» »

Was stimmt nicht mit mir?

Animl@ess*jana hat die Diskussion gestartet


Ich arbeite seit ein paar Monaten bei einem Bäcker als Aushilfe,da ich mit meiner Schwester zusammen wohne,sie auch 2 mal die Woche arbeitet und ich mich auch um ihr Baby kümmere... Eigentlich war in den letzten Wochen alles in Ordnung ich war rund um zufrieden mit meinem Leben..doch seit ein paar Wochen geht es mir wieder einmal schlechter.. Ich habe selbstmordgedanken, verspühre eine innere Unruhe die sich des Öfteren zu einer Aggression abwandelt. Kleinigkeiten Nerven mich so sehr, dass ich am liebsten alles zusammen schlagen würde. Ich stelle mir immer wieder selbstmordszenen vor, bei denen mich aber jemand rechtzeitig finden soll. So richtig 'gehen' will ich irgendwie nicht. Es ist ganz komisch

Mich Ziehen außerdem Kleinigkeiten so runter, das ich am liebsten den ganzen Tag alleine in meinem Zimmer versauern wollen würde. Und manchmal geht es mir wieder super und denke nichtmal annähernd dran mir das Leben zu nehmen. Es ist komisch und ich weis einfach nicht was mit mir nicht stimmt :(

Antworten
aita8rix9


Ich möchte mal den Anfang machen und einen Betrag schreiben . . .

. . . ob das klub oder hilfreich ist, werden wir dann sehen . . .

Ich sehe es als positiv an, dass Du Dich selbst reflektierst und merkst, dass etwas mit Dir nicht stimmt.

So weit ich verstanden habe feuert das Kleinhirn viel zu stark und die Hirnrinde (Großhirn) kann die Balance nicht mehr herstellen. Daher kommt die innere Unruhe und die Aggression.

Bist Du ausgeglichen und gelassen?

Warst Du in der Phase, die Du geschildert hast, wirklich zufrieden oder hast Du Dir eventuell selbst etwas vorgemacht?

Aqimle#ssjqanxa


@ atari9

Vielen Dank für deine Antwort

Ich bin zur Zeit nicht wirklich zufrieden mit der aktuellen Gesamtsituation. Ich weis im Moment gar nicht mehr wo mir der Kopf steht. Bin ich eigentlich glücklich und mache mal wieder eine schlechte Phase durch oder bin ich eigentlich ganz und gar nicht psychisch stabil und habe nur Tage an denen das Unglücklichsein unterdrückt wird. Ich bin einfach verzweifelt weil ich nicht weis was mit mir los ist...

a}tSari59


Hast Du einen Menschen, dem Du vertraust und der Verständnis und Zeit für Dich hat?

Andernfall musst Du Dir ein Herz fassen und bei Deinem Hausarzt/in das Thema Psychotherapie ins Gespräch bringen.

Bei mir war es umgekehrt: Meine Hausärztin hat das Thema angeschnitten und ich habe mir erst später überlegt, dass ich diesen Weg gehen muss, um mein "Problem" zu bearbeiten.

Es gibt hier im Forum zwar einige, die schreiben, aber man weiß nie, ob nicht die blöden Kommentare überwiegen.

A8imleSssjxana


Ja habe ich, aber diese Person ist selbst sehr mit sich selbst beschäftigt...deshalb will ich ihn nicht noch mit so einem, meiner Meinung nach, lächerlichen 'Problem' beschäftigen.

Mir fällt es gerade weil ich es als so lächerlich empfinde sehr schwer es jemandem zu erzählen, da ich Angst habe das mich jemand nicht ernst nimmt wenn nicht sogar auslacht oder mich verurteilt,...da sind meine selbstzweifel einfach zu groß...

aqtarBix9


Wenn Du die einzigste Person, der Du Dich anvertrauen könntest, nicht belasten möchtest bleibt Dir noch externe Hilfe zu suchen.

Das was Du schilderst, ist keine Kleinigkeit. Man kann noch lange weitermachen mit "Schwamm-drüber-Methode" - aber besser wird es nicht.

Forciere Deine Anstrengungen herauszufinden, was mit Dir los ist.

Schreib' weiter hier im Forum, das ist besser als nichts zu tun.

Schreib' mir eventuell eine PN.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH