» »

Halte Unruhe nicht mehr aus

n(otEtranquTil~ized


Meine Therapeutin meint auch ich meckere zuviel. Mag so sein

Meine innere Hölle sieht niemand

Vorher sah ich auf einer Mauer stehen was mir gefiel: the least i can Do is care

Lol mein Handy will aus canxanax machen ^^

Mein Handy will auch benzos ^^

Also meine soziale Phobie ist schlimmer, hielt es vorher nicht mehr aus mit anderen Leuten am Tisch zu sitzen

Hab seroquel genommen und bin jetzt iwie neben der Spur

AGeliOxir


ach, mich stört das meckern an sich nicht, ich meckere auch gerne, und nicht wenig, aber meckern hat sinn wenn es kritik ist, denn kritik deckt fehlern auf, und wenn man fehlern entdeckt, kann man nachbessern, ohne kritik gibt es keine besserung, das ist fast ein lebensmotto für mich...

nur meckern, auch wenn es nicht der fall wäre, zieht dich aber nur runter, es gibt keine bessere methode, sich selbst die lust auf irgendwas zu verderben...

ja, doch, das mit den leugnen von erfolge zu verbinden...

es stimmt nur teilweise, das niemand deine innere hölle sieht, denn du gibst nicht sehr viele informationen, womit man sich ein genaues bild machen könnte... ;-)

aber eine ahnung davon haben bestimmt vielen, die in der klinik, weil sie ständig mit solche problemen arbeiten, und die wie ich, die schon ähnliches mitgemacht haben.

die böse, immer wiederkehrende frage ist, wieso steckst du dich immer tiefer in der hölle, anstatt zu versuchen auszubrechen...

aber die frage ist eigentlich auch schon beantwortet, was man kennt gibt sicherheit, so scheisse es auch sei, man neigt dazu sich eher dort sicher zu fühlen, als was zu wagen, aber damit wird sich nie was ändern, bzw, es wird immer schlimmer werden...

wie, letzte woche warst du doch fröhlich mit freunde unterwegs, du warst mehrmals weg, und jetzt sind plötzlich die sozialphobien schlimmer?

darf ich mich dann doch darin bestätigt sehen, weil ich sagte das alles zusammenhängt?

die letzten wochen hatte ich den deutlichen eindruck das es dir besser ging, du hast viel und fliessend geschrieben, hast von spass und freude und nette leute erzählt, und das es dir in der klinik gut geht.

jetzt hast du wieder die volle "es ist eh alles scheisse" einstellung angenommen, und plötzlich ist doch alles scheisse, wie gern würde ich mich irren...

-

jaa, ich empfehle dann ein handywechsel, vielleicht wirst von ihm mit negative strahlen beeinflusst! ;-)

ach, wenn es so einfach wäre...

-

jaa, schöner satz, auf der mauer, aber ich glaube wir verstehen es grundsätzlich anders, wenn es dir so gefällt...

das mindeste was du tun kannst ist (sorge, zuwendung, pflege, ...), tust du das?

jaaa, um deine ängste kümmerst du dich wirklich gut, die gedeihen doch prächtig... :-(

wie wäre es mit ein bisschen "care" für dich selbst? und damit meine ich nicht dein körper, denn es ist mir immer noch nicht klar ob die mühe die du dir damit machst nicht als strafe zu verstehen ist, anstatt als zuwendung...

n^ottaran;quilxized


Achso, ganz vergessen, von the cure: pornography. danke für den Tipp

Gegen meine ängste kümmere ich mich doch, ich esse mit anderen zusammen, obwohl ich mich beobachtet fühle

Und ansonsten muss ich jetzt dann mal trotz widrigen Bedingungen alles regeln, was ansteht, Ohje das wird was, ich bräuchte jemand der mir hilft, naja meine beste Freundin hat mir Hilfe angeboten, mag ich aber nicht annehmen

n(ottZranquiliszexd


Ich meckere, ja klar, soll ich sagen alles ist wunderbar, wenn es einem Patient nicht besser geht, meckert er, ich habe das Gefühl, dass alle etwas gegen mich haben, das ist kein schönes Gefühl.

niottr8anqauilizxed


Und wenn man mich überall hasst wo ich hinkomme, bin ich nicht so blöd zu glauben, dass es an den anderen liegt. klar liegt es an mir, aber ich konnte immer nur so sein wie ich bin. Aber in einer Klinik sollte man doch auch mit schwierigen Menschen umgehen können. Ich tue doch niemandem was.

A`elixixr


ja, sorry, ich war letztes paar mal ein bisschen brusk, es liegt aber nicht an dir, mir ging's auch nicht wirklich gut, und ich hab' den ton versaut...

ich entschuldige mich jetzt, sonst kann ich nicht schlafen, und morgen schreibe ich dir noch was, aber wieder was nettes, versprochen!!! :)_

nMott,ranqurili]ze=d


Das war nicht auf dich bezogen, du brauchst dich nicht entschuldigen, sondern auf meine Therapeutin

Naja bald ist Klinik vorbei, an danach mag ich jetzt nicht denken

Mein Appetit ist gering, erfreulich, Energie ist auch vorhanden, lediglich abends kriege ich hin und wieder Hunger, aber Wasser macht den Bauch auch ruhig

n3ottra4nquiQlizexd


Und wenn ich mein medi später nehme, habe ich nicht mal abends Hunger. Davon mache ich am Wochenende Gebrauch ^^

nYotstranq]uilni{zxed


Dieses Wochenende werde ich nur im Bett liegen und Musik hören, muss meine Gelenke mal schonen, die Muskeln wollen mehr, aber ich muss im Hinblick auf Regeneration und zukünftige Progression diesem drang widerstehen.

Seroquel wird mir dabei helfen im Bett zu bleiben^^

Lyrica hilft mir auch sehr zum runter kommen, jetzt bräuchte ich nur noch ein antidepressiva

Die wochenenddepression hat sich noch nicht gemeldet, aber im Nacken spüre ich sie, eine Hantel im Nacken wäre mir lieber

Head like a hole

niottrCanquiMlxized


Bis jetzt hat mich die wochenend-depression noch nicht erwischt, auch wenn meine Stimmung nicht die beste ist

Gerade massetraining muss ich bis zum Kollaps der Muskeln machen, sodass mein Körper nur an die fettreserven geht, allgemein finde ich meine jetzige Methode, sodass ich wochentags ausreichend esse und am Wochenende nichts - gut, denn Energie ist vorhanden.

Ich bin froh, meine beste Freundin zu kennen, es hilft mir mit ihr zu schreiben und mich manchmal zu treffen, sie bietet mir auch Hilfe an, welche ich allerdings nicht annehmen mag, will es erst alleine probieren

Aqelix`ir


hey, notT!!!

nee, ich hoffe du weisst das ich nichts gegen dich habe ;-) , trotzdem war mein ton rauer und belehrender als sonst, und das war nicht in ordnung von mir, du kannst nichts für meine laune...

mein rentenantrag ist zurückgewiesen worden, und jetzt ist mein kopf wieder voller paranoien, was jetzt die AA mit mir macht, und was ich tun kann und muss, usw...

aber ok, heute bin ich langsam ein bisschen zur ruhe gekommen, deine CDs @:) und eine gute lautstärke haben auch ein bisschen dabei geholfen, die nachbarn werden sich gefreut haben... ]:D ]:D ]:D

jaa, Pornography ist wunderschön, habe ich die tage auch öfter und seeehr laut gehört, es passt immer SOOOO perfekt zu solche momenten...

und da habe ich, wie immer, die nachbarn auch mit meine mitsing-versuche bestimmt sehr erfreut... ;-D

-

wie ging es dir die tage, hat es wenigstens auch mal was schönes gegeben?

-

wie ist es denn, wenn du mit den anderen isst, du fühlst dich beobachtet, aber erträgst du es nur, oder schaffst du es, dich selbst davon zu überzeugen das es doch nicht so ist, und auch wenn es teilweise so wäre, das es trotzdem kein problem ist?

aus eigener erfahrung, die meisten haben besseres zu tun, als einen zu beobachten, und ich bin sicher etwas auffälliger als du, schon vom aussehen her, oder? ;-)

-

gerade bei papierkram und ähnlichem könnte dir deine freundin doch gut helfen, nimm es doch an...

ich weiss, ich lasse mich auch selbst äusserst ungerne helfen, gerade dort wo ich weiss das ich schwäche habe, aber wozu sollte denn sonst hilfe da sein? und wozu sollten sonst freunde da sein? da ist scham fehl am platz, es wäre gut für dich, wenn du dich ein stückchen weiter öffnen könntest, es wäre gut für die freundin, weil sie sich ein stückchen mehr geschätzt fühlen würde, und es wäre für dich gut, wenn du merkst das manche sachen doch einfach sind, wenn keine (unbegründete) angst dazwischen steht.

und nicht zu vergessen, ein paar problemen weniger bedeuten mehr gelassenheit, und es ist viel besser dankbarkeit und verbundenheit zu fühlen als angst, oder? ;-)

sowas lässt eine freundschaft wachsen, sowas erzeugt vertrauen, und das kannst du doch gut gebrauchen! :)z

-

wieso meinst du das dich jeder hasst wo du hinkommst? wer meinst du, in welche situationen?

ich glaube kaum das jemand dich wirklich hasst, aus eigener erfahrung kann ich vermuten das viele dich nicht verstehen, und leider ist es oft so das die leute angst haben vor dem was sie nicht verstehen, und manchmal aggressiv darauf reagieren, das darfst du aber nicht zu dein problem machen...

wenn du die leute in der klinik meinst, jaa, leider es ist deren job, also, auf der eine seite kennen die sich doch gut aus, auf der andere seite neigen die meisten dazu, wieder aus meiner erfahrung, alles ein bisschen zu einfach und in passenden schuhbladen zu sehen, und was nicht darin passt, nervt... :-(

auf der andere seite, für ein patient ist es kaum möglich zu verstehen wie schwer sie es mit einem haben, nicht als kritik jetzt, aber du sagst selbst das du schwierigkeiten hast, deine problemen in worte zu fassen, und überhaupt darüber zu reden, im vergleich sagst du aber doch oft das es eh nichts bringt...

verstehe mich nicht falsch, ok, kritik ist es doch, aber nicht mit gehobener finger, ich will damit nur sagen das die leute in der klinik erst über diese mauer kommen müssten, um an deine problemen ran zu kommen...

oder vielleicht bestehen die problemen gerade darin, oder... keine ahnung, es ist alles miteinander verknotet, ich will dir keine schuld zuweisen, aber die klinik hat auch keine schuld, ich finde es überhaupt falsch von schuld zu reden, denn ich glaube nicht das die klinik nichts gebracht hat.

ich bin nicht vom fach, ich bin genauso patient wie du, und mich hat es auch wahnsinnig geärgert jedes mal das mein psychiater sagte das ich nicht mitmache, am ende musste ich aber anerkennen das er recht hatte, und wahrscheinlich hätte ich es ohne meine therapeutin nicht geschafft, das zu verstehen...

es ist schwierig, es ist kompliziert, aber deswegen habe ich dich so arg mit den mitmachen genervt, weil die ganze ärzte und therapeuten können nur ihren viel zu genau definierten job machen, anhand einer viel zu genaue diagnose, die auch überhaupt nicht stimmen muss.

es ist nicht deine "schuld" wenn du nicht viel sagen kannst, aber das ist das einzige was du beeinflussen kannst.

aber ok, ich hoffe du nimmst trotzdem was von der klinik mit, wenigstens die paar gute erfahrungen, die du auch auf andere situationen übertragen kannst, und der kontakt mit andere leute, die du hoffentlich beibehältst.

-

freut mich sehr das der Lyrica dich runter bringt, das ich schon ein gutes fortschritt, oder? :)^

und wenn du einfach da liegen kannst und musik hören, dann ist es doppelt gut!

bringt es dir was auch bei den zwanggedanken, oder "nur" bei der innere unruhe?

das könnte ein sehr guter anfang sein, um das, wie habe ich es genannt? ":/ ...jaa, objektivitätstraining ;-) zu versuchen, wenn du die gedanken besser fassen kannst.

mir macht es zwar ein bisschen angst mit dein training (muskelkollaps ???) und deine essgewönheiten, aber ok, darüber kann ich wenig sagen...

...was schweinisches könnte ich zwar immer sagen, das lasse ich aber, diesmal, ich sage nur masse finde ich gut! ;-)

-

wenn du die hilfe der freundin nicht annehmen willst, kannst du aber wenigstens mit ihr besprechen, wie sie was machen würde, oder kannst du dich begleiten lassen, beistand ist manchmal schon für sich sehr hilfreich!

-

und hör auf, die wochenenddepression herbei zu schwören, vergess' sie doch lieber!!! ;-) :)_

deine letzte paar beiträge waren doch wieder unbeschwerter, habe ich den eindruck, vielleicht bewegt sich doch was, langsam! ...glaub' du doch auch dran, lass mich mich alleine dabei! ;-)

Aseslixxir


...mich=nicht... :|N

nQottraanquil:ized


Achso, tut mir leid, mit dem rentenantrag :/

Freut mich dass dir die CDs gefallen und vllt etwas ablenken.

Die letzten Tage waren nicht so gut, aber das Wochenende geht jetzt, habe mir ja bewusst vorgenommen nichts zu machen, sodass ich morgen früh wieder mit Sport machen kann.

Ich weiß, dass die anderen besseres zu tun haben, als mich zu beobachten, theoretisch weiß ich das... Was ich gemacht habe, dass ich neulich in einer Therapie raus bin, also das Gegenteil was einem immer empfohlen wird, es wird einem immer empfohlen solange in der Situation zu bleiben bis die Spannung nachlässt, was bei mir aber nicht funktioniert, die Spannung nimmt eher zu. Ich fühle mich dann immer so ausgeliefert, darum bin ich aufgestanden und raus gegangen, um mir zu beweisen, dass ich jederzeit aus der Situation kann.

So habe ich das jetzt noch nicht gesehen, dass die Freundschaft daran wächst, wenn sie mir hilft.

Es ist wieder genau richtig was du sagst, dass alles verknotet ist und kompliziert, ich habe halt das Gefühl, dass man in dieses "8wochen-system" gepresst wird und wenn es einem Patienten dann nicht besser geht, macht er nicht mit und jammert nur, die Wahrheit liegt bestimmt irgendwo mittig und es ist von der Therapeutin nicht böse gemeint, aber sie als Teil der Klinik, gibt unterbewusst aus Selbstschutz heraus solche Aussagen zum besten.

Mein Trainingsprogramm und Ernährungsplan geben mir Kraft. Muskelkollaps im Sinne von Ermüdung, keine Wiederholung geht mehr, einfach um einen entsprechenden wachstumsreiz zu setzen, denn momentan befinde ich mich unterhalb grundumsatz, wenn ich die Kalorien so überschlage und je nachdem wie weit darunter bedient sich der Körper dann auch bei den Muskeln und die wiederum bedienen sich beim fett ^^

Pretty hate Maschine und pornography finde ich bis jetzt am besten von den CDs

ATelixxir


jaa, das ich keine rente bekomme ist an sich nicht schlimm, aber das hätte mir eine zeit lang ein bisschen ruhe verschafft, jetzt werde ich anstatt ruhe eher noch mehr stress mit der AA haben, aber ok, die depriphase ist vorbei, jetzt warte ich halt ab, was die mit mir machen, keine schöne vorstellung, aber ja, es bringt auch nichts wenn ich mir jetzt den kopf darüber zerbreche...

-

oh, die letzte tage waren nicht gut, aber das WE doch?

waren die tage nicht gut, weil du jetzt was negatives mit der klinik verbindest, oder ist was passiert?

andererseits, ist es schon lange her das du ein ruhiges WE hattest, und das du dich bewusst entscheiden konntest, nichts zu tun, ohne darunter zu leiden, oder? das klingt doch gut! :)^

-

naja, ich will jetzt nichts gegensätzliches sagen zu was du in der klinik gesagt bekommst, aber sich eine situation bewusst auszusetzen bringt ja was als "training", aber bis zu einen gewissen punkt, wenn es dir wirklich schlecht dabei geht hat es keinen sinn...

vor allem, nur auszuhalten bringt wenig, man müsste gegen die ängste kämpfen...

also, du weisst eben, theoretisch wenigstens, das du doch nicht mehr als alle anderen beobachtet wirst, aber es bleibt theoretisch, wenn du es nur aushältst, klar, du merkst das nichts passiert, also, das das sich beobachtet fühlen nichts schlimmes verursacht, aber wenn dann die gedanken nur darum kreisen, wenn du dich darin steigerst ist es doch was negatives, also, ich finde es nicht falsch, solange die sitution es erlaubt, raus zu gehen.

klar das sowas z.b. beim einkaufen, mit voller einkaufswagen inder schlange an der kasse aber nicht geht... ;-)

deswegen fände ich es viel besser, sich nicht nur der situation auszusetzten, sondern bewusst gegen der angst zu kämpfen, in dem fall also, das theoretische wissen durch erkenntniss zu untermauern.

fühlst du dich beobachtet? ok, dann drehe den spiess um, und beobachte was die anderen tun, da hast du den praktischen beweis, das du nicht beobachtet wirst. also, nicht mehr als alle anderen.

so das in dein unterbewusstsein nicht "sich beobachtet zu fühlen ist nicht schlimm" sondern "ich werde nicht beobachtet" gespeichert wird.

aber selbst das braucht ein bisschen zeit, ein bisschen übung.

klar, wenn du ganz auffällig auf die anderen starrst wirst doch zurückbeobachtet, das ist klar... ;-D

-

ja hey, du tust deiner freundin unrecht, wenn du dich schämst nach hilfe zu fragen, klar das die freundschaft daran wächst, würdest du ihr deinen herz nicht ausschütten, wäre sie nur eine bekannte, keine freundin, oder? ;-)

ich schmeisse mich auch in den topf, ich könnte mich nicht als freund bezeichnen, wenn ich nichts von dir wüsste, wenn ich mich nicht dafür interessieren würde, was mit dir passiert.

hättest du nicht hier irgendwie nach hilfe oder möglichkeiten zum auskotzen gesucht, wären wir nie freunde geworden, oder? ;-)

-

jaa, da hast du völlig recht, die 8 wochen müssen für alle gelten, egal was für problemen sie haben, und wie schwer, und alle werden nach derselbe methode behandelt, das kann an sich keine wunder bewirken, deswegen bin ich immer vorsichtig gewesen, ich hab' immer gesagt "es kann" was bringen, aber essentiell dafür ist das die kommunikation passt, und das ist das schwierigste überhaupt, von beiden seiten...

ich hab' dir doch auch von meine schwierigkeiten mit mein psychiater erzählt, und ich bin eigentlich eine labertasche, trotzdem, mit ihm am anfang, und mit den vergangenen 4 therapeuten habe ich keine kommunikation gehabt, und es hat überhaupt nicht funktioniert.

leider it es so, es ist ein vorgegebenes system, der auf nicht existierenden, weil nur berechneten, durchschnittsfälle basiert, es ist nicht anders als bei der AA oder beim finanzamt, aber gottseidank hast im gesundheitssystem wenigstens die möglichkeit dir immer wieder jemand anderes zu suchen, bis du den richtigen findest.

und ja, was als "nicht mitmachen" (fahrlässig...) bezeichnet wird, ist oft das vom patienten verlangt wird, auch an deren teil der kommunikation zu arbeiten, was aber natürlich schwierig ist, wenn ärzte und therapeuten selbst es schlecht können... :-(

klar das die "es bringt eh nichts" einstellung auch nicht förderlich ist, aber da gebe ich dir recht, es sollte auch deren ausgabe sein, das zu erkennen, und dir daraus zu helfen...

aaaber selbst ist der mann, es gibt nichts gutes ausser man tut es, und so weiter mit tausende andere sprüche, die alle aber stimmen, da komme ich also zurück zu meine ewige litaneien... ;-D

je mehr von dir kommt, desto besser können die anderen damit arbeiten, und dir helfen, das soll kein leistungsdruck sein, was leider ärzte und co. oftmals so rüber bringen, es ist eher diese verdammte

- chorus - "Blickwinkeländerung" ... ;-D

die wirkt in alle situationen, aber wahrscheinlich deswegen ist es so schwer zu fassen, es ist eben ein abstraktes begriff, das gute daran ist das man es immer und überall anwenden kann...

also, wir hatten es vorhin, nicht "scheisse, ich fühle mich beobachtet", sondern "werde ich wirklich beobachtet?", nicht "die therapeutin nervt" sondern "äh, was will sie von mir, mah, probieren wir mal", nicht "ich kann nichts sagen" sondern "ich sage was ich kann, wie ich es kann", irgendwann kommst du dann automatisch vom "ist eh alles scheisse, wie immer" auf "achje, das war jetzt scheisse, aber das andere war recht gut"...

-

ach, ich kann heute so schön schreiben, ich kann kaum aufhören... ;-D ;-D ;-D

...ich hoffe das es sich auch so fliessend und verständlich liest ist wie ich glaube... ;-)

-

jaa, du weisst, mit muskelaufbau kenne ich mich doch nicht so gut aus ;-) , ich denke du weisst was du machst, und ich hoffe du kommst dazu auch zu schätzen was du machst, was gibt es besseres für den selbstwert, als dein grosses wissen mit unglaubliche (für mich) ausdauer und zielstrebigkeit zu einen eindeutig gutes ergebnis zu führen?

...du kannst auch sehr vieles von dir selbst lernen!!! :)z

...und davon sollte ich mir auch eine scheibe abschneiden, anstatt dich nur anzuhimmeln deswegen...

aber ja, ich muss auch noch viel lernen, und wer sagt das nur du von mir lernen sollst? ;-)

-

jaaa, Pornography ist ein absolutes meisterwerk, einer der geilste alben die je geschrieben worden sind, nicht nur von The Cure, allgemein finde ich...

Pretty hate machine ist vor allem gut, weil mehrere der ganz bekannte lieder von NIN drauf sind, ist aber schade das es so... naja, billig produziert ist, von vielen lieder gibt es auf andere alben bessere versionen, remastered, remixes usw.

was hast du dir alles noch bestellt gehabt?

nMottrnanqTuilized


Bei der Arbeit denkt man auch ich habe psychische Probleme. Ich hatte eine gute Anstellung, war akzeptiert unter den Kollegen. Und jetzt, der psychisch gestörte

Ich sehne dem Tag herbei an dem ich wieder benzos nehmen kann Kopf kaputt aus Stecker ziehen

"....ich laufe durch die Nacht

Dass es soweit kommt hätte ich nie gedacht

Ich finde dich nicht mehr

Doch ich vermisse dich so sehr.....

"

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH