» »

Erfahrungen psychotherapeutische Behandlung bei Kontrollzwang

m>aikäf*er1x2 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Eine Frage an Kontrollzwang-Betroffene: Was habt Ihr denn an Erfahrungen mit Psychotherapie bei Kontrollzwang gemacht?

Hat es Euch geholfen, ist es besser geworden dadurch und müsst Ihr Medikamente nehmen?

Ich überlege, ob mir das was bringen würde, da ich seit ein paar Jahren an Kontrollzwang leide.

Das Ganze hat angefangen, als ich 16 war, da hab ich anfangs, als ich das Haus verlassen habe, nur mal kurz kontrolliert, ob denn alles aus und zu ist, das war auch noch im Rahmen.

Als ich dann bei meinen Eltern ausgezogen bin, hat sich das seeehr verstärkt. Da hab ich dann 2, 3 mal mindestens kontrolliert, jedes Mal, wenn ich die Wohnung verließ oder ins Bett ging. Den Herd vor allem, dass der aus ist, nichts drauf steht, was anfackeln könnte, die Fenster alle zu sind, die Tür abgeschlossen ist, die Wasserhähne alle zu sind, alle elektrischen Geräte aus sind und und und. Manchmal dreh ich den Schlüssel so fest, dass nicht mehr viel bis zum Abbrechen fehlt.

Mittlerweile nimmt das ein ganz schönes Ausmaß an, sodass es mich schon im Alltag behindert. Ich brauche min. 5 Minuten, um alles zu kontrollieren und habe da auch meine festen Rituale (meistens wird alles ca 3 mal kontrolliert, ich sage jedes Mal "Aus" bzw. "Zu", fasse die entsprechenden Gegenstände an - selbst die Herdplatte! -). Hin und wieder verpasse ich sogar deshalb meine Bahn, weil da immer noch diese Unsicherheit ist, und ich wieder alles kontrollieren muss.

Mein Umfeld versteht das leider nicht wirklich und sagt, ich solle das doch einfach bewusst machen (was ich ja mache, trotzdem bin ich mir nach den nächsten 10 Sekunden nicht mehr richtig sicher).

Ihr seht also, ich hab wirklich ein Problem. Ich wäre richtig dankbar, wenn hier manche, die auch unter Kontrollzwang leiden bzw. litten, ihre Erfahrungen mit mir teilen könnten. Danke!

Liebe Grüße!

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH