» »

Halte Unruhe nicht mehr aus

Hrayl:ey xM.


:)_

n[ottrranquHiwlLizexd


Heute war wieder ein sinnloser Tag (angenommen mir geht es dann mal besser und kann wieder Sachen machen, wie ertrage ich es dann, dass soviel Zeit verloren ist, das wäre sicher unerträglich?) und trotzdem will ich irgendwie nicht schlafen, habe mein Seroquel noch nicht genommen, dafür schlafe ich morgen früh länger, das ist ein Vorteil.

Habe mich leider aus Affekt am Arm geschnitten, man sieht dass es mit Absicht gemacht wurde, normalerweise mache ich das nur an Körperstellen die nicht einsehbar sind.

H6aylexy M.


aus Affekt am Arm geschnitten, man sieht dass es mit Absicht gemacht wurde, normalerweise mache ich das nur an Körperstellen die nicht einsehbar sind.

Mir erscheint das ganz logisch in deinem Fall, denn niemand kann sonst sehen, dass du einsam und unruhig bist, nicht wahr? - Spielst du eigentlich im Alltag die Rolle der Taffen?

Hzaylexy M.


Ich weiß nicht, ob du hier noch liest, nachdem du nicht mehr geantwortet hast. Vielleicht bist du ja so entmutigt, dass du gar nicht mehr lesen willst, ob - ja sogar: dass - es auch für dich noch andere Wege gibt als der, den du bisher gegangen bist.

Dafür wären 2 Voraussetzungen Not-wendig (nach meinem eigenen Erleben bzw. der eigenen Erkenntnis): Dass du dich dafür öffnen kannst und dass du bereit bist, den bisherigen Weg zu verlassen (denn auf dem wollen wir häufig bleiben, entgegen aller Vernunft und allen anscheinenden Wünschen, und zwar, weil er uns ein Fünkchen Sicherheit gibt).

Solltest du dir vorstellen können, diese Bereitschaft aufzubringen, hätte ich ein paar Tipps für dich. Ich will dir aber damit nicht auf den Wecker gehen und selbst in deiner Abwesenheit deinen Faden nicht dafür "kapern", wenn dich so etwas überhaupt nicht interessieren würde.

Gib mir also bitte ein Signal, dass du die Tipps zumindest lesen möchtest.

naottrnanNquiliz3ed


Mein Auto hat einen Hagelschaden das hiel tich nicht aus und habe soviel Lorazepam genommen dass ich mich an gestern nicht erinnern kann, jetzt muss ich alles mit der Versicherung usw regeln dass mach ich morgen wieder mit Tavor, heute will ich es nicht schon wieder nehmen.

"die Rolle der Taffen", du denkst ich bin weiblich, ich höre mich wohl wie ein Mädchen an, mir auch egal.

So fi*** mich das leben jeden Tag, aber gestern habe ich es dem Leben gezeigt

nSottr,anquil6ixzed


und ich zeige es dem Leben wieder ]:D

H2ayleOy M.


Oh stimmt, ich habe einfach angenommen, du wärst ein Mädchen, ohne rückzufragen! :-D

Von mir hat man dafür schon öfters gedacht, ich sei männlich.

Ja, okay, zeigs dem Leben! :)= Klingt zumindest kämpferisch. (Wie hast du das gemacht? Nur wenn du erzählen möchtest.)

H0aylePy M.


Mein Auto hat einen Hagelschaden das hiel tich nicht aus und habe soviel Lorazepam genommen dass ich mich an gestern nicht erinnern kann, jetzt muss ich alles mit der Versicherung usw regeln dass mach ich morgen wieder mit Tavor, heute will ich es nicht schon wieder nehmen.

Klingt als ob du von Lorazepam ziemlich abhängig bist. Musst du schon die Dosis steigern?

n?ottragnqu)ilixzed


ich zeige es dem Leben indem ich soviel Tavor nehme dass mich das Leben mal kann. Und abhängig bin ich vielleicht (welcher Süchtige gibt das schon zu?) aber nur psychisch, nehme es sehr selten. Ich muss die Dosis gar nicht steigern, da ich es so selten nehme und gestern habe ich soviel genommen dass ich einfach eingeschlafen bin.

HNayblhey Mx.


ich zeige es dem Leben indem ich soviel Tavor nehme dass mich das Leben mal kann.

":/ Darüber muss ich mal nachdenken …

nyottr<anq]uilyized


heute habe ich kein Tavor genommen, morgen muss ich voraussichtlich wieder welches nehmen, dass ich das mit der Versicherung regeln kann, besser ich regele es mit Tavor als gar nicht

H,aoyl ey xM.


Du weißt aber schon, dass die häufige Einnahme von solchen Tranquilizern die latente Depression eher noch verstärkt?

Das geschieht einmal "chemisch", aber auch weil sich derjenige selbst dauernd darin bestätigt, alle Aufgaben nur noch mit Hilfe der Pille erfüllen zu können. Wenn du dir psychologisch soweit helfen lassen könntest, Herausforderungen auch wieder ohne Krücke zu meistern, wäre das für deine Psyche weitaus besser.

Huayle3yA xM.


Es geht für dich nicht zuletzt darum, Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl (erneut?) aufzubauen - sehe ich jedenfalls so, von dem her, was ich hier bisher von dir mitgekriegt habe.

Hjayleyw Mx.


Noch wichtig: Ich möchte dich nicht belehren, also bitte nicht so verstehen, was ich schreibe - sondern dir aus meiner eigenen Erfahrung heraus berichten.

nhottrlanquxilized


nehme doch kein Tavor heute, mir geht es zum kotzen, das kommt bestimmt vom Sonntag, aber das kann doch nicht sein nach einem mal, aber vielleicht weil ich so hoch dosiert habe, naja egal ich lass es sein. Nur glaube ich nicht dass man mir helfen kann, wie soll mir jemand dieses ekelhafte Gefühl (Leben) nehmen, Selbstbewusstsein aufbauen klappt auch nicht, es ist ja nicht so dass ich es noch nicht probiert hätte. Nun sollte ich mich aber endlich mal zum Arzt trauen und mich krank schreiben lassen, ich kann nicht mehr

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH