» »

Langweiliges Leben

m0ondf+ste2rne


Wenn Du hier im Forum von Deinem "langweiligen Leben" schreibst, können wir Dir Ratschläge geben, die Du auch auf einem Teebeutel lesen kannst, oder Dir Vorschläge machen, die Dir nicht wirklich weiterhelfen, weil wir Deine Interessen und Deine Bedürfnisse nicht kennen.

Deshalb kommt es mir sinnvoller vor, wenn Du einer Dir nahestehenden Person sagen könntest, wie sehr Du Dich langweilst. Wie wäre es beispielsweise mit Deinem Verlobten? Hast Du ihm schon gesagt, wie es Dir geht, was mit Dir los ist?

Im übrigen habe auch ich den Eindruck, dass es eher darum geht, Pausen zu ertragen als Dein Leben mit noch mehr Aktivitäten vollzustopfen.

NAor)di8x4


Geht es jetzt konkret darum das du an diesem (langen) Wochenende mal langeweile hast und sonst im Vollgas-Modus läufst ? Dann würde ich so ein Wochenende ganz bewusst nutzen um abzuschalten, z.B. in nem Museum, in ner Therme oder auch nur bei nem Spaziergang durch den Wald oder nen Wildpark. Oder gehörst du zu den Menschen die immer Programm und Action brauchen ? Wenn man sich dein übriges Programm anschaut dann klingt das ein wenig so. Und könnte es sein das du irgendwo die Denke "nix tun ist schlecht" hast bzw. unterbewusst ein schlechtes Gewissen hast weil du gerade nix tust ?

HgaySleye Mx.


Stimmt, es scheint doch mehr darum zu gehen, dass du deine eigene Gesellschaft nicht so genießen kannst. Sind es deine Gedanken, die dir dann zu schaffen machen? Was denkst du während dieser "erzwungenen" Ziellosigkeit? Hast du Schuldgefühle, weil "man ja nicht nichts tun" darf?

WNelt-enbummhlerixn_86


Hm, ich fürchte ihr habt recht. Es geht vielmehr um dieses Wochenende. Ich hab tatsächlich das Gefühl, dass ich nicht nichts tun darf/ sollte. Ich hab dann immer gleich das Gefühl, dass ich mein Leben vergeude. Ich will mein Leben aktiv gestalten und nicht nur rumgammeln.

mmond+stvernxe


Es ist ja schon ein großer Unterschied, ob man mal ein Wochenende abhängt oder ob man nur rumgammelt.

HCaylKey Mx.


Das sind all die Stimmen in unserem Kopf … aber wo ist unsere eigene?

Du hast alles Recht der Welt, mal die Seele baumeln zu lassen, weißt du. @:)

N@ord&i8x4


Ich will mein Leben aktiv gestalten und nicht nur rumgammeln.

Da hast du halt eine völlig verzerrte Wahrnehmung. Du gammelst ja nun weiß Gott nicht ständig nur rum sondern hast eigentlich 200% deiner Zeit verplant. Erinnert mich irgendwie an einen ex-Kollegen der ständig nur meinte "schlafen kann ich wenn ich tot bin" und dann 14-16 Stunden Tage gemacht hat. So Leute werden mit Sicherheit keine 80 und haben spätestens mit 40 arge gesundheitliche Probleme.

Deswegen geh das an, nimm dir auch mal bewusst ne Auszeit und erlaub dir schlicht "nichts" zu tun. Alles andere ist auf Dauer einfach echt ungesund. Oder wovor hast du Angst ? Denkst du du würdest was verpassen wenn du mal keinen Besuch hast, kein Städtetrip ansteht oder du keinen "sinnvollen" Sachen nachgehst ?

EHscheDlYbac$hexr


Das Spannendste an meinem Leben ist z.Z. zu beobachten wie all die Pflanzen die ich selbst über Winter aufgezogen habe nun im Garten Sprießen. Oder meinen Vögel(Kanarien)in der Voliere zu zusehen wie sie ihre Junge Aufziehen! Klar macht das alles Arbeit,aber es bringt auch unendlich Erholung,Spannung und Genuß!

Äh, ne DVD hab ich so gut wie noch nie geschaut, das find ich nun echt nicht Spannend!

T{esqtrRale


Das ist mal wieder eine total verkorkste Mentalität. Warum haben die meisten Leute dieses Bedürfnis, "etwas machen zu MÜSSEN"! Liegt das an den Medien, bei Facebook sind ALLE so unglaublich super gelaunt, alle sind ständig extrem Sportlich oder auf Weltreise oder Retten die Welt oder machen alles Gleichzeitig!!! das ist total pervers! diese Gesellschaft ERWARTET grade zu, das man nach einem 8 bis 10h Arbeitstag noch mindesten 2 Stunden Sport machen sollte und am Wochenende sollte man gefälligst den ganzen tag Biken oder Boxen, Stiere Reiten, Krokodile Zähmen oder Drachen töten!!

Erkennt denn niemand diese Sensation Seeking Krankheit, die um sich greift!

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Sensation_Seeking]]

Nhord=i84


Liegt das an den Medien, bei Facebook sind ALLE so unglaublich super gelaunt, alle sind ständig extrem Sportlich oder auf Weltreise oder Retten die Welt oder machen alles Gleichzeitig!

Die meisten Menschen verstehen eben nicht das die "Freunde" auf Facebook nur die Top 10% ihrer Erlebnisse posten. Die miesen Urlaub, die miesen Hotels und die schlechten Essen werden nicht gepostet, nur das was wirklich gut war und andere neidisch machen soll. Und sowas posten die auch nicht regelmässig, es sieht nur so aus weil an diesem Wochenende Freund A was postet, nächstes Wochenende Freund B usw. aber das jetzt eine Bekanntschaft da 7 Tage die Woche total spannende und aufregende Dinge erlebt dürfte praktisch nicht vorkommen.

Aber ja, die Menschen kommen vor lauter "tun" nicht mehr zum "genießen". Einfach mal entschleunigen und das tun was einem selbst Freude macht ohne Rücksicht auf oder Gedanken an Andere, das können viele nicht mehr.

mnond+-sterxne


@ Nordi84

[[http://www.med1.de/Forum/Psychologie/704669/?p=2#p21619553 Das]] hat Rumms und ist ganz meine Meinung. :)^

A)uroxra


Mir geht es genauso. Es läuft alles irgendwie im selben Trott und es passiert nichts Neues. Man beschäftigt sich irgendwie, geht auch ein bisschen arbeiten, aber es ist keine Spannung mehr da :-/

Früher gab es verrückte Erlebnisse mit irgendwelchen Bekanntschaften oder einen Freund mit dem man viele ungeplante und lustige Abenteuer erlebt hat und man hat es immer irgendwie zusammen geschaft und konnte hinterher darüber lachen :-)

Heutzutage läuft alles irgendwie in einem festen Ramen ab und wirkt festgefahren. Da kommt nichts Spontanes, Aufregendes mehr. Und ob Hobbies einem da wirklich weiterhelfen, bezweifle ich ":/

nyottr8anquiliazed


Also im Gegensatz zu mir machst du sehr viel, sei froh darüber und über dein Leben, ich mache gar nichts außer Arbeiten und die Zeit totschlagen, habe keine Hobbies und kein Leben, habe aber auch eine Angststörung und Depression.....

W2elteUnbumMmler)in_86


Ich habe über das was ihr geschrieben habt nachgedacht. Ich denk mir tatsächlich, dass alle anderen irgendwie ein Spannenderes bzw aufregenderes Leben führen als ich.

Ich war heute lange unterwegs und habe meine masterarbeit präsentiert und damit einen weiteren wichtigen Schritt in meinem Leben gemacht.

Es steht tatsächlich viel auf dem Programm in der nächsten Zeit.

Ich denke mir ist während dem verlängerten Wochenende die Decke etwas auf dem Kopf gefallen, weil mein Verlobter lernen musste, und ich sonst nicht viel zu tun hatte.

Ich bin es normalerweise gewohnt, immer viel zu tun zu haben. Da war es echt schwierig , irgendwie mal nichts zu tun zu haben.

mHond+tste5rnxe


Ich habe über das was ihr geschrieben habt nachgedacht. Ich denk mir tatsächlich, dass alle anderen irgendwie ein Spannenderes bzw aufregenderes Leben führen als ich.

:-D

Hast Du eine Erklärung, wie Du auf diesen seltsamen Gedanken kommst?

Ich denke mir ist während dem verlängerten Wochenende die Decke etwas auf dem Kopf gefallen, weil mein Verlobter lernen musste, und ich sonst nicht viel zu tun hatte.

Warum redest Du nicht mit ihm über dieses Thema?

In der Lernpause selbstverständlich

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH