» »

Mein leid...

dVawnbrvinxger hat die Diskussion gestartet


7ch bin seit tagen freiwillig in einer Psychiatrie gegangen,da alle meinen,das meine symptome psychisch sind.

Ich habe jeden tag herzattacken. Es rast los,mir wird übel u mein blitdruck ist ständig zu hoch.

Ich glaube einfach nicht, das es meine Seele ist... ich wurde zwar durchgecheckt u es wurde nichts am herzen gefunden aber ich trau dem ganzen nicht.

Eben hatte ich aus den Schlaf heraus solch eine attacke. Ich ging zur Schwester u der bd ist wieder bei 145zu100... u puls über 100...

Sie sagte immer wieder das sei die Seele ... ich konnt es nicjt mehr hören u bin in mein zimmer.nun liege ich hier u Weine,weil ich das gefühl habe, das mir niemand glaubt das mein Herz etwas hat. Ich liege schon seit tagen im zimmer u weine. Ich kann einfach nicht mehr ; ( das ganze körperliche ertrage ich nicht mehr. Zudem bin ich von meine kids getrennt u ich habe das Gefühl das nix mehr wird wie es einmal war.

Ich glaube ich habe mich aufgegeben.am liebsten würde ich aus meinem Körper wollen u einen neuen haben.... aber das geht ja leider nicht. Ich habe so angst das ich mich hier mehr u mehr in etwas verrannt habe u keine gute mami mehr für meine kids sein kann.... :°( was soll ich nur machen?Nun bin ich schon in einer Einrichtung u mich nimmt keiner für ernst...

Antworten
JIa>n74


Hmm..

erstmal alles Gute.

"Puls (knapp) über 100" würde ich allerdings nicht als "Herz-ras-attacke" bezeichnen sondern eher als normale Schwankung, die mal vorkommen kann.

Frag mich grad ob diese Herzsachen alles sind, oder da noch viel mehr psychische Probleme im Hintergrund sind, die Du bisher nicht erwähnt hast. Wie geht/ging es Dir, von diesen Dingen mal abgesehen?

d)awn#brJing+er


Ich fühle mich wackelig auf den Beinen. ..mein Herz kommt nicht zur ruhe... mir ist ständig übel u ich habe in 3 wochen knapp 4 kg abgenommen weil ich nichts mehr herunterbekomme.

Ursprünglich war ich im kh wegen plötzlichen Anstieg vom blutdruck u puls.. sie checkten mich 7 Tage durch

-sono vom herzen o.b.

-24 ekg u BD o.b.

-blutwerte o.b.

-kontrastmittel ct vom Herz u lungengefäße o.b.

U trotzdem habe ich diese bluthochdruckkrisen mit zittern,herzrasen,übelkeit usw...

An irgendwas muss es doch liegen.. ich glaube nicht das es meine Seele ist... :(

Sie stopfen mich mit medis zu... zb tavor..das habe ich nun abgelehnt u Ernte schlechte Blicke u "will mir ja nicht helfen lassen"... ich weiss das sie suchtig machen u jedesmal bei Einnahme bzw danach is mir übel,bek schwerer Luft u Kopfschmerzen. ..

Dann meinten sie noch,ich solle mich nicht ständig in meinem zimmer aufhalten..sry,soll ich im Gang zusammenbrechen weil es mir schlecht geht? Ich bek beim kleinster Anstrengung bluthochdruck u puls... ich trau mich einfach nix mehr...

Ich werde bestimmt bald sterben weil mir keiner glaubt das es mir wirklich körperlich schlecht geht :(

d>awnbrRinger


Ansonsten ging es mir gut... ich habe meinen Alltag gelebt u von jetzt auf gleich kamen tachycardien mit bluthochdruckkrisen. .. seitdem geht es mir schlecht

m,ond|+stGernxe


Sie nehmen Dich schon ernst. Sie sind nur anderer Meinung als Du. Sie meinen es wäre die Seele. Du meinst, es hätte körperliche Ursachen.

Ich meine, Körper und Seele sind zwei Seiten einer Medaille.

JOan7B4


Ich meine, Körper und Seele sind zwei Seiten einer Medaille.

Naja, kommt drauf an. Sowas wie "Herzinfarkt" oder Entzündungen sind schon oft rein körperliche Geschichten.

145:100 ist aber weit entfernt von einer medizinisch relevanten "Bluthochdruckkrise".

Alle Symptome, die Du beschreibst, können im Rahmen von Panikattacken vorkommen und in der Tat rein psychisch bedingt sein. Das ist eine Tatsache, damit solltest Du Dich auf jeden Fall anfreunden. Und wenn man bei derart gründlicher Untersuchung (sogar Herz CT!) rein gar nix gefunden hat, bleibt auch kaum noch was anderes übrig. Auch die Angst, tot zusammenzubrechen vor Schwäche, Herzrasen und sonstwas ist relativ typisch für Panik-Geschichten (ich kenn das durchaus alles selber).

Vielleicht ging es Dir vorher nicht "bewusst schlecht", aber Du warst dauerhaft, zu lange, ohne Erholungspause, zu viel Streß ausgesetzt? Leute, die in Burn Out-Foren schreiben, berichten häufig ähnliches. Es ging ihnen vermeintlich gut, sie haben funktioniert, aber es war auf Dauer zu viel (nur waren sie so in ihrem Trott dass sie es gar nicht bemerkt haben) und sind irgendwann von jetzt auf gleich mit ähnlichen Symptomen wie Du sie beschreibst zusammengebrochen und kamen ins Krankenhaus.

d?awnbr}ingexr


Hallo... ohje ich habe ein paar tage hinter mir...

Ich kann irgendwie noch nicht glauben, daß ich psychische Probleme habe... ich weiss,solang es nicht klick macht,nützt keine Therapie etwas... aber ich habe ständig symptome wie zb heut morgen das ich extrem herzrasen bekomme,mir wird im kopf komisch u ich muss mich hinlegen, weil ich ansonsten umkippe,so mein gefühl.

Zudem habe ich seit tagen schwindel,mein bd liegt immer um die 140zu100... ich denke die ganze zeit, das ich durch meinem Blutkreislaufproblemen angst bekomme,sprich mir wird schwindelig u schlecht u ich bek angst.. bei einer angststörrung ist es doch ehr umgekehrt...

Zudem hatte ich die tage eine starke immer unruhe... sie gaben mir ständig tavor. Eine Schwester meinte, das davon mein bd runtergeht weil es ja psychisch ausgelöst wird. Von wegen..mein bd usw blieben,was mich in meiner Meinung bestärkt,das alles organische Ursachen haben muss. Zudem habe ich ständig einen schwindel u Übelkeit. ..im liegen bessert sich das doch sobald ich laufe o in Bewegung bin, wird mir schwindelig...

Aso,tavor lehne ich nun ab. Ich wurde davon nicht ruhiger..hatte immernoch herzrasen u ich konnt auch nicht schlafen weil ich Hallis bekam...

Den einen tag gaben sie mir einen stimmungsaufheller. .. sehr schlimm... ich war total aufgedreht wie auf droge...

Niemand glaubt mir das es mir gut geht u ich diese Anfälle immer im Zusammenhang mit Herz kreislaufprobleme bekomme... hier laufen Leute rum,ich gehöre nicht hierher,sondern in ein kh....

Als ich die antidepressiva bekam u ich Wie auf Drogen rumspazierte bekam ich abends solch ein komisches Gefühl im kopf..ich dachte,ich erleide einenHirnschlag oder ähnliches. . Es hat komisch gebrannt..erst in der stirn, dann überall. Ist doch klar das ich dann panik bek. Ich bestand auf einen Arzt aber die Schwester redete mit mir als sei ich Geistes gestört :(v mit ach u Krach holte sie den arzt.. er führte kurz u mit genervten Elan eine Untersuchung durch... u meinte ich sei in einer Psychiatrie u alles is seelisch bedingt. Mein gott, ich bin doch nicht bekloppt aber alle tun sie hier so... wie so reden usw... klar, ich kann auch gehen, aber erst möchte ich mir beweisen lassen, das es psyche ist...

Die antidepressiva waren nix für mich,weil ich keinen stimmungsaufheller brauche u die travor beruhigt mich zwar,aber meine kreislaufprobleme bestehen dann immernoch.

Ich habe hier oft geweint u versucht zu vermitteln, das es nicht meine psyche ist u mir doch endlich mal jmd glauben soll :(

Morgen bek ich ein mrt vom kopf... was kann man damit ausschließen bzw nachschauen? Ich denke mal Sie wollen wegen dem brennen im kopf nachforschen. ..

Morgen habe ich mein erstes Gespräch mit einem psychologen. Wow..ich bin seit 4 Tagen hier u ausser mich mit medis zuzustopfen,ist noch nix passiert... zur Zeit lehne ich jede medikation ab... ach ich weiss auch nicht :(

E@hem)aligeyr Nutizer ,(#3a9391x0)


Nochmal. Du hast KEINE Blutdruckkrisen. Du hast lediglich einen etwas erhöhten Blutdruck während einer Panikattacke. Ich hab dir das in Deinem alten Faden schonmal erklärt, wann man von einer Bluthochdruckkrise spricht und davon bist du weit entfernt.

Also hör bitte auf von etwas zu reden, was Du definitiv nicht hast.

Und jetzt beantworte uns mal bitte diese Frage:

Angenommen du gehst ins Herzzentrum, die stellen Dich nochmal vollständig auf den Kopf und finden wieder Nichts, was machst DU dann?

Bist Du dann bereit zu glauben dass es NUR die Psyche ist? Denn solange Du Dich weigerst, dieses anzunehmen, solange bleiben die Symptome der Panikattacken bestehen.

d6awnb9rin(g8e/r


Sie messen 3x täglich den bd u jedesmal liegt er bei 140zu100 oder höher. Ich rede von diesen Messungen ja nicht von einer bluthochdruckkrise,denn der bd ist ja ständig so hoch,komischerweise mach dem attacken... ansonsten war er immer bei 130zu80 oder niedriger..

Wenn ich diese Anfälle bek, dann merke ich immer zuerst ein ungutes Gefühl im bauch,mir wird schlecht,mein Herz pocht wie wild,innerlich werde ich mit einmal total unruhig u muss mich hinlegen u fange dann an zu zittern... Irgendwann Messe ich mittendrin den bd der dann mal gerne bei 190zu110 liegt oder auch mal plötzlich bei 220zu120... u jedesmal habe ich ein komisches Gefühl im kopf... es ist kein "geistesgestörtes" Gefühl sondern wie ein brennen,heiss werden,eine Art gänsehaut...

Mensch ich bin eine gestandene Frau mit 2 süßen kids ... u es ist ja auch so,das ich schon seit jahren Probleme mit dem herzrasen habe,schon als kind,und es immer schlimmer wird bzw solche anfälle eintreten...

Wenn die in potsdam sagen,das da nix ist,dann muss ich das glauben...

Ich denke ehr das ich zu hohen bd habe u da er nicht behandelt wird, ich eben deshalb solche anfälle bek? ??

M?ajEa27


Hallo,

ich kann gut nachempfinden wie es dir geht. Vor 2 Jahren fingen bei mir ähnliche Probleme an. Ich bekam plötzlich auch solche Anfälle mit Herzrasen. Immer wieder ging der Puls auf 120-150 hoch und ging erst mit Betablockern runter. Diazepam und Tavor halfen nicht. Ich war drei Tage im Krankenhaus und wurde durchgecheckt, aber alles war okay. Diese Anfälle kamen immer wieder und dann stieg auch der Blutdruck. Teilweise hatte ich bei solchen Anfällen Blutdruckwerte von 170 zu 120. Also war ich bei verschiedenen Kardiologen und nie wurde was gefunden. Die Ärzte waren sich alle einig, dass es psychisch ist. Ich fühlte mich nicht ernst genommen und war sicher das ich herzkrank bin . Der Puls und der Blutdruck stiegen bei der kleinsten Anstrengungen,. Ich hatte Tage, da hab ich 100 mal am Tag Blutdruck gemessen und ohne mein Blutdruckmessgerät hab ich das Haus nicht mehr verlassen. Irgendwann hatte ich Angst überhaupt vom Sofa aufzustehen, da der Blutdruck trotz Betablocker beim rumlaufen in der Wohnung schon auf 160 ging.

Daher bekam ich von meinem Hausarzt das Antidepressivum Cipralex verschrieben und nach einer Woche ging es mir besser. Seitdem hatte ich keinen dieser Anfälle mehr. Ich messe einmal pro Woche noch meinen Blutdruck, weil ich dem Frieden noch nicht so richtig traue, aber der Blutdruck ist immer völlig normal.

Also ja, sowie kann tatsächlich psychisch bedingt sein. Dieses brennen im Kopf hatte ich auch. In stressigen Situationen kommt manchmal die Angst zurück und damit auch das Brennen.

Ich denke schon, dass es bei dir auch eine Angst- und Panikstörung ist. Es ist erschreckend wieviel Einfluss die Psyche auf den Körper hat.

Ich wünsche dir alles Gute und viel Kraft!

d)awnBbri$nger


Danke für deinen Beitrag maja...

Momentan weiss ich noch nicht wo ich stehe... mal denke ich,das ich hier richtig bin u dann fühle ich mich doch wieder fehl am platz...

Ich habe auch nur noch auf der Couch gelegen samt messgerät.. so kann ich ja meinen BD unten halten u sobald ich was mache,wird mir schwindelig u der bd is sofort oben. Eigentlich logisch wenn man nur rumliegt.

Ich nehme auch beta ein.. zu hause hatte ich komischerweise immer sehr niedrigen bd aber hier so hoch... entweder spinnt mein bd zu hause (obwohl ich mit 2 unterschiedlichen gemessen habe u immer die selben Werte hatte) oder ich bin hier total angespannt.

Gut,ich habe auch nich keinen Therapieplan bekommen... es geht wohl morgen erst richtig los... vielleicht wird mir dann einiges bewusster?

E`hemaligerg Nutze"r V(#393910)


Genau, jetzt warte mal das Gespräch mit dem Psychiater/Psychologen morgen ab und schau mal wie Dein Therapieplan gestaltet ist.

Eins sollte Dich aber auf jeden Fall beruhigen und deutet auch darauf hin, dass es eben nicht organisch ist.

Wenn Du so einen Panikanfall hattest und Dich wieder beruhigt hast, ließen ja auch deine Symptome sehr schnell nach und das, obwohl Du keine Medikamente für Herz und Blutdruck bekommen hast.

Ich fürchte, Du wirst Dich, wenn überhaupt, erst nach Deinem Termin im Herzzentrum auf die Therapie einlassen können.

djawnObringexr


Mh sie gaben mir immer tavor aber der puls u BD blieben immer oben...

M1a_ja2x7


Ja, ich lag am Ende auch nur noch mit meinem Messgerät auf dem Sofa. Und sobald ich aufgestanden bin ging der Blutdruck hoch. Es ist schwer zu glauben, dass man nicht ernsthaft krank ist.

Das du dort angespannter bist als Zuhause ist ja normal. Und wenn man erstmal in dieser Angstspirale festhängt und der Körper dauerhaft unter Anspannung ist, reichen Kleinigkeiten um den Blutdruck hoch gehen zu lassen.

Irgendwann ging bei mir der Blutdruck hoch, wenn ich nur ans Messen gedacht habe. Meine 24-Stunden-Messung war wie eine endlose Panikattacke.

Ich wünsche dir sehr, dass die Therapie hilft.

d<awnb~rLingexr


Ist bei mir auch so das der bd hoch geht wenn jmd anderes misst aber nicht,wenn ich es mache...

Klingt irgendwie alles so verrückt :(

Jetz muss ich gleich aufstehen u mir wird nun schon komisch. .

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH