» »

Halte Unruhe nicht mehr aus

HNayle8y M.


NonT, wenn du jetzt meinst, du "kannst dich da nie wieder blicken lassen" - sprich es bitte bei deiner Therapeutin an! Gerade das hat sich ja bei dir festgesetzt und beutelt dich dermaßen, dass du es ins Gespräch nehmen solltest, so schnell es geht.

Komm, mach dich nicht fertig! Aelexir hat vieles gesagt, wie du es auch sehen könntest. Deine Entzugs-Vision von Tavor klingt ganz entsetzlich, das musst du nicht mehr haben, gewiss nicht!

Und nun: Kopf hoch! Es wird anders, es wird besser.

Wir sind doch hier. :)_ :)_

A0eli7xir


hey, lass dir bitte nicht alles von einen anruf kaputt machen, im nachhinein war eigentlich zu erwarten das sie anrufen, sobald sie eine monatelange krankmeldung bekommen, ich hätte auch drauf kommen können... :-(

aber es ist jetzt egal, es muss dir egal sein, dein leben und deine bessere zukunft sind so viel wichtiger als dieser job, lass' dich nicht von sowas runterkriegen, es ist nichts grosses, es ist nichts schlimmes, auch wenn es verständlich ist das diesen anruf dich jetzt durcheinander bringt...

melde dich bitte, kotz dich aus hier oder am telefon, anstatt dir weh zu tun, dein körper kann doch nichts dafür, oder? ;-)

noott3ranq+uilizxed


Jetzt schreibt man mir über WhatsApp, kann jetzt nicht mal mehr mit meiner besten Freundin schreiben, kann nicht mal mehr in WhatsApp und was soll ich schreiben was ich habe, wenn ich nicht on gehe und schreibe wirkt das nur noch merkwürdiger. Ich weiß nicht was ich schreiben soll, mit benzos könnte ich jetzt locker antworten, ich warte bis das seroquel wirkt und ich im Halbschlaf bin, das lyrica packt mich auch etwas in Watte, habe etwas mehr genommen, aber nicht so sehr wie benzos. Irgendwas muss ich schreiben. Wieso kann man mich nicht in Ruhe lassen

A>eglixir


hey, es kann doch sein das die sich einfach sorgen machen, du bist doch von jetzt auf nachher einen monat krankgeschrieben, das ist doch normal...

was würdest du schreiben, wenn du auf benzos wärst?

wieviel willst du denen sagen?

je mehr du sagst, desto weniger nachfragen hast du später, und weniger zum tratschen hätten die auch.

wieviel bist du bereit von deine geschichte preiszugeben?

n{ottrWanquiHlizexd


Ne ich kenne die, das Neugier, sonst schreiben wir nie, aber jetzt auf einmal schreibt man mir. Und ich weiß nicht was antworten, es muss eine schlüssige ausrede sein, das es etwas psychisches ist will ich nicht sagen. Jetzt habe ich den Dreck, als ob ich mich noch verantworten muss wenn ich krank bin

nvotxtrajnquililzed


Ich kann morgen auch nicht fragen was ich sagen soll, habe ja erst nächste Woche wieder Gespräch bei der Therapeutin, aber was sollte sie auch sagen.

Jetzt fallen mir die Augen zu aber ich schaffe es immer noch nicht zu schreiben man :(

Ayeli.xir


dann schreib' doch das du was mit den nerven hast, und endlich, plötzlich, ein platz in der tagesklinik bekommen hast, und das es dir leid tut das es so kurzfristig war.

da hast du nicht gelogen, hast du viel erklärt, so das weder komische tratscherei aufkommt, noch wietere neugier, und dann hast du in der hinsicht deine ruhe, auch wenn du nochmal jemand treffen solltest.

Htayle#y xM.


Deine Arbeitsstelle hat eine Krankmeldung vorliegen, und du musst ihnen nicht schriftlich erklären, was los ist; es reicht, dass du krank bist. Sie sollen dich nicht behelligen aus Neugier, ist ja schrecklich … Dass dir nur der Gedanke an die Benzoes bleibt, auch … Es ist wirklich höchste Zeit, etwas an deiner Abhängigkeit zu tun - du bist deshalb ganz und gar nicht verkehrt dort! Hämmere dir das bitte ein.

Wieso kommst du aber nur einmal die Woche an ein Gespräch? In einer solchen Klinik sollte es doch möglich sein, in einer Notlage jemanden zu finden, mit dem du reden kannst, sonst: Könntest du außerhalb der Klinik mit dem Neurologen, den du sowieso anrufen wolltest, sprechen?

Wir kennen hier dein Krankheitsbild zu wenig und wir sind ja nicht vom Fach; deshalb können wir dir nur sagen, wie wir die Sache sehen; ob wir dir richtig helfen können --- ist schwierig.

n=ottr7anquiliizexd


Ka was ich schreiben soll ,sonst schreibt man mir nie aber jetzt will man auf einmal wissen was los ist. Benzos helfen mir ja, darauf will ich nie mehr verzichten, auch wenn sich das Abhängigkeit nennt, kann auch nichts dafür dass es das einzigste ist was hilft. Lyrica finde ich aber auch sehr gut, es packt mich auch in Watte und neulich hatte ich so leuchtende blitze bei geschlossenen Augen, war ein angenehmer Zustand.

Weiß aber immer noch nicht was ich schreiben soll, es wird schon reichlich komisch kommen dass ich seid gestern nicht mehr in WhatsApp war, nachher frage ich die was ich sagen kann, weiß jetzt wo ich mich hinwenden kann...Aber was sollte die sagen

n%ottra+nquuil_izxed


Seit nicht seid

Ayelixnixr


mahlzeit, notT!

wie geht's denn heute, wie viel körbe hast du schon geflochten? ;-D

was für uhrzeiten hast in der klinik, wann gehst du rein, wann kommst du raus?

jaa, die kollegen...

es kommt darauf an was du nach der klinik machen willst, wenn du entschlossen bist, gar nicht mehr dort arbeiten zu wollen, brauchst du gar nichts zu antworten (oder sowas wie "lasst mich in ruhe, ich bin doch krankgeschrieben.), aber denk' dran das du nicht fristlos kündigen kannst, also müsstest du schon während der klinik die kündigung schreiben und hinschicken, und wenn man selbst kündigt hat man die AA am hals, also kein oder weniger ALG für drei monaten, ich weiss es nicht mehr genau, und danach reichlich druck, weil sie dich dazu zwingen jeden job anzunehmen, der sich anbietet... und das wünsche ich niemandem...

selbst wenn es eine einvernehmliche auflösung ist, riskierst du "strafzeit" und ärger von der AA, und dafür müsstest du erst mit dein arbeitgeber reden.

da du dich aber auf der arbeit, so wie ich es verstehe, immer korrekt verhalten hast, und du dir sogar sorgen gemacht hast das deine kollegen deine arbeit übernehmen müssen, würde ich immer noch sagen das die beste möglichkeit wäre irgendwas (nettes) zu sagen, um sie ruhig zu halten, dir den job (und das krankengeld) wenigstens für den moment zu erhalten, und die tratscherei zu minimieren. und nicht vergessen, es könnte tatsächlich so sein, das die sich zumindest auch sorgen machen, und schliesslich ist es normal das ein arbeitgeber etwas mehr wissen will, wenn plötzlich ein angestellter monatelang weg ist, es muss nicht unbedingt nur bösartige neugier sein.

ich bleibe dabei, "ja, meine nerven, hab' lange gewartet, jetzt plötzlich die klinik, sorry, es geht wahrscheinlich zwei monaten, ich melde mich wenn ich mehr weiss.", so hat es bei mir immer am besten funktioniert. berate dich mit deine freundin, was sie meint.

klar das es dir nicht einfach fällt, aber sind die andere möglichkeiten wirklich besser?

was per WhatsApp zu schreiben ist für dich auch nicht so schwer wie unter vier, oder mehr, augen, oder?

HHayle#y M.


Benzos helfen mir ja, darauf will ich nie mehr verzichten, auch wenn sich das Abhängigkeit nennt, kann auch nichts dafür dass es das einzigste ist was hilft. Lyrica finde ich aber auch sehr gut, es packt mich auch in Watte und neulich hatte ich so leuchtende blitze bei geschlossenen Augen, war ein angenehmer Zustand.

Wenn du meinst.

Diese "angenehmen Zustände" erreichen viele mit Alkohol, und doch macht es sie über die Jahre kaputt …Tablettenabhängigkeit ist nicht ganz so auffallend - obwohl viele damit wie Zombies herumlaufen und dementsprechend seltsam auf ihre Umgebung wirken - und doch zerstört sie im Laufe der Zeit einiges. Sie belastet die Denkfähigkeit und schult geradezu darin, allen Herausforderungen des Lebens nur noch mit Betäubung zu begegnen. Dann wird alles immer komplizierter, und die Fähigkeit, das Leben zu meistern, sinkt und sinkt …

Es gäbe noch einiges zu dem Thema zu sagen, aber ich schätze, das willst du gar nicht lesen. Ich werde ab jetzt dazu kein Wort mehr verlieren, es sei denn, du überlegst es dir doch noch anders.

nuottranVquiLlixzed


Hayley das weiß ich schon- ,trotzdem danke für die Info, Wiederholung brennt es ins Hirn ein - aber ich nehme benzos ja nur selten. Mag es in der Klinik auch eher nicht ansprechen damals als ich entzugig war habe ich auch Verzweiflung in einer Klinik angerufen, da hat man mich als Junkie hingestellt und wie der mit mir geredet hat. Es reicht glaube ich wenn die sehen was die Unruhe mich mit meinem Körper machen lässt. Ansonsten mag ich jetzt auch nicht mehr über benzos schreiben Sie sind gefährlich es ist meine Verantwortung man kann nicht oft genug davor warnen und wenn jemand meint er habe es unter Kontrolle ok dachte ich auch

. Und nun gut.

Aelixir Körbe habe ich noch nicht geflochten, man malt wohl eher, ein mitpatient meinte ich soll schauen dass ich so wenig ergotherapie wie möglich habe weil malen kann man auch daheim meinte er ^^

Ich gehe im 8 hin und gehe so um 4.

Weiß immer noch nicht was schreiben eine blöde Situation

n6ottranquziliz~exd


Habe mich nicht getraut um Hilfe zu fragen was ich sagen und schreiben soll gottverdammt

Es ist anstrengend bin die ganze zeit unter Strom wegen meinen sozialängsten

Aber es sind alle sehr nett kein Vergleich zu den blöden * damals in der Klinik

Rückenschule war gut die Frau welche das macht ist auch sehr nett und habe ein Mädchen gesehen die ist so dünn wiegt bestimmt 40kg habe ja kein sexuelles Interesse aber sowas finde ich schön und sowieso zu zerbrechlich zum anfassen so einen Körper anzuschauen reicht vollkommen so jemand könnte ich mir als Freundin oder sehr enge Freundschaft vorstellen das motiviert mich auch direkt wieder habe gestern schon an meinem trainingsplan gebastelt, was ich dieses mal vermeide ist zu wenig zu essen, man nimmt zwar sehr schnell ab aber habe dann einfach keine Kraft und vorallem intensives krafttraining und hochintensives anaerobes Ausdauertraining haben einen langen nachbrenneffekt aber es muss eben intensiv sein und ohne genug Kraftstoff läuft der Motor nicht ^^

Hatten noch so einen Ausflug aber es ist anstrengend mit solchen sozialängsten

Bin mal gespannt wie ich meine Unruhe und antriebslosigkeit in den Griff kriegen soll und das Problem mit der Arbeit mit diesen Problemen geht es mir gar nicht gut

Arelixxir


hey, hast du gemerkt das du von ganze vier positiven sachen berichtet hast? das ist seeeehr gut! :)^ :)^ :)^

also, sind alle nett, die rückenfrau ist nett, ein schönes mädchen, und du nimmst den sport wieder im angriff, echt nicht schelcht... :)z

jaa, gut das du weisst, das du nicht zu wenig essen sollst, denn mit dein wunschgewicht hast du mir schon angst gemacht, jetzt das 40kg mädchen, ist sie vielleicht wegen magersucht da? nicht das du es auch übertreibst, ein bisschen fleisch ist gut, und erst ein bisschen fett gibt den fleisch geschmack! ;-)

naaa, wenn sie dir gefällt kannst sie doch mal anlächeln, oder sogar ansprechen... was heisst "anschauen reicht vollkommen", wirst du satt wenn du dir die vitrine der konditorei anschaust? ;-D

also, ran an den speck... oder an den knochen ]:D , es wäre doch gut für euch beiden nicht ganz alleine da zu sein, du würdest erleben, nicht nur sehen, das es auch andere nette leute mit grosse problemen gibt, und wer weiss, es könnte sogar mehr daraus werden... :)^

was malt ihr, oder besser gesagt, wie, mit vorgegebenem thema, frei schnauze, oder wie funktioniert es?

und wie klappt es, macht es dir spass, oder ist es zumindest nicht nervig, kommt ein bisschen creativität raus?

zu den mitpatient kannst du sagen "mach' doch mit, anstatt zu meckern, vielleicht bringt es was!" ;-)

klar das der ausflug anstrengend war, aber sinn der sache ist das du dich daran gewöhnst. auch dafür gilt immernoch der alte tipp, eigentlich weisst du das dir nichts passiert, keiner tut dir was, und die meisten haben anderes durch den kopf, und was anderes zu tun als dich zu beobachten, also, ist die angst irrational, sag' es ihr, oder zeig es ihr, wenn die blöde angst sieht, das sie lächerlich gemacht wird, verzieht sie sich auch! ;-D

jaa, die unruhe geht auch nicht in zwei tage weg, aber du machst schon ein etwas enspannteres eindruck, hast schön und flüssig über mädels und sport geschrieben, ein paar positive sachen erwähnt, und selbst das negative klingt ein bisschen... weniger schwarz? ;-)

ich bin zufrieden mit dir ;-) , das könntest du doch auch sein, oder?

mit den schreiben meinst du immer noch die WhatsApp für die arbeit? mein vorschlag gefällt dir nicht so, oder? was passt dir da nicht? ich weiss natürlich nicht wie du mit kollegen und arbeitgeber sonst umgehst, du müsstest es schon in "deine sprache" übersetzen... wer war das überhaupt, ein vorgesetzter oder ein kollege? und wie war der ton, was haben die geschrieben?

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH