» »

äpfelchen und die Klinik

dEakna/e87


Dann möchte ich dich daran erinnern das du in dem Fall in die Klinik gehen wolltest. Also pack dein Schlafzeug und ab dafür.

ä6pfelc'hexn


Deswegen nehm ichs nicht, weil ichs nur tun würde, um der Langeweile und der Leere zu entkommen.

Weil ich mich zu nichts aufraffen kann. Ich bin so ungefährlich, ich weiß nur nichts mit mir anzufangen, weil zu allem, was mir eigentlich Spaß macht und was ich tun könnte, kann ich mich nicht aufraffen.

Mir geht's bis auf die Zweifel nicht so sonderlich schlecht, ich hab nur Angst, weil ich übermorgen zum Arzt muss wiegen und ich unzufrieden bin.

Ich geh in die Klinik, wenns mir schlecht geht und ich mir schaden will, aber das tue ich ja nicht.. ich lieg rum und schau Serien, was aber langweilig wird, wenn mans permanent tut...

d'anaje[8x7


Ich erinnere ja nur daran und würde dann schonmal die Tasche für den Notfall bereit stellen. Hatte ich hier ewig stehen. :=o :=o Dann mach doch Musik an und leg dich hin und warte ob es vorbeigeht und halte es eine Runde aus.

änpfeglchxen


Ja, vielleicht sollte ich mir mal so eine Tasche zulegen...

Und abwarten kann ich ja gut...

Morgen ist wieder Uni, dann bin ich mal wieder beschäftigt. Das Wochenende wird hart, glaube ich.

Es ist einfach unheimlich anstrengend, mir gerecht zu werden. Ich will gerade so unheimlich viel von mir selbst und da auch nicht nur Gutes. Ich tue alles, das Gute und das Schlechte, aber es schlaucht dem entgegenzustehen, aber ich will nicht riskieren, mich zu verärgern. Klingt so abstrakt wahrscheinlich wirr, aber das zu konkretisieren kommt sogar mir zu lächerlich vor, weil es nunmal richtig lächerlich ist. Boah, ich wiege mich jeden Tag, aber kaum soll ich vor jemand anderem drauf stehen, geht eine Bombe in meinem Kopf hoch.

dqanaex87


Ist doch klar, wenn jemand sich so stark bewertet wie du.

Aushalten, warten, aber sich nicht wegdröhnen. Und pack dein Täschchen, ich bin mir nicht sicher ob du nach dem Wochenende noch Uni-Gedanken wälzen musst.

ä*pf4elcxhen


Das ist ja richtig schön optimistisch und du berührst gerade einen Nerv, der das als Herausforderung annehmen will. Mah.

Ich mache mir jetzt was zu essen. Oh, ich werde mich danach abgrundtief hassen.

Eigentlich hätte ich heute einen Termin in der Beratungsstelle und mich echt gefreut, aber der ist ausgefallen und vielleicht bin ich deshalb auch bisschen durch

d~anaLe87


Deswegen sag ich du sollst dich heute ganz Input-arm halten weil du heute alles so auffassen wirst. Und deswegen sollst du ja auch die Tasche packen weil du irgendwann ausschnallen wirst weil du auf Klo musst oder so.

ä7pdfelc#hexn


Das mit der Herausforderung war gar nicht so ernst gemeint, eher... selbstironisch oder so.

Wobei, vielleicht doch. Ich tue ja schließlich nichts anderes als permanent beweisen zu wollen, dass ich sehr wohl noch alltagstauglich bin. Und selbst über die Aussage muss ich lachen. DAS mein ich mit boshaft, ich kann richtig biestig sein. Aber wäre ichs nicht, wäre ich wahrscheinlich ziemlich kaputt.

lzuoma!rxen


@ äpfelchen:

Hast du zu dem zurück gefunden, was du bist, wenn du dich nicht anpassen willst bzw. denkst, dass du es musst?

Ich bin auf dem Weg, es ist vieles schon da, einiges ist mir noch unbewusst. Die Anpassungsfähigkeit ist noch ein zweischneidiges Schwert, wo mir noch unklar ist, wie ich es nutzen kann.

Ich lebe irgendwie im ständigen Wettkampf mit anderen, ohne dies offensichtlich zu tun. Ich freue mich nicht, wenn ich besser/schneller/sonstwas bin, ich brauche es nur als Bestätigung, dass ich irgendwas kann. So als Maßstab eben, dass ich hier rein passe und hier rein gehöre...

Ich habe ab und zu den Eindruck, du brauchst eine Bestätigung, dass du existierst, wenn du in dem Wettkampf bist. Diese Bestätigung ist nicht notwendig.

Ich würde momentan auch sagen: Ab in die Klinik und zwar schleunigst. Alleine kriegst du das alles nicht gelöst.

ä2pfelcxhen


Ich würde momentan auch sagen: Ab in die Klinik und zwar schleunigst. Alleine kriegst du das alles nicht gelöst.

Ich weiß, ich hab nur so furchtbar schrecklich große Angst. Diese Angst überwältigt mich nur gerade und eigentlich würde ich gerade nur gerne festgehalten werden, damit ich nicht wieder weglaufe, mit den Zweifeln zusammen weg.

Nach Freitag wird alles besser. Das, was gerade in meinem Kopf spukt, ist so irrational, aber es sorgt dafür, dass ich etwas spinne. Nicht ganz so schlimm, dass ichs nicht im Griff halten könnte, nur ein bisschen.

lBlongg


:)* Wünsche Dir eine gute Nacht - morgen ist ein neuer Tag. Denk an Dein Motto *:)

äkpUfelcxhen


Danke! @:)

Ja, morgen ist ein neuer Tag :)z .

Mir gehts geringfügig besser, nur leider bin ich kein bisschen müde, aber ich lege mich gleich trotzdem ins Bett.

Freitag rückt näher und damit werden die Zweifel größer, darauf war ich innerlich eingestellt, aber nicht gut genug vorbereitet.

In meinem Kopf rattern jetzt schon wieder Spielchen, warum ich Freitag nicht zum Arzt kann und schon gar nicht wiegen. Das wird morgen noch ein gewaltiger Kampf werden, ich ahne das. Und Freitagmorgen auch.

Der Tag heute war ein Rückschritt und ich habe mich mal wieder bewusst dazu entschieden, nicht auf die gute Seite zu hören, aber morgen soll es besser werden. Das ist so dämlich, dass ich wegen meines Gewichts so panisch bin. Natürlich empfinde ich es als zu viel, aber für mich ist alles zu viel. Dass es Untergewicht ist, das ist gar nicht zu diskutieren, aber dann kommen wieder die üblichen Gedanken, von denen ich weiß, dass sie wirklich so doof sind. "Nicht dünn genug für die Klinik", "Ich darf jetzt nicht aufhören, wo ich doch gerade wieder so wenig wiege, so nah am Ziel".

Ich rede immer so schön daher, dass die Essstörung nebensächlich ist, aber das ist so knallhart gelogen. Sie ist mein Hauptsymptom und ich bin immer noch der Überzeugung, dass ich erst loslassen kann, wenn ich die Ursachen ergründet habe, aber sie ist trotzdem präsent und hat mich sehr sehr im Griff, das brauch ich gar nicht leugnen...

E!hemaligerS {Nutzer b(#=509407)


Du erwartest viel zu viel von dir. Du hast in den letzten Tagen so viel Input bekommen! Ich habe zwar den Eindruck, dass du dabei wirklich einige Aha-Momente hattest, was ich total gut finde und mich für dich freut. Allerdings braucht das alles Training und eine Therapie und viel Zeit. --> Daher Klinik.

Lass dich von einem Tag Rückschritt nicht entmutigen. Allein, dass du dir für morgen vornimmst, dass der Tag besser werden soll, ist doch schon ein riesen Fortschritt. Empfindest du das so nicht?

Lass die Gedanken einfach rasen und plappern, aber versuche sie nicht so ernst zu nehmen.

Schlaf gut! :-@ 8-)

äTpfelcxhen


Lass die Gedanken einfach rasen und plappern, aber versuche sie nicht so ernst zu nehmen.

Das mache ich tatsächlich die meiste Zeit und lasse mich parallel berieseln, meistens durch Serien eben |-o . Da muss ich nicht nachdenken, aber so langsam wird mir einfach langweiliglangweilig. Ich hasse diesen Schwebezustand wirklich.

Bloß morgen muss ich mir Gedanken machen, die darf ich nicht ignorieren. Weil je nachdem, wie ich morgen handel, gehts weiter Richtung Klinik oder nicht... dummerweise bin ich momentan mehr oder weniger allein im Sinne von, dass ich niemanden habe, der mal verbal dazwischenschaltet, mich mal kurz aus dem Kreis bringt und verbal eine reinhaut ;-D .

Meine Mitbewohner sind entweder nicht da oder im Unistress und so viel reden wir über das Thema Klinik auch nicht...

Ich hätte den Mutanstoß heute echt gebraucht in der Beratungsstelle, einfach nochmal darüber zu reden, auch, wenn ich reden nicht gut kann und hasse, weil ich mich oft in die Ecke gedrängt fühle... und momentan so verbal unfähig bin, aber keine Ahnung.

E"hjemalIiger Nutzker (#5x09407x)


verbal eine reinhaut

Soll ich?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH