» »

Schuldgefühle - Kind nach Sturz verletzt

S&hojxo


Hrhrhrhrhr. ;-D

EFhemaligKer NWutzer [(#5659h74)


@ white magic

Ich wette mit dir, dass du es in deinem Leben - solltest du mal Kinder haben - nicht schaffen wirst sie immer zu beaufsichtigen. NIEMALS!

Das ist mir bewusst. Darum ging es in meinen Beiträgen auch nie - sondern wie man sich im Bezug auf die Sicherheit seiner Kinder verhält.

Sohe~lbyx T.


sondern wie man sich im Bezug auf die Sicherheit seiner Kinder verhält.

Aha! Und wie verhält man sich? Das hast Du nämlich noch nicht geschrieben.

EAhemalYiZger Nutrzer (#565`974)


Aha! Und wie verhält man sich?

So, dass die Sicherheit des Kindes nicht zwangsläufig gefährdet ist? (...)

Z. B.: Ein kleines Kind mit einer brennenden Kerze alleine in einem Zimmer lassen.

S;hel[by Tx.


So, dass die Sicherheit des Kindes nicht zwangsläufig gefährdet ist? (...)

Z. B.: Ein kleines Kind mit einer brennenden Kerze alleine in einem Zimmer lassen

Und da fehlt Dir wohl doch ein wenig die Lebenserfahrung, dass Du glaubst solche Offensichtlichkeiten posten zu müssen.

gdauloibse


Swanlake, lass es einfach. Es wird nicht besser. ;-D

w;hite m)agixc


So, dass die Sicherheit des Kindes nicht zwangsläufig gefährdet ist?

Dann wirst du es zwangsläufig 24/7 beaufsichtigen müssen. Falls du dir meinen Beitrag durchgelesen hast.

Denn Kinder kommen auf die tollsten Ideen.

Und Alles - auch Wattebäuschen - können zu einer Gefahr werden.

Da du ja nach einer Diskussion gesucht hast. Obwohl dir shcon einige direkt Beispiele und Anregungen gegebn haben.

Nehmen wir einen normalen Zweijährigen.

Morgens früh. Kind schlöäft im Gitterbettchen.

Kind steht auf, hat Langeweile, und klettert aus dem bettchen. Hat es vorher noch niemals gemacht,

Fällt mit dem Kopf zuerst. Denn der Kopf ist schwerer als der restliche Körper.

Rumms Schädelbruch.

Vermeidungsstrategie? Möglich. Alles mit Kissen auspolstern.

Fehlerquelle? Kind kann auch schief fallen, sich das Genick brechen.

Vermeidungsmöglichkeit? - Keine Gitterbettchen?

Kind klettert aus dem Bett nimmt ein kleines Spielzeug steckt es sich in den Mund, erstickt.

Vermeidungsmöglichkeit? Spielzeug wegschließen. Eher selten in einem Kinderzimmer.

Kind hat weiterhin Langweile krabbelt im Zimmer rum, läuft, klettert wieder ins bettchen, hüft darauf herum, fällt raus, siehe oben.

Vermeidungsmöglichkeit? Schwierig. Vielleicht Babyphone.

ABER für alle diese Dinge braucht ein Kind nicht länger als 2-3 Minuten, so schnell bist du nicht wach und im Kinderzimmer.

Frühstück:

Kind verschluckt sich an allen möglichen Dingen, steckt sich Besteck in irgendwelche Körperöffnungen, zerrt an der Tischdecke, kippeklt mit dem Stuhl.

Vermeidungsmöglichkeit? Kaum welche, ess ei den du läßt dein Kind nur mit Fingern vom blanken Tisch essen und nur püriertes, obwohl auch da sich Kinder shcon erstickt haben.

Sonstiger Tagesablauf der Mutter: HAushalt machen.

In dem Moment wenn eine Mutter aus dem Zimemr geht oder die Augen abwendet, kann etwas passierten.

Egal was.

Du kannst du Kanten der Tische schützen, du kannst die Steckdosen sichern, dann kommt das Kind auf die Idee die schubladen zu öffnen, klemmt sich die Figner.

Schubladen gesichert?

Kind spielt mit seinen Spielsachen. Steckt sich etwa sin den Mund, kaut auf etwas rum. Findest was auf dem Fußboden. Läuft, fällt unglücklich.

Es gibt keinen 100% Schutz.

Verstehst du jetzt so angsam das Dilemma?

atnn"alidxa


Hallo *:)

also ich muss sagen ich bin etwas geschockt, wie extrem hier einige auf Swanlake draufgehen. Jeder kann seine Meinung äußern und sorry, aber jeder versucht hier der TE die Schuld abzusprechen. Es war nun mal ihre Unvorsichtigkeit, dass es dazu kam. Dass sie es unabasichtlich gemacht hat - das war natürlich auch klar. Ich finde NICHTS verwerfliches daran zu sagen, dass man in Zukunft besser aufpassen sollte :-/

R1atloys2x3


So, dass die Sicherheit des Kindes nicht zwangsläufig gefährdet ist? (...)

Wenn du die Situation der TE siehst musst du doch aber dann ebenfalls einsehen, dass diese eben NICHT zwangsläufig die Sicherheit gefährdet hat, schließlich wusste sie nicht mehr das die Platte lose war. Ein ganz klassischer Unfall eben. Ich hoffe stark für dich das du es noch lernst auch mal einsichtig zu sein.

Sein Kind heutzutage nicht mehr mit brennenden Kerzen allein zu lassen -wenn es sich denn bewegen kann- ist ja wohl klar.

Man sollte aber eben immer zwischen Situationen ala "echt blöd gelaufen" und echter Fahrlässigkeit ala "ich lass mein Kind alleine auf der Hauptstraße spielen" unterscheiden.

Das fällt dir anscheinend echt schwer...

Ich möchte mal behaupten das hier KEINE Mutter ihr Kind bewußt oder sogar absichtlich in Gefahr bringt... ":/

R+atlWos2J3


Oh, erster Satz sollte ein Zitat sein:

So, dass die Sicherheit des Kindes nicht zwangsläufig gefährdet ist? (...)

S"hojo


Dass sie es unabasichtlich gemacht hat - das war natürlich auch klar. Ich finde NICHTS verwerfliches daran zu sagen, dass man in Zukunft besser aufpassen sollte :-/

Es ist halt nur so'n klein wenig penetrant, das zu sagen, nachdem diejenige selbst sich bittere Vorwürfe gemacht hat und ganz klar ist, dass ihr DAS nicht noch mal passiert. Erinnert mich an meine Schwiegermutter. Also - was immer auch Swanlake eventuell mal für eine Mutter abgeben wird ... falls das dann doch nicht so optimal läuft wie gedacht, kann sie sich schon mal auf später freuen, vorbildliche Schwiegermutter-Qualitäten kann ich ihr hiermit schon mal bescheinigen! :-D

S<ilUber1mün&ze85


Erstmal HUT AB für deine Ehrlichkleit und Frage.

Ich ?? Hätte das wohl nicht erzählt.

Also KEINE Panik - Du und dein Mann habe alles getan für den kleinen.

Und Unfälle kommen und passieren halt, egal wie gut Mama + Papa aufpassen

Ejhemal#iger .Nutzero H(#5x65974)


Shojo, ich zweifle auch etwas an deinen Qualitäten als Mutter. Aber gut.

MjariEeCuIrixe


Swanlake, lass es einfach. Es wird nicht besser. ;-D

Es wird wirklich immer lächerlicher... ;-D

d]es;p"entexs


Shojo, ich zweifle auch etwas an deinen Qualitäten als Mutter. Aber gut.

So, jetzt gibt es gleich fadenübergreifend Mütterbenotungen.

Swanlake, ich will eine 6 von dir, alles andere würde mich enttäuschen!

Swanlake, lass es einfach. Es wird nicht besser. ;-D

Es wird wirklich immer lächerlicher... ;-D

In der Tat!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH