» »

Unfähig mit anderen Menschen zusammenzuleben?

Z~aib hat die Diskussion gestartet


Hallo liebe Mitglieder ;-D

ich wohne seit letztes Jahr September in einer großen Wohnung alleine und war darüber echt froh! Wenn ich vom Sport komme oder lerne hatte ich meine Ruhe, konnte mir hier alles so einrichten wie ich wollte... Ihr wisst wie das Single Leben ist ;-)

Seit 1.Mai lebt ein Spezel bei mir. Da wir zwei große Zimmer neben dem Badezimmer haben war das ganze einfach in der Aufteilung. Gründe dafür das ich ihn mir angeschafft habe waren zum einen das Geld (Münchner Mieten sind teuer) und zum anderen weil ich sehr wenige Freunde hatte und teilweise Wochenlang niemanden außer meine Arbeitskollegen gesehen habe.

Auf jeden Fall bin ich mit meinem Mitbewohner zwiegespalten. Einerseits ist es Abends cool über gewisse Themen zu diskutieren, nicht allein zu sein. Andererseits... Wenn ich heimkomme hört man den Bass schon im Erdgeschoss, vieles wird angefangen (Abwasch) aber dann mittendrin stehen gelassen. Alles irgendwie verständlich, doch hab ich auch Gründe die mich stören - da liegt es eher an mir! Teilweise stört mich die Anwesenheit (also dass er überhaupt da ist), dass plötzlich meine gekochten Speißen die ich mich in den Kühlschrank gestellt habe weg sind oder das er bis 2 Uhr wach ist und zockt (was mich irgendwie alles nur runter kommen lässt).

Ich komme mir teilweise selber blöd vor. Habe das Gefühl, wenn ich schon mit ihm nicht zusammenleben kann, wie wird das erst mit einer Freundin? Ob ich mich ändern sollte? Oder ihn raushauen und in einer kleinere Wohnung ziehen?

Ich bin einfach verwirrt und weiß nicht was mit mir los ist, kann mich jemand helfen? :°_

Antworten
NGordi:8x4


Ganz ehrlich, ich sehe die Unfähigkeit eher bei deinem Mitbewohner. Dein Essen aus dem Kühlschrank nehmen, Aufgaben wie den Abwasch nicht zuende machen, nachts bis um 2 Uhr Lärm machen (gehe ich mal beim zocken von aus) usw., das sind alles keine Sachen die ein "Miteinander" fördern und in meinen Augen eher Assozial.

Wurden denn vorm Zusammenziehen bestimmte Regeln aufgestellt oder gibt es bestimmte Aufgabenverteilungen ?

NKordix84


Achja, und wie alt seid ihr und was macht ihr beruflich ?

s;unnyy9y-12x3


Ich weiß nicht, aber dich denke der beste (aber nicht wirklich der einfachste) Weg ist mit deinem Mitbewohner darüber zu reden.

Macht doch eine fest Uhrzeit aus, bis wann Abwasch etc geregelt sein sollen.

Sag ihm, dass das Essen des jeweils anderen nur angerührt werden darf wenn man gefragt hat und ein ok bekommen hat. Wenn der andere nicht zuhause ist, durch Handys ist heutzutage fast jeder erreichbar.

Möglicher Weise klingt das etwas kompliziert, aber klare Regelungen machen das Zusammenleben leichter.

Grüße

Sunny :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH