» »

Missbrauch,Kollege u. Tod

s%trachqri?11x1 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Ich bin neu im Forum und möchte mich kurz vorstellen.

Bin 60 Jahre alt,war 27 Jahre im Rettungsdienst und seit 8 Jahren. noch im Krankentransport.In 3

Jahren bin in Rente und kann mich mehr um meine

Hobbys kümmern.

Mit 12 Jahren hat mein Bruder(4 Jahre älter) er muss

mir das Onanieren beibringen und hat es oft mit mir

gemacht,meine Schwester (4Jahre Jünger) hat er

vergewaltigt als sie 12 Jahre alt war. Mein Problem

ist das sich innerlich immer wieder ein Druck aufbaut,

den ich durch onanieren abbauen kann,auch während

der Zeit im Rettungsdienst. Im Rettungsdienst ist es oft zu Situationen gekommen die zu

Problemen führten. Ich musste

einen Kollegen versorgen der

tödlich verunglückt ist,danach hat man weiter gearbeitet als ob nichts passiert ist. 20 Jahre

später taucht mein Kollege wieder auf und verursacht bei mir heftige Depressionen,die sind mit einer Psychologin therapiert worden,aber es kommt immer wieder.

Ich weiß nicht was die Depressionen tattächlich verursacht,vielleicht auch alles zusammen.

Christian

Antworten
aEug23x3


und was ist nun die Frage?

sntr achr3i111


Zunächst ist es mal keine Frage, sondern eine Aufzählung wie es eventuell zu den Depressionen kommen kann und einfach die

Dinge so in den Raum stellen,es

muss doch nicht immer eine Frage sein.Es kann auch helfen dies

anderen mitzuteilen,vielleicht will

jemand dazu was sagen.

Wünsche ein schönes Wochenende und gutes schwitzen.

Christian

r+athlEoxse


Hä? Aber was willst Du jetzt wissen? Und wieso taucht der tote Kollege nach 20 Jahren wieder auf? Das hätte mich auch verunsichert. ":/

h/indtermmoxnd


Und wieso taucht der tote Kollege nach 20 Jahren wieder auf?

Ich denke, eher gedanklich und nicht körperlich?

Das mit deiner Schwester - ist das jemals öffentlich geworden, oder "war das halt so - Deckel drauf"?

Sind die Strukturen bei euch im Rettungsdienst immer noch so, dass man nach traumatisierenden Ereignissen alleine gelassen wird, oder hat sich da etwas getan in den letzten 20 Jahren?

Bist du in Therapie? Kannst du auch im realen Leben über die Ereignisse mit jemandem sprechen?

rlatqhl4ose


Und wieso taucht der tote Kollege nach 20 Jahren wieder auf?

Ich denke, eher gedanklich und nicht körperlich?

hintermmond

Ach sooo....*wo ist der Kopf-Wand-Smilie*?

Sorry, bin manchmal so begriffsstutzig oder wie man es nennen soll... {:(

s)trachr'i11x1


Der Kollege ist in mir hoch

gekommen als eine Kollegin nur ein Thema als Gespräch,das war ihr Beruf und dafür lebt sie,das hat

alles wieder zurück geholt. Die

Psychologin hat den Unfall mit dem

Kollege so lange wiederholt bis der

Leichenwagen im Nebel

verschwindet (geistige Nebel).

Die Vorfälle mit meiner Schwester

sind erst ans Tageslicht gekommen als meine Mutter gestorben ist.

Meine Schwester wollte es nicht zur Anzeige bringen,sonst wäre eine Familie kaputt gegangen.

sctraQchriZ11x1


Ich bin in Behandlung und die Strukturen im Rettungsdienst sind jetzt so das man Hilfe bekommt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH