» »

Halte Unruhe nicht mehr aus

AVelixxir


ja hey, ich kann doch nicht von dir verlangen auf die positven sachen zu achten, wenn ich es selbst nicht tue, oder? ;-)

jaa, das stimmt, aufstehen musst du selber, es sei denn du kaufst dir ein bett mit aufsteh-vorrichtung, die sind aber sehr teuer... ;-D

jaa, das sind die sachen die automatisch vor sich gehen müssten, damit habe ich auch noch problemen, aber dieses "nicht denken, machen" funktioniert tatsächlich, also, in der situation ist es bei mir so, je länger ich denke "achneee, jetzt muss ich aufstehen" usw, desto schwerer fällt es mir...

es ist zwar ein doofes, komisches gefühl, aber wenn man es schafft, diese gedanken umzugehen, und tatsächlich aufzustehen, also, ohne dran zu denken, merkt man dann wie leicht es war...

was, du nimmst dir deine zetteln mit ins bett? ???

bei mir würde es nicht funktionieren, ich bewege mich viel zu viel, nachts, die würden sich durch bett und wohnung verteilen...

...und ich glaube es würde mich unter druck setzen, wenn ich die zetteln auch nachts so nah hätte, meine zettelwirtschaft liegt auf den tisch, so kann ich nachts ein bisschen auch räumlicher abstand davon nehmen...

neneee, nur "war gut" reicht mir nicht, ich will alles wissen!!! ;-D

hey, freut mich sehr, natürlich gern, also, am liebsten gleich sonntag, die details machen wir dann per PN aus, ok?

nrottragnquixlized


Mit dem trotz könntest du recht haben, ich kann sehr trotzig sein,, aber was ist an trotz schlecht?

Meine Freundin hat mir eine ganze Liste mit Psychologen gegeben, kann ja mal schauen, nur so aus Spaß mal anrufen

Sowas wie liebe werde ich niemals erfahren. Mein Traum hab ich dir doch schon geschrieben

A`elixxir


hmmm, gegenfrage, was ist an trotz gut? ;-)

ich bin auch ein ziemlich heftiges trotzkind, und wirkliche vorteile habe ich davon glaube ich noch nie gehabt, her nachteile...

trotz heisst doch (auch richtige) entscheidungen zu vermeiden, um anderen nicht recht geben zu müssen, oder?

und genau das ist falsch verstandener stolz, richtig ist richtig, egal von wen es kommt, man sollte eher darauf stolz sein, wenn man anerkennen kann das auch ansichten von anderen richtig sein können, und dessen vorteile haben kann, ohne sich deswegen gekränkt zu fühlen...

-

hehe, wieso denn aus spass? ;-)

du könntest die psychologen anrufen, weil es was bringen könnte...

-

ok, meine befürchtungen über den traum waren richtig, ok, da gehe ich jetzt nicht näher ein, aber darauf, das du angeblich niemals liebe erfahren wirst...

jeder hat liebe verdient, und niemandem muss das verwehrt bleiben, das ist glaube ich die meistverwendete selbsterfüllende prophezeiung, schon immer, und auf der ganze welt, und das ist, ja, blödsinn... ;-)

natürlich wäre es genauso blödsinn zu denken das man sofort den perfekten traumprinz finden wird, aber das einzige, was dir mit sicherheit die möglichkeit nimmt, jemals liebe zu erfahren, ist dich davon zu überzeugen das es nie passieren wird, dich davor zu verschliessen.

natürlich bringt es wenig, ausser schmerzen, ganz verbittert und liebeshungrig danach zu suchen, und bei jeden lebewesen an der grosse liebe zu glauben, aber so wie bei alles andere, bleib' offen für das was kommen mag, nehme die möglichkeiten wahr, ohne zu grosse erwartungen, schau mal was sich ergibt, ohne stress, ohne zwang, aber mit offenen augen und herzen.

es gibt auch für dich den passenden deckel! ;-)

nGottra8nqujilixzed


Meine traumfrau müsste entweder ängstlich unsicher oder selbstsicher sein, zwischen 40 und 50 Kilo wiegen gerne tiefe Narben haben und müsste keine Nähe wollen, nicht küssen, wir müssten nicht mal miteinander reden, wir könnten uns umarmen und sterben, ich will gar nicht alt werden und nicht alleine sein

So eine Frau treffe ich niemals und wenn würde sie mich nicht mal anschauen

ich liebe lyrica ich liebe diese gefühllosen traurigen mittage im Bett Musik hörend, die Trauer berührt mich, aber ich kann ihr gefühllos in die Augen schauen, die Musik tut ihr übriges ,wenn ich weinen könnte würde ich weinen

AJeldiSxixr


jaaa, an deine idee von traumfrau könnte man noch ein bisschen feilen, würde ich sagen ;-) , vor allem aber daran, was du alles mit ihr erleben könntest, es gibt so viel mehr im leben als nur sterben...

und eine frau die mit dir leben will lässt sich wahrscheinlich auch eher finden, als eine die nur mit dir sterben wollen würde...

...über wie viele frauen sich dich anschauen würde ich mir gar keine sorgen machen, davon gibt es bestimmt genug, und alles was nach dem anschauen kommen könnte ist auch kein hexenwerk, und muss nicht alles nur problemenbehaftet sein, das kann im gegenteil dir noch ungeahnte freuden bringen, der mensch braucht nähe, hab' keine angst davor...

-

die trauer auszukosten ist auch mal nicht falsch, und sie in den augen zu schauen ist doch an sich sehr gut, aber, wo kommt jetzt die trauer her?

ich dachte es ginge dir die tage doch besser, wäre das nicht eher grund zur freude?

jaa, weinen tut auch mal gut, es ist auch eine gute art sich zu entladen, nur leider geht es meistens nicht, wenn man es gerne tun würde...

n|ototranqxuixlized


Die Trauer war schon immer in mir, davon abgesehen gibt es genug um traurig zu sein, z.B. Dass ich so ein Mädchen niemals finde

was, du nimmst dir deine zetteln mit ins bett? ???

Die Hälfte von meinem Bett ist voll mit notizzettel, eine rasierklinge, 10 Schachteln Tabletten ,ein Buch und Süßigkeiten welche man mir schenkt z.B.in der Apotheke, die ich aber nie esse, sondern nur anschaue auf der anderen Hälfte schlafe ich

hmmm, gegenfrage, was ist an trotz gut?

Es gibt antrieb

Agelixxir


natürlich gibt es immer genug gründe um traurig zu sein, wenn man will, aber es gibt auch gründe um fröhlich, oder sogar glücklich zu sein, man sollte das auch mal wollen... ;-)

naja, SO ein mädchen findest du wahrscheinlich nicht, was ich nicht wirklich schlimm finde, du kannst aber was besseres finden, ein mädchen womit du deine leben teilen kannst, nicht nur den tod, da hättest du sehr viel mehr von...

-

ok, jeder hat seine ganz eigene auffassung von ordnung, meine ist wahrscheinlich noch viel weniger allgemeinverträglich... ;-D

-

hmm, jaa, stimmt, wenn man was negatives trotzt, gibt das antrieb, als "jetzt erst recht", aber der gedanke dahinter ist doch nicht trotz, sondern eher was gutes, was richtiges zu tun, um das negative auszugleichen, oder?

nYottran,quiulized


Ja ich weiß auch nicht, manchmal hilft es mir eben trotzig zu sein

Heute habe ich viel geschafft, die erste Hälfte des Tages war ich im Bett in trauriger Melancholie versunken und es lief everything counts in dauerschleife, doch dann wurde ich aktiv, ging zum arzt wegen papierkram, habe einen Terminkalender gekauft, habe Kissen gekauft, habe einen Brief weg geschickt, dann das heutige Training absolviert (komme wieder ohne aufwärmen in Spagat), dann Nudeln gegessen und jetzt Lady gaga - dope

...I now i fucked up again because I lost my only friend... I feel so low from living high

Gestern habe ich auch ein Teller Nudeln gegessen, ich fühle mich fett :(

Ich schaue eben dass ich jeden Tag etwas mache, vielleicht werde ich es ja gewohnt, würde mich gerne öfter mit Leuten treffen, aber kenne nicht viele, irgendwas muss ich noch finden, wo ich regelmäßig hin kann

A=elixxir


heeey, aller achtung, du hast mehr in einen halben tag getan, als ich in der ganze woche... :)^

...ohne aufwärmen im spagat? ???

...das ist für mich science-fiction, das kann ich nicht einmal wenn ich mich auf den herd anwärme... ;-)

-

ach komm, so wie ich dich kenne war es bestimmt nur eine halbe portion nudeln, und das gestern, davon wirst sicher nicht fett!!! ;-)

-

ja hey, du machst es echt gut, ich werde schon neidisch, ich komme noch nicht dazu, jeden tag was zu machen, ja, ausser chatten, und ok, mir tee machen, sonst würde ich nichts trinken...

-

wegen leute treffen, hattest du dann nach eine schreibwerkstatt geschaut?

da wärst du auch nicht allein...

und wie ist es mit der freundin, und mit dem mädchen aus der klinik, die beiden haben vielleicht auch einen freundeskreis, woran du dich anschliessen könntest, langsam, oder?

mit wem warst du damals weg, vor ein paar wochen, im club, und in der stadt?

nDottr;anqjuilized


Naja soviel mache ich auch nicht ,liege oft im Bett, aber eigentlich bin ich zufrieden, früher habe ich gar nichts gemacht

Ne, habe noch nicht geschaut danach, muss ich mal machen

Hm so Freundeskreis ist nichts für mich ,habe lieber einzelne Freunde unabhängig voneinander

Dort war ich mit dieser Freundin von gestern, die aus der Klinik, da gab es übrigens noch einen merkwürdigen Zufall, neulich hatte ich doch angst an Silvester wieder alleine zu sein und gestern frägt mich diese Freundin was ich an Silvester mache, das hat mich gefreut

A$elixxir


ja hey, wenig ist schon sehr viel mehr als gar nichts, und viel wenig macht am ende auch viel! ;-)

mein psychiater meinte man sollte sich auf den kalender aufschreiben oder ankreuzen was man gemacht hat, so das man sieht das es doch nicht so wenig ist...

mal sehen ob ich wenigstens das tue... ":/

-

die freunde werden mit der zeit doch kommen, schau mal, du hast in den letzten paar monaten eine gute freundin kennengelernt, und ein komischer chatfreund, das ist doch schon was, oder?

und deine andere freundin hast du doch auch noch, das ist schon nicht wenig...

...ich hab' keinen einzigen freund den ich einfach so treffen könnte...

siehst, es gibt auch schöne merkwürdige zufälle, es freut mich echt für dich, und ich wünsche dir echt vom herzen das dies nur der anfang sei von viiiiiiiiele gute und schöne erfahrungen!!! ;-)

nIottrPanq(uilixzed


Ja so sehe ich das auch, ich muss eines nach dem anderen machen, Schritt für Schritt, ich wusste nie wo ich anfangen soll und wollte alles auf einmal, darum habe ich gar nichts gemacht

Ich schreibe mir auf wenn etwas positiv war, egal wie nichtig mir die Sache erscheint, so soll ich wieder ein Gespür für das positive kriegen und somit wenn ich etwas gemacht habe schreibe ich es auch auf

Naja allzu große Hoffnungen weitere Freundschaften zu schließen mache ich mir nicht, sonst werde ich wieder enttäuscht

Du hast keine Freunde? Ich dachte du hättest soviele Freunde von früher

nSottra8nqu`ilizexd


Heute will ich im See schwimmen, mich friert es jetzt schon im warmen Bett ^^

nQottraonquilixzed


Manchmal ist meine Stimmung regelrecht euphorisch, ich erwarte teilweise zuviel und werde dann enttäuscht, oder ich denke was ich alles verpasse und habe angst etwas falsch zu machen und lasse es dann oder warte auf den richtigen Zeitpunkt, welcher nie kommt.

Darum habe ich mir oft im Vorhinein schon gesagt das wird sowieso nichts, das macht aber auch nicht glücklich.

Ich müsste die Sachen nun annehmen wie sie sind, wie unter benzos, müsste einfach etwas machen ohne mir auszumalen wie toll es doch wird.. Um dann enttäuscht zu werden. andererseits muss ich mich auch Dinge wagen, ohne zu sagen werde sowieso wieder enttäuscht

nfottra-nqui<lizexd


In der Klinik nannte man das Achtsamkeit... Der Zustand beschreibt eigentlich wie man sich unter benzos fühlt

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH