» »

Freundin ist ein Messie

A0leqxandxraT


Fragen kostet nie was..... nur weg schauen ist falsch. Kann ja sein, dass sie keine Hilfe möchte oder benötigt. Klar würde ich nicht sagen, dass es unsauber ist....etwas diplomatischer eben. Ich kann es nicht beurteilen da ich die Wohnung nicht sehe.... aber ich kenne 2 Messis... mein Ex und ne Bekannte und beide schaff(t)en es ohne Hilfe nicht.

BqenistaBx.


Aha, ich soll also zusehen wie sie in einer verdreckten Wohnung lebt? Kann ja auch für Gesundheit nicht toll sein, jeden Tag Staub einzuatmen, von denen es dort sicher massenhaft gibt.

Nu ma ärlisch: Werde niemals Landwirt. Da bisse innet STaub und anne Scheiße vonn Tiere... Un Kinner oppn Hof sün midde bessere Immunsystem behaftet. Dat lernt vonne Dreck un Staub...

Und wenn ein Messi Hilfe will, kann er sich ja laut äußernd an wen auch immer wenden.

Ich will für mich gar keine Hilfe. Der Zustand geht mir zwar auf den Geist und selbst wenn mal so was wie angehauchte Ordnung stattfindet - dauert es keine 3 STunden und es sieht wieder wie vorher auf.

Und Äußerungen wie: man muß da was lernen geht gar nicht. Mich kotzt Aufräumen und Putzen an, und wenn mir da auch noch einer reinpredigt, dann schäme ich mich noch mehr.

Ist hier eigentlich schon mal jemand auf den glorreichen Gedanken gekommen, dass die Scham noch vergrößert wird? Jeder, der so dreckig wohnt, war schon bei Leuten, wo es blinkie-blinkie ist und das setzt einem echt noch einen drauf, wenn er dort Belehrungen erhält...

Wenn derjenige das ändern will, wird er es auf eigenen Wunsch tun und nicht weil andere das eklig finden oder weil er gepusht werden soll....

:)D

A6leRx"andEraT


Und wenn ein Messi Hilfe will, kann er sich ja laut äußernd an wen auch immer wenden.

Das wird er nicht und das kann er nicht in der Regel. Ein Messi kann sich von den Sachen nicht trennen....und manchmal schämen sie sich so sehr, dass sie niemanden ins Haus lassen und erst Recht nicht Hilfe holen.

Wenn derjenige das ändern will, wird er es auf eigenen Wunsch tun und nicht weil andere das eklig finden oder weil er gepusht werden soll....

Wenn er es kann.... nicht jeder kann das. Und manche sehen mit der Zeit den Dreck nicht mehr.

Was ist so schlimm daran wenn die TE mal die Dame anspricht... einfach mit Feingefühl hat.

B[enitxaB.


Was ist so schlimm daran, jemanden mit so was völlig in Ruhe zu lassen?

Ich kann nur immer wieder sagen: übergriffig.

Und wenn jemand nicht will oder kann, dann ist das so. Dreht sich ja nicht um die Behandlung von einer schweren Krebserkrankung, wo man Zuspruch erteilen will, sondern um eine selbst erschaffene Lebensweise.

Und selbst wenn ein RTL Team da aufräumt, so was gab es ja schon im TV, sah es erst mal tippitoppi aus und nach einem Jahr oh Gott oh Gott... Und nach 2 Jahren wurde das gar nicht mehr gezeigt... WEil : genau eben drum...

AYlKexanxdraT


Ich kann nur immer wieder sagen: übergriffig.

Ganz und gar nicht.... sie macht sich Gedanken um ihre Freundin....und fragen schadet nicht. Will sie keine Hilfe ist die Sache erledigt. Möchte sie Hilfe muss die TE dann aber auch bereit sein zu helfen oder ihr helfen sich Hilfe zu holen.

Es gibt eben Menschen denen sind andere Menschen nicht egal und die schauen nicht einfach nur weg. Auch ich hab mehrfach schon Hilfe angeboten.... manchmal wird sie abgelehnt und manchmal wird sie angenommen.

Selbst erschaffene Lebensweise? Diese Menschen sind psychisch krank und brauchen Hilfe.

Warst Du schon mal bei einem Messi im Haushalt? Oder bei jemandem der es nicht mehr im Griff hat? Bei manche Messis sind auch Lebensmittel im Spiel... Ungeziefer, Schimmel... alles was gesundheitsschädlich ist. Und so weit müsste es nicht kommen wenn jemand der es weiss nicht weg schauen würde.....

Hör auf mit RTL und Co... um dies geht es hier nicht..... ein Messi braucht einerseits eine pychologische Begleitung und andererseits Hilfe beim Loslassen und weg werfen von Dingen.

Bui+rkenzDwxeig


"mir is jetzt klar, warum du ein wenig rumgedruxt hast, als ich bei dir auf die toilette wollte... wollen wir drüber reden?"

A>lexa:ndraT


Ja... und dann Zeit mitbringen wenn sie reden will oder ihr "nein" ohne "Ja aber" akzeptieren.

BaencitxaB.


Selbst erschaffene Lebensweise? Diese Menschen sind psychisch krank und brauchen Hilfe.

Warst Du schon mal bei einem Messi im Haushalt? Oder bei jemandem der es nicht mehr im Griff hat? Bei manche Messis sind auch Lebensmittel im Spiel... Ungeziefer, Schimmel... alles was gesundheitsschädlich ist. Und so weit müsste es nicht kommen wenn jemand der es weiss nicht weg schauen würde.....

Lesen hilft. Enorm. Wo ich hier doch lang und breit berichte, dass ich Messie bin. Kannst ja mal vorbeikommen, mit einer Anmeldungszeit und dem Vorlauf von 3 Wochen. Und wer kommt, hat selbst Schuld.

Ich war fast 2 Jahre meines Lebens in Kliniken in Therapie. Nicht wegen Messietum. Das wurde auch gar nicht geglaubt, weil woanders bin ich nie Messie.... Und die anderen Dinge konnten geheilt werden und wie gesagt, ich gehe auf die 70 zu, jeder in meinem Umfeld weiß, was ich für ein Chaot bin und ich lebe damit und gut is...

Echt jetze: ich gehe lieber auf Reisen, da muß ich meinen Mist nicht sehen.

Aufräumen und putzen kostet mich Energie. Und in meinem Alter setze ich die für mich dort ein, wo ich pure Freude spüre. Reisen zum Beispiel, man beneidet mich sogar um mein Leben....

tyraum_tä]nzexrin


Ich wollte es eigentlich nicht so direkt formulieren. Eher wollte ich fragen, ob sie sich denn schon eingelebt hat in ihrer Wohnung und ob ich ihr bei irgendwas helfen kann, damit sie sich heimischer fühlt. Ich will sie echt nicht bloßstellen, wenn ich mir vorstell jemand würde mich direkt drauf ansprechen, ich würde vor Scham im Boden versinken :-(

Und zu all den Anderen, die meinen ich soll die Augen schließen, sind wohl auch die, die von sich aus nie wem Hilfe anbieten und das sehe ich jeden Tag. Fängt damit an, älteren Menschen zu helfen und endet damit, sich noch dumm anpampen zu lassen, wenn sie einen über den Haufen rennen und meinen, man wäre selber schuld, weil man ja da steht. Und wenn es da schon scheitert, soll ich in MEINEM Freundeskreis wegschauen? Euer Ernst? :|N

A~lexan{drxaT


Schön wenn Du gut damit lebst... andere leiden darunter. Also lass die TE der Freundin helfen wenn diese Hilfe annehmen möchte. Nicht jeder will auf Reisen gehen um seinen Haushalt nicht mehr zu sehen. Die meisten wünschen sich eher ein Zuhause in dem sie sich wohl fühlen können.

ABlexa<ndrxaT


ch wollte es eigentlich nicht so direkt formulieren. Eher wollte ich fragen, ob sie sich denn schon eingelebt hat in ihrer Wohnung und ob ich ihr bei irgendwas helfen kann, damit sie sich heimischer fühlt. Ich will sie echt nicht bloßstellen, wenn ich mir vorstell jemand würde mich direkt drauf ansprechen, ich würde vor Scham im Boden versinken :-(

Wenn Du es nicht direkt formulierst wird es auch nicht so verstanden wie Du es meinst. Durch die Blume ist nicht gut... ich frag auch jedesmal direkt.... situationsbezogen eben. Ich finde Birkenzweigs Vorschlag sehr gut..... Du nicht?

B irkenzxweig


ich denke auch, das muss direkt ma kurz sitzen mit dem gefühl: die will mir aber helfen- sonst hatse ja wieder die möglichkeit, drumrumzureden.

also wenn ich von mir ausgehe.. solang ich ausreden finden kann, fühl ich mich nich gezwungen, was zu ändern,selbst wenn ich das eigentlich will - der mensch neigt zu bequemlichkeit

ddanaUe8x7


Ich finde es eigentlich gut so. Sie weiß das du es gesehen hast, sie hat sich geschämt. Deine Art zu fragen bietet ihr die Chance ihr Gesicht zu wahren oder zu sagen das sie gerne mal Hilfe hätte. Sie kann dann auch einfach sagen das es ihr so gefällt, wenn es wie bei BenitaB. ist. Alles offen und das finde ich gut.

m0on.d+styerxne


Ich teile die Ansicht von BenitaB., Snaiperskaja [VSS] und Elisabeth24. Die Freundin hat eine Privatsphäre, die respektiert werden sollte.

Sie braucht keine Reinigungskraft, die im Geiste schon mit dem Dampfreiniger vor der Haustür steht.

@ traum_tänzerin

Und zu all den Anderen, die meinen ich soll die Augen schließen, sind wohl auch die, die von sich aus nie wem Hilfe anbieten und das sehe ich jeden Tag.

Es geht nicht darum, die Augen zu verschließen. Es geht um die Art, wie Du helfen möchtest. Mir fällt dazu ein Witz ein.

Eine ältere Dame steht am Fahrbahnrand und wartet. Da kommt ein Pfadfinder vorbei. Er fragt sie, ob er ihr helfen darf, hakt sich bei ihr ein und führt sie über die Straße.

Als sie auf der anderen Straßenseite angekommen sind, fragt er sie, wo sie denn hin will. Da antwortet sie: "Ich möchte zurück auf die andere Straßenseite und auf meinen Bus warten."

@ AlexandraT

Was ist so schlimm daran wenn die TE mal die Dame anspricht... einfach mit Feingefühl hat.

Du fragst nicht, sondern Du stellst fest, ohne zu fragen.

Falls ich Dich da falsch verstanden haben sollte, weil Du einfach nur ein Fragezeichen vergessen hast, kann ich Dir Deine Frage gerne beantworten.

Axle[xandxraT


Dein Witz ist etwas in die Hose.... hätte der Pfadfinder vorher gefragt bevor er half wäre dies nicht passiert... und genau dies will die TE tun. Sie alleine kann die Situation beurteilen... sie war in der Wohnung.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH