» »

Somatisierungsstörung

AIpyxrena


Oh je, du tust mir leid. Das habe ich mir schon gedacht, dass die Fehlzeit zu lange ist und dass du auch viel Konzentrationsstörungen hast. Bei vielen Krankheiten ist ein CFS dabei, ein chronisches Erschöpfungssyndrom, vielleicht kommt das noch dazu? Insofern würde ich an deiner Stelle vielleicht doch nochmal darüber nachdenken, früher zur HÄ zu gehen. Denn das ist alles verlorene Zeit. Es ist nicht so schlimm, ein halbes Jahr zu verlieren, aber das Risiko, dass sich alles nur noch mehr verschlimmert ist schon da. Oder ist dein Zustand stabil, d.h. ändert er sich nicht und bleibt gleich "blöd"?

ASpygrenxa


Nochmal: Wenn du keinen Anfall hast oder hattest, sind deine Symptome die Lähmungen re Seite, Gleichgewichtsstörungen, Konzentrationsstörungen, Müdigkeit? Das andere tritt nur auf, wenn du krampfst und verschwindet dann wieder?

LDaur7a1478


Ich weis net also ohne mittags schlafen halt ich meist mein Tag halt auch nich durch.......die Lähmungen sind halt bei diesen Anfällen dabei normaler Weise geht das immer Weck zur Zeit hab ich halt sehr wenig Kraft mit der rechten Seite und das laufen funktioniert aber recht gut für einige Zeit bevor ichs dann merke das es schwieriger wird zu laufen .und halt öfters die Kopfschmerzen.zur Zeit würd ich ihn als stabil beschreiben bis der nächste anfall kommt

A#pyrexna


Ja das glaube ich, dass es ohne Pause schwierig ist. Schön ist der Zustand ja nicht gerade, aber wenigstens mit Abstrichen einigermaßen aushaltbar. Bis halt wie du schreibst der nächste Anfall kommt. Kannst du ungefähr sagen, in welchen Abständen? Einen Auslöser findest du nicht, oder?

Wie kommen deine Freundinnen damit klar? Nehmen sie Rücksicht auf dich?

LNa\urba147>8


Die kommen ganz unterschiedlich manchmal 1x die Woche manchmal jeden Tag manchmal 1-2 mal im Monat und nicht wirklich Stress zum Bsp in Sachen müde werden nur und Körper spannung .

Meine Freundinnen kommst drauf an da sie diese anfälle mitbekommen haben teils schon eig ganz gut aber sie können halt die anfälle nich zu ordnen wie bei Asthma oder sowas . Die sehen ja auch das ich fertig bin und morgens manchmal von Leuten aus der Klasse zu hören du siehst irgentwie voll kaputt aus tut da auch net gut

A8pyr=e)nxa


Wenn müde werden und Körperspannung die Anfälle erhöht, dann ist es sicher wichtig, und zwar sehr, deinen Mittagsschlaf zu machen und rechtzeitig zu Bett zu gehen. Und was zur Entspannung zu tun. Hast du sowas wie Massage oder Craneosacrale Therapie? Das kann wirklich gut helfen.

Ja das mit dem Zuordnen ist sicher auch für die anderen schwierig, weil es schon so lange dauert und immer noch keiner weiß, was los ist. Aber immerhin sind sie noch da und haben dich nicht sitzen lassen. Blöde Bemerkungen tun natürlich weh, ich habe damit auch nach 7 Jahren noch Schwierigkeiten. Manchmal hilft es, blöde Sprüche zurück zu geben. Wenigstens einige merken dann, dass es unangebracht war.

LMaeura147x8


Ich hab progressives Muskel Entspannung manchmal hat mir meine Therapeutin gezeigt wie das geht.

Sons hät ich als Wunsch dass vlt mir jemand mit meiner rechten Hand helfen würden . Damit jemand arbeitet , ich mein ich zwing mich selbst sie zu benutzen aber Kraft oder gefühl ist Fehlanzeige .

Hm ja ich denke die sind so weil sie ja auch Azubis zur Krankenschwester sind und die symptome sehen : klar manchmal schäme ich mich tierisch dafür wenns mit dem reden net klappt oder ich immer irgentwas hab . Außerhalb des kh sehen die nur wieder im kh oder die hat dauernt was , was mich auch traurig dann macht wenn jm sagt das ich mir das nur einbilde ..., als hät ich mir den Mist ausgesucht oder halt vollkommen keine Rücksicht auf mich nehmen grade von der Lautstärke . Ich muss dazu sagen ich bin hypersensibel . ( das bedeutet das mein Gehirn keine Reize filtern kann )

A;pySrenxa


Für die Hand brauchst du Physiotherapie. Denn wenn sie nicht richtig benutzt wird, bilden sich die Nerven zurück und das war's dann. Mit Physio und gezielter Bewegung lernt das Gehirn, andere Nervenwege auszubauen und dann wird es wieder besser. Drum... lass nicht so viel Zeit verstreichen, ich glaube nicht, dass das gut ist. Die Phsysio kann dir deine HÄ verschreiben.

Es ist schlimm, wenn die Leute so unsensibel sind und einem unterstellen, man würde sich das einbilden. Das tut richtig weh.

Dass du dich schämst, wenn du Ausfälle hast, verstehe ich auch gut. Leider ist unsere Gesellschaft so, dass man nur richtig akzeptiert wird wenn man leistungsfähig ist. Das ist auch schlimm.

Dass dein Gehirn keine Reize filtern kann, hängt vielleicht mit dem Ganzen zusammen. Weiß das deine HÄ?

Wie oft hast du denn größere Anfälle außer Haus? Das ist doch auch furchtbar, wenn alle glotzen oder? Und wie oft ist das Zusammenballen der Hände? Das ist dann ohne weitere Anzeichen, oder? Aber zum Glotzen reicht es auch.

Lsaur2a1x478


Ne das Weiß sie nicht das hat mir meine neurologin mal so nach Untersuchungen gesagt . In 1,5 Jahren hatte ich 8 mal außerhalb die anfälle meistens auf der Arbeit / Schule und ja das ist es vorallem wenns einem dann sowieso schwerfällt die Wörter zu finden und Mann noch Sachen gefragt wird von denen . Das zusammen Ballen kommt jetzt fast täglich und es kommt ohne Vorankündigung genau .

LMaura1/478


Und zu dem anderen Thema Menschen können probieren es nachvollziehen aber mitfühlen können Sie es nicht . Ich würde sagen Menschen die genauso Sachen bzw auch Schmerzen habdn , nur die dürfen Sachen über sowas sagen.

A8pKyrena


Acht Anfälle außerhalb - oh je!!! Und das mit dem täglichen Zusammenballen ist ja genauso schlimm. Das belastet dich sicher sehr. Dauert das lange? Was machst du da? Einfach warten? Fragen die Leute dann blöd oder sagst du was?

Ich habe auch starke Konzentrationsstörungen. Dadurch mache ich viele Fehler und merke es nicht oder erst später. Mein Gehirn arbeitet seit dieser Viruserkrankung ziemlich langsam. Auf der Arbeit ist mir das total peinlich. Wenn die mich nicht schon lange kennen würden und wenn die nicht wissen würden, dass ich krank bin, dann würden die mich für bescheuert halten.

Wenn ich mit meiner Familie einen Stadtbummel mache, dann kann ich nach zwei Stunden nicht mehr. Mir wird schlecht vor Anstrengung, Erschöpfung und Schmerzen. Eigentlich bräuchte ich dann einen Rollstuhl, damit ich weiter machen kann. Aber das traue ich mich nicht wegen der blöden Kommentare.

Ich würde sagen Menschen die genauso Sachen bzw auch Schmerzen habdn , nur die dürfen Sachen über sowas sagen.

Da hast du Recht, die wissen gar nicht, was sie sagen und wie schlimm das ist.

LJa)ura1@4b78


Die Auser halb anfälle haben ca 30 min gedauert wo ich wirklich fertig danach war weil wenn ich mich dazu aufreg verschlimmert sich der ganze Zustand noch . Und ja ich finds mega blöd.... Ich mach eig gar nigs bei schweren Anfällen mir noch schnell ein Sitz oder am besten liege Platz suchen und hoffen dass es net zu lange dauert ... Und auf der Arbeit sag ich dann was wenn ich merke mir wird komisch oder probiere es erstmal allein in Griff zu griegen aber man merkt ja wenn ich net richtig reden kann . Und bei kleinen sag ich gar nigs und Probier einfach weiterzumachen und ja das kenn ich nur zu gut .... Ich war vorhin mit meinen Eltern in nem Einkaufszentrum und hab erstmal jetz 3 h geschlafen und bin immernoch müde.

A-pyrexna


Du tust mir sehr leid, das hört sich alles schlimm an und noch schlimmer finde ich, dass die Ärzte sagen, es soll psychosomatisch sein und dich damit alleine lassen. So kannst du doch nicht leben.

Was sagen deine Eltern zu dem Ganzen? Gehen sie mit dir zum Arzt? Für sie ist es doch auch ein schrecklicher Zustand.

Das Schlafen und das Ausruhen bringt bei mir auch keine Besserung. Ich muss mich hinlegen, weil ich nicht mehr kann, aber wenn ich aufstehe, ist es nicht besser.

Lgaurar147:8


Meine Eltern machen sich auch so ihre Gedanken , sie nehmen Rücksicht und Sehens auch das ich manchmal nich so beisammen bin . Dann lassen sie mich auch in Ruhe und fragen ob was los ist oder wenn ich extrem anhänglich bin wegen schlimmen kopfweh lassen die mich schonmal auf den Schoß bei der Mama noch wo ich mein Kopf dann in die Schulter drücken kann oder sowas . Und ne meine Mama wollte mit aber bei der neurologin wurde sie rausgeschickt aus dem Behandlungszimmer dann weil ich ja schon alt genug wäre und meine Mama halt auch ihre Bedenken äuserte . Sons ist meine hÄ nur morgens da und da muss die Mama immer arbeiten . Aber meine hÄ ist da wirklich ne Ausnahme sie meint wenn was ist kann ich immer kommen.die ist voll lieb und hört einem zu. Und ja ich fühl mich manchmal mit meinen Gefühlen auch überfordert dann in der situation

A~py<renxa


Ehrlich gesagt würde ich mich nicht vom Arzt raus schicken lassen, wenn ich deine Mutter wäre. Als mein Vater seinen Gehirntumor bekam, da waren immer meine Mutter und ich dabei. Erstens weil drei Leute mehr verstehen als einer, zweitens weil man sich hinterher darüber unterhalten muss und Entscheidungen treffen muss und weil es für den Betroffenen alleine - so wie du schreibst - eine große Überforderung ist. Aber deine Neurologin scheint insgesamt ziemlich übel zu sein, auch menschlich, nicht nur fachlich.

Wenn du dein Einverständnis gibst, kann deine Mutter auch mit deiner HÄ telefonieren, um das Ergebnis noch einmal durchzusprechen. Wenn etwas so wichtig ist wie bei dir, würde ich das als Mutter bei meiner Tochter unbedingt machen. Wenn es jetzt darum geht, welche Diagnostik und welche Klinik nochmal gemacht werden soll, ist es ja für dich auch wichtig, die Meinung deiner Eltern zu hören. Dann wäre es besser, einer wäre dabei.

Aber deine Eltern / Mutter sind ja sehr fürsorglich und liebevoll, das finde ich klasse.

Die Sache mit der Hypersensibilität für Reize - hast du die schon immer gehabt?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH