das oft, wenn ich mich an Trauminhalt erinnern will. Das sind tausenendstel Sekunden, man will schnell den Gedanken schnappen und zack weg ist er. :-(

Da hocke ich manchmal vor meinen Gedankengängen, wie die Katze vorm Mausloch und versuch wieder an die Sekunde dranzukommen. Nur extrem selten 1 x von 100 Versuchen schaffe ich es, so eine Erinnerung aus ihrer Höhle zu zerren...

e&ddiel-theK-eaxgle


Es kommt aber nicht zu diesem weiteren Gedanken, weil mir plötzlich mit einer wahnsinnigen Intensität schwindlig wird. Und zwar so sehr, dass ich manchmal fürchte das Bewusstsein zu verlieren. Will ich den Gedanken festhalten, ist dies nur umso heftiger.

Die Intensität steigert sich so lange, bis ich eigentlich nur noch mit dem "Überleben" beschäftigt bin. Ich kämpfe einfach nur darum bei Bewusstsein zu bleiben. (Zumindest fühlt es sich an.)

Ja, doch, Ängste hast du schon. Die Angst vor dem Schwindel lenkt dich von dem Gedanken ab, der dir wirklich Angst macht und mit dem du dich nicht auseinandersetzen möchtest.

Werner-Film könnte was mit Alkoholproblemen zu tun haben. Hat vielleicht Jemand in deiner Umgebung welche und du würdest ihn gern davon abbringen, fürchtest aber den Konflikt. Ist natürlich sehr spekulativ.

K<issebn]fuellxung


Hallo Eddie,

hm nein, Alkoholprobleme gibt es in meiner Umgebung nicht.

In meiner Jugend habe ich gerne den ersten Werner-Film gesehen, den ich auch unzählige Male mit einer Freundin damals ansah.

Ich denke nicht, dass mein Unterbewusstsein "Alkohol" mit dem Film verbindet. Wenn, dann eher das Wort "Freundschaft".

Aber das hilft mir auch nicht weiter :(

Gruß,

Adele

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH