» »

Rechtsfrage. Droht diverser Person eine Freiheitsstrafe?

Tuu+ana2T59 hat die Diskussion gestartet


Ich poste die Frage mal in 2 Forums, da ich nicht weiß welches das passende wäre.

Wenn jemand bereits einige Vorstrafen hat, z.B. betrunken Auto fahren, Körperverletzung (endete vor Gericht), Verkauf von Drogen mit Durchsuchungsbefehl und anschließendem Versuch zu fliehen, auch schon mal für ein paar Tage das Gefängnis oder das Jugendgefängnis besuchen musste aufgrund einer dieser Taten, anschließend schwere bzw. gefährliche Körperverletzung mit Pfefferspray begeht, Nötigung, Bedrohung und Beleidigung begeht. Alles am selben Tag bei der selben Person (bei einer Frau), dies auch vor Gericht kommt, mit einer Zeugin. Bleibt es da bei einer Bewährungsstrafe oder droht da das Gefängnis? Was ist warscheinlicher?

Ich weiß nicht ab wann man vor Gericht als "erwachsen" zählt, aber diverse Person ist 20.

Danke für eure Antworten.

Antworten
mZnef


Rechtsberatung ist zum einen nicht gestattet, zum anderen fällt sie regelmäßig so falsch aus, dass sie nichtmal etwas bringt.

Es ist beides möglich und was wahrscheinlicher ist kann man hier nicht sagen.

E9he<maligenr NutBzer B(#545x421)


Ob jemand eine Freiheitsstrafe erhält, entscheidet ein Richter... und der ist seinem Gewissen und dem Gesetzt verpflichtet.. sonst niemandem. Und erwachsen ist man ab 18, bis 21 KANN das Jugendstrafrecht angewandt werden.

Txikmbxatuku


Ich wüsste erstmal gerne, was eine "diverse Person" ist. Der Begriff ist mir zwar bekannt als "diverse Personen" (Mehrzahl) und bedeutet dann "einige, mehrere [verschiedene] Personen". Auf eine einzige Person kann das ja nicht zutreffen, also wer oder was ist da gemeint?

m;ari^posxa


Vielleicht pervers? Aber auch das erschließt sich nicht aus dem Text. :-/

CcomraLn


Bleibt es da bei einer Bewährungsstrafe oder droht da das Gefängnis? Was ist warscheinlicher?

Mit der Vorgeschichte und als unbelehrbarer Wiederholungstäter wäre es irgendwann angebracht, wenn die Strafe etwas empfindlicher ausfällt. Aber da wir weder ihn noch den Richter kennen, ist es jetzt Spekulation, ob er als Erwachsener oder als unmündiger Mensch verurteilt wird.

Bist du das Opfer oder gehörst du zum sozialen Umfeld des Täters?

mdnexf


... oder einfach das Wort divers falsch verwendet...

CSomrxan


... oder einfach das Wort divers falsch verwendet...

Ich tippe eher auf die übliche Unsitte, auf dem Handy zu schreiben und nicht zu lesen, was das Handy für Wörter rät.

Es sollte sicher "dieser/diese" heißen.

mfarip5osxa


... oder einfach das Wort divers falsch verwendet...

Darauf wäre ich ja nie gekommen. ]:D


Aber zum Thema:

Bleibt es da bei einer Bewährungsstrafe oder droht da das Gefängnis? Was ist warscheinlicher?

Selbst Anwälte/Staatsanwälte, die den Täter und den Tatbestand kennen, können ein Urteil nicht voraussagen. Wie Comran schon geschrieben hat, wäre hier alles unseriöse Spekulation.

T2ilmbatxuku


mariposa

Wie Comran schon geschrieben hat, wäre hier alles unseriöse Spekulation.

... denn auf hoher See und vor Gericht ist man in Gottes Hand. :)z


Bitte keine [[http://www.med1.de/Hilfe/Regeln/#Juristische.Fragestellungen Rechtsberatung]] und Beiträge, die auf eine solche abzielen.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH