» »

Autosuggestion

CuoTmraxn


Ich habe in meiner Anfangszeit bei der Thematik Tepperwein gelesen. Er hat wirklich einige Standardwerke geschrieben, die teilweise auch schon vergriffen sind. Aber dann hat er wohl auch gemerkt, dass man sich mit Eso-Lebenshilfe dumm und dämlich verdient und da muss jeder die Grenze ziehen, was man in welcher Kartei ablegt.

hwki@txty


Ich habe eben ständig das Gefühl ich schnappe langsam über und ich weiß nicht wie lange ich das alles noch irgendwie "durchstehe", dazu kommt ein großer Packen Panik/Angst und deshalb versuche ich vll. mit "Gewalt" alle möglichen Bereiche zu verändern (glaube es mir aber wiederum selber nicht was ich suggeriere) und es TUT SICH NICHTS! Ich stehe quasi unter Dauerdruck und nicht mal beim Autogenen Training schaffe ich es noch runterzukommen....

H*aylexy M.


Comran

Stimmt, Tepperwein … und E. Freitag, Murphys "Schüler" … und einige andere, wie z. B. Carnegie … aber auch heutzutage gibts so einige … irgenwann hat sie alle das Geldfieber befallen, so erscheint es.

hkitty

Oh je, wenn so viel Angst und Druck dahintersteht - dann stehst du dir mittlerweile wohl selbst im Weg. Dann gehts weniger um Positiv-Suggestionen als darum, deine Negativ-Gedanken in ihre Einzelteile zu zerlegen und zu hinterfragen.

Ich hab mich mit der Materie auch schon sehr viel und sehr lange befasst und denke wirklich, einiges darüber zu wissen und auch selbst erfahren zu haben. Ich finde die Diskussion hier deswegen sehr interessant. Lasst uns weiterreden. :)z :)^

hVkittHy


Und ich vermute dass irgendwas blockiert: Entweder meine innere Stimme die sagt "bringt doch sowieso alles nix" oder meine Angst oder meine teilweise schlechte innere Haltung zu inzwischen einigen Menschen oder vll auch die "Stacheln" Unzufriedenheit mit der jetzigen Situation... oder dass ich es zu sehr erzwingen will.

Wie gesagt es ist wie ein "zu viel" an Sachen mit denen ich nicht mehr "Herr werde" und es geht nicht etwas zu ändern egal wie ichs versuche. Und dann ist da eben der Punkt: Es geht nicht mehr! :-(

HDaylePy MW.


Entweder meine innere Stimme die sagt "bringt doch sowieso alles nix" oder meine Angst oder meine teilweise schlechte innere Haltung zu inzwischen einigen Menschen oder vll auch die "Stacheln" Unzufriedenheit mit der jetzigen Situation... oder dass ich es zu sehr erzwingen will.

Wie gesagt es ist wie ein "zu viel" an Sachen mit denen ich nicht mehr "Herr werde" und es geht nicht etwas zu ändern egal wie ichs versuche. Und dann ist da eben der Punkt: Es geht nicht mehr! :-(

Ja, es wirkt alles zusammen; es sind aber mehr deine Gedanken über die Fakten als die Fakten selbst. Kannst du das nachvollziehen?

hxkittjy


Ja, auch das Bewertungs-Ding, ich weiß. Es ist einfach faktisch zu viel was auf mich einwirkt (körperlich und psychisch) und ich stehe daher unter Daueranspannung und versuche das alles durch Suggestionen zu lösen, die aber nix bringen. Inzwischen bin ich dazu übergegangen mir einfach nur Bilder von glücklichen, losgelösten/erleichterten Menschen anzuschauen....

Es würde vermutlich schon helfen wenn ich es schaffen würde "einfach" innerlich loszulassen ohne die Probleme lösen zu wollen aber das versuche ich auch schon seit langem. Manchmal denke ich mir fehlt das innere Vertrauen dass sich schon alles zum besten lösen wird (aber daran kann ich ja wiederum nicht mehr glauben) Verzwickte Situation :°(

B]ambdienxe


Wie gesagt es ist wie ein "zu viel" an Sachen mit denen ich nicht mehr "Herr werde" und es geht nicht etwas zu ändern egal wie ichs versuche.

Wir wissen hier alle nicht was du für Probleme hast. Was genau du in deinem Leben gerne besser beherrschen würdest. Hast du schon mal daran gedacht, dass du möglicherweise mit dem verkehrten Instrument an die Lösung deiner Probleme gehs? Oder dass du das richtige Instrument in der Hand hast, es jedoch verkehrt anwendest?

Wenn der Berg deiner Probleme zu groß ist, kannst du dir das nicht schönreden. Aber du kannst dich vieleicht aufraffen deine Probleme einzeln zu benennen, nach der passenden Lösung suchen, deine Energie zu bündeln und an der Problemlösung aktiv zu arbeiten.

Mir schafft dieses positive Denken lediglich wenn ich realistisch aus ganzem Herzen daran glauben kann. Visualisieren, sprich mein Ziel vor meinem inneren Auge ständig present zu haben und alle Störfaktoren (vor allem Ängste und Selbstzweifel) auszublenden hat mir im Leben schon oft geholfen. Ich glaube an die kleinen Schritte. An die kontinuierlichen kleinen Schritte. Und ich glaube an Kurskorrektur sofern ich neue Erkenntnisse erlange die mir bei meiner Problemlösung nützlich sein könnten.

Du schaffst mehr als du glaubst! @:) :)*

hTkixtty


Also quasi alles: Stress (physisch und psychisch), zu viele neg. Erfahrungen, panische Angst,...

Bdamgbiemne


schafft bitte mit hilft ersetzen

hXkkiSt{ty


Wenn ich das so lese kommt mir gerade selber der Gedanke: das kann ja nix werden mit den Suggestionen |-o

hzkitxty


Ich helfe mehr als ich glaube? ???

hxkittxy


ah, weiter oben, ok sorry. ;-D

Bcambixene


Stress (physisch und psychisch), zu viele neg. Erfahrungen, panische Angst,...

Panische Angst ist ein Problem das in ärztliche Hände gehört.

Negative Erfahrungen kannst du rückwirkend nicht mehr ändern. Du kannst lediglich deinen Blick darauf ändern. Anscheinend haben sie dich geprägt.

Was genau macht dir Stress? Der Beruf? Die Familie?

h+kit8t_y


Ja, die ärztlichen Hände kenn ich schon. :(v

Naja Beruf und Weiterbildung könnte man so nennen in Kombination mit vielen Geschäftsreisen.

h'kitxty


Es kommen allerdings noch andere Bereiche dazu (Gesundheit, partnerschaftlicher- und freundschaftlicher Art,...) Das Ganze würde die Diskussion hier sprengen :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH