» »

Hilfe, meine Freundin hat versucht sich umzubringen !!!

AXlexPanxdraT


Dir steht keine Rolle zu.... komm mal von diesem Trip runter. Ihre Eltern sind freundlich und lassen Dich zu ihr... man könnte es Dir als nicht verwandte Person verbieten... ebenso bei Gesprächen bei zu wohnen. Die junge Dame ist nach wie vor minderjährig... und Du erst Recht.

E-hemali2ger {NutzeQr (#5x65974)


Jetzt mal halblang, Alexandra.

Natürlich steht ihm eine Rolle zu, er ist ihr Freund. Das Mädchen ist 17 und kann selbst entscheiden, wenn sie treffen möchte oder nicht. Da haben die Eltern kaum noch etwas mitzureden.

J@an7x4


Aber was ist denn dann nun konkret Dein Problem, um das es hier geht?

A2le`xanRdraT


Swanlake... der Herr ist 15 und die Dame 17.... beide unterstehen Erziehungsberechtigten. Er kann ihr Freund sein....aber eine Rolle steht ihm nicht zu.

E+hemaliger Nqutzer (Q#56@597x4)


@ Videogamer

Wenn deine Freundin sagt, dass sie nicht mehr nachhause möchte, solltest du das durchaus ernst nehmen.

Wie gesagt, ich würde mich an das Jugendamt wenden.

AYlex[and%raxT


Wenn sie was geändert haben möchte soll die Dame bitte sich selbst ans Jugendamt wenden.....

EjhemaJligerA 1Nut8zer (#\565?97x4)


Swanlake... der Herr ist 15 und die Dame 17.... beide unterstehen Erziehungsberechtigten. Er kann ihr Freund sein....aber eine Rolle steht ihm nicht zu.

Er hat aber eine Rolle in ihrem Leben. Sie ist alt genug und kann selbst entscheiden, wer eine Rolle in ihrem Leben hat und wer nicht.

J\aUn7x4


Hat sie nicht mit 17 auch das Recht, zu entscheiden, nicht mehr bei ihren Eltern wohnen zu wollen?

AKlgexan1dxraT


Und wie will sie es finanzieren? Sie soll sich ans Jugendamt wenden.... oder an den behandelnden Therapeuten. Aber sie... nicht er.

EUhemaligerc Nutzer? (#F565h97x4)


Es können sich auch andere Personen an das Jugendamt wenden, wenn sie den Eindruck haben, dass es notwendig ist.

AslexkaZndrxaT


Hier ist keine Gewalt im Spiel die einen solchen Schritt begründen würde....das Jugendamt oder eine Fürsorge wird die Rolle des Erziehungsberechtigten dann übernehmen. Die Dame muss schon selbst aktiv werden.

Eihemal6igeQr Nhutzer 1(#565974)


Hier ist keine Gewalt im Spiel die einen solchen Schritt begründen würde....das Jugendamt oder eine Fürsorge wird die Rolle des Erziehungsberechtigten dann übernehmen. Die Dame muss schon selbst aktiv werden.

Nein, muss sie nicht. Psychische Gewalt ist auch eine Form von Gewalt - insofern...

Arlex?andxraT


.... die in der Meinung des TEs im Detail statt findet.....er soll sich mal zurück nehmen und die Fachleute machen lassen. Möchte die Dame nicht mehr zu Hause wohnen kann sie sich zb. ans Jugendamt wenden wo jemand bis zu ihrer Volljährigkeit die Eltern "ersetzen" wird.... aber so einfach geht das auch nicht. Man wird nicht einfach aus Launen von Jugendlichen heraus den Eltern die Kinder entziehen... da wird es noch manches Gespräch geben.

E hemaliuger #NOutzeer (#3565x974)


.... die in der Meinung des TEs im Detail statt findet.....

Wenn ein Elternteil sich - trotz Wissens über die Zwangsstörung - so daneben benimmt, dass die Tochter daraufhin einen Suizidversuch unternimmt, ist das eindeutig psychische Gewalt.

Man wird nicht einfach aus Launen von Jugendlichen heraus den Eltern die Kinder entziehen... da wird es noch manches Gespräch geben.

Es geht doch nicht darum, den Eltern sofort das Kind zu entziehen.

AHlexan^draT


Es muss nicht sein, dass der Elternteil sich daneben benahm... Du hast ein paar Postings des TEs und verurteilst bereits die Eltern. Du kennst seine Seite - von der ich mich frage was alles der Wahrheit entspricht und was nur Emotionen des TEs sind.....aber Du kennst nicht die Meinung der Freundin und nicht die der Eltern oder der Fachleute.

Wenn die Dame nicht mehr zu Hause wohnen will wird sie eine Amtsperson bekommen... sie kann ansonsten nur mit OK ihrer Eltern ausziehen die immer noch die Erziehungsgewalt haben. Und wer soll das bitte wie finanzieren?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH