» »

Ex ist Psychopath

aMn_rxe


Was hier von manchen geschrieben wird…., ts, ts.., einfach lächerlich.

Ein Kind braucht nicht unbedingt einen Vater. Wenn schon, dann schon eher eine männliche Bezugsperson. Erzeuger kann jeder sein, aber Vater nicht.

@ Gesichtslos,

lass dich nicht noch mehr verunsichern!

r#emHinxd


Sehe ich auch so. Wenn Dein Kind irgendwann erfährt, was sein Vater für ein Mensch ist, wird er Dir sicher danken, dass er ihn nicht eher kennenlernen musste.

r!emfind


NÄHER, nicht eher ;-)

GNesbichtLsxlos


Ja ich war sehr verunsichert und naiv aber ich denke wir sind auf einem guten Weg und ich kann euch garnicht genug für eure Unterhaltung und die Ratschläge danken :)^

swweeAnyx42


Gesichtslos,

dein Name hier sagt sehr viel über dich aus. Denke immer daran du, bist eine starke und mutige junge Frau ! Du hast sehr viel mitgemacht in deinem Leben und sicherlich wird noch einiges auf dich zukommen. Ich bin mir aber sicher das du das alles schaffen wirst, denn für alles gibt es eine Lösung. Ich wünsche mir für dich, dass du irgendwann den richtigen Mann triffst und du mit ihm und deinem Sohn dann eine Familie seid. :)z :)^ Wenn für dich der richtige Zeitpunkt gekommen ist, solltest du in eine Therapie gehen um das Erlebte aufzuarbeiten. Das finde ich wichtig, ich spreche da aus Erfahrung.

Sei ganz lieb gegrüßt :)_

Mweta4


Ich kann dem, was Crank1 auf der letzten Seite geschrieben hat, nur zustimmen!

Ghes$ichtslxos


Ich hab schon eine Therapie begonnen. Und ich bin selbst geschockt wieviel da hochkommt und dass es wahrscheinlich länger als 3 Jahre dauern wird. Und mein Sohn geht jetzt auch einmal wöchentlich.

Ich danke euch !! @:)

D^esp,ero


Jeder Fall ist anders. Wenn das stimmt, dann stimme ich den anderen zum Kontaktabbruch zu. Ich war schon 12 Jahre als ich mit meinen Aussagen dafür sorgte das mein Vater sein Sorgerecht verlor. Und mein Vater hat nur meine Mutter gequält.

Ich wünsche dir viel Erfolg bei deinem neu gewonnenen Leben. :)^

GoesichQtsYlos


Genau das ist es.... Ein NEUES Leben :-D Danke an Alle

M8etax4


@ gesichtslos

Hör doch bitte auf, dich ständig zu bedanken. Du hast das verdient, dass du Unterstützung bekommst, es war an der Zeit.

Du hast selber den wichtigen Schritt gemacht, dich zu öffnen und anderen von deiner Situation zu erzählen!

Was du jetzt erfährst ist einfach nur normal!

Sicher ist es OK, sich mal zu bedanken, aber bei dir bekomme ich das Gefühl, dass du es gar nicht glauben kannst oder das Gefühl hast, es nicht zu verdienen.

Ich hoffe und wünsche dir, dass dein Leben sich zum guten gewendet hat und du das Gefühl hast, nun freier atmen zu können.

Sicher wird die Aufarbeitung nicht leicht und schmerzhaft werden, du weisst sicher, dass sie unumgänglich ist, weil du sonst Gefahr läufst, etwas ganz ähnliches nochmal zu erleben.

Du musst dir klar werden, was dazu geführt hat, dass du das mit dir hast machen lassen.

Du musst da zu deinen Wurzeln gehen.

Dein Sohn wird dir Kraft geben, denn er braucht dich als ganze und starke Mama.

Dass du stark bist, hast du damit bewiesen, dass du den Absprung geschafft hast!!

Nochmals: Gratulation!!!! :)=

s-wneenyx42


Meta

:)^ :)=

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH