» »

Soll gegen die Wand gucken

EUlSafaRemnivch081x5


Du bist nicht im Zoo und guckst den Schimpansen zu! Mich würde das extrem nerven und ich hätte nicht erst auf eine passende Gelegenheit gewartet dir mitzuteilen das ich das als störend empfinde und du das gefälligst abzustellen hast.

Jemanden dauerhaft derart intensiv zu beobachten das dir sogar ein kleiner Kratzer an ihrem Ohr auffällt hat ja schon was belästigendes an sich.

:|N

BTihgBangJxule


Sie sagt, sie empfindet das als unhöflich und das sie das seit Wochen verunsichert.

wow, da hat deine arbeitskollegin ja echt lange durch gehalten. ich hätte wohl schon nach ein paar std. gefragt, ob ich irgendwas im gesicht hängen habe...oder ob wir jetzt "wer zuerst blinzelt" spielen sollen... :=o

finde das auch etwas belästigend. vorallem, wenn es schon seit wochen so läuft.

das würde mich ziemlich nervös machen ständig beobachtet zu werden. :-/

gegen die wand brauchst du ja nicht gleich schauen. fenster, buch, pc, rausgehen in der pause... sich halt ganz normal verhalten...intensives anstarren ist jetzt nicht so toll.

j=u`rinOahatensto+wait


Boa, also echt! Klar, das Wort "übergriffig" wird hier irgendwie gerne an den Kopf geworfen.

Ich finde's auch übergriffig, jemandem vorzuschreiben, in welche Richtung seine Augen nun zu zeigen haben. Stünden die Schreibtische hintereinander oder wären (was ich nicht für Kindergarten halte!) die Monitore dazwischen, würde sich das Ganze wohl von selbst erübrigen.

Klar darf die Kollegin auch äußern, was ihr im Blickverhalten aufgefallen ist. Vielleicht findet sie das "ausziehend" oder erinnert sie an erotische Situationen, total egal. Ich würde eine Lösung suchen, um die Augen nicht wegdrehen zu müssen, denn das kann man nun wirklich niemandem vorschreiben: GERADEAUS zu gucken!! Und wer das übergriffig findet, nervt mich mal richtig. Klar sollte man nicht ständig so beobachtende Formulierungen zusätzlich anbringen. Sonst fühlt sich der andere echt begafft. Irgendwie und sei es nur durch Raumaufteilung muss man sich schon wohlfühlen, wenn man den halben Tag wo hängt. Da hat jeder so seine Macken. Aber keiner kann verlangen, dass der TE ständig verschämt wegguckt. Ich denke, du solltest den Arbeitsplatz umorganisieren und an der Beziehung zur Kollegin arbeiten. LG

BYill%yN$iAk


Leute anstarren IST unhöflich. Würde mich auch stören.

MHadam{e Char|enton


stell was als Sichtschutz auf wenn du sonst nur am Starren bist.

J}an7.4


Stell Dir doch auf Deinen Schreibtisch ein Foto von Deiner Kollegin und schau das an. Vielleicht gefällt ihr das besser.

EMhem}ali?ger N{utzeAr (#x325731)


Wir sind doch nicht im Kindergarten

Was hat das denn mit kindergarten zu tun wenn man nicht ständig beäugt werden will, oder soll ich schon sagen angestarrt zu werden?

Du findest es normal andere leute unverhohlen anzukucken. Schön. Viele Menschen mögen das aber nicht ständig bekuckt zu werden.

der einzige der sich wie im Kindergarten benimmt bist du selber, indem du ihren Wunsch nämlich nicht akzeptiert.

Sie hat es dir gesagt sie möchte das nicht, sie empfindet das als störend und da hast du dich dran zu halten, ganz einfach

Wenn du das nicht einsiehst wird sie sich igendwann bei deinem Chef beschwerden, und du kannst sicher sein, der wird dann auch ein Wörtchen mitsprechen.

Man schaut Menschen an wenn man mit ihnen kommuniziert, oder wirft mal einen blick dahin, aber man starrt da nicht hin wie auf einen Fernseher nur weil man das selber nett findet. Kuck halt aus dem Fenster und akzeptier ihren Wunsch!

l}ivingodnline


Mich würde das auch tierisch nerven, ständig angeglotzt zu werden, und ich würde da auch sauer werden.

lPiv)inmgonlixne


Stell Dir doch auf Deinen Schreibtisch ein Foto von Deiner Kollegin und schau das an. Vielleicht gefällt ihr das besser.

Jan74

Was ist das denn für eine dümmliche Bemerkung? Hört sich ja fast schon so an, als wärest du derselben Auffassung wie der TE.

sZchnEec:kej198x5


^^ ich denke, Jans Beitrag war ironisch gemeint ;-)

Jyan#74


;-D

C^hanUcec007


@ TE

Du musst Deine Kollegin gar nicht zwingend verstehen. Es reicht, wenn Du akzeptierst, dass sie nicht angestarrt werden möchte und es ab sofort unterlässt.

Für die, die es interessiert:

Blickkontakte haben eine große Bedeutung beim Transport von Aussagen wie z. B. Aggression, Traurigkeit, Ärger, Angst, Liebe und Unschuldsbeteuerung.

Blicke als Drohstarren gehören bei Mensch und Tier einerseits zum "Repertoire aggressiven Verhaltens" (Eibl-Eibesfeldt), des Drohverhaltens, andererseits zum Sexualverhalten

Die Dauer des Blickkontakts kann eine positive (Transport von Sympathie, der Wichtigkeit der Nachricht, der Wichtigkeit des Gesprächspartners o. ä.) oder eine negative Bedeutung haben (z. B. Dominanz, Bedrohung, Herausforderung), fragend, zustimmend oder ablehnend sein.

Ein Anstarren (Stielaugen) ist ein meist nicht-kommunikatives langes fokussiertes Ansehen und wird gemeinhin vom Empfänger als unangenehm, unhöflich und/oder abwertend empfunden, eine Steigerung wäre das Drohstarren.

Quelle: [[http://de.wikipedia.org/wiki/Blickkontakt]]

voamp2?8


Auch wenn der Thread hier nicht ernst gemeint sein sollte, möchte ich trotzdem etwas dazu schreiben. Ich finde solche Menschen die andere Menschen anstarren als ziemlich unhöflich. Sowas tut man einfach nicht. Mich regt es auch tierisch auf, wenn Leute mich dauernd anstarren. Ich habe nichts dagegen wenn man zu mir schaut oder mich auch mal anschaut kurz. Ich kann es verstehen wenn man nicht andauernd sich zwingen will irgendwo anders hin zu schauen. Aber man muss ja nicht nur diese Person anstarren. Und dann noch so offensichtlich. Sowas tut man nicht und hat auch mit gegenseitigem Respekt zu tun. Gerade wenn diese Person das nicht mag(was ich auch gut verstehen kann) sollte man dies unterlassen.

Die Freundin von meinem Bruder ist auch so jemand, der gerne andere Leute anstarrt. Also wirklich Minutenlang starrt sie einen an. Das ist so extrem unangenehm, dass ich meistens flüchte. Ich mag es sowieso nicht, beobachtet zu werden oder allgemein Aufmerksamkeit zu bekommen. Aber kein Mensch mag das, Minutenlang beobachtet zu werden. Und dann auch noch auf kleinste Krater angesprochen zu werden. Finde das irgendwie provozierend. Weil du ihr damit auch verständlich machen möchtest, das du sie genau im Blick hast. Ich hätte dir schon längst unmissverständlich klar gemacht, das ich solch ein Verhalten nervig finde und das du das zu unterlassen hast. Wärst du meiner Bitte nicht nachgekommen, wäre ich auch zum Chef gegangen.

Ich werde draußen auch immer begafft, weil ich viele Narben habe. Das nervt mich genauso. Als wäre das so spannend oder als würde sich da etwas verändern, wenn man nur weiter genug drauf starrt. :|N Ne geht einfach gar nicht. So wie die anderen schon sagten, gibt es genug Dinge im Raum die man anschauen kann. Z.B. ein Buch lesen, oder die Zeitung, aus dem Fenster schauen, raus gehen an die frische Luft(bewegen ist sowieso immer gut), oder einfach mit der Kollegin etwas quatschen, da kannst du sie auch anschauen beim Reden.

Ich finde dass sie normal reagiert hat und nicht spinnt. Der einzige der nicht normal ist, bist du. Leute anstarren ist kein normales Verhalten und man fühlt sich dadurch einfach gestört, belästigt würde ich schon fast sagen. Es gibt immer ein Mittelmaß. Es zwingt dich niemand nur noch wo anders hin zu schauen, aber nur einen Menschen intensiv anzuschauen ist auch wieder zu extrem. Es gibt nicht nur schwarz oder weiß.

EIrdsbeerSe20x60


Ob SIE spinnt? Na du bist gut.

S3talfyxr


Die arme Kollegin. Starrende Leute sind mir auch ein Graus. Passiert auch oft auf der Straße, so richtig unverhohlen. Da frage ich mich immer, welche Kinderstube solche Leute genossen haben. Kinder machen sowas, bei geistig behinderten Menschen ist es mitunter auch normal. Aber erwachsene Menschen sollten wissen, dass so etwas unhöflich ist. Aber so häufig, wie ich das erlebe und auch von anderen höre, glaube ich, dass der Faden durchaus authentisch ist. Solche Leute gibt es wirklich. :|N

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH