» »

Wohin mit all den Verletzungen?

G?ejagt esTiexr hat die Diskussion gestartet


Tja, wo fange ich an. Also...vor Jahren fiel ich in eine extrem starke Depersonalisation und Derealisation, die sich nach einem Jahr wieder lockerte. Jetzt allerdings kommen sämtliche psychische Verletzungen, die mir von den verschiedensten Leuten angetan wurden, wieder hoch. Es sind Kleinigkeiten, schlimmere Dinge, gemischt aus allen Themen und von sämtlichen Leuten, von Bekannten, Familie, Fremden usw....jeden Morgen wache ich wie geschockt von einer neuen Verletzungserinnerung auf. Ich weiß dann auch nicht, was ich damit anfangen soll, außer mich immer im Kreis herumzuärgern. Ich bekomme dann kaum noch die Realität um mich herum mit, weil mich das alles völlig vereinnahmt.

Ich war vor der Derealisation schon in Therapien, die aber nichts brachten, die Sache ehr noch verschlimmerten. Mein Bestand an Verletzungen vergrößterte sich nochmals enorm. Und es scheint sich auch nicht mal was für immer abzuhaken.

Ich verstehe das nicht, vor allem, weil da auch Dinge bei sind, die für andere Leute Kleinkram sind.

Ich bin wirklich dicht mit Verletzungstriggern.

Von daher frage ich mal hier nach, ob es hier auch noch Leute gibt, denen es ähnlich ergeht und was sie dagegen tun? Ich kann derzeit nicht mehr, als nur aushalten.

Ich würde mich über nette Antworten freuen. @:) *:)

Antworten
rNathUlose


Mir geht es ähnlich, und ich weiß auch keine Antwort. Die anderen hier scheinen psychisch alle topfit zu sein, dass du keine Antwort bekommen hast. *wunder*

GaejagLtesTliexr


Sehe ich auch so.

Brauchbare Antworten werde ich hier wohl nicht bekommen.

Naja, ich suche mal weiter im Netz. Vielleicht finde ich noch eine kompetente Plattform.

Dir auch alles Gute! @:)

vpamop28


Manchmal dauert es eben bis Antworten kommen. Manche können gerade auch nicht antworten, weil sie kaum kraft haben. Hier gibt es einige denen es genauso ergeht. Ich z.B. hab viele schlimme Dinge durchlebt, aber hab gerade kaum Kraft zu schreiben. Manchmal muss man eben warten auf eine Antwort. Vielleicht versuchst du es wirklich in anderen Foren, die mehr auf Trauma/Gewalt spezialisiert sind.

Nur zum Verständnis, wachst du durch ein Traum/Alptraum auf und hast Erinnerungen, also Flashbacks oder wachst du von einem Alptraum auf ohne Erinnerungen? Denn Alpträume müssen nicht immer passiert sein. Träume wollen einen etwas vermitteln, oder etwas aufarbeiten. Wenn Alpträume oder generell Träume immer wirklich passiert wären, oje dann würde die Welt bei mir zumindest gar nicht mehr existieren. Ich denke Träume sollte man ernst nehmen, aber was man nicht tun sollte, ist diese mit Erinnerungen verwechseln. Kann natürlich immer möglich sein das man von Dingen träumt die passiert sind, aber das kann sich dann im Traum auch wieder anders darstellen.

Was du gegen Trigger und Flashback tun kannst? Ich weiß da auch keine richtige Lösung. Therapie auf jeden Fall. Ansonsten Skillen. Mir hilft Ammoniak ganz gut um mich aus Flashbacks raus zu holen, wenn ich das Zeug wieder endlich auftreiben könnte. Ansonsten die Tresorübung oder die Nebelwandübung. Weiß nicht ob du davon gehört hast. Aber das sind Imaginationsübungen. Die können wirklich helfen. Natürlich muss man diese Übungen sehr erweitern. Mir hilft auch kein einfacher Tresor oder Koffer um Erinnerungen darin ein zu sperren. Ich hab ein ganzes Sicherheitssystem in mir, das mir hilft Erinnerungen weg zu schließen.

Ansonsten wären Gegenwartsanker auch ganz gut. Dinge die dich im hier und jetzt halten. Dafür brauchst du erst einmal Gegenstände die dir gut tun und dich auch hier verankern können. Die musst du dir erst einmal raus suchen. Und wenn wieder ein Flashback kommt, du dich nicht mehr im hier und jetzt fühlst, versuche dann wenn es geht diesen Gegenstand in die Hand zu nehmen oder es anzuschauen. Daher wäre es gut, diesen Gegenstand immer Griff bereit zu haben und gleich zu nehmen, wenn du merkst es geht los. Denn später hast du keine Handlungsmöglichkeiten mehr.

Vielleicht hilft es dir auch das Datum anzuschauen und dir bewusst zu machen, wir haben 2015 und du bist in Sicherheit. Du bist groß, du kannst dich wehren. Oft hat man im Unterbewusstsein eine andere Zeit im Kopf. Man steckt dann irgendwo in der Vergangenheit und weiß nicht dass heute 2015 ist.

Ich hoffe das hat dir etwas geholfen. Wenn du Fragen zu den Übungen oder allgemein Fragen hast, kannst dich gerne an mich wenden. Ich mache gerade Traumatherapie und weiß wie schwer das Ganze ist. Ich hab selbst zu kämpfen mit sehr vielen Dingen. Du bist also nicht alleine. Es geht vielen so wie dir.

Lg Vamp28

r/athlhoxse


Danke, liebe vamp28, dass du dir die Mühe einer Antwort gemacht hast @:) , trotz deiner so großen Schwierigkeiten. :°(

Mit Therapie hatte ich dahingehend sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Es war ehr so, dass mir die Therapeutin sozusagen alles wieder kaputt machte, was ich mir als Hilfe aufgebaut hatte. Genau DAS, was Du sagst, war mir nämlich auch zur Selbsthilfe eingefallen, nur halt mit anderen Worten.

Ich hielt mir vor Augen, dass die Dinge lang vorbei sind und es sich in der Realität nicht wiederholt und das alles nur Phantasie, bzw. Erinnerung ist. Ich wollte damit die Erinnerung abschwächen und vernebeln.

Da kommt diese Kuh an Therapeutin und meinte, tja, es sei aber wissenschaftlich erwiesen, dass Phantasien dieselbe Auswirkung auf Körper und Geist haben wie reale Erlebnisse. Sie nannte als Beispiel das Entstehen einer Brandblase. Sie sagte, dass man die sich zwar am Herd holen kann, aber es sei durch Tests erwiesen, dass man die sich auch andenken kann. Rein vom Denken könne man eine Brandblase bekommen.

Was soll das für mich heißen? Das ich gar nicht erst versuchen soll, mir zur vergegenwärtigen, dass die Dinge real ja vorbei sind?

Trotz der Studie, ich kann nicht zustimmen, dass Realität und Phantasie deckungsgleich sind und dieselbe Wirkung haben. Ok, vielleicht kann man sich mit viel Mühe eine Brandblase andenken....(ich könnte es nicht), aber bestimmt keine großflächigen Verbrennungen dritten Grades usw...

Und es ist sehrwohl ein Unterschied, ob man real brutal vergewaltigt wird, oder ob einem ein lange zurückliegender Missbrauch wieder einfällt.

Das sagte mir mein gesunder Menschenverstand. Und damit der von solchen Theras nicht noch ganz kaputt gemacht wird, helfe ich mir nur noch alleine.

Deins hört sich gut an, was du da als Therapie machst. Ok, ich hatte immer nur so Wald- und Wiesentheras aus dem Dorf, in dem ich wohne. Vielleicht muß man da auch richtige Spezialisten aufsuchen. Meine Thera jammerte immer nur, dass sie einen Kredit abbezahlen müssen...tja, und von mir gab es immer gut Kohle...

Danke für Deine Tips, die sind echt gut. Vielen Dank vamp28.

Und ich wünsche Dir, dass du sehr viel Erfolg haben wirst. Vielleicht kommt GejagtesTier ja nochmal hierhin zurück und liest Dich auch! Viel Kraft dir, liebe vamp28! @:) :)*

J2ulexy


Eigentlich hatte ich nach solchen Kommentaren

Die anderen hier scheinen psychisch alle topfit zu sein, dass du keine Antwort bekommen hast. *wunder*

Brauchbare Antworten werde ich hier wohl nicht bekommen.

keine Lust was zu schreiben. Aber ich mache es trotzdem.

Kennt ihr die "Bildschirmtechnik"? Das ist ein Element aus der Traumatherapie und hilft gegen Flashbacks.

Stellt euch eure Flashbacks auf einem Fernseher vor. Ihr habt eine Fernbedienung dafür. Damit könnt ihr dem "Film" nun den Ton und die Farbe nehmen und das Bild kleiner machen. Am Ende schaltet ihr den Fernseher aus und zieht den Stecker.

Das war jetzt vereinfacht ausgedrückt. Ihr könnt ja mal googlen oder im besten Fall mit einem Therapeuten der sich damit auskennt darüber sprechen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH