» »

Mein Sohn (8) muss in ein Therapiezentrum, bin so fertig

LdichtAmsHorirzoxnt


Ihr habt doch noch sooooo viel Zeit vor Euch, es ist doch noch lange nicht aller Tage Abend!! Kopf hoch!! :°_ :)_

Alias 706397


Im Moment läuft es echt gut. Aber wir sind natürlich sehr vorsichtig, was längerfristige Prognosen angeht. Am Wochenende sehen wir uns wieder. :)_

Lpic@hdtAmHoHrizont


:)^

Alias 706397


Heute hatten wir in der Gruppe meines Sohnes ein sogenanntes Elterngespräch. Wir haben 1,5 Stunden zusammen gesessen und es war ein gutes Gespräch. Ein guter Einstieg für weitere.

Ich traue mich kaum es auszusprechen, aber es läuft momentan echt richtig gut. Natürlich hat er noch zeitweise Ausraster, allerdings kann er sich mittlerweile selbst ganz gut regulieren und das viel eher als früher. Damit meine ich, dass die Ausraster wesentlich schneller vorbei sind oder mein Sohn es erst gar nicht dazu kommen lässt. :)^

Das ist so großartig und endlich darf ich wirklich hoffen, dass es so weitergehen und immer besser werden wird. Wir alle haben berechtigte Hoffnung. Besser gesagt hatten wir diese zwar immer, aber jetzt zeigen sich erste, echte Erfolge. :-)

Alias 706397


Möchte mal wieder einen Zwischenbericht abgeben.

Es geht weiter bergauf. Ich kann es kaum glauben, aber es ist tatsächlich so. Es gibt immer mal zwischendurch Ausraster, klar, aber mein Sohn ist jetzt in der Lage, sich selbst sehr schnell zu regulieren und rastet nicht mehr bei jeder Kleinigkeit sofort aus. Im Gegenteil, er ist sehr ruhig geworden und merkt sich Dinge/Regeln und erinnert mich dann bei unseren Kontakten daran. :)^ Er ist total zuvorkommend und einsichtig geworden. Unsere Zeit miteinander ist wunderschön. x:)

Der Besuch der Schule funktioniert ebenfalls wesentlich besser als noch vor einigen Wochen. Wenn es konstant so weitergeht, bin ich guter Hoffnung, dass er bald wieder bei uns zuhause sein kann. :)_

mjond'+zstnerne


@:)

d/a`nae_87


Das freut mich iwrklich zu hören. @:)

Alias 706397


Beim nächsten großen Treffen mit Jugendamt und allen Beteiligten geht es auch ans Eingemachte. Mein Sohn will unbedingt seinen Vater kennenlernen, was ich absolut nachvollziehbar und verständlich finde.

Ich hoffe, wir können ihm diesen Wunsch irgendwie erfüllen.

m_ond]+sternxe


:)^

dPanaLe87


Und was sagt der Vater dazu?

Alias 706397


Das wird sich erst noch zeigen müssen.

Bis jetzt hatte er keinerlei Interesse an seinem Sohn. Und ich habe die Befürchtung, dass sich daran nichts ändern wird.

Gleichzeitig will ich die Hoffnung aber nicht aufgeben!

d an{a\e8e7


Ich wage es zu bezweifeln, aber zumindest ein Treffen sollte er doch schaffen. :-/

Alias 706397


Ja, ich möchte mir gar nicht vorstellen, wie mein Sohn sich fühlen wird, wenn ein Treffen zwischen ihm und seinem Vater nicht stattfinden wird.

mnond+stIerne


Wie würdest Du Dich dann fühlen?

dmana=e8x7


Das täte mir sehr leid, wirklich sehr. Hättest du ansonsten eine Idee wo er eine männliche Bezugsperson bekommen könnte? Ein Verein oder vielleicht einen Freund von dir oder so?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH