» »

Es fehlt mir die Dankbarkeit

SCtefYanCx. hat die Diskussion gestartet


Tag

Fehlende Dankbarkeit, kennt das wer? Ich frage mich immer wieso ich das habe. Meine Freundin macht viel, ich habe sie gerne, sie liebt mich, wir verstehen uns gut, mein Freund hat mir ihr mehr Ähnlichkeiten, trotzdem beiden haben wir uns gerne, aber ich liebe sie nicht, sie macht irre viel und ich bin ihr nicht so dankbar wie ich es mir wünsche, ja es ist in Ordnung, wir hören uns täglich sehen uns täglich, sie ist in der Nähe von mir, und ich verstehe immer eines nicht, wieso bin ich so einfach so nach dem Motto, danke usw. anstatt wirklich was zu machen? Sie einzuladen und Blumen schenken was ich nicht nötig sehe, ich verstehe das an mir nicht. Ich wundere mich auch wie das sein kann dass sie und mein Freund so viele Gemeinsamkeiten haben wie was sie sich gerne anschauen und nicht, was sie gerne essen und nicht, und wo sie gerne wie im Urlaub sind, und nicht, ich habe dann immer die Befürchtung die 2 passen besser zusammen und so geht es mir mit ihrer Schwester, die ein hartherziger Mensch ist, meine Freundin ist sehr mitfühlend und hat ein Monsterprozesses Herz. Alleine schon dass meine Freundin keine Blumengärten sich ansehen mag ich schon und mein Freund auch nicht ist für mich ein Beweis wo ich sage, die 2 passen besser. Anstatt ich ewig dankbar bin, weil sie sich ur viel Zeit nimmt, 2 Stunden und mit mir die Möbel plant für eine neue Wohnung, und ich sage nur danke super und das war es. Ist das nicht irre? Wir kennen uns seit 18 Monaten, sie hat eine schwere Zeit, ist alleinerziehend, dann kommt noch dazu dass ich mit ihrer Tochter unglaublich viele Gemeinsamkeiten habe, beide sind wir über 40, Tochter wird erst 18, und meine Freundin meint immer ich wäre vielleicht doch der Vater, mir macht das Sorgen, wie kann ich da so viel Ähnlichkeiten haben? Ich verstehe das nicht. Beide sind wir auf eine gewisse Weise kindisch und probieren alles aus, beide verstehen wir uns eh gut, für mich heißt Ähnlichkeiten, dass man einfach besser zusammenpaßt, wie sie und mein Freund die beide gerne Kaffee trinken keinen Extremsport machen und Höhenangst haben, oder ich und ihre Schwester die gerne auf schnell fahren steht und gerne shoppen geht, ja als Spaß halt. Ich habe erst nach 18 Monaten gesagt dass ich eigentlich nicht so arm bin wie ich mich gebe, da ich eigentlich nicht will das meine Freundin das weiß da ich schon schlechte Erfahrungen machte und sie war sehr traurig weil sie merkte ich vertraue ihr nicht. Wieso ist das so, wie kann man so ein Arsch sein?

Antworten
NIoctMic^hae}lCaixne


Schau mal ob das passt:

Du suchst jemand, der Dir zweifelsfrei beweist, dass Du liebenswert bist, weil Du es selbst nicht glaubst. Deine Freundin versucht das und ein Teil von Dir weiss, dass Du ihr eigentlich dankbar sein solltest für diesen Versuch. Der andere Teil von Dir weiss, dass sie es nie schaffen wird Dich zu überzeugen auch wenn sie die Welt auf den Kopf stellt, weil das Problem des "Dich nicht liebens" Dein eigenes ist. NUR DU KANNST ES LÖSEN! Und es wird weh tun. Auch das weisst Du. Es ist nur leichter für Dich, die anderen die Arbeit machen zu lassen, selbst wenn das bedeutet, dass das aussichtslos ist. Es gibt Dir die Illusion von Kontrolle und Unabhängigkeit.

P|ourtlwanxd


@ NotMichaelCaine

Lies Dir mal die anderen Fäden vom Guten StefanC. durch.. %:|

Da siehst Du, dass seine "Problematik" doch etwas, hüstel, sagen wir mal komplexer ist.

SZteffanxC.


Nun ab Sommer habe ich neue Wohnugn und werde langsam rein wachsen, und sie hilft mir dabei

nun ich weß dss ich nicht so liebenswert bin aber dass ist nicht das Problem sondern es ist was anderes

jeder normale Mann wo sie immer dementiert, ich wäre normal, der hätte mit ihr längst zusammenziehen wollen

ich nicht

mich wundert auch wieso ich mehr Gemeinsamkeiten mti ihrer Schwester habe sie mit meinem Freund, und ich mit ihrer Tochter auch und das verwirrt mich auch etwas

wieso ich dann auch Ruhe haben möchte von ihr sie 1 x die Woche oder so niht sehen möchte

aber nach 2 Tagen nicth sehen sie nicht brennend vermisse das stört mich und wundert mich noch mehr

NqotMi6chae^lCainxe


nun ich weß dss ich nicht so liebenswert bin

Daran hängts. (siehe mein Beitrag) Solange Du das nicht in den Griff bekommst ist das hier

aber nach 2 Tagen nicth sehen sie nicht brennend vermisse das stört mich

die logische Folge.

Die Wurzel Deines Problems ist Dir klar.

S|tefan/C.


das kapier ich ehrlich nicth

kannst du mir dass bitte ausführlicher erklären

L'una L}ongbotxtom


Lies Dir mal die anderen Fäden vom Guten StefanC. durch.. 

Da siehst Du, dass seine "Problematik" doch etwas, hüstel, sagen wir mal komplexer ist.

Komplex ist gut %:|

AFpvhrodi4tCEsDChilxd9


StefanC.

Nun ab Sommer habe ich neue Wohnugn und werde langsam rein wachsen,

Jo. Langsam. Es ist ein mutiger Schritt. :)=

und sie hilft mir dabei

Gut.

SOteXfan6C%.


Ja danke, dauert noch etwas

trotzdem sind meine Probleme da, meine nicht stark vorhandenen Gefühle

die Gesepräche darüber wieso ich nicht mit ihr kuschel und nur 1 x in der Woche bei ihr am Abend bin und nicht verstehe wieso sie Zweisamkeit braucht und das bei Frauen anders ist als bei Männer verstehst du?

CRomrxan


Tut mir leid, ich verliere den Überblick. Am besten malst du mal ein Bild, wer wem am meisten ähnelt und wer wie befreundet ist. Sonst weiß ich nicht, von wem hier alles die Rede ist.

Und was ist ein "Monsterprozesses Herz"?

AEphroditEs,Chxild9


StefanC.

trotzdem sind meine Probleme da, meine nicht stark vorhandenen Gefühle

Kenne ich. Während einer Depression, spüre ich eine Verdichtung des Nichts.

die Gesepräche darüber wieso ich nicht mit ihr kuschel und nur 1 x in der Woche bei ihr am Abend bin und nicht verstehe wieso sie Zweisamkeit braucht und das bei Frauen anders ist als bei Männer verstehst du?

Ja.

SKtefbanCx.


Tag

ich komm einfach nicht weiter, ich falle immer in ein tiefers Loch und weiß nicht wieso

Mit meiner Freundin habe ich heute lange diskutiert am Telefon am Abend. Sie hat sich gemeldet, weil sie mit mir reden muss, sie hat was dagegen wenn ich z.B. mit ihr gehe und furze und rülpse, sie hat was dagegen wenn ich neben ihr ausspucke, sie ist in letzter Zeit immer ruhig gewesen sie hat nichts sagen wollen weil sie mich nicht verlieren will. Sie hat das früher mal fast gehabt mich verloren weil sie zu viel genörgelt hat, sie steckt lieber ein und haltet das aus, weil es nicht wichtig ist, aber es stört sie und sie sagt es mir, sie findet es schlimm wenn ich vor einiger Zeit mich benommen habe und jetzt nicht mehr. Ich hätte mich viel besser und mehr zurückhalten können aber sie versteht nicht wieso, sie meint ich falle wieder in den Mutterschoß zurück, weil ich wieder hin und wieder meine Mutter anschreibe per SMS wenn ich unterwegs auf einer Wanderung bin oder ihr per SMS antworte, was wir machen und wie es uns geht. Sie findet das eigentlich schade, weil sie meint, dass kein Zeichen das ich erwachsen bin. Sie findet es auch als Ungehörig dass ich in der Nase bohre wie ein kleines Kind uns sowas macht man nicht.

Sie findet es schlimm wenn ich in Ihrer Anwesenheit, auch wenn ich es nicht so sehe meine, die Frau ist aber 'ne Geile Schnecke und meine Güte hat die ein geiles Gesicht. Sie findet es arg wenn ich mir Frauen ansehe die Schlank, hübsch und jung sind, weil sie das alles nicht ist. Sie ist 45, sie ist leicht mollig, sie ist nicht hübsch und findet sich auch nicht so, sie hat immer die 2. Geige gespielt und ist halt so. ich meine oft ich akzeptiere es und mich stört das nicht dass sie mollig ist, sie will abnehmen aber das ist nicht so einfach. Früher war ihr das egal jetzt nicht. Sie fühlt sich minderwertig und ich meine halt dann zu ihr, meine Güte mach dir nicht ins Hemd, Ich bin auch 'ne Fette Kuh und hässlich und nicht erwachsen, ich bin blöd und nicht intelligent, aber mir ist das egal, wieso ist dir das nicht egal. Sie meint ich sage damit sie ist fett und hässlich, sie fühlt sich etwas schon so wenn sie andere ansieht aber sie akzeptiert es aber es ist halt für sie nicht so super, sie ist halt älter und sie hat wenig Wünsche, nur geliebt zu werden und akzeptiert zu werden.

Ich sehe das nicht so schlimm und jeder Mann schaut, was sie ja versteht, er kein Mann sagt das seiner Freundin, wie ich der sonst ein schlechtes Gewissen hat, weil er ihr nicht sagt, du ich habe die super geil gefunden und überlegt wie es mit der ist ein befreundet oder verheiratet zu sein, wo Ich doch gar keine Beziehung mit meiner Freundin will aber mit einer Jungen 18 Jährigen die geil aussieht und blonde Haare hat und super Möpse hat. Für mich normale Gedanken die ich halt mit meinem Kumpel auch teile. Wir sind halt Männer aber sie versteht das nicht und ich glaube sie hat Recht. Das arge ist, wieso ich das mache. Mein Vater meint ich bin ein Egoist, weil ich dauernd das möchte oder das.

Sie hat kein Geld, wenig halt, sie hat eine Tochter, sie hat ein Auto, sie braucht im Monat genau das was sie hat, sie braucht ihre 1.300 € knapp und ich rede oft mit ihr, he du kommst nicht mal mit 800 € aus, meine Bekannte die ist krank, die hat ein Kind, die nimmt mehr Pulver als du, die leidet auch unter Depressionen wie du, die Freundin meiner Mutter, die ist auch in deinem Alter, die ist dicker als du, die hat mehr Leiden als du, aber die ist lustiger und fröhlicher als sie und lacht mehr und sie ist mit einem Mann verheiratet der ihr immer sagt er liebt sie aber wenig mit ihr redet.

Und fast nichts für sie tut, ja der ist halt komisch und sie hält das auch aus, so halte ich meiner Freundin das vor, weil ich mir denke he die schafft das und meine Freundin nicht meine Güte. Wenn du kein Geld hast, wieso gehst du nicht in die Not Essstelle und kaufst bei Aldi immer ein sondern bei andern? Sie mag das nicht, sie geniert sich da wo hin zu gehen wo Bettler hin gehen. Ich helfe ihr jedes Monat mit Geld, Einkäufe, Eintritte, Kino, Benzin, keine Ahnung eh einiges. Sie hilft mir die Wohnung auszusuchen einzurichten nimmt sich unendlich viel Zeit oft. Ich denke mir, meine Güte, brauche ich nicht jetzt, wird schon kommen, die ganze Sucherei in Geschäften nach einer neuen Wohnung was ich viel zu ausufernd zelebriere. Sie hilft mir hört mir zu, sie meint ich höre ihr nicht zu, wo ich sage ich höre ihr zu aber sie sagt nicht, He Alter, komm mal her, beweg deinen Arsch und hör mir mal zu nein macht sie nicht. Ich sage immer, ich höre nicht auf sie oder wenig, sondern auf meinen Vater und meine Mutter, und meine Freund generell Männer, die haben mehr Einfluss auf mich, was sie auch kränkt. Ihre Therapeutin meint ich brauche viel mehr Zeit, war mein ganzes Leben alleine, nie 'ne richtige Freundin, immer nur Kurzbeziehungen, die ich aber früher liebte und wo meine Freundin dann sehr gekränkt ist, wo sie sagt, wieso hast du die geliebt wieso mich nicht?

Was war an denen anders und ich sage auch zu ihr, ich möchte dich so lieben wie ich früher meine Freundin liebte als ich 14 war oder als ich 30 war, jetzt bin ich bald 45 und dass ist bei mir nicht so, 8 Jahre Single, und alles gemacht was ich wollte, gut gelebt und wenig Aufgaben Eltern machen das meiste weil sie es gerne tun, langsam geht es nicht mehr gesundheitlich, bin aber immer da und kein Schnorrer. Meiner Freundin geht das körperliche ab, mir nicht so sehr, mir nie so sehr so richtig. Ich kann mir nicht mal vorstellen was wäre wenn ich meine Freundin nicht kennen würde, was ist wenn ich sie nicht mehr hätte, ich kann mir das nicht vorstellen. Für mich heißt zusammen sein, wir unternehmen was, machen was, Einkaufen, Shoppen gehen anschauen, Wandern, und sie freut sich immer ist aber immer traurig, weil sie weiß, wenn ich sie am Tag sehe, sehe ich sie am Abend nicht weil ich da meine Ruhe will, weil ich da meinen Computer möchte ,weil ich vom Computer nicht weg komme, weil ich da gerne in Foren rede, weil ich technische Dinge bespreche die unwichtig sind für das Leben und generell, weil ich gerne Filme gucke, zu Hause im Bett liege, Esse, was mein Vater der wie ein Koch ist macht, mich wohl fühle und am nächsten Tag frühe aufstehe und sie mich hin und wieder anrufen muss um mit mir Kontakt zu haben.

Am Tag ist es halt anders. Und früher wie ich mit ihr – 18 Monate kennen wir uns – zusammen war, war das intensiver. Aber bei Ihr Schlafen geht wegen der Tochter nicht, zu unbequem die Couch. Sie schnarcht, wir haben uns das so ausgemacht, irgendwie ist das Ganze verzwickt und ich möchte raus und eine normale Beziehung führen. Ich weiß wenn meine Mutter mit mir nörgelt, zieh dir ein sauberes Gewand an, du bist dreckig, dusch dich bitte, putze dir die Zähne, du bohrst in der Nase, so was hasse ich und ich könnte Reisaus oft nehmen. Sie ist da anders, sie akzeptiert es, sie sagt es nur, sie hat so ein trauriges Gemüt oft, sie tut mir leid, ich verstehe nicht was in mir falsch ist, ob ich krank bin oder nicht. Oder das nur eine Ausrede ist krank zu sein damit ich nichts tun muss, was ist mit mir los?

A{phrodeitEs!Child9


StefanC.

ich verstehe nicht was in mir falsch ist, ob ich krank bin oder nicht. Oder das nur eine Ausrede ist krank zu sein damit ich nichts tun muss, was ist mit mir los?

Sei lieb zu Deiner Freundin. Die Liebe einer Frau hat Grenzen. Achte sie. Tust Du es nicht, wird sie Dich fallen lassen.

m!s9I2


Leider lässt sie ihn nicht fallen, sie lässt sich nur alles gefallen. Es gibt dermaßen viele Abhängigkeiten von beiden aus, dass man nicht weiß, was man antworten soll. Stefan, in jedem deiner vielen Fäden schreibst du haargenau dasselbe, seit ewiger Zeit. An deiner Beziehungsfürung ändert sich leider gar nichts.

SZtefan C.


Nun abhängig ist keiner ich bin lieb zu meiner Freundin was mir nur fehlt ist die Fehlende Liebe und die Gefühle zu ihr

ich sitze gerade in der Frühe vor der Arbeit am Computer, normal müßte ich ihr gleich guten Morgen schrieben oder so und wie geht es dir schatz und ein gutes geüfhl im bauch haben

gestern sind wir hand in hand einkaufen gegangen war nett aber kein so richtiges Bauchgefühl habe ich

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH