» »

Mein Sohn (8) muss in ein Therapiezentrum, bin so fertig

Alias 706397


mond+sterne, dich hatte ich auch nicht gemeint, sondern die Schreiber, die mir Tipps für mich gegeben und Anlaufstellen genannt haben. Sich eben Gedanken auch um mich machen. @:)

Außerdem verstehe ich deine Frage nicht.

cnhi


Außerdem verstehe ich deine Frage nicht.

Die Frage, was es gemeint hat und warum es das geschrieben hat, wird eh (wieder) niemand beantworten können. Es ist halt so.

Ich lese von Anfang an mit, kann aber leider nichts sinnvolles beitragen, außer, dass ich euch wirklich alles Gute wünsche und hoffe, dass ihr bald eine gute Behandlung für deinen Sohn findet. :)* Ich kann mir kaum vorstellen, wie schlimm es sein muss, das geliebte Kind nicht zuhause haben zu können. Hoffentlich kannst du wenigstens deine Therapie verlängern lassen :°_

S/unfl-ower_x73


Kurzer Hinweis: Risperdal ist ein Neuroleptikum, kein Antidepressivum...

Alias 706397


@ chi

Danke für deine lieben Worte und ich versuche auf jeden Fall die Therapie notfallmäßig verlängern zu lassen. Vielleicht habe ich Glück.

@ Sunflower

ja, ich schrieb ja bereits, dass der Wirkstoff Risperidon zur Gruppe der Neuroleptika gehört.

@ all

ich habe heute mit der Klinik telefoniert und erfahren, dass es meinem Sohn seit einigen Tagen gut geht. Das passt auch zu meinem letzten Besuch bei ihm am Samstag. Denn der war echt schön. x:)

Natürlich ist es noch zu früh, dies mit dem neuen Medikament in Zusammenhang zu bringen. Es kann auch Zufall sein. Ich bin jedenfalls gespannt.

Alias 706397


Liebe Mitfühlende @:)

Ein kleines Licht am Horizont ist zu sehen.

Bitte drückt mit uns die Daumen, dass mein Sohn der Platz bekommt, den unser Sachbearbeiter vom Jugendamt im Auge und dort bereits eine Anfrage gestellt hat. Es handelt sich um eine sogenannte Kleinstgruppe mit 4 Kindern, das eine Rund-um-Betreuung und ein 1:1 Setting möglich macht. Und genau das ist das, was mein Sohn braucht, aber die momentane Einrichtung nicht leisten kann. Die aktuelle Gruppe ist größer und die Betreuung läßt das leider nicht zu.

Die angefragte Einrichtung ist auch im selben Stadtteil wie jetzt. Es kommt natürlich drauf an, wo genau, aber zumindest würde er in eine vertraute Außenumgebung kommen und könnte vielleicht sogar auf seiner Schule bleiben. Das wäre großartig, da die Lehrerin einfach super ist.

Von daher denkt bitte an uns, wir bekommen morgen Bescheid, ob das funktioniert. Ich wäre so froh. Und bete für eine gute Zukunft. :)*

m{s9x2


Ich drücke euch von ganzem Herzen die Daumen für diese Lösung, da ein Schulwechsel sicher das Letzte ist, was er braucht. Wenn er den 1:1 Schlüssel braucht, hoffe ich dass das JA die Kosten auch übernimmt und ein Platz frei ist.

dLaonaex87


Ich drücke die Daumen!

mFondK+s]terxne


Du brauchst Menschen, die mit Dir mitfühlen, würde ich aus Deiner Anrede schließen. Ich schreibe das in aller Vorsicht, weil ich leider schlechte Erfahrungen mit derartigen Schlussfolgerungen gemacht habe. Ich habe in solchen Dingen auch schon daneben gelegen, selbst wenn es offensichtlich schien.

Deswegen erscheint es mir wichtig, Wünsche und Bedürfnisse klar zu artikulieren, um Missverständnisse zu vermeiden. Dein Bedürfnis, Dir etwas von der Seele zu schreiben, hast Du beispielsweise im Laufe der Diskussion ausdrücklich bestätigt. Ich finde das gut, auch wenn es im Grunde selbstverständlich war.

Wenn ich mit meinem Fehlschluss richtig liege, brauchst Du heute also Beiträge von mitfühlenden Usern.

Mein Mitgefühl gilt eher Deinem Sohn. Denn er braucht meiner Meinung nach ganz etwas anderes. Dazu schreib ich lieber nichts, weil ich damit nur Aggressionen auslösen würde.

c.hxi


Du löst auch so Aggressionen aus.

k(leinerL_dra&chensxtern


Hätte die neue Gruppe denn auch das Lesitungsspektrum, damit den Ursachen auf den Grund gegangen werden kann? Nicht dass dein Sohn sonst ständig zwischen Gruppe und Klinik irgendwo anders pendeln muss!

Aber sont natürlich: Daumen gedrückt!

mAonOd+0sternxe


@ chi

Du löst auch so Aggressionen aus.

Wie gehst Du mit Deinen Aggressionen um? Kannst Du es besser als der Sohn?

Seevenk.of.INinxe


Außerdem verstehe ich deine Frage nicht.

Da bist Du nicht alleine damit. Es hatte vor längerer Zeit einen Thred eröffnet, weil es den Eindruck hatte, niemand versteht es.

Dazu schreib ich lieber nichts,

Wer den Fehler findet, gewinnt einen aufblasbaren Gummischwan! ]:D

Bitte drückt mit uns die Daumen, dass mein Sohn der Platz bekommt, den unser Sachbearbeiter vom Jugendamt im Auge und dort bereits eine Anfrage gestellt hat.

Daumen sind gedrückt.

@:)

Sievecn.oUf.ONinxe


Kurzer Hinweis: Risperdal ist ein Neuroleptikum, kein Antidepressivum...

Du hast natürlich Recht :)^

(Und ich hoffe, das wirkt sich jetzt nicht auf meine Glaubwürdigkeit aus ;-) )Das nächste Mal werde ich das Wort Pschopharmaka benutzen.

m~ond+s*ternxe


@ Seven.of.Nine

Dazu schreib ich lieber nichts,

Wer den Fehler findet, gewinnt einen aufblasbaren Gummischwan! ]:D

Nun, ich habe geschrieben, dass er etwas anderes braucht. Das ist auch schon was (und nicht "nichts").

So, und jetzt möchte ich bitte den aufblasbaren Gummischwan. Meine Adresse bekommst Du per PN. ]:D

D<ie LKeltixn


Alias, ich drücke euch auch ganz fest die Daumen, dass es klappt, dass man ihm da helfen kann und dass ihr eure Probleme lösen könnt! :)z @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH