» »

Burn out?

E;rdbgeerec2060


Was hat das Alleine sein mit meiner finanziellen Lage zu tun? Ich hätte nicht einmal Zeit für Freundinnen.

C)omrxan


Was hat das Alleine sein mit meiner finanziellen Lage zu tun?

Eine ganze Menge. Wer kein Geld hat, nimmt schwerer am gesellschaftlichen Leben teil. 1. weil er sich Dinge wie Ausgehen, Kino, größere Einladungen etc. nicht leisten kann. 2. weil er in Zwängen steckt, den größten Teil des Lebens mit Arbeit zu verbringen.

Mach mal ein Gedankenspiel: wenn du ein ausreichendes, aber vor allem sicheres Einkommen hättest, dann müsstest du dir keine Nächte um die Ohren schlagen und Kleinartikel für paar Euro Gewinnspanne verpacken. Es würde dir auch Sorgen nehmen, wann du deine Rechnung bezahlen kannst. Du wärst ausgeschlafener, hättest den Kopf freier. Und dann hat man auch mal die Chance, vor die Tür zu gehen und am Leben teilzunehmen.

Ich befürchte, du willst dir zu viel beweisen. :-|

R(atVlos23


Ich muss nochmal was zu deinem Freund fragen... es sind ja anscheinend auch seine leiblichen Kinder, wieso ändert er denn nichts? Anscheinend verdient er ja so miserabel das du dringend dazuverdienen mußt... kann er nicht was anderes machen? Wenn er schon NIE zuhause ist sollte er zumindest so viel verdienen, dass du dich ausreichend um dich und die Kids kümmern kannst, für einen Hungerlohn wird er doch auch einen Job finden um zumindest abends nach Hause zu kommen... ":/

Wie alt sind denn deine Kinder? Die eine ist ja schon kein Kind mehr...

Ich würde dringend versuchen dir einen Halbtagsjob zu besorgen und die Kleinste dann auch Halbtags in die Kita zu geben. Btw: wenn ein Kind schon in den Kindergarten geht ist das 2. meist umsonst. Ist zumindest bei uns so (Ruhrgebiet). Mit dem Gehalt deines Freundes und deinem 50% Job solltet ihr doch dann über die Runden kommen und du hättest viel mehr Zeit, ein geregeltes Leben und weniger Streß.

Drei Maschinen Wäsche täglich empfinde ich überigens auch als Wahnsinn, was macht ihr denn mit euren Klamotten? Ihr müßt ja auch ne astronomische Wasserrechnung haben...

E;rdbee!re0206x0


Ich möchte, was meinen Freund betrifft, nichts weiter dazu sagen.

FFlamecTh*en79


musst du ja auch nicht ;-) :)_ aber auf die anderen Fragen könntest du schon mal eingehen.

EDr1dbee5re2:0x60


Welche denn?

F_la]mec_h[en7x9


Wie alt deine Kinder sind, insbesondere die Große (da sie immer mal aufpasst). Warum du keine Familienhilfe magst? Warum du arbeitstechnisch nicht kürzer treten magst/oder kannst?

Warum du 3 Waschmaschinen am Tag wäschst? und und und :-D :-D

Ich finde, hier haben sich schon viele Leute Mühe gegeben um dir zu helfen und manchmal braucht man einfach noch ein paar Fakten, um Dinge besser zu verstehen...deswegen die Fragen.

Ebrdbeer9e:206x0


Ups, muss ich überlesen haben. OK, dann fange ich mal an:

Die Große ist 20 Jahre alt. Eine Familienhilfe wäre vom Jugendamt bestellt und ich möchte mir eine Hilfe selbst aussuchen, wenn es nicht mehr anders geht.

Weshalb ich nicht kürzer treten kann steht schon mehrfach da. Habe es versucht, dadurch fehlte das Geld für die Rechnungen und musste das Geld leihen.

Drei Maschinen am Tag. Tja, die Großen und ich ziehen uns täglich neue Kleidung an, manchmal auch 2 x am Tag. Der Zwerg ist ein Riesenferkel und liebt es, in Pfützen zu springen, im Garten zu arbeiten usw. Da muss auch öfter mal gewechselt werden. Und unsere Mini Ausgabe möchte unbedingt selber essen lernen und sieht danach dementsprechend aus. Also auch mehrfaches umziehen am Tag.

CSomeran


... ob du eine Berufsausbildung hast?

... wieviel finanziell von deinen selbständigen Tätigkeiten pro Stunde hängenbleibt?

... ob deine Lehrgänge beruflich anerkannt werden und entsprechend qualifiziert sind?

... ob nicht ALG2 während deiner Lehrgangsphase nicht finanziell besser wäre (vielleicht mit bisschen Arbeit nebenbei)?

... ob du dich jetzt besser fühlst als während deiner ALG2-Phase, die dich auch belastet hat?

... warum du keine Familienhilfe in Anspruch nehmen möchtest?

Mir fällt auch auf, dass du auf viele Fragen, die eigentlich Alternativen aufzeigen, nicht eingehst. Dabei werden sie ja gestellt, um dir zu helfen und deine Situation besser zu verstehen. Es wird schwer, wenn du für dich in deiner Depression beschließt, dass dieser Weg alternativlos ist. Niemand glaubt das so recht, aber du überzeugst uns auch nicht vom Gegenteil.

Leider geht dann bald das Pulver aus, was wir dir an Tipps noch geben können.

H=anxca


Mittlerweile bin ich hochgradig depressiv.

Dazu die Angst vor meinen Eltern, ständig!

Alle anderen haben mich enttäuscht. Ich bin alleine auf der Welt, habe niemanden mehr. Habe angefangen, die Menschen zu hassen und nur schlechtes in ihnen zu sehen.

Erdbeere, diese Aussagen hast Du doch nicht umsonst geschrieben.

Sie beschreiben Dein Leben, Deine momentane Lage. Das Finanzielle kommt noch obendrauf.

Du bezeichnest Dich als ein körperliches Wrack, hast Sorge, dass Dein Partner Dich betrügt.

Zusammengefasst kann man sagen, Du stehst kurz vor einem Zusammenbruch - auf allen Ebenen.

Darum musst Du Dein Leben völlig neu sortieren.

Dir wird etwas mehr Geld oder etwas mehr Zeit nicht helfen.

RiatloOs2x3


Halbtagsjob und aufstockend Hartz4 wäre nicht denkbar? Du arbeitest ja dann, hast aber mehr Zeit, geregeltes Einkommen und kannst auch was für dich tun. Deine Kinder brauchen DICH. Gesund. Wenn dein Partner nichts zahlt kannst du zudem Unterhaltsvorschuß beantragen für deine Kinder. Wie alt sind diese denn nun? (die Kleinen)

H#ancsa


Ja du hast Recht, ich spreche von meiner finanziellen Lage und nicht von unserer. Das hat seinen Grund und daran habe ich noch ganz gewaltig zu knacken.

Warum ist Deine finanzielle Situation von der Deines Partners getrennt?

Warum hast Du Angst vor Deinen Eltern? Du schreibst sogar "ständig" mit Ausrufezeichen.

Warum bekommt ihr kein Wohngeld?

Wie Comran schon geschrieben hat, ist es schwer, zu helfen, wenn Du auf vieles nicht eingehst.

E0rbdobeereA2060


Es geht um ein Burn out und nicht um meinen Partner. Ich werde nichts darüber schreiben.

Danke an die, die helfen wollten. Für mich ist dieser Faden hiermit erledigt.

Cwomrian


Es geht um ein Burn out und nicht um meinen Partner. Ich werde nichts darüber schreiben.

Falls du doch noch mal liest: ich habe dir oben 6 Fragen zu dir gestellt, weil ich dir mit einem Rat helfen möchte. Auch diese ignorierst du. Ich befürchte, dass du so keinen Ausweg aus deiner Situation findest, aber die Schuld kannst du nicht dem Forum geben. :-/

Eordboeer@ex2060


Ich habe sogar meinen Tagesablauf aufgeschrieben. Habe versucht, alles zu beantworten.

Ich habe NIE dem Forum die Schuld gegeben.

Der Faden hat sich für mich erledigt, ich lasse mir keine Vorhaltungen machen!

Und wenn ich vor Arbeit verrecke, ist es so. Alles ist mir lieber, als über jeden Quark Rechenschaft ablegen zu müssen. Werde hier noch sauer. Irgendwann ist es mal genug.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH