» »

Mein leid...

E~hematliger NKutzer (c#393x910)


Jetz muss ich gleich aufstehen u mir wird nun schon komisch.

Das ist leider vollkommen normal, da Du ja die ganze Zeit auf diese Anfälle wartest. Und Dein Körper erfüllt Deiner Seele diesen "Wunsch".

ist jetzt blöd ausgedrückt. Aber so ist es leider.

pSeSlz8tierx86


@ dawnbringer

zu deiner psychischen Verfassung kann ich nichts sagen. Ich finde zwar schon, dass du bzgl. der Schwerde deiner Beschwerden etwas überreagierst - es gibt schlimmere Schicksale. Aber ich möchte mir kein Urteil darüber erlauben, ob deine Beschwerden psychosomatischer Natur sind oder nicht.

Insofern verstehe bitte das Folgende NUR als Information - nicht mehr, und nicht weniger.

Insbesondere, wenn diese Problematik plötzlich aus dem Nichts aufgetreten ist, und du zuvor physisch wie psychisch weitestegehend gesund warst, wäre eine Abklärung bzgl eines Phäochromozytoms noch durchzuführen. Das ist wirklich eine sehr seltene Ursache, daher ist es sehr unwahrscheinlich, dass dies bei dir vorliegt. Aber bei einer jungen Frau - sollte die vorher keinerlei Probleme mit dem Herzen und dem Blutdruck sowie Angstattacken gehabt haben - gehört das eigentlich zur Abklärung, und zwar UNABHÄNGIG von deinem speziellen Fall.

Leider wird an diese seltene Differentialdiagnose schlichtweg nicht gedacht.

Dabei lässt sich das ganze mittlerweile recht einfach über ein Screening ausschließen:

dabei werden die freien Metanephrine und Normetanephrine im Plasma (Abbauprodukte der Katecholamine) gemessen.

Das Phäochromozytom produziert Katecholamine (also Adrenalin, Noradrenalin, ggf auch Dopamin) und führt daher zu Stressreaktionen des Körpers, wie anfallsartiges Herzrasen, anfallsartige oder permanente Blutdruckerhöhungen, Angstattacken, Übelkeit, Veränderung der Darmtätigkeit, Gefäßspasmen - kurzum: alles Auswirkungen der Katecholamine auf das autonome Nervensystem.

puelzt@i?er86


im Übrigen: So wie du dich hier darstellst, bedürfte deiner Psyche vermutlich - unabhängig von der aus meiner Sicht noch ausstehenden Abklärung bzgl Phäochromozytom - schon ein wenig Hilfe. Und wenn es nur ist, die Beschwerden nicht so tragisch zu nehmen und sich so darauf zu fixieren. Wie gesagt - es gibt schlimmere Erkrankungen als deine Beschwerden, und selbst wenn es ein Phäochromozytom wäre, wäre das nichts, wovor man Panik haben müsste.

d>awnrbrGinAger


Das ist es ja.. es kam plötzlich... gzt, ich habe schon immer einen schnellen puls aber diese Attacken kamen erst einzeln u nun gehäuft vor...

Ich habe eben gelesen... das,was du meinst, wird doch von den nebennieren abhängig gemacht oder? Ich hatte letztes Jahr ein ct vom abdomen ohne befund bzw eine kleine nebenmilz wurde gefunden.. also ich habe neben meiner normalen Milz noch eine kleine...

Zudem hatte ich ja das Kontrast ct von herz u lunge...bis auf einen kleinen anknickung der aorter kam nix raus... allerdings habe ich gelesen das solch eine anknickung auch zu meine beschwerden führen kann. Die Ärzte sagen aber das es nix pathologisches ist..

I*ceL,adyx_50


Eine pathologische Blutdruckreaktion, ausgelöst durch eine körperliche Problematik, tritt nicht vornehmlich dann auf, wenn andere den Blutdruck messen.... es gäbe dann keinen wesentlichen Unterschied zwischen Eigen- und Fremdmessungen.

Vielleicht - und das sage ich mit aller gebotenen Vorsicht - gibt es in Deiner Seele (bzw. in Deinem Leben) etwas, was Dein Kopf nicht (mehr) wissen möchte. Ich hoffe für Dich, dass Du in der Therapie einen Ansprechpartner findest, dem Du umfänglich vertrauen kannst.

pSelzVtier8x6


Über bildgebende Verfahren wird das Phäochromocytom aber nicht diagnostiziert, auch wenn ein Tumor in der Nebennieren mal als Zufallsbefund auffallen kann. Diese Tumore waren dann in der Regel aber nicht auffällig, weil sie keine Hormone produziert haben. Die Diagnostik läuft über die Laboruntersuchungen. Insbesondere über die Bestimmung der freien Metanephrine und Normetanephrine im Plasma.

Erst bei auffälligem Befund werden dann bildgebende Verfahren eingesetzt - und ein CT Abdomen ist da wirklich nicht die sensitivste Technik, die es dafür gibt. MRT ist für die Nebennieren besser, und , weil diese so klein sind, müssen die auch extra fokussiert werden - eine Abdomen MRT oder CT gilt eher der Beurteilung der größeren Bauchorgane.

Solche Tumore können aber sehr klein sein, und trotzdem schon genügend sekretieren, dass Symptome entstehen. Deshalb muss manchmal mit einer speziellen nuklearmedizinischen Methode nach ihnen fahnden, wenn konventionellere Untersuchungen wie ein MRT der Nebennieren keinen Befund brachten, man jedoch aufgrund der auffälligen Blut und Urinwerte weiß, dass ein Tumor vorliegen muss.

Das Phäochromozytom befindet sich also zwar immer an den Nebennieren, ist aber nicht immer gleich mit konventionellen Verfahren gut zu erkennen, insbesondere, weil es sich in der Regel um einen langsam wachsenden gutartigen Tumor handelt und es dementsprechend braucht, bis der Tumor groß wird.

Es gibt allerdings noch einen nahen Verwandten des Phäochromozytoms, nämlich das Paragangliom. das ist im Grunde genommen nichts anderes als ein Phäochromozytom, das nicht in den Nebennieren, sondern entlang der sympathischen Nervenfasern im Bauch, im Brustkorb und im Halsbereich zu finden sein kann.

d>awnvbripngexr


Ich würde meiner mutet gern etwas kleines als dank schenken..aber ich muss es bestellen... nun habe ich etwas geschaut aber so wirklich finde ich nichts ... hättet ihr eine idee? Schließlich passt sie auf meine kids auf u hat ihre Arbeit verloren :( :( nur wegen mir :°(

d:awnb2ringer


Mutet=mutter

pie+lztier"86


Badet sie gerne? dann wäre vll ein Badeöl etwas für sie...

dzaw5nbribngexr


Naja sie springt immer nur kurz unter die dusche...

dDawnhbringxer


Ich hab für sie was schönes gefunden :)

Heute bekam ich ein mrt vom hirn.. is ohne befund.

BKabyysonqnenschxein


Nur mal in den Raum geworfen ...

B12 und Vitamin B...

Wie sieht es damit aus ?

d#aKwnbr<in]gexr


Sie möchten nix mehr testen...damit ich mich nicht weiter reinsteigere :|N

dvawnb0ringexr


Ich bin so müde von den ganzen medis hier. Der Arzt sagt das sie mich quasi wie ein PC komplett rubterfahren wollen um dann wieder auf Start zu drücken...

Mein herzrasen ist trotzdem ständiger Begleiter u dieser schwindel :(

sichnLeck e198x5


@ dawnbringer

Ich hab zwar in Herzangelegenheiten keine Erfahrung, aber kenn mich in Punkto Psychologie / Psychiatrie doch recht gut aus.

Den physischen Aspekt kann ich nicht beurteilen, aber von den psychologischen Mechanismen, die du beschreibst, deutet doch einiges auf eine Herzneurose / Panikattacken hin.

Will heißen: Wärst du wirklich klar im Kopf (und dir alle unbewussten Prozesse betraut), dann würdest du eine psychologische Evaluation nicht ablehnen. Besonders Hypochonder pochen auf eine körperliche Ursache, obwohl rational / medizinisch gesehen momentan nichts darauf hindeutet. Ein psychisch gefestigter Mensch misst auch nicht dauernd Blutdruck oder hat auf dem Schirm, wie hoch der Puls gerade ist. Das deutet für mich schon sehr stark auf eine Fixierung in deinem Kopf hin. Auch die Tatsache, dass du eine psychosomatische Komponente nicht anerkennen willst - ein psychisch Gesunder mit körperlichen Beschwerden würde sich freuen, wenn die Sache "nur" psychosomatisch ist. Und würde eine Therapie zumindest über längere Zeit ausprobieren und dann erst urteilen.

Noch schiebst du das alles weit von dir weg und meinst, nicht zu "diesen Gestalten" zu zählen. Doch, genau das tust du momentan!

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH