» »

Kann ein Psychologe einem überall helfen oder ist der nutzlos?

E0hemalxigeLr Nutzer B(#565974)


@ anni4u

Du scheinst für deine 16 Jahre aber noch ziemlich naiv und lebenserfahrenen zu sein.

Hier sind manche ja ultra paranoid. Wenn ich zum Arzt gehe dann bekommen meine Eltern ne Rechnung

Weißt du überhaupt was paranoid bedeutet? Merke dir für die Zukunft: Wenn du dir nicht sicher bist, was ein Wort genau bedeutet, dann verwende es lieber nicht.

genau so war das bei mir auch. fleißig schreiben hier und da ne frage reinwerfen und das wars.

Weißt du überhaupt, was eine Psychotherapie ist?

ich merke aber schnell ob jemand was taugt und wenn nicht dann gehe ich da auch nicht mehr hin.

ich fürchte echt es ist genauso wie bei mir und rosenmontag die meisten taugen nichts.

Es war wohl eher so, dass du unfähig warst, dich auf eine Therapie einzulassen. Das bedeutet aber nicht, dass Psychologen generell unfähig sind. ;-)

ELhemaligeMr Nuctze4r (#+565974x)


Was bist du eigentlich? Ultra-rotzig, ultra-trollig, ultra-unzufrieden, ultra- ... ?

Mir würde da ein passenderes Adjektiv einfallen.

kile\iner_dnracmhensuterxn


@ rosenmontag

genau so war das bei mir auch. fleißig schreiben hier und da ne frage reinwerfen und das wars.

das ist echt so ein witz da frag ich mich echt wofür hat die tante studiert wenn nichts rauskommt?

echt ich bekomm da richtig wut wenn ich nur dran denke.

Und wie soll der oder die Psychologin sonst rausfinden, wie du tickst, was dich bewegt und umtreibt?

Muss man ja erst mal rausfinden, bevor man mit irgendwelchen Strategien um die Ecke kommen kann. Man kann ja auch kein Haus bauen, wenn man nicht weiss, wie man mauert.

Und natürlich musst du als Patientin auch mitarbeiten, die Lösung deiner Probleme fällt nicht vom Himmel.

Ich habe einen Freund, der rennt seit Jahren zum Psychologen und wundert sich, dass ihm das reden zwar gut tut, sich aber sonst nichts ändert .... und erzählt dann locker vom Hocker, dass das, was ihn eigentlich am meisten bewegt, noch niemals dort erzählt hat.. :-X

aOnnxi4u


@ swanlake

Verschon mich bitte. Allein wenn ich das schon lese wird mir übel. Klar es ist alles meine Schuld die Welt ist so einfach und die Psychologen sind so toll. kennst du etwa einen und machst deswegen hier son Gezeter?

@ drachenstern

Klar muss er Fragen stellen aber irgendwann in 1000 Jahren sollte er auch mal was hilfreiches ablassen

sonst kann ich auch mit nem Toaster reden.

ERh5emaeligeKr Nu<tz3erz (#565974H)


und die Psychologen sind so toll. kennst du etwa einen und machst deswegen hier son Gezeter?

Ich finde deine Beiträge ziemlich unreflektiert, respektlos und dumm. Deswegen.

Und ja, ich bin zurzeit in Therapie und mir hilft es sehr. Ist wohl ein Zufallstreffer. ;-)

M^e_ta4


anni4u

dich kann man nicht ernst nehmen %-|

abug2:3x3


sonst kann ich auch mit nem Toaster reden.

das ist eine ausgezeichnete Idee, hört sich zunächst seltsam an, - es funktioniert!!! Durch Selbstgespräch etwas herausfinden!

EGhemalFige=r Nutze>r (#1x5)


Ich bitte alle Teilnehmer in diesem Faden sich konstruktiv zu beteiligen oder es ansonsten ganz zu lassen.

Sich anzuzicken bringt Niemandem etwas.

a?nni4xu


Und ich bitte darum alle die einfach nur [...] Ich lege da keinen Wert drauf.

(Fortsetzung durch die Moderation gelöscht)

E"hemaliger" Nutz*er (#565#97x4)


Was erwartest du dir denn überhaupt von diesem Faden?

aGnnTi4u


Jedenfalls nicht als unreflektiert, respektlos und dumm bezeichnet zu werden.

[...]

M>eta4


weil ich nichts von Psychologen halte

nein, nein, nein, das ist das kleinste Problem.

a>ug23x3


Vorausgesetzt deine Eltern können hier nicht mitlesen: wer hat dich zum Psychologen geschleppt? Die Eltern? - oder aus eigener Neugier hingegangen?

M,ad}ame; Charentxon


du warst erst 3 TAGE dort! in 3 Tagen kannst du keine Besserung erwarten, eine Therapie braucht Zeit!

k9leixner_dhra@chen2ste+rn


@ drachenstern

Klar muss er Fragen stellen aber irgendwann in 1000 Jahren sollte er auch mal was hilfreiches ablassen

sonst kann ich auch mit nem Toaster reden.

anni4u

Deine Probleme sind über Jahre hinweg entstanden und du erwartest ernsthaft, dass der Psychologe das alle nach 2 x 45 Minuten verstanden hat und einordnen kann und dir da schon wahnsinnige Tipps geben kann?

Ich finde, das ist eine etwas überzogenen Anspruchshaltung! Psychische Probleme sind doch kein Beinbruch, wo man ein Röntgenbild anfertigt und dann weiss, wie man am besten schraubt, nagelt und gipst.

Ehrlich, ich verstehe dich da nicht, selbst dann nicht, wenn ich dir extreme jugendliche Ungeduld zu Gute halte.

10 Stunden kannst du schon mal rechnen, dass der Psychologe überhaupt mal weiss, wohin der Hase bei dir läuft, alles andere fände ich sehr verantwortungslos und unprofessionell.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH