» »

Seltsames Gefühl, andere art von "aufregung" ?

x7XZoiey98xXx hat die Diskussion gestartet


Hallo :)

Ich habe schon seit langem das Problem, dass, wenn ich irgend etwas vor habe zum beispiel, etwa eine stunde vorher ein komisches Gefühl bei mir hochkommt. Es ähnelt ein bisschen aufregung, aber ohne dass ich speziell über etwas nachdenke oder angst vor etwas habe, meine Gefühlswelt im Kopf ist in dem Moment ganz normal und die Ereignisse vor denen es geschiet, sind auch nichts angsteinflößendes oder gefährliches. Zum beispiel einfach ein treffen mit Freunden.

Das Gefühl ist wie ein starkes kribbeln in der Bauch-/Nierengegend, körperliche Nervosität (kann nicht still sitzen, bzw ist still da sitzen in den Momenten sehr unangenehm - fühlt sich an wie viel zu viel unnötiges Adrenalin im Körper), ein leichtes "Kloß im Hals" - Gefühl... Ja, das war das wesentliche. Ist so etwas normal? Es passiert wirklich öfter und es ist extrem unschön, da es mir in dieser Zeit echt nicht wirklich gut geht.

Das Gefühl geht meistens erst weg, wenn das geplante Vorhaben dann endlich eintrifft.

Also, kennt sich jemand aus und kann mir sagen was das ist, oder noch besser ob man etwas dagegen tun kann?

Danke schon mal im Vorraus *:)

Antworten
xmXZoecy98Xx


Was ich noch vergessen habe: Herzklopfen, beziehungsweise wenigstens ein schnellerer Puls tritt auch immer auf.

EkhemaligeJr Nut7zer g(#~530218x)


Vielleicht ist es eine Art Unruhe, weil dir eine Situation bevorsteht, die du nicht alleine vollständig kontrollieren kannst und exakt weißt, was dich erwartet?

E~hezmaliger NOutzer0 (#530x218)


Oder du magst gleichbleibende Abläufe sehr und durch dein Vorhaben wird dieses Bedürfnis nach Routine durch die bevorstehende Veränderung etwas gestört und du brauchst da länger, um dich umzustellen (und später beim Treffen bspw. ist wieder alles ok, weil du dich dann auf das Treffen als nicht mehr neue Situation eingestellt hast und bereits vor dem Treffen mental versucht hast dich auf die Änderung einzustellen, die für dich nach deinen Körpersymptomen zu deuten zumindest nicht Alltagsroutine ist.

Äh ich hoffe mal es ist einigermaßen verständlich was ich meine. ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH