» »

Männliche Unfruchtbarkeit

zToddiajcx1010 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Seit wenigen Tagen weiß ich nach über einem Jahr unerfülltem Kinderwunsch, dass es an mir liegt. Ich habe eine hochgradige Oligozoospermie die noch genauer abgeklärt wird aber ich vermute es liegt an einem genetischen Defekt und somit kann man dagegen auch nichts machen. Mein Androloge meinte wir sollen nach der Humangenetischen Beratung direkt mit IVF bzw eher mit IcSI starten und sehr wohl gute Chancen für eine künstliche Befruchtung bestehen. Ich will das auch alles machen und so haben wir bereits demnächst unser erstes Gespräch in einer renommierten Kinderwunschklinik. Dort wird vorerst auch noch ein zweites Spermiogramm gemacht um die Diagnose untermauern zu können.

Ich fühl mich derzeit einfach nur schlecht und abgewertet. Mir tut meine Freundin so leid, dass sie wegen mir diese enormen körperlichen Belastungen auf sich nehmen muss. Oft denke ich auch darüber nach ob es die Natur vielleicht nicht so vorgesehen hat, dass ich keine Kinder haben sollte. Wie seit ihr mit dieser Diagnose umgegangen. Vergehen diese Selbstzweifel auch wieder oder was soll ich machen um wieder klar im Kopf zu werden.

Nach

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH