» »

Alpträume mit Seroquel (Quetiapin)

J{ulexy hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben!

Ich nehme zur Zeit 25mg Seroquel als Bedarf zum Schlafen. Und ja, ich schlafe damit. Aber mein Problem ist, dass ich dann immer extreme Alpträume habe, an die ich mich bis ins kleinste Detail erinnern kann %:|

Ist das normal? Kennt das jemand? Es sind auch realistische Träume, also nix mit Monstern oder so. Also Dinge, die wirklich passieren könnten. Die Leute in den Träumen existieren auch wirklich. Ich muss jedesmal wenn ich aufwache überlegen, ob das nun ein Traum oder Realität war... %:| Das macht mich fertig.

Antworten
Fzrau WEr\dmänxnchen


Psychopharmaka können Auswirkungen auf die Träume haben.

Ich kenne das auch, kann aber nicht sagen, ob es vom Seroquel kommt oder von den anderen Medikamenten.

S1il>bexr


Ich weiss nicht mehr, ob ich davon Albträume hatte, ist zu lange her.

Aus der Nebenwirkungsliste: "Häufig: ungewöhnliche Träume und Albträume." Häufig = >1%, <10%.

Manchmal gewöhnt man sich an Nebenwirkungen, manchmal bleiben sie dauerhaft bestehen. Wenns für dich gar nicht geht, müsste man halt schauen, ob es eine Alternative gibt.

cxhi


Ich kenne es von Valium. Ich muss nun immer darauf hinweisen, dass ich es nicht vertrage.

Jtuxley


Danke euch!

Ich hatte das früher nicht, und da hab ich mehrere 100mg Seroquel genommen... Und jetzt von den 25mg so krasse Träume...

Z'wRaUckx44


NW von Psychopharmaka können "mit Verspätung" auftreten, manchmal erst nach Jahren.

s@ch~neckte1985


Oder die Träumerei hängt mit deinem aktuellen, schlechten Zustand zusammen.

Ganz unabhängig vom Seroquel.

Jiuolxey


Hmm...

Ich träume aber nur so krass, wenn ich Seroquel genommen habe. Also denke ich schon, dass es da einen Zusammenhang gibt... Irgendwie. %:| @:)

S`pin7nerxin


Denke auch, dass es am Seroquel liegen könnte, die gleiche Nebenwirkung hatte ich auch.

E=hem&ali{gerN NutzCer (#53x8908)


Dem kann ich mich anschließen, hatte auch Alpträume unter Seroquel und unter hochdosiertem Tavor :-(. Das war wirklich nicht mehr schön. :|N

Jtulyey


Oh weh... :-/

Naja habs jetzt heute mal wieder nicht genommen (mit dem Ergebnis, dass ich überhaupt nicht müde werde), hab zu viel Angst vor den Alpträumen.

ERhemaGligeBr NuTtzer F(#5"3x8908)


Kann ich verstehen, das ist doof. :(v

Ich sollte damals dann das Doxepin erhöhen, um wieder besser schlafen zu können, hat zum Glück geklappt.

J2ulexy


Ich hab fast alles durchprobiert, mir hilft fast nichts zum schlafen. Außerdem möchte ich momentan keine neuen Medis, und wenn dann eins, das man als Bedarf nehmen kann... Mir reichen meine 2 fest angesetzten Medis aus. (Abilify und Xarelto) Ich weiß, manche sagen, ich würde zu wenig nehmen, aber ich würde am liebsten auch noch das Abilify absetzen...

E_hemaBliger BNutze%rV ("#53890x8)


Ich kann's gut verstehen, war auch froh, als ich nacheinander alles absetzen konnte, nehme heute nur noch 25mg Doxepin, sonst nichts. Bin vor allem auch froh, vom Tavor weg zu sein, hatte das Gefühl, das hat alles schlimmer gemacht Suizdgedanken.. :-/

Ejhemali0gerO 4NutzXer (#x538908)


Was mir gerade noch einfällt. Hast du es mal mit Entspannungsmethoden probiert? Ich schlafe immer mit Entspannungmusik und einer gedanklichen Reise ein, das hab ich in der Klinik gelernt. Das klappt erstaunlicherweise sehr gut, obwohl ich anfangs nicht daran geglaubt habe. Diese CDs gibt's auch mit einer darauf gesprochenen "Reise", das ist aber nicht so mein Fall, ich denk mir immer lieber selbst was aus. Der Therapeut machte damals so Beispiele, die ganz hilfreich waren: auf einer Wolke liegen, über eine Landschaft fliegen/schweben, auf dem Meer treiben, sich auf eine Blumenwiese legen usw. Ich fand das erst total bescheuert ;-D, aber zusammen mit diesen einschläfernden Melodien bin ich sogar in der Therapiestunde eingeschlafen. |-o

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH