» »

Burn out?

H5ancxa


Erdbeere, Du bist niemandem Rechenschaft schuldig.

Ich verstehe nur nicht, wenn Du Hilfe suchst, warum Du so wenig auf das Thema eingehst.

Wir können auch schreiben: Ja, Du hast wahrscheinlich einen Burn-Out oder eine Depression.

Und nützt Dir das irgend etwas?

Wenn ja, dann solltest Du Dir eine Therapie suchen.

Wie gesagt, mehr Geld wird Deine Probleme nach meiner Ansicht nicht lösen.

Du hast hier viele Punkte aus Deinem Leben stichpunktartig angerissen, die weit über Geldsorgen hinausgehen.

DKiy=ana


Liebe TE,

natürlich könnte es ein Burnout sein. Es könnte genauso gut eine körperliche Erkrankung zugrunde liegen, aber das können wir per Ferndiagnose nicht feststellen.

Suche deinen Hausarzt auf, erzähle ihm von deinen Beschwerden und deinen Hintergründen und dann wird er dir entweder zu einer Therapie raten oder weitere Untersuchungen durchführen. Damit ist alles zu dem Thema gesagt.

Viele User hier haben sinnigerweise versucht, dir Möglichkeiten zur Stressreduktion aufzuzeigen. Und das ist immens wichtig, sowohl für deine körperliche als auch psychische Gesundheit.

Warum fährst du so aus der Haut? Jeder hier meint es gut mit dir, du solltest nicht so unfreundlich reagieren. Wenn man deinen Tagesablauf liest, fragt man sich halt zwangsweise, warum du zb so viel waschen musst. Mit drei Kindern (die 20 jährige ist ja fast erwachsen) muss man sich entweder 1. Hilfe suchen 2. Abstriche bei Job, Privatleben oder Haushalt in Kauf nehmen oder 3. es durchhalten (sofern man kann). Was soll man dir also anderes raten?

Selbstständigkeit ist gerade zu Beginn kein Zuckerschlecken, wenn du das zeitlich nicht mehr hinbekommst, ist ein Halbtagsjob + Aufstockung doch keine schlechte Idee? Es lässt sich leider nicht immer die Wunschlösung aus dem Hut zaubern.

EErdbepe>res2060


Es ist so weit. Ich kann nicht mehr kämpfen. Ich kann keine Wäscheberge mehr sehen, keine Unordnung, keine Lehrhefte, die sich stapeln.

Gestern wieder Geschrei von meinem Vater. Ich habe Angst vor ihm und ich habe Angst vor meinem Vergewaltiger, der nur eine Straße entfernt wohnt. Dann diese starke Schmerzen jeden Tag.

Ich sehne mich nach Erlösung dieser Qualen. Ein Leben oder Freude habe ich seit Jahren nicht mehr. Nur Arbeit, Angst und Streß und Ärger, Beleidigungen, Geldsorgen. Es geht nicht mehr.

S]i1naSoxundso


Erdbeere, dann hole Dir doch bitte, bitte Hilfe!!

Wir merken doch alle, dass es Dir schlecht geht und Du nicht mehr kannst, aber DU musst diesen Schritt gehen.

Wie schon von einigen vorgeschlagen, hol Dir eine Familienhilfe und versuche einen Therapieplatz zu bekommen!!

Wohnen Deine Eltern in der Naehe? Kannst Du den Kontakt nicht abbrechen? Jemand, der Dir Angst macht und Dich anschreit ist nicht gut fuer Dich!

Warum hast Du Schmerzen?

Hast Du Deinen Vergewaltiger angezeigt? Wie lange ist das her?

Wenn das wieder zu viele Fragen sind, ignoriere sie erstmal. Aber bitte lass Dir helfen. Deine Kinder brauchen ihre Mutter.

:)* :)*

IlceL2adyP_50


Ich kann nicht mehr kämpfen.

Ja, es scheint nur "Kampf" bei Dir zu geben.

Warum ist das so? Warum schaffst Du Dir Umstände, die das Leben zum Kampf machen?

Warum bekommst Du vier Kinder, und mutest der ältesten Tochter zu, Deine Arbeit zu übernehmen und lässt sie auf das Kleinste aufpassen?

Warum sortierst Du Deinen Arbeitsalltag nicht so ein, dass es feste Arbeitszeiten und Regeln gibt, die alle leben können und die dann eben kein KAMPF sind?

Ich denke, wenn Ruhe in Dein Leben einkehrt, dann kommst Du zum Nachdenken und das möchtest Du nicht. Du brauchst dieses Chaos, dieses Viele und diesen Stress, weil er Dich ablenkt vom Wesentlichen. Daher werden hier auch alle (und wirklich viele) gute Tipps ignoriert und wenn das nicht geht, dann im wahrsten Sinne des Wortes erschlagen.

Diese Qualen, wie Du sie nennst, hast Du Dir selber zugefügt. Die Frage ist, warum.

Ich ahne auch, warum Dein Freund so selten da ist und nichts zum Leben beitragen kann. Hier auch, wie oben schon erwähnt: warum dieser Mann? Warum noch Kinder mit diesem Mann?

Nicht, dass sich diese Dinge ändern lassen im Nachhinein. Aber diese Fragen öffnen den Blickwinkel dafür, woher diese selbst geschaffenen Probleme und Verhaltensweisen kommen und erst DANN kann man eine Lösung finden.

T,his \TwilSight G'ardexn


:)*

EZrdxbee=rea20x60


Bitte lasst mich in Ruhe!

Ich wollte nur zum Abschluss alles loswerden.

Stimmt, ich dumme Drecksau mute meiner ältesten Tochter zu, auf ihre Kleine Schwester stundenweise aufzupassen. Wie kann ich nur. Du hast Recht.

Sie geht nicht zur Schule, sie macht nichts. Fühlt sich nutzlos und ich habe ihr deshalb angeboten, die Kleine zu nehmen, damit ich hier vorran komme. Ich Rabenmutter ich elendige.

Dann liebe ich noch den falschen Mann, der versucht, alles für uns mögliche zu machen. Dem es das Herz bricht, in Nordamerika zu sein, und seine Kinder so selten zu leben.

Stimmt, ich habe kein Recht zu lieben und ich blöde Kuh bekomme noch Kinder mit ihm. Und meine arme große Tochter wird ab sofort von ihrer Aufgabe erlöst, die Kleine zu hüten.

Lasst mich alle in Ruhe, ich habe versagt, denn ich habe Gefühle!

Tyhis_ TwilighXt Garxden


Warum magst du die hilfreichen Tipps nicht annehmen? Willst du (unbewußt) leiden?

Tphis Tw)iligh?t Gxarden


Sie geht nicht zur Schule, sie macht nichts. Fühlt sich nutzlos und ich habe ihr deshalb angeboten, die Kleine zu nehmen, damit ich hier vorran komme.

Das ist aber sehr nett von deiner Großen :)z . Freu dich darüber statt zu betonen wie sehr du versagt hast.

Txhis Twhilight5 GaGrFden


hey, nachdem ich in deinem anderen Faden gelesen habe was mit dir los ist, kann ich dir nur noch alles Gute wünschen :)* :)* :)* Und es tut mir sehr leid für dich und deine Familie

S(inasSoun6dso


Boah Erdbeere.

So geht es aber nicht!

Es ist doch total kindisch, sich sofort angegriffen zu fuehlen.

Viele hier haben wo liebe Worte fuer Dich uebrig gehabt und kriegen entweder keine Antwort oder mal boese gesagt verbal auf die Fr***e.

Natuerlich bist Du mit den Nerven am Ende, aber das sind viele hier auch. Man kann trotzdem gescheit kommunizieren.

Es ging doch nur darum, dass Du Dir :-) Gedanken darum machst, warum Du in dieser Situation bist um so vielleicht Auswege zu finden.

Es hat Dich wirklich NIEMAND eine Rabenmutter genannt!!

Ilce>L)ady_50


Ich sag's mal so: Man sollte nicht alles glauben, was im Internet geschrieben wird.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH