» »

Danke für eure Hilfe!

Muinyyip hat die Diskussion gestartet


Aufgrund vieler netter Beiträge in meinem [[http://www.med1.de/Forum/Psychologie/696252/ alten Faden]] möchte ich mich abschließend gerne nochmal melden und euch berichten, wie alles weiterging. Vielleicht interessiert es ja den einen oder anderen. (Bitte lasst den alten Faden aber ruhen und holt ihn nicht nochmal nach oben.)

-

Serafinas Beitrag, insbesondere die eine bestimmte Frage, hat etwas in mir ausgelöst, was ich nicht in Worte fassen kann. Plötzlich war alles ganz klar und mein altes Ich war wieder da.

Ich werde mich ganz kurz fassen.

Seit Ende Februar bin ich wieder berufstätig. Ich hatte das Glück in einer Firma anfangen zu können, in der mich der AG schon kannte, aus der Zeit meiner ersten Ausbildung (bevor ich mich anders orientiert hatte und mich selbständig machte). Da ich mich in meinem neuen alten Beruf weiterbilden muss, mache ich seit Mai eine von der Firma finanzierte Fortbildung. Ich bin froh, wieder in einem Angestelltenverhältnis zu arbeiten und die Unsicherheiten der Selbständigkeit los zu sein (auch wenn es relativ gut lief). Hinzu kommt, dass ich eine unbefristete Stelle bekommen habe und die Firma ist gut aufgestellt, vor Arbeitslosigkeit brauche ich keine Angst zu haben. Also insgesamt ein 6er im Lotto.

Desweiteren nahm ich wieder Kontakt zu zwei engen Freunden und meinen gesamten (ans Haus grenzenden) Nachbarn auf. Alle empfingen mich mit offenen Armen, was mich zu Tränen rührte. Von den Nachbarn erfuhr ich dann schon, dass es womöglich nicht so unrealistisch sei, das Haus wieder zu bekommen, wie ich dachte.

Zu den ganzen Einzelheiten der Gespräche mit den jetzigen Eigentümern möchte ich hier aber nichts sagen, da ich zu sehr ins Detail gehen müsste. Nur soviel: es gibt diverse Umstände, die meine Anfrage begünstigt haben.

Kurzum: ich kann es ihnen abkaufen, sie bleiben zudem sehr fair und verlangen keine unrealistische Summe, was ich ihnen hoch anrechne. Voraussichtlich im Herbst 2016 wird mein Umzug stattfinden. x:) x:) x:) :-D

Wir haben schon alles schriftlich festgehalten, damit ich die Sicherheit habe und sie natürlich auch die Sicherheit haben, die Zukunft dementsprechend planen zu können.

Gespräche mit der Bank fanden nun auch statt, zum Glück ebenfalls sehr positiv, was an verschiedenen Dingen liegt.

1. Meine unbefristete neue Arbeitsstelle in einer Firma, deren Chef hier in der Umgebung sehr hoch angesehen ist.

2. Habe ich noch eigenes Kapital übrig, da ich eben nicht weiter handlungsunfähig war, sondern wieder in Arbeit kam. Durch einen weiteren glücklichen Umstand (ein zweites nebenberufliches Standbein sozusagen) werde ich zudem noch etwas "flüssiger".

3. Werde ich einen Teil des Hauses vermieten, was sehr positiv ist, da zusätzlich noch weiteres Geld reinkommen wird.

-

Ich habe schon eine potenzielle Mieterin :-D, ihr ist es bis Herbst nächsten Jahres zwar etwas zu lang, aber sie wird wohl warten. Es handelt sich dabei um eine Schwester einer meiner Nachbarinnen, die seit einem Jahr versucht, in die Nähe ihrer Schwester zu ziehen. Im Haus meiner Nachbarin ist leider kein Platz, da der Sohn mit seiner Familie dort im OG wohnt. Leider hat sie bis jetzt auch keine Mietwohnung finden können, da sie viele Tiere hat und für den Kauf einer Wohnung hat sie kein Geld. So habe ich ihr angeboten, dann bei mir einzuziehen, da wäre innen und außen auch genügend Platz für ihre Fellknäule. Da es direkt neben ihrer Schwester wäre, ist sie natürlich total begeistert und wird daher eben warten, sind ja nun auch fast nur noch 15 Monate. :-D

Im Haus und außenrum hat sich zum Glück kaum etwas verändert. Tapeten/Wandfarben/Böden sind ja austauschbar, alles andere ist unverändert, nur eine Wand zwischen zwei Räumen im EG haben sie einreißen lassen, jedoch gefällt mir das sogar sehr gut so und ich werde den Raum genauso nutzen wie sie (ich werde im EG wohnen, die Mieterin im OG).

So sieht's aus. :-D

-

Ich kann nicht beschreiben, wie glücklich ich bin, eine zweite Chance für das Leben, das ich immer gerne wollte, bekommen zu haben. Manchmal wache ich immer noch auf und muss erstmal einen Moment nachdenken, ob ich es nicht nur geträumt habe. Jemand schrieb, er/sie würde an das Gute in den Menschen glauben - ja, das sollte man wohl, denn ich erfuhr durchweg nur positive Reaktionen. Bitte gebt eure Träume niemals auf, es lohnt sich immer, alles zu versuchen, um sie zu verwirklichen!

Ich bin sicher, dass meine Oma an meiner Seite war und mich tatkräftig unterstützt hat. x:) :)_

-

Noch ein Wort zu manch kritischem Beitrag:

Allen, die mich nicht nur "gehätschelt" haben, sondern sich auch kritisch äußerten, möchte ich noch etwas sagen.

Möglicherweise habe ich mich bei dem einen oder anderen im Ton vergriffen. Dies ist normalerweise nicht meine Art. Ich fühlte mich angegriffen und hatte das Gefühl, mich verteidigen zu müssen. Allerdings hätte das auch in ruhigem Ton passieren können, deshalb möchte ich mich bei all denen, die sich von mir ungerecht behandelt fühlten, obwohl sie es eigentlich nur gut mit mir meinten, entschuldigen. Es tut mir leid! Meine einzige Entschuldigung: ich war in einem Ausnahmezustand, sehr dünnhäutig und dadurch emotional schnell angreifbar.

Allerdings möchte ich mich entschieden von allen Leuten distanzieren, die nicht ein bisschen empathisch waren (dazu zählen auch einige unmögliche PNs). Euch möchte ich nur sagen: ich wünsche euch wirklich von Herzen, dass ihr in eurem Leben nicht mal an einen Punkt kommt, an dem ihr alles völlig ausweglos seht und dass ihr dann nicht genauso herablassend behandelt werdet wie ich von euch behandelt wurde. Sondern dass es Menschen geben wird, die Verständnis für euch aufbringen, euch unterstützen und euch dadurch euren Lebensmut zurückgeben werden (wie es auch hier einige taten). Ich meine das ganz ehrlich! Bitte überdenkt mal euer Handeln gegenüber Menschen, die im Moment des Kontakts mit euch psychisch labil sind und denen manche von euch getroffene Aussage extrem weh tut.

-

Nun verabschiede ich mich auch schon hier aus diesem Faden, sage nochmals "danke" an alle Helfer und wünsche euch allen das Beste für eure Zukunft.

Herzlichst,

Antworten
BCamb4ixene


Herzlichen Glückwunsch zu deiner Arbeitsstelle. @:) @:) @:)

Ich freu mich sehr zu lesen, dass du zu deinen alten Nachbarn und Freundenwieder Kontakt aufgenommen hast und es berechtigte Hoffnungen gibt, dass du dein Zuhause bald wieder zurückkaufen kannst. Ist ja auch egal ob die Leute sich finanziell übernommen haben, sich scheiden lassen oder sich woanders ein neues Haus bauen. Bis Ende 2016 ist es zwar noch ne Weile hin, aber für dich zählt das Ergebnis. Hoffe sehr, dass Serafina deinen Beitrag lesen wird.

Alles Gute @:) :)*

Meinuyixp


Bambiene, das ist sehr lieb von dir, herzlichen Dank! @:) :-D

Ja, es ist noch ein Weilchen hin, aber so ein Jahr geht auch schneller vorbei als man denkt und in "trockenen Tüchern" ist alles, ich muss also definitiv keine Angst haben, dass sie einen Rückzieher machen könnten.

Ihr habt mir hier einerseits so viel Mut gemacht und mir andererseits den nötigen Tritt in den Allerwertesten gegeben ;-D, so dass ich Ende Januar alles in Angriff genommen habe und zugegebenermaßen ganz schön viel Glück hatte. Über meine Arbeit bin ich sehr froh, lief ein bisschen mit Vit. B, aber meine Leistung bringe ich, das zählt ja am Schluss.

Nächstes Jahr um diese Zeit kann ich schon langsam mit Packen anfangen :-D, muss mich täglich "zwicken", um es verstehen zu können. *:)

B(a+mFbie^nxe


und mir andererseits den nötigen Tritt in den Allerwertesten gegeben

Ja, Tritte hast du seinerzeit viele bekommen. :-X

Aber der Austausch hat dich mobilisiert und dich aus deiner Lethargie und Trauer geholt.

Vor allem dieser Satz nach deiner Oma. Was sie denn tun würde. ich denke sie wäre zufrieden mit dir.

@:) :)*

machst du irgendwann ein paar Bilder von deinem geliebten Garten und zeigst uns die

MTiwnyxip


Ja, absolut treffend, ich wurde aus meiner Lethargie geholt, u.a. auch durch meine Wut über einige Beiträge/PNs ;-D.

Das mach ich mit den Fotos. Es sieht zurzeit nicht ganz so gepflegt aus wie früher :=o, aber das bekomme ich dann schnell wieder hin. Es ist ein sehr großes Grundstück, da sehen manche Leute vorher nicht, wie viel Arbeit es macht. :=o ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH