» »

Lohnt sich ein Psychologe?

Zvaib hat die Diskussion gestartet


Ein herzliches Grüß Gott an euch *:)

Ich habe zur Zeit einige psychische Probleme. Ich stecke irgendwie fest in meiner jetzigen Situation, überlege viel ohne einen wirklichen Schritt nach vorne zu machen. Manche Nächte grübel ich durch, schlafe dann nur wenige Stunden bis gar nicht, habe Nachts Schweißausbrüche, habe Blockaden beim Sport. Fühle mich ausgelaugt. Bin deswegen am überlgen zu einem Psychologen zu gehen, habe aber irgendwie eine gewisse Scham, dass meine "Pille-Palle"-Probleme dem Psychologen nur Zeit für Leute mit echten Problemen stehlen. Bitte lest euch meine Situation durch und schreibt ob das sinnvoll ist, zu einem solchen Spezialisten zu gehen. Danke :)

Zu erst einmal zu mir:

- Ich bin 22 Jahre alt

- Arbeite zur Zeit in einer Stadtverwaltung in der IT (also sicherer Job und halbwegs gute Bezahlung für die Mietpreise)

- Mache Leistungssport (aktuell Laufen, evtl. bald Triathlon)

- Spiele E-Gitarre und E-Bass

- Mache in Fernlehre meinen staatlich geprüften Elektrotechniker

- Seit Mai habe ich einen Mitbewohner

Zu meinen Problemen:

- Ich fange vieles an (Bücher, Lehrgänge, Mitbewohner, Jobs) und will es meist kurz danach wieder abbrechen, dass letzte vollständig abgeschlossene Ding war meine Ausbildung...

- Ich weiß nicht wie ich meine Zukunft gestalten will. Musik oder Sport zu studieren wäre geil, aber ich trau mich nicht, da ich doch irgendwie einen guten Job für meine Familie brauche (aber ich habe noch nicht einmal ne Freundin) und mit meinem Elektrotechniker bereits in einer Schiene "drin bin"

- Andererseits könnte ich nach der Technikerweiterbildung auch einfach nur Arbeiten, habe aber Angst, dass ich dadurch die Erfahrung "Studium" verpasse...

- Ich habe Angst, dass mir die Zeit nicht reicht um meine Ziele zu erreichen, z.B. glaube ich, dass Studium würde ich erst abschließen wenn ich auf die Ende 20 zu gehe, aus irgendeinem Zwang trau ich mich nicht das zu tun

- Jeder meiner Freunde hat die Angewohnheit, dass ICH ihn nach wenigen Wochen immer kontaktieren muss, da sonst nichts von ihm kommt - ich bin somit auch so gut wie nie auf Partys eingeladen, muss immer die anderen "anbetteln"

- Ich bin von ständig wechselnden Interessen getrieben. Mal ist es die schiere Gier nach Geld (zwei Jobs, Mitbewohner, etc.), dann kommt wenige Tage später wieder die "Geld ist unwichtig, jetzt bist du jung und kannst Sport machen" Mentalität raus, ehe ich wieder wenige Tage später heulend im Bett liege weil ich so einsam bin, keine Freunde die sich melden, etc.

- Nach Außen hin wirke ich taff und überhaupt nicht so als ob ich psychische Probleme hätte, aber innerlich bedrückt mich das je mehr ich drüber nach denke...

Wo ich am liebsten hin würde:

Am liebsten würde ich ausreißen. Weg aus dieser Stadt, wo ganz anders hin, min. ne Autostunde weg. Bei 0 anfangen. Den Job kündigen, von Bafög und Co. leben, den Techniker in Vollzeit durchknallen, das Studium hinten dran. Viel mehr Zeit für den Sport investieren, für Freunde, für die Familie. Doch fühle ich mich gezwungen hier zu bleiben. Meine Freunde, so sehr sie mich auch enttäuschen, sind hier, ebenso meine Arbeit mit netten Kollegen, der Sportverein (auch wenn er mir wenig Unterstützung gibt). Für die Technikerschule muss ich 1-3 mal im Monat hierher (wobei man da was drehen könnte). Die Familie (sehr klein) ist auch hier.

Ich bin komplett verwirrt und brauche einfach irgendjemanden der mit mir den richtigen Weg ausarbeitet und mir wieder Selbstvertrauen in allen Dingen gibt die ich tue. :°_ Ob da ein Psychologe hilft? Was meint ihr?

Antworten
E6hemaligeNr N^utzer (#E467 19x3)


Ich weiß nicht wie ich meine Zukunft gestalten will. Musik oder Sport zu studieren wäre geil, aber ich trau mich nicht, da ich doch irgendwie einen guten Job für meine Familie brauche (aber ich habe noch nicht einmal ne Freundin) und mit meinem Elektrotechniker bereits in einer Schiene "drin bin"

Lass dir von jemanden gesagt sein, der schon auch öfter die Richtung gewechselt hat: leicht ist es nicht und du hast da sicher auch Gegenwind von Leuten die sagen "Mein Gott, wie kann er nur... is doch schon so alt, sowieso und überhaupt". Ich muss mit den Dingen die ich tue, im Reinen sein. Rechtfertigen muss ich mich niemanden gegenüber.

All den Leuten, die selber nie den Mut hatten einen gewagten Schritt zu gehen, aus Angst auf die Schnauze zu fallen, dafür aber Andere anzweifeln und verunsichern, wünsche ich viel Spaß in ihrem Hamsterrad-Dasein, das sie insgeheim ohnehin hassen.

glaube ich, dass Studium würde ich erst abschließen wenn ich auf die Ende 20 zu gehe, aus irgendeinem Zwang trau ich mich nicht das zu tun

Dann schließt du halt ein Studium erst mit Mitte 20 ab. Was solls. Bist nicht der erste und auch nicht der Letzte.

Kann dir ein Psychologe bei diesen Problem helfen? Wahrscheinlich. Für mich liest sich das aber hauptsächlich so, dass du unsicher bist und nicht weißt, in welche Richtung du gehen kannst/sollst. Aber auch hier dann dir psychologische Beratung weiterhelfen.

v\ampx28


Ich denke nicht dass die Kasse eine Therapie genehmigen wird, da bei dir keine wirkliche psychische Krankheit vorliegt. Daher wirst du den Therapeuten selbst zahlen müssen. Ich sehe bei dir eher Entscheidungsschwierigkeiten und wenig Selbstbewusstsein. Aber das ist noch lange keine psychische Krankheit. Da wird dir auch keine Verhaltenstherapie, oder Tiefenpsychologische Therapie weiter helfen. Sondern mehr eher eine Gesprächstherapie oder Psychologisches Coaching, aber die beiden Therapieformen werden nicht von der Krankenkasse bezahlt, daher müsstest du eben die Therapie privat zahlen. Wenn du das Geld hast, kannst du das tun. Aber vielleicht reichen auch schon Selbsthilfebücher oder eben solche Bücher über Coaching. Oder du nimmst deinen Mut zusammen und ziehst wirklich um. Neue Stadt, neue Arbeit, neues Leben so gesehen. Manchmal kann so eine Veränderung Wunder bewirken.

Lg Vamp28

H~anc6a


Am liebsten würde ich ausreißen. Weg aus dieser Stadt, wo ganz anders hin, min. ne Autostunde weg. Bei 0 anfangen. Den Job kündigen, von Bafög und Co. leben, den Techniker in Vollzeit durchknallen, das Studium hinten dran. Viel mehr Zeit für den Sport investieren, für Freunde, für die Familie.

Im Grunde weisst Du, was Du willst.

Doch fühle ich mich gezwungen hier zu bleiben.

Das macht Dich unzufrieden.

Eine Arbeit bei der Stadtverwaltung hat natürlich Vorteile.

Aber Du bist noch so jung, Du solltest Dir schon den Wind der weiten Welt um die Nase wehen lassen.

Ich habe immer meine Träume umgesetzt in meinem Leben und kann nur sagen, dass war genau das Richtige.

Ich hätte in Deinem Alter die Beamtenlaufbahn einschlagen können und hätte jetzt eine gute Alters-Pension bekommen. Aber ich habe es nicht gemacht und bereue es nicht.

Statt der Beamtenlaufbahn habe ich unendlich viel erlebt. Das wiegt eine Pension nicht auf.

L4ov6Huxs


Im Grunde weisst Du, was Du willst.

Nein, denn:

ehe ich wieder wenige Tage später heulend im Bett liege

Es ist scheiße, sich nicht darauf verlassen zu können, dass das, was ich heute will, auch morgen noch das ist, was ich will.

brauche einfach irgendjemanden der mit mir den richtigen Weg ausarbeitet und mir wieder Selbstvertrauen in allen Dingen gibt die ich tue.

Ja, das ist ein guter Ansatz :)^ . Ein guter Coach, wie im Sport, wäre hilfreich. Gibt es da niemanden in der Verwandtschaft? Jemanden, sagen wir jenseits der 50 Jahre, den du sehr magst und dem du dich öffnen wollen würdest? Wenn dir jetzt gerade beim Lesen jemand eingefallen ist, bei dem dir ein Lächeln über das Gesicht huschte, dann kannst du ihn oder sie mal ins Vertrauen ziehen. :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH