» »

Frage zu antidepressiva venlafaxin

noott"ranquixlized


also dass es in der ersten Woche schon wirkt kann eigentlich nicht sein, das ist Placebo, das hatte ich früher auch immer wenn ich eine neues Antidepressiva gekriegt habe, da dachte ich am Anfang immer dass es hilft und mir besser geht, aber in der 2. Woche habe ich dann gemerkt, dass alle Probleme noch da sind und dass es mir nicht besser geht. Du musst ein paar Wochen oder Monate abwarten um sagen zu können ob es wirkt.

deawnberi3nger


Mh also in der ersten Woche fühlte ich mich gut gelaunt u war voller tatendrang... ich sah alles positiv u hatte seit langen wieder gute laune. Die ersten 3 tage bekam ich 37, 5mg venla u dann 75mg... als die Ärzte sahen, das ich wieder öfter mich verkroch u PA bekam, haben sie auf doe 75mg noch 37.5mg draufgepackt.

Die ich gestern zum erstenmal nahm u dieses brennen im kopf wieder verspürte. U panik. Heute ist es bis jetzt noch nicht aufgetreten... ich weiss nicht,ob ich mor alles einbilde?

Jemand aus der klinik meinte, das venla übles zeug sei u sehr toxisch...für mich als panikpatient nicjt grad fördernd.

T?hi@s Twailigh$t G+ardxen


Venla muss erst einen Spiegel im Körper aufbauen... da merkt man bei so einer geruníngen Dosis (37,5) erst nach 10 Tagen, oder so, was...

n\oZttranquixlized


"Mh also in der ersten Woche fühlte ich mich gut gelaunt u war voller tatendrang... ich sah alles positiv u hatte seit langen wieder gute laune."

das war Placebo, so schnell wirken Antidepressiva nicht, was nicht heiße soll dass das schlecht ist, denn es ist egal durch was es einem gut geht, ob durch Placebo oder durch etwas anderes.

"Jemand aus der klinik meinte, das venla übles zeug sei u sehr toxisch...für mich als panikpatient nicjt grad fördernd."

Lass dich durch sowas nicht verunsichern und verrückt machen, wenn es dir hilft ist es der Gesundheit förderlich, ich habe auch schon alle möglichen ADs durch und hatte keine Nebenwirkungen davon, außer trockenen Mund oder so, aber nichts schlimmes

d%awnbIrixnger


Mh ich merke schon das es wirkt... ich bin wacher usw... mh könnte das brennen im kopf von einer plötzlichen blutdruckerhöhung kommen?

diawnbr-ingexr


Schieb... :)

S|choykoMadamxe


Das heißt, es brennt im Brustkorb und im Kopf?

MxaKj)a27


Gib dem Medikament noch ein bisschen Zeit. Bei Cipralex hatte ich die ersten zwei Wochen schreckliche Panikattacke. Einmal brannte es im Herzbereich und an der Halsschlagader so extrem, dass ich dachte, dass ich sterbe. Nach zwei Wochen setzte die Wirkung endlich richtig ein und ich hatte seit 1 Jahr keine Panikattacke mehr.

Antidepressiva brauchen Zeit. Die erste Zeit ist oft hart. Aber man sollte dem Medikament mindestens 4 bis 6 Wochen geben. Erst dann kann man beurteilen, ob es das richtige Medikament für einen ist.

dvawnbr{i7ngexr


Mh na mir wird manchmal so komisch u es brennt eben im brustkorb u steigt in den Schultern bis hoch in den kopf.... der Arzt hier meint das es nicht vom venla kommt aber es sorgt mich etwas

ZBw'ac|k44


Der Arzt mag ja Recht haben, aber er sollte dann auch sagen, welcher Facharzt Dir wohl helfen könnte.

dmawnb{ringxer


Mein Herz wurde ja schon öfters durchgecheckt. ..

Z2wacxk44


Dann kommt es mit größter Wahrscheinlichkeit nicht vom Herzen. Psychosomatisch?

d\awnb"r2ingepr


Mh also eine antriebssteigerung bemerke ich noch nicht ... dafür ist mir recht oft schwindelig u angstattacken sind auch noch jeden tag vorhanden

d5awnRbri^nger


Frage zu venlafaxin

[Dieser Beitrag war ursprünglich der Beginn eines eigenständigen Fadens]

Ich nehme seit ein paar Wochen venlafaxin. ..morgens 75mg+37.5mg....

Der Arzt möchte gern auf 150mg hoch.

Nun habe ich gelesen,das dann auch etwas mit dem nordadrnalin macht..aber was? Was bemerke ich dann? Bemerke ich die Umstellung durch Körperliche symptome?

Ich nehme sie gegen Angstzustände u innere unruhe

E5hem;aliger iNutzer 2(#4671x93)


Venlafaxin hemmt die Wiederaufnahme von Serotonin und Noradrenalin (zählt zur Gruppe der SSNRIs). Nachdem dann mehr dieser beiden Neurotransmitter im synaptischen Spalt zur Verfügung steht, sollen die entsprechenden Symptome (zB Depressio, Angstzustände etc.) gemindert werden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH