» »

von freunden nur verarscht

s^traß,enwärGter hat die Diskussion gestartet


Guten Abend

Ich bin 23 Jahre alt und erzähle einfach mal mein Erlebtes. Falls es hier der falsche thread sein soll und für die Länge des Textes entschuldige ich mich schon mal.

Also es fing alles so im Jahre 2001 an als ich mit meinem Eltern weggezogen sind. In meiner alten Heimat war ich sehr beliebt und auch in der schule erfolgreich.

Als das neue Schuljahr in der neuen Heimat anfing , begann auch das Theater. Meine neue Klassenlehrerin und Mitschüler mochten mich nicht und Mitschüler mobbten mich bis zum 10. Schuljahr. Bis dort hatte ich keine Freunde.

Dann begann ich meine erste Ausbildung , die ich auch erfolgreich abgeschlossen hatte. Dort ging es genauso weiter in der berufschule wie davor. Da ich einen Führerschein besitzte habe ich meine Freunde ( die ich gefunden hatte) auch durch sie Gegend gefahren. Als alle 18 waren und selber fahren dürfen höre ich nichts mehr von denen und einer schuldet mir noch sogar Geld.

Jetzt begann ich meine 2 Ausbildung hab dort einen freund gefunden. Mit ihm teile ich mir auch seit 1 Jahr einen Arbeitsplatz im wechselschicht. . Ich mache alles für ihn, stehe hinter ihm würde sogar meine Hand ins Feuer legen. Aber mehr machen als nur mal privat eine rauchen oder so ist in den 4 Jahren nicht passiert. Die Freunde die er länger kennt und so muss er auch was machen ist ja klar , aber jetzt kommts er kennt einen seit 2 Monaten ( 1 der mich früher auch gemobbt hatte) und die machen mehr zusammen als wir in 4 Jahren. Mir gibt er immer leere Versprechungen und hält nichts ein. Beste wsr als ich 2 Tage kein Auto hatte meinte er er würde mich zur Arbeit fahren, da ich ihn schon öfters nachts abgeholt hätte. Ich rief ihn abends an und fragte wann er da wäre. Seine Antwort war einfach nur garnit er hätte schon was getrunken. Seine Meinung ist halt ich wäre schuld daran dass er mit mir nichts machen würde ich wäre komisch. Am liebsten würde ich garnit mehr so weiter leben hab da kb mehr drauf und weiß auch nicht was ich mit diesen "freund" noch machen soll. Beim letzten Streit ich hab fast geheult und ihm lässt es einfach kalt.

Wäre mal schön wenn ihr mir helfen könntet . Danke und schönes we und schönen Abend noch. Bei weiteren Fragen gern on .

Antworten
GzrottWig


Also vorweg, ich möchte dir nicht auf die Füsse treten, was ich schreibe meine ich ehrlich und nett.

Was mir auffällt bei deinem Post ist, das du sozusagen aufrechnest, was du für andere geran hast, diese aber nicht für dich. Eine solche Rechnung geht bei echter Freundschaft nicht auf, bzw. man sollte so etwas nicht gegenrechnen.

Durchweg alle Mobbingopfer die ich kennengelernt habe, waren im Grunde ihres Herzens hilfsbereit, bis hin zur Selbstaufgabe, aber im gleichen Zuge hatten sie eine sehr aufdringliche Art, die Grenzen des Gegenübers zu überschreiten und zu strapazieren. Sie haben es regelrecht herausgefordert, sind sich dem aber nicht bewusst.

Man hat da also einen sehr liebenswürdigen Menschen vor sich, der einen gleichzeitig abstösst, ohne das zu wollen.

Ich habe immer versucht solche Menschen in eine Gruppe zu integrieren, was immer irgendwie gescheitert ist, weil sie einfach Grenzen nicht verstanden haben.

Was also mache ich jetzt mit dir? Weil im Grunde denke ich, auch du bist herzensgut.

Also mal eine Frage:

Was genau ist für dich Freundschaft?

L?ar0axsa


Ich würde mich niemals so ausnutzen lassen. Das kratzt mehr an deinem Selbstwertgefühl als dass - bisher- niemand da ist, der Zeit mit dir verbringen möchte.

Der ruft dich nachts an, wenn du ihn von einer Sauftour abholen sollst, weil er nicht mehr fahren kann? Ja spinnst du?

Halte dich von Leuten fern, die sowas von dir verlangen. Und biete sowas auch nicht an. Das hat nichts anderes zur Folge, als dass er sich denkt, was du für ein Würstchn sein musst, dass du dich so anbiederst. Dankbarkeit keine Spur. Vergiss diese Tour mal ganz schnell, das geht nur nach hinten los.

P&lüs,chbiesxt


Scheint so, als wenn deine so genannten "Freunde" dich nicht wirklich mögen, sondern dich nur als "Freund" an ihrem Leben teilhaben lassen, weil du ihnen mal nützlich sein kannst.

Freundschaft sollte aus geben und nehmen bestehen. Und wenn du immer nur gibst und die anderen nur nehmen ist das keine Freundschaft.

Such dir neue Freunde.

Wurdest du schon jemals von deinem "Freund" und Kollegen zu dessen Geburtstagsparty eingeladen?

AVsiga


Freundschaft besteht aus geben und nehmen vs man soll Gefälligkeiten nicht aufrechnen

Ich denke, der Mittelweg ist der Beste ?

@ straßenwärter

Seine Meinung ist halt ich wäre schuld daran dass er mit mir nichts machen würde ich wäre komisch

Hat er das genau definiert ?

=> arbeite noch mit dem Typ zusammen und ansonsten ignoriere ihn, er hat seinen Standpunkt klar gemacht

PulüscshbiFesxt


Vielleicht ist es gerade dieses, "ich mache alles für ihn", was ihn abstößt?

HFasenGrepicxh


Mit ihm teile ich mir auch seit 1 Jahr einen Arbeitsplatz im wechselschicht.

kennt einen seit 2 Monaten ( 1 der mich früher auch gemobbt hatte) und die machen mehr zusammen als wir in 4 Jahren

Genau DA ist für mich der Knackpunkt: Dein neuer "Freund" wird von einem Deiner früheren Mobber aufgehetzt!

Dieses "Spielchen" kenne ich auch noch von früher aus alten "Mobbing-Zeiten" '- wenn ich sah, dass jemand, mit der ich sonst nicht schlecht auskam, mit einer Mobberin zusammen war, war es für mich "gelaufen" - dh. ich habe dann auch zu dieser Person das Vertrauen verloren bzw. ich hielt mich dann daraufhin auch von dieser Person fern...............

Dieser Mensch ist kein Freund für Dich, wenn er Dich so auflaufen lässt ....

Und warum muss man sich seine Freunde unbedingt am Arbeitsplatz suchen? ":/

Wenn man zusammen arbeitet und das Arbeitsklima stimmt soweit, dann ist doch schon mal viel gewonnen - aber die Freizeit würde ich nicht unbedingt mit den Kollegen verbringen wollen.

Wenn Du jetzt nicht die Bremse ziehst und den Kontakt nur noch auf das arbeitstechnische beschränkst, dann sehe ich die Gefahr, dass das Arbeitsklima auch noch darunter leidet bzw. massiv vergiftet wird.....

Such Dir Deine Freunde außerhalb der Arbeit und betrachte diesen als Arbeitskollegen, mit dem Du während der Arbeit halt einigermaßen zurechtkommen musst - aber behalte Deine Gefühle ihm gegenüber in Zukunft lieber für Dich! :)*

EflafmRem6ich0815


Ich könnte mir auch vorstellen das du aus lauter Verzweiflung keine "richtigen" Freunde zu haben/finden zu krampfhaft versuchst jemanden zu finden.

Du kannst noch so hilfsbereit sein, wenn man merkt das man dich ausnutzen kann hast du schon verloren. Weil dann bist du kein Freund sondern nur Mittel zum Zweck und zwar zum eigenen Zweck. Deine Bedürfnisse sind unwichtig weil es nicht notwendig ist sich mit dir zu beschäftigen damit du springst wenn sie schnippen.

Du sagst ja selber das du mit ihm nicht viel unternommen hast in den letzten Jahren. Könnte das auch daran liegen das du für ihn schlicht uninteressant bist?

Weißt du, Mitleid bekommt man geschenkt, Respekt muss man sich erarbeiten. Das kann man auch nicht erzwingen. Viele haben dafür ein gutes Gespür. Da ist jemand, der drängt sich auf, der biedert sich an, der spielt eine Rolle um zu gefallen. Und hey, vielleicht brauche ich ihn ja mal...

Freundschaft besteht aus einem gegenseitigen Interesse aneinander. Sich für den Menschen, sein Leben, seine Meinung, seine Vorlieben und Abneigungen, seine guten genauso wie seine schlechten Seiten zu interessieren und sie gemeinsam auszuleben. Freundschaft kann man sich nicht erkaufen. Jetzt habe ich dich schon vier mal nachts, betrunken abgeholt, jetzt hast du dich als Ausgleich bitteschön für meine Bedürfnisse zu interessieren. So gehts das aber nicht.

Freundschaft heißt auch kritisieren zu dürfen. Nicht immer einer Meinung zu sein. Aber zusammen respektvoll neue Sichtweisen und Gedanken entwickeln um so auch eine objektivere Sicht auf sich selbst zu erlangen.

Vieles passiert indirekt durch Ausstrahlung. Wenn du den Eindruck erweckst uninteressant zu sein, ist das nicht gut. Das heißt nicht das du es bist. Du kannst ganz wundervolle Eigenschaften aufweisen aber dieses musst du auch irgendwie darstellen und ausdrücken.

Klingt ziemlich kompliziert was ich geschrieben habe...

Und sehr hart, was gar nicht so gemeint ist!

Ich habe und hatte auch nie viele "oberflächliche" Freunde, dafür schon immer eine handvoll echter Freunde, mit denen ich gerne viel Zeit verbringe, was natürlich auf Gegenseitigkeit beruht.

Diese Gegenseitigkeit vermisse ich bei dir.

Klar, dass kann man nicht herbei zaubern. Aber einen guten Freund kann man auch nicht herbei zaubern.

Nett, freundlich, ergebnisoffen auf die Menschen zugehen, ihre Meinung hören, respektieren und die eigene Meinung kund tun. Dem Gegenüber die Chance geben dich kennenzulernen. Es hilft dabei ungemein mit sich selber im Reinen zu sein und vor allem nicht jedem gefallen zu müssen. Ecken und Kanten sind kein Hinderniss sondern machen erst neugierig.

CEranlkx1


Hallo Straßenwärter

Du schreibst, dass Du gemobbt wurdest, niemand wirklich etwas mit Dir anfangen kann und Dir Dein einziger Freund sagte, Du wärest komisch?

Hast Du ihn daraufhin angesprochen, um zu erfahren was er damit meint? Wahrscheinlich eher nicht, vermute ich mal!

Kann es sein, dass Du ein eher ruhiger, gelassener, introvertierter, nachdenklicher und sensibler Mensch bist?

Wenn ja, dann kann ich Dir sagen, dass es solche Menschen, ob Männlein oder Weiblein nicht selten etwas schwieriger haben. Dass muss aber nicht so bleiben.

Du kannst offensichtlich nicht so gut auf andere eingehen, bzw. tust Dich schwer, sie zu verstehen, ihre Hobbys zu teilen und versuchst dieses damit zu kompensieren, indem Du anderen gerne einen Gefallen tust, oder aber "Gewehr bei Fuss" stehst, wenn sich wer bei Dir meldet?

Wahrscheinlich kannst Du auch schwer NEIN sagen, wenn Dich wer um etwas bittet? So etwas merken natürlich andere und nicht selten wird dann Deine Gutmütigkeit ausgenutzt, ohne , dass Du dies selber bemerkst, bis dann plötzlich jemand ( dein Freund ) sagt, sorry, aber Du bist einfach nur komisch!

Wie schon zuvor gefragt, was ist "komisch" an Dir? Was glaubst Du, ist komisch an Dir?

Nur ,weil jemand zu einem sagt, man sei komisch, ist das noch kein Garant dafür, dass dies auch wirkich so ist, denn jeder definiert komisch anders. Was den einem komisch , verrückt, seltsam etc. erscheint, findet der andere widerrum völlig ok und in Ordnung. Das ist immer und bei jedem eine eigene Standpunktsache.

Durch Deine bisherigen Erfahrungen im zwischenmenschlichen, bist Du natürlich auch geprägt, was Dich dadurch auch selber auf eine gewisse Art und Weise komisch wirken lässt. Ich weiß es ja nicht und kenne Dich nicht, deshalb nur mal für Dich zum nachdenken im allgemeinen.

Mal ganz allgemein für Dich, begib Dich mehr unter Menschen und dann besonders unter diejenigen, die Dir persönlich zu liegen scheinen, unterhalte Dich mit ihnen ganz ungezwungen, also knüpfe Kontakte. Sei ,wie Du bist, ohne aber sofort zu allem ja und Amen zu sagen, nur weil Dir jemand symphatisch ist und besonders, biete Dich und Deine Hilfe nicht sofort jedem an, nur um damit zu glauben, dass Du damit Freundschaften binden könntest. Das wäre nämlich der falsche Weg.

Komme aus Dich mehr heraus, ohne Deine eigene Persönlickeit aufzugeben und sage auch mal nein, wenn Du anders denkst, egal worum es auch immer gehen mag, denn nur so zeigst Du anderen auch, dass Du kein weichgespülter Mitläufer bist, der auf Freundschaften angewiesen ist, sondern beweisst auch, dass Du wiederstehen kannst und eine eigene Meinung vertrittst!!!

Das kommt besser, als der Versuch, sich Freundschaften "erkaufen " zu wollen, was früher oder später jeder mitbekommt und Du genau dann nur noch benutzt wirst.

Und noch eines, alles kommt so wie es kommt und niemals sollte man etwas erzwingen wollen, schon garnicht durch Nettigkeiten, Hilfen jeglicher Art und schon garnicht durch eine Meinung, die nicht wirklich überzeugend die eigene ist.

Daran solltest Du vielleicht mal denken und dann auch konsequent umsetzen lernen.

So entsteht nämlich erst Deine eigenen individuelle Persönlichkeit, die die einen hassen und andere dafür mögen werden.

Schaue nach vorne und halte nicht an Dingen und Menschen fest, die Dich enttäuscht haben und Dich offensichtlich nur benutzen, aber arbeite auch an Dir selber, wenn es darum geht, wie Du wohl meist von anderen wahrgenommen wirst, ohne Dich dafür aber zu verbiegen, denn das macht ja schliesslich auch Deine Persönlichkeit aus.

Klingt sehr kompliziert, ich weiß, nur wusste ich gerade nicht, wie ich mich anders hätte ausdrücken sollen/können. ;-)

sQtraß,enwVärter


Danke für eure antworten @ plüschbiest eingeladen nitso richtig ..und ja bin ein sensibler und gefühlvoller Mensch . Sorry dass ich ich nicht schnell geantwortet habe. Hatte eine menge voll zutun

C^raunkx1


Schade, so wichtig kann es Dir ja nicht wirklich gewesen sein, wenn Du Dich nun nach über 14 Tagen mal wieder meldest und ironischer Weise Dich auch noch dafür entschuldigst, nicht schnell geantwortet zu haben, wo ich mich persönlich frage, worauf Du eigentlich überhaupt geantwortet hast! :-/

Dir war nur einfach danach, Dich mal auszukotzen, was ok ist, für mich aber leider verschwendete Zeit war!

Trotzdem alles Gute!

srtrafßenZwärtxer


Ich sage mal so Al berufkraftfahrer in wechselschicht hat man eben nicht allzuviel Zeit

B]eh$indT The; Scexnes


Hallo Straßenwärter,

kann es sein, dass das so Dein Problem ist - Unverbindlichkeit? Du schilderst hier ein Problem, die User schreiben Dir gute Ratschläge und Analysen Deines Problems, und dann meldest Du Dich tagelang nicht, und schließlich mit einem lapidaren Satz?

Eine nicht sehr nette Art, die auf eine gewisse Konsumhaltung hindeutet. Ich würde mich jetzt hier als anderer User verarscht fühlen. Entschuldige, aber das ist der Eindruck, den ich gewinnen muss.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH