» »

Nach Urlaub schwere Depression

e~in.Nmädch=exn hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich bin seit 3 Tagen wieder von meinem 1-wöchigem Urlaub im Süden zurück und leide an nun an - wie soll ich sagen - einer Depression!? Ich war alleine im Urlaub und habe dort sehr viele nette Leute kennengelernt und hatte auch einen kleinen Urlaubsflirt. Seit langer Zeit habe ich mich so gut wie nie gefühlt, beliebt, begehrt und einfach zufrieden mit mir und der Welt.

Ich bin nun wieder zu Hause und fühle mich komplett als Fremdkörper und könnte immerzu heulen, weil in meinem Kopf die ganze Zeit dieser wunderschöne "Urlaubsfilm" läuft. Ich habe jetzt noch 1 Woche zu Hause, bevor es wieder in den geregelten Alltag geht, aber ich sehe alles als sinnlos an. Keiner meiner Freunde scheint es wirklich zu interessieren, dass ich wieder da bin. Ich versuche mich mit Sport abzulenken, aber ich fühle mich sehr, sehr einsam und bereue es überhaupt in den Urlaub gefahren zu sein. Was man nicht erlebt hat, kann man nicht vermissen. Es klingt vielleicht krass, aber ich weiß gerade nicht mehr wofür ich lebe :°(

Wie finde ich wieder zu mir?

Antworten
M~il)kmy_xe7x7


ja, das kenn ich ein bisschen vor mir, dass man traurig ist, wenn ein schöner Urlaub vorbei ist.....

Bei dir ist es umso schlimmer, da du dort neue Leute und sogar einen Flirt kennengelernt hast.

Es ist schwierig, nach so einem herrlichen Urlaub wieder in den Alltag zu finden. Aber man kann versuchen, sich ein bisschen Urlaubsfeeling nach Hause zu holen.

Was hast du im Urlaub besonders gerne gemacht?

Cocktails trinken? Da kann man in der Heimatstadt dann neue Lokale testen und nach leckeren Cocktails suchen.

Hast du die Nächte durchgetanzt? Dann vielleicht neue Clubs ausprobieren und dort auch neue Leute kennenlernen.

Hast du Ausflüge gemacht? Auch das kann man zuhause in der Umgebung machen.

Oder Schwimmbad oder Thermenbesuch.

Ist zwar nicht das gleiche wie im Urlaub im Süden, aber auch sehr nett

r'athl'osxe


Das kenne ich auch noch von damals, wenn ich aus dem Süden zurückkam. Wie auf einem anderen Planeten gelandet. Kuturschock in der eigenen Heimat...

Wird, wenn nichts anderes Verdrängtes bei Dir vorliegt, was getriggert wurde, nach ein paar Tagen von allein wieder verschwinden. *:)

eTin.mEädcNheLn


Danke Milky_e77 für deine Tipps, aber ich fühle mich irgendwie tot. Wie ein Wattebausch. Ich kann mir keine Bilder vom Urlaub ansehen und ich mag auch nicht die Musik hören, die wir jeden Tag in der Disco gehört haben, ich muss sonst heulen.

Vielleicht bin ich hier auch falsch im Forum. Ich weiß, es liegt an einem selbst, was man aus der Situation macht und wie man damit umgeht, aber ich bin eher wie ein Aal der sich in der Wunde suhlt.

Ich will einfach nicht mehr.

eEin.mädxchen


Hallo rathlose,

das ist das Problem. Ich glaube der Urlaub hat was aufgerissen, was mal zu war.

N*ann\i7x7


Eine schwere Depression ist was anderes, du hast jetzt eben einfach ein wenig Heimweh nach der schönen Zeit im Urlaub. ;-)

Ich reagier da etwas empfindlich als jemand mit echten Depressionen. Da wird mit dem Wort geflügelt umgegangen und als krankem gesagt man soll sich mal zusammen reissen, sowas hat doch jeder Mal. %-|

Sorry das ich hier so deinen Thread spreng, aber das ist mir Unangenehm aufgefallen.

M_ilky_we77


Manchmal braucht man es, dass man sich in seiner Traurigkeit suhlt.

Lass die Gefühle raus.....

Erzähl mal was dir im Urlaub besonders gefallen hat und was du jetzt am meisten vermisst.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH