» »

Pädophiler Täter hat an meiner Tochter Interesse

Exhemal?iger NuGtzedr (#528x611)


Nö, warst Du nicht.... ich war 11 oder 12 da hat einer der um die 25 war, im Freibad mit mir dasselbe gemacht

Schwimmbäder sind das reinste Paradies für Pädos.

Wir hatten einen, der hat vor aller Leute Augen die Mädchen befummelt. Hat er bei mir auch gemacht. In den Bikinislip mit der Hand. Andere hat er eingecremt, die gefragt ob sie ihn eincremen, sie umarmt, und ist unverhohlen mit einer Latte durchs Freibad. Das Stück Scheiße. Ich hab dem in die Eier geboxt damals, als er das mit mir gemacht hat. Hat mich nie wieder angefasst.

Lcucy4o711


Mir ist ganz schlecht vor Aufregung. Ich habe den Text gelesen. Was ich nicht so richtig verstehe?

sagte meine Oma zu mir:

"Der wird doch nicht so eine Drecksau sein und auf Kinder stehen?"

Weiß sie was? Wußte sie schon was? Das macht mich sehr stutzig und misstrauisch.

Ich würde das von den Werner in meiner Familie erzählen und meine Kinder und Enkel fern halten.

Q(ui&ntuxs


Ich würde auch mit der Oma das Gespräch suchen und ihr erklären was für eine Person der "nette" Kerl ist.

:)_ :)* (für Cleo)

E/hemaligedr N:utzer w(#528x611)


@ Lucy:

Ich bin nicht Cleo, aber das heißt für mich auch, dass es zumindest Gerüchte gab.

Als mein Großvater starb, erzählte mir meine Mutter, dass er sich wohl an kleinen Kindern vergriffen hatte. Da erinnerte ich mich an eine Begebenheit, wo meine Mutter etwas ähnliches sagte wie das, was Cleos Oma gesagt hat... Macht einen schon stutzig.

@ Quintus:

Würde ich nicht. Die Oma lebt im Pflegeheim und ist wohl dement. Das bringt nichts mehr eine alte Frau damit noch zu belasten

QOui%ntuxs


@ Benutzerin005

Hast Recht an die Demenz hatte ich nicht gedacht. Nun ja ich würde dann schon überlegen den Kerl anzuzeigen oder mit dem Partner ein Gespräch zu führen, der dann mit dem ein ernstes "Gespräch" mit dem Pädo führt.

SEalxdo


Du hast diese Sache jahrelang aufgeschoben und jetzt den Mut aufgebracht, es öffentlich zu machen, um es loszuwerden.

Respekt.

Und meine Umarmung - unbekannterweise.

Ich spüre den Ärger, den Hass auf Werner und die Rachegefühle. Kann ich sehr gut verstehen. Du konntest als Kind aber nichts dafür, Du hast gehandelt, wie Du musstest und wie Du es für richtig gehalten hast. Das war gut und richtig und damit absolut in Ordnung. Da gab es nichts, was Du dir jetzt vorwerfen musst.

Werner in seinem Bekanntenkreis den Heiligenschein nehmen - absolut. Aber mache das nicht mit Hass oder keifend oder mit Ärger im Gesicht. Denn dann wird man Dir nicht glauben. Und Du möchtest ihm ja auf Augenhöhe begegnen.

Der Schule einen Brief schreiben, um die Sache für Dich zu verarbeiten - gute Idee. Nenne soviele Einzelheiten wie möglich und soviele Zeugen wie möglich. Dann liegt es nicht mehr in Deiner Hand und Du kannst dich zurücklehnen und abwarten.

Was die Schwimmbadgeschichte angeht, so lese ich in erster Linie heraus, dass Du das Erlebnis immer mit Dir getragen hast und noch immer sauer bist. Verständlicherweise, aber es klingt nicht sehr gesund. Du stellst dich vor deine Tochter, was auch verständlich ist, aber da gibt es keine konkrete Gefahr. Ich wünsche Dir, dass Du es schaffst, diese Erlebnisse zu verarbeiten und als das zu verstehen, was sie sind: sehr unangenehme, schlechte Erfahrungen, die man keinem Mädchen wünscht - aber sie sind vergangen, Schnee von gestern. Du hilfst Deiner Tochter nicht, wenn Du deinen Hass auf deine Erinnerungen ihr beibringst, damit wird sie schwer umgehen können. Es geht nicht um Deine Tochter, schaue in erster Linie auf Dich und kümmere dich jetzt mal um deine Seele. Die möchte gestreichelt werden. Deine Tochter ist sicher.

Und das habt ihr beide auch nicht verdient, dass solche Arschkrampen so eine Macht über euer Leben bekommen.

Und ich rate Dir auch, mit deinem Mann darüber zu reden. Lass es da sein, es ist gut, dass es jetzt raus ist.

Stchilbdkrö&te7007


Lass Gespräche mit weiteren Personen darüber lieber erstmal außen vor. Das sind dann zusätzliche Mitwisser und damit steigen die Chancen rapide, dass er irgendwas mit bekommt, bevor die Polizei eingreift. Dann vernichtet er Beweise so gut er kann.

Wenn man sich mit Kriminellen einlässt, egal auf welcher Seite, ist es immer besser so wenig Personen wie möglich zu involvieren.

fweli7xkaxtz


@ Schildkröte007

Das ist Käse. So wenig Personen wie möglich zu involvieren ist nur richtig wenn man selber kriminelle Dinge tut oder vorhat. Wenn man aber selber kein Krimineller ist dann hilft und schützt eine möglichst große Öffentlichkeit.

@ Cleo

Ich sehe nur einen richtigen Weg:

1. Mit deinem Freund sprechen.

2. Mit deiner Mutter sprechen.

3. Den Werner vor möglichst vielen Personen in seiner Anwesenheit bloßstellen und dabei kein Blatt vor den Mund nehmen. Darfst ruhig derbe Ausdrücke verwenden. Das ist Rache für dich und Schutz für deine Töchter und andere Kinder.

Cleo - machs. Du bist stark.

Ich grüß dich mal ganz lieb o:)

CMomrCan


So vielfältig wie die Möglichkeiten so vielfältig sind die Meinungen.

Cleo, hat dich das Feedback irgendwie weitergebracht? Konntest du daraus was für dich sacken lassen oder vielleicht die aufgestaute Wut für dich selbst lindern?

Ich hoffe, dass du eine Entscheidung triffst, mit der sich dein Umfeld - aber vor allem du - arrangieren kann. :)*

fFelaixkaxtz


Is klar @Comran - aber wir sollten doch auf ausdrücklichen Wunsch unsere Meinungen sagen. Und da sagt jeder eben seine eigene Meinung. Un die weichen eben voneinander ab. ;-)

o:)

CJo>mraxn


felixkatz, das war in keine Richtung ein Vorwurf und ich wollte auch niemanden ansprechen.

Es ist nur selten, dass Meinungen so uneinig sind. Weil es so ein schwieriges Thema ist und den meisten Menschen (gottseidank) jegliche Erfahrung damit fehlt.

sFofiaf3Q4-39* jahref alt


Lass Gespräche mit weiteren Personen darüber lieber erstmal außen vor. Das sind dann zusätzliche Mitwisser und damit steigen die Chancen rapide, dass er irgendwas mit bekommt, bevor die Polizei eingreift. Dann vernichtet er Beweise so gut er kann.

Wenn man sich mit Kriminellen einlässt, egal auf welcher Seite, ist es immer besser so wenig Personen wie möglich zu involvieren.

Schildkröte007

sehe ich auch so

nachdem die Polizei evtl. beweise in seiner Wohnung gesichert hat

kann sie es ja immer noch den verwandten erzählen

GValSantDhxus


Hallo Cleo,

es tut mir sehr leid, was Dir widerfahren ist, und ich kann mir gut vorstellen, wie Du Dich jetzt fühlst!

Du könntest hier eine Beratung bekommen:

[[https://www.weisser-ring.de/internet/ehs/fonds-sexueller-missbrauch/index.html]]

Ich habe gehört, dass die in solchen Fällen sehr hilfreich sein sollen.

Alles Gute! @:)

ZUwackx44


Hallo Cleo, beim Lesen Deines Fadens bin ich beinahe verzweifelt, weil offenbar lange niemandem aufgefallen ist, dass jede Medaille, so auch diese, zwei Seiten hat. Emotionen sind ein schlechter Ratgeber. Ich werde Dir also genau das sagen, was ich in ähnlich gelagerten Fällen immer schreibe. Ich bin kein Rechtsanwalt, und dies ist auch keine Rechtsberatung. Wenn man daran denkt, den Fall "Werner" bei der Polizei zu melden oder öffentlich zu machen, stellt sich als erstes die Frage nach der Beweislage. Du erzählst, woran Du Dich erinnerst, aber wenn ich richtig gelesen habe, gab es keine Tatzeugen. Wenn Du darauf spekulierst, dass andere Betroffene als Zeuginnen von ihren Erlebnissen erzählen und so mit Dir zusammen eine Allianz bilden könnten, bin ich äußerst skeptisch. Es könnte gut sein, dass Du zuletzt alleine da stehst. Die von manchen usern beschriebene Vorstellung, die Polizei könne ja nach einer Anzeige bei ihm eine Hausdurchsuchung durchführen und so Beweismaterial finden, das Dir noch fehlt, verweise ich ins Reich des Wunschdenkens; Du hast mit keinem Wort erwähnt, dass er sein Tun im Bild festgehalten hätte. [...] (unangemessen)

Liebe Cleo, es schmerzt mich, dass ich Dir das schreiben mußte. Noch schmerzlicher wäre für mich, Dich ohne Vorwarnung ins Unglück laufen zu sehen. Ich schließe mich allen Mitschreibern an, die geraten haben, Deinen Freund über die Geschichte aufzuklären. Das ist in meinen Augen wirklich wichtig für Euch beide. :)* @:) :)*

K^adh5idyxa


[...]

[...] (editiert, Bezug auf gelöschte Inhalte) Erzähl keinen Quatsch!!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH