» »

Citalopram... wer nimmt es und wie vertragt ihr es?

FCurxubCa


So, ich nehme Citalopram seit gestern (also bisher 2 x eine halbe Tablette, also je 10mg). Natürlich kann ich da über eine Wirkung noch nix sagen und auch über mögliche Nebenwirkungen noch nicht allzu viel.

Gestern war mir eine Weile nach der Einnahme minimal übel, aber das legte sich schnell wieder. Heute wurde mir ca. 1 Stunde nach der Einnahme wieder leicht übel und flau im Magen und ich musste viel Luft aufstoßen. Zwischenzeitlich wurde es immer mal besser und dann wieder etwas schlimmer, aber auzuhalten.

Außerdem hab ich das Gefühl das mit meinen Augen bzw. meiner Sehkraft irgendwas "anders" ist. Ich musste vom Kindergarten an bis zu meinem 16. Lebensjahr eine Brille tragen, weil ich etwas kurzsichtig war, hauptsächlich auf einem Auge. Dann meinte mein Augenarzt, meine Augen seien so weit wieder ok, dass ich auch ohne Brille klarkomme. Mittlerweile trag ich seit ca. 12 Jahren keine mehr... mein rechtes Auge ist aber immer noch/wieder etwas kurzsichtig, aber wenn ich mit beiden Augen zusammen geschaut hab, hatte ich eigentlich keine großen Probleme auch weiter entfernte Sachen scharf zu sehen, nur wenn ich das linke Auge zuhalte, wirds halt etwas verschleiert.

Aber jetzt hab ich das Gefühl, dass weiter entfernte Sachen irgendwie "verwackelt" oder verschwommen sind und ich sie nicht richtig fixieren kann, so als würd ich leicht schielen oder so. Ist irgendwie schwierig mich auf weiter entfernte Sachen richtig zu konzentrieren, ist mir beim Einkauf im Supermarkt vorhin aufgefallen.

Kann das auch durch Citalopram kommen und legen sich die Nebenwirkungen oft wieder, wenn man das Medikament eine Zeit lang genommen und sich dran gewöhnt hat? ":/

Ansonsten kann ich bisher nichts negatives berichten und positives natürlich schon gar nicht, steh ja noch ganz am Anfang der Therapie ;-D

Wünsche allen noch ein erholsames Wochenende @:)

F<urYuba


Achja, was ich auch noch fragen wollte:

Gibt es eigentlich ein Schmerzmittel, welches sich mit Citalopram verträgt... z.B. bei Kopf- oder Regelschmerzen? In der Packungsbeilage steht, man sollte keine Schmerzmittel, die Acetylsalicylsäure enthalten, einnehmen. Ich nehme wenn dann sowieso eher Ibu. Im Internet hab ich aber gelesen, dass man auch Ibuprofen nicht während der Therapie mit Citalopram einnehmen darf. ??? Welches Schmerzmittel darf man denn sonst noch einnehmen, wenn es mal notwendig ist? ":/ Hab immer sehr starke Regelschmerzen und eigentlich hat Ibu mir da immer am besten geholfen... darf ich das dann jetzt auch nicht mehr nehmen?

M1aEja2x7


Paracetamol kann man problemlos mit Citalopram nehnen. Ibuprofen solltest du nicht mehr nehmen. Das erhöht das Risiko für Magen- oder Darmblutungen.

F)ur&uxba


okay, danke @:)

hilft Paracetamol auch gut bei Regelschmerzen oder Spannungskopfschmerzen?

dann werd ich mich da bei Gelegenheit mal in der Apotheke schlau machen

mruhkFuh2xk


Die Aussage, Ibuprofen nicht mehr zu nehmen, würde ich vorher mit einem Arzt besprechen. Paracetamol hilft zwar sehr gut gegen Kopfschmerzen, ist allerdings lebertoxisch.

Mdaja2x7


Ich finde Paracetamol ähnlich gut wie Ibuprofen. Nur bei Migräne hilft mir Paracetamol nicht.

m?u2hkuhx2k


Wie gesagt, es ist bei leichter Überdosierung bereits stark lebertoxisch. Ich habe einige Ärzte im Bekantenkreis, denen unverständlich ist, warum man Paracetamol denn noch frei in der Apotheke kaufen kann.

M0aj|a27


Bei starken Schmerzen kommt noch Novalgin in Frage. Das ist zwar verschreibungspflichtig, hat aber auch keine Wechselwirkungen mit Citalopram.

Das Paracetamol lebertoxisch wirkt, stimmt natürlich. Man sollte es also nicht zu oft und nur in normaler Dosis nehmen.

Das Problem bei Ibuprofen ist, dass es leicht blutverdünnend wirkt und zudem nicht besonders magenfreundlich ist. Citalopram wirkt ähnlich und kann zu einer Thrombozyten-Funktionsstörung führen. In Kombination kann es dann eben zu Magenblutungen kommen. Das Risiko wird verringert wenn man zusätzlich ein PPI wie Pantoprazol nimmt.

PIo-ldekrgeis\t62


Ich nehme schon viele Jahre Citalopram 20 mg und mir geht es gut damit. Erst als ich es im letzten Jahr eigenmächtig absetzen wollte, ging es mir sehr schlecht....da merkte ich erst, wie gut es doch wirkt.

Also nie ohne Arzt absetzen...muss langsam ausgeschlichen werden!

Wegen chronischen Schmerzen muss ich auch starke Schmerzmittel nehmen. Lange Morphin-Pflaster, jetzt Tilidin. Dazu sollte ich noch Ibu 800mg nehmen,die helfen mir gar nicht...also nehme ich sie auch nicht.

Bei starken Kopfschmerzen nehme ich zusätzlich mal Paracetamol und fahre gut damit.

Viele Versuche z.B.Schmerzklinik und Schmerzambulanz mit anderen Medis hat nicht funktioniert.

Zusätzlich habe ich noch Fibromyalgie...da helfen keine Schmerzmittel....nur Sport. Habe mich aber gut mit der Krankheit arrangiert.

Wichtig ist mir, dass ich die Depris im Griff habe, dank Citalopram.

Alles Gute für Dich! @:)

F9ur2uba


Danke euch allen für die Erfahrungsberichte @:)

Nehme Citalopram nun seit 11 Tagen.

Nebenwirkungen wie leichte Übelkeit und Sehstörungen hatte ich ab der dritten Einnahme nicht mehr. Bin mittlerweile auch auf die volle Dosis (20mg) raufgegangen und hatte bisher keine Probleme.

Allerdings hab ich heute meine Periode bekommen und hab jetzt mit Unterleibs- und Kopfschmerzen zu kämpfen. Bin bezüglich des Schmerzmittels immer noch verunsichert. Bisher hat mir Ibu dabei immer am besten geholfen, aber trau mich grad noch nicht so recht. Meine Psychologin sieht nich wirklich ein Problem darin, wenn ich mal ne Ibu nehme, solang ich auf die Dosierung achte und mir sowas nicht ständig und in Massen einwerfe... aber mal schauen. ":/

mOuh@kuxh2k


Wenn du es ohne Ibu aushältst und stattdessen mit einer Wärmflasche oÄ. klarkommst, dann mach doch lieber letzteres. AD werden ja nicht umsonst auch gerne zur Schmerztherapie eingesetzt ;-)

Fiurubxa


Wenn man immer und überall die Zeit und Möglichkeit hätte sich mit einer Wärmflasche auf dem Bauch hinzulegen, wäre es damit sicher auch getan... :-/ leider hat man das nicht immer und grad während der Arbeit sind die Schmerzen dann unter Umständen sehr lästig und hinderlich.

S]pinnexrin


Hallo Furuba,

ich nehme Cipralex und nehme bei Schmerzen immer Ibuprofen, auch mal höher dosiert. Das hatte ich vorher so mit meinem Arzt abgesprochen, und es gab bisher nie ein Problem.

F8uru&bxa


Okay, danke. @:)

In der Packungsbeilage bei mir steht auch nix davon, dass man Ibuprofen nich nehmen soll... nur im Internet hatte ich von einigen gelesen, dass man Ibu nicht nehmen soll. Aber meine Psychologin sieht da auch nicht so ein Problem drin... ich nehm Ibu ja auch nich ständig... vllt. im Monat mal 1 oder 2 Tabletten während meiner Periode. Wird schon gehen, hoff ich. @:)

S*p4innexrin


Hast du gegen die Periodenschmerzen mal Magnesium versucht?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH