» »

Halte Unruhe nicht mehr aus

n9ottr;anqui[li-zed


Nach der Arbeit habe ich trainiert, habe am ganzen Körper gezittert, Bauchmuskeln und komplette rückseitige muskelkette von Waden bis Nacken. War gut, bin zufrieden.

Jetzt bin ich aber doch ziemlich müde und fertig, wird wohl kein langer abend mehr, sollte auch nicht, da morgen vor der Arbeit krafttraining ansteht

FTifafocfumm


Wieso lässt die Moderation weiter zu, dass Du Deine anorektische Sportsucht hier propagierst? ":/

n4otttran0quixlized


Das ist keine "anorektische sportsucht ", wieso willst du überhaupt unbedingt meinen faden geschlossen haben? In deinen anderen Beiträgen scheinst du dich nicht sonderlich für ähnliche Themen zu interessieren, könnte es sein dir ist das Thema ganz egal, aber weil du mit aelixir ein Problem zu haben scheinst und er oft hier drin schreibt du ihm so eines auswischen willst?

Lass mich da raus und lass meinen faden in ruhe, ich kenne dich nicht und habe dir nichts getan.

Ja ich mache viel sport, na und, über essen schreibe ich nicht mehr (doch neulich etwas, und zwar dass ich wieder täglich esse, das wird doch noch erlaubt sein zu schreiben )

Wenn der faden jetzt wieder wegen dir geschlossen wird nur weil ich über Sport schreibe und du ein Problem mit aelixir hast, würde ich das nicht verstehen

Vielleicht kann auch mal jemand anderes etwas dazu schreiben, ist es negativ wenn ich über mein Training schreibe, wenn man sich die Entwicklung dieses fadens vom Anfang bis jetzt ansieht erkennt man, dass ich nicht mehr hoffnungslos bin, nicht mehr so schwer depressiv und in letzter Zeit viel positives schrieb, das gibt doch vielleicht auch anderen betroffenen Hoffnung.

Sport ist mein Hobby und dass ich es extensiv mache hat eher etwas mit zwanghafter Persönlichkeit zu tun, was ich aber nicht negativ finde

Wenn ich jetzt auch nicht mehr über Sport schreiben darf. Ich meine mit dem essen sehe ich es ja ein, das hat hier nichts zu suchen. Aber wenn ich als depressiver über mein Hobby sport schreibe, eine Sache die mir immer geholfen hat und ich immer gemacht habe, auch in Zeiten als ich sonst nur im Bett lag , was soll daran negativ sein. Ist das negativ, sehen das andere auch so?

Sonst lasse ich das Thema Sport eben auch weg, sollte meine Wahrnehmung wirklich so verschoben sein, will keine Unannehmlichkeiten machen

Und wenn das andere auch so sehen ok

Und falls nicht, aber ich darf trotzdem nicht mehr über Sport schreiben, nur wegen deinem einzigen Beitrag, oder mein faden gar wieder geschlossen wird, kannst du dich ja freuen von mir aus

F.ifazfofu_mm


Ich kenne Aelixir nicht - und hatte meines Wissens auch noch keinen Austausch hier im Faden.

Dies ist ein medizinisches Forum, und geht mir einzig und alleine darum, dass hier niemand inspiriert wird Dir darin nachzueifern mit Untergewicht so viel (und extrem) Sport zu betreiben.

Wie Du ja sicher weißt, ist übermäßiger Sport (kombiniert mit Mangelernährung) oft ein Teil der Anorexie.

Und Beschreibungen dessen haben hier - wie ich finde - einfach nix verloren. ":/

Dass Du Aktiver bist, freut mich (auch unbekannterweise), aber ich denke eben, dass Dein "Sportzwang" pathologisch ist.

Ich kann mir (korrigier mich, falls ich falsch liege) auch nicht vorstellen, dass Du die 2500 - 3000 Kalorien täglich zu Dir nimmst, um bei diesem Sportprogramm Dein Gewicht wenigstens zu halten.

Ich habe auch nichts von "Faden schließen" geschrieben, bin allerdings der Meinung hier gehört editiert und moderiert.

:)*

n*ottrmanquilrizexd


Ich habe die letzten Seiten jetzt nochmal überflogen und kann beim besten Willen nichts negativ triggerndes erkennen also entweder ist meine Wahrnehmung tatsächlich so verschoben (sehen das andere auch so? Bin offen für Kritik ), oder dir passt es nicht dass aelixir hier so oft schreibt.

Aber den Faden interessiert eh niemand, es schreibt sogut wie nie jemand außer mein guter Freund aelixir, es würde also niemand interessieren. nur mir bedeutet der faden etwas, aber treffen kannst du mich damit nicht und aelixir auch nicht (ich spreche jetzt einfach für ihn mit ), denn wir können uns auch an anderer Stelle als in diesem faden unterhalten

Wie Du ja sicher weißt, ist übermäßiger Sport (kombiniert mit Mangelernährung) oft ein Teil der Anorexie.

Und Beschreibungen dessen haben hier - wie ich finde - einfach nix verloren. ":/

Definiere übermäßig. Am längsten Regeneration braucht der passive bewegungsapparat und den belaste ich mit hartem krafttraining 1 mal wöchentlich, was nicht zu oft ist. Mit intelligenter trainingsplanung unter Berücksichtigung der regenerativen Prozesse kann man sehr wohl oft trainieren, es ist ja nicht so dass ich jeden Tag die gleichen energiesysteme beanspruche.

Ich kann mir (korrigier mich, falls ich falsch liege) auch nicht vorstellen, dass Du die 2500 - 3000 Kalorien täglich zu Dir nimmst, um bei diesem Sportprogramm Dein Gewicht wenigstens zu halten.

Ob ich 0 oder 10000 Kalorien täglich oder wöchentlich zu mir nehme, solange ich es hier nicht erwähne ist es doch egal.

S[i)lk=Peaxrl


Hm, ich bin also "so gut wie niemand" ... habe schließlich zeitweilig auch einiges geschrieben. ":/ Nicht sehr nett. Aber egal.

Ich habe mich zuletzt allerdings zurückgehalten, weil ich selbst hin- und hergerissen war, was Deinen Faden angeht, Nottranquilized. Es geht Dir besser, und das ist schön. Dass Dein Sport ebenso exzessiv ist wie Dein Essverhalten, beobachte ich aber auch schon länger. Was daran noch gesund oder doch schon ein anorektisches Verhalten ist, vermag ich nicht zu beurteilen. Die Moderation wird hier mitlesen, und da möchte ich mich nicht einmischen. Dein Faden ist Dir wichtig, und ich finde es auch gut, dass er deswegen wieder geöffnet wurde.

Ich muss allerdings sagen, ich verstehe Filafofumms Eindruck. Was Dein Ärger mit Aelixier zu tun hat, verstehe ich dagegen nicht. Wo ist er überhaupt?

C+hancxe007


Ich habe die letzten Seiten jetzt nochmal überflogen und kann beim besten Willen nichts negativ triggerndes erkennen also entweder ist meine Wahrnehmung tatsächlich so verschoben (sehen das andere auch so? Bin offen für Kritik )

Der Faden besteht inzwischen nur noch aus Beschreibungen Deiner nachhaltigen Selbstzerstörung.

Ich schließe mich der Einschätzung von 'Fifafofumm' an. Deine Ausführung hier sind höchst medizinisch bedenklich und noch vor einiger Zeit wären sie so nicht stehen geblieben. Immerhin lesen hier noch andere mit, denen es nicht gut geht und ja, ich sehe die Gefahr, dass Deine Beiträge triggern können bzw. zum nachahmen animieren. Und das ist nicht der Sinn dieses Forums.

Hilfe zur Selbsthilfe. Die hast Du auch bekommen. Viele haben Dir sehr gute Beiträge geschrieben, um Dir zu helfen, selbst einen Weg da raus zu finden. Das, was wirklich zielführend gewesen wäre, hast Du weitestgehend abgelehnt.

Das hier hast Du am 07.06.15 auf Seite 2 geschrieben:

eine Zeit lang habe ich habe ich nur Sport gemacht, aber das war nur eine Flucht.

Exakt so empfinde ich Dich derzeit (wieder).

n9otMtranquUilizexd


Nein SilkPearl du bist nicht niemand, Verzeihung dass ich dich nicht erwähnt habe

Ich muss allerdings sagen, ich verstehe Filafofumms Eindruck. Was Dein Ärger mit Aelixier zu tun hat, verstehe ich dagegen nicht. Wo ist er überhaupt?

Die 2 sind in anderen Fäden wohl iwie in clinch geraten, mehr weiß ich nicht und es ist mir auch egal, auffällig finde ich aber dass sie ansonsten gar nicht in solchen Themen unterwegs ist, aber hier wo aelixir des öfteren verweilt auf einmal auftaucht

Der Faden besteht inzwischen nur noch aus Beschreibungen Deiner nachhaltigen Selbstzerstörung.

Über essen schreibe ich gar nicht mehr und ein hohes trainingspensum ist - richtig umgesetzt - der Gesundheit förderlich und ansonsten habe ich in letzter Zeit doch häufig positives geschrieben, oder?

Ich will aber der Moderation (kenne nur isabell ) keine Arbeit machen ,also lasse ich das Thema Sport nun auch einfach weg, kann es ja vielleicht manchmal noch am Rande erwähnen

Heute geht es mir auch wieder schlecht , bin deprimiert und fühle mich alleine , aber das wird schon wieder

S3i9lkP1earxl


;-) Ja ok, ich dachte mir schon, dass Du es nicht so gemeint hast.

Deine Stimmungsschwankungen und -umschwünge sind schon sehr krass. Wurde das mal vom Facharzt hinterfragt? Dass Du hier im Faden dies und jenes jetzt weglassen willst - eigentlich ja, weil Du nicht darauf eingehen willst, denn DAS ist es, was einigen Lesern sauer aufstößt - meinst Du, das gefällt Dir dann noch?

Ohne ehrlich sein zu können bzw. zu wollen, ist ein Tagebuchfaden wenig hilfreich. Du musst ja nicht ins Detail gehen (die Details sind es, die unwillkommen sind, weil sie triggern), aber die Tatsachen kannst Du trotzdem im Auge behalten und sie sollten hier zumindest indirekt schon auch thematisiert werden dürfen - weil sie ein Knackpunkt sind. Bis jetzt werden Sport und Essverhalten als Exzess ja nur von Dir als notwendig verteidigt. Du solltest aber nicht die Augen verschließen: Es bedeutet, Du manipulierst damit auf eine Weise Deine Stimmungen, wie es eben auch Magersüchtige tun.

Es besteht nicht nur da eine gewisse Abhängigkeit, sondern zudem immer wieder Abhängigkeit von Medikamenten. Auch wenn es diesmal kein Benzoe ist, dem Du die subjektiv wahrgenommene Besserung verdankst - es muss wahrscheinlich zur Zeit sein - aber das eigene Befinden dauerhaft von einer Substanz abhängig zu machen, würde mir fragwürdig erscheinen, es sei denn, es ginge um eine Psychose, dann ist es wahrscheinlich etwas anderes. Sonst aber so sehr darauf angewiesen zu sein, macht an sich ja angst, weil Du ständig im Unterbewusstsein hast, wie fragil Dein psychischer Zustand ist.

Du wartest also immer wieder auf gute Stimmung, Antrieb usw. aufgrund von Essen, Sport und medikamentöser Hilfe. Von Aufarbeitung, Weiterentwicklung, mit Hilfe psychologischer Unterstützung ist nicht mehr die Rede, weil Du Dir Gründe anführst, die es "nicht lohnen". Das macht es schwer, Dir überhaupt noch etwas zu schreiben. Und kaum sagt jemand, schön, dass es Dir besser geht, gehts Dir schon wieder schlechter.

Also, Medikamente begleitend angewendet, da sie sicherlich manchmal notwendig sind, aber ohne gleichzeitige Therapie und ohne die auch nur anzustreben, bleibt es zweifelhaft.

Fzif)afofxumm


Die 2 sind in anderen Fäden wohl iwie in clinch geraten, mehr weiß ich nicht und es ist mir auch egal, auffällig finde ich aber dass sie ansonsten gar nicht in solchen Themen unterwegs ist, aber hier wo aelixir des öfteren verweilt auf einmal auftaucht.

Äh...noch mal: ich kenne Aelixer nicht,und wir sind auch noch in keinem Faden "aneinandergeraten".

Gerne lasse ich Aelixir liebe Grüße da, unbekannterweise! @:)

Ich schreibe hier, weil ich zufällig auf den Faden gestoßen bin, und wirklich denke, dass Du auf einem gefährlichen Weg bist, dies hier schreibst, und ich das für sehr bedenklich halte.

Alles andere reimst Du Dir zusammen! *:)

nVottoranxquil<izexd


toll jetzt habe ich soviel geschrieben und alles ist weg %:|

Passt zu dem Tag heute, hier fehlt ein kotzsmilie

nrottradnquuilxized


denn DAS ist es, was einigen Lesern sauer aufstößt - meinst Du, das gefällt Dir dann noch?

Das Problem war doch eher dass ich zu offen (siv) schrieb und beschrieb was ich so treibe und dadurch triggerte?! Eingegangen bin ich doch immer!?

Gefallen würde es mir schon eher, wenn ich alles schreiben könnte, verstehe aber dass das hier unangebracht ist.

Von Aufarbeitung, Weiterentwicklung, mit Hilfe psychologischer Unterstützung ist nicht mehr die Rede, weil Du Dir Gründe anführst, die es "nicht lohnen

"

Ich habe es so oft probiert bei Psychologen, aber es geht nie jemand ran ans Telefon und dann ist es mir wieder zu blöd ehrlich gesagt, probiere es aber weiter

Mein psychiater ist so cool, früher verstand ich seine Aussagen nie, aber jetzt da es mir besser geht, muss ich sagen er hatte mit allem recht .Er gab mich nie auf ,er hat mir die Klinik empfohlen und hat da angerufen, wir haben sämtliche Medikamentengruppen durch probiert. Und letztes mal gab ich ihm einfach die Hand und habe mich bedankt, da hat er kurz erstaunt geschaut ^^ ich frage das nächste mal, ob ich öfter einen Termin kriegen kann, der ist so cool und pragmatisch, nichts hokuspokus, oder wages schwafeln, sondern direkt und bodenständig, früher mochte ich dem seine Art manchmal nicht, aber heute muss ich sagen hat er mir immer sehr geholfen. Und wie er mich das letzte mal anschaute und sagte waschbrettbauch ist nicht alles, stimmt schon, aber mittlerweile kann ich mir in die Augen schauen, nur meine Haltung gefällt mir noch nicht so, es sagt doch schon alles aus, dass ich 4 mal soviele Klimmzüge wie handstandliegestütze schaffe, und trotzdem will ich nicht auf Klimmzüge verzichten, sondern steigere stetig, ich habe ehrlich gesagt auch kein schulterdrücken im Plan ,vielleicht sollte ich es mal mit frontheben versuchen, das beste wäre aber wahrscheinlich einfach im Handstand durch die Wohnung zu laufen und Treppen hoch und runter und intermitierend liegestütze... Ich falle aber immer um.

Nun habe ich den Faden verloren, ääähmmm

heute fühle ich mich deprimierend, leer ,innerlich Tod ,nur das abiflyyy (ich mag die Analogie zu fliegen ,darum nenne ich es immer so ) bewegt diese hülle, also meinen Körper, man sollte meinen dass die Beine mal müde werden, aber nein, dauernd muss ich mich bewegen, bin aber trotzdem froh , mag gar nicht mehr an jede Zeiten denken in denen ich neben Sport nur im Bett lag und maximal mal aufgestanden bin, um durch die Wohnung zu laufen.

Ok fifa, dann habe ich etwas falsch verstanden

Verletzen tue ich mich übrigens gar nicht mehr, Hände waschen tue ich wieder viel, habe schon wieder so aufgeplatzte stellen ,das heilt ewig nicht

Ansonsten kann ich mich doch nicht beschweren, ich habe Arbeit, essen und ein Dach über dem Kopf, das haben 70% der Menschheit nicht, was jammere ich also. Obwohl ich jammere doch gar nicht mehr. Sollte es vielleicht eher als bürde sehen und schweigend (er)tragen

Ich habe aber auch keine Lust mehr alleine zu sein , ich saß neulich alleine im Kino und vor mir 3 Pärchen, und bei jeder gruseligen Szene haben sie sich aneinander gekuschelt, meine Klinikfreundin meinte ich brauche eine Freundin im Sinne von Partnerin, ich meinte "nein", sie war aber angetrunken als sie das sagte, naja ich auchaber der abend war cool, die ist auch einfach absolut korrekt jedenfalls war mir irgendwann so schwindelig von dem vodka und ich wollte raus gehen und die nahm mich an die Hand und ging mit mir durch die vielen Leute hindurch an die frische Luft :)

Jedenfalls will ich zur Zeit nicht mehr sterben, ich will noch mehr Party machen mit meiner Klinikfreundin und mit meiner besten Freundin reden, und die eine Trainingseinheit absolvieren und dieses Buch fertig lesen und danach das nächste und buffy will ich mal wieder schauen und American Horror Story und gattaca (kennt den Film eigentlich noch jemand, warum erinnere ich mich immer wieder daran, so besonders ist er nun auch wieder nicht, aber iwie cool lol )und mal wieder mit aelixir auf ein marilyn manson Konzert, dann aber stehplätze vor der Bühne und ich gehe ganz vor, das mache ich und ich will Lady gaga und pink und lana del rey (!!!!!!!!!!!!!!!!) und Alanis morissette (!!!!!!!!!!!!!!!)hören ,was ich übrigens gerade auch tue und meine Beine bewegen sich immer noch und meine Finger.... Und im Sommer ans Wasser liegen in der Sonne

And any Talk of selflessness

And any talk of working at this

And any talk of being of service

Leaves you running for the door

(Why Why do I try to help you when you really don't want me to)

S9ilkDPeaxrl


Du bist deprimiert? Klingst aber richtig ein bisschen aufgedreht, deutlich "lebendiger" als noch vor einiger Zeit. Es guckt Hoffnung durch. :)^

Der Abschnitt gefällt mir:

Mein psychiater ist so cool, früher verstand ich seine Aussagen nie, aber jetzt da es mir besser geht, muss ich sagen er hatte mit allem recht .Er gab mich nie auf ,er hat mir die Klinik empfohlen und hat da angerufen, wir haben sämtliche Medikamentengruppen durch probiert. Und letztes mal gab ich ihm einfach die Hand und habe mich bedankt, da hat er kurz erstaunt geschaut ^^ ich frage das nächste mal, ob ich öfter einen Termin kriegen kann, der ist so cool und pragmatisch, nichts hokuspokus, oder wages schwafeln, sondern direkt und bodenständig, früher mochte ich dem seine Art manchmal nicht, aber heute muss ich sagen hat er mir immer sehr geholfen. Und wie er mich das letzte mal anschaute und sagte waschbrettbauch ist nicht alles, stimmt schon

Unbedingt dranbleiben!

Zweites Mal die Frage: Wo steckt Dein sonst so fleißig schreibender Freund Aelixier? Muss man sich Sorgen machen?

I3sKabexll


Es tut mir leid, aber ich sehe mich an dieser Stelle gezwungen doch langfristig zu schließen.

Für die Begründung stelle ich mal ein Zitat von Dir, nottranquilized, an den Anfang:

Das Problem war doch eher dass ich zu offen (siv) schrieb und beschrieb was ich so treibe und dadurch triggerte?! Eingegangen bin ich doch immer!?

Es geht darum, dass dieser Faden (weiterhin oder mehr und mehr) zu einem Blogfaden wird. Und damit kein Faden im Sinne dieses Forums (mehr) ist. Es fehlt der Austausch (Diskussion), aber nicht nur, sondern auch die Forenbasis "Hilfe zur Selbsthilfe" ist beim besten Willen nicht (mehr) zu erkennen.

Hinzu kommt noch, dass nicht nur Dein Essverhalten, sondern Deine komplette Lebensweise die Du immer wieder beschreibst ebenfalls für ein Gesundheitsforum nicht mehr als noch tragbar anzusehen ist.

Ich würde mich freuen, wenn Du uns trotzdem erhalten bleibst und Verständnis für diese Entscheidung aufbringen kannst.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH