» »

äpfelchen und die Klinik

äIpfHelchen


Ich wüsste nicht wie.

Ich bin aber noch relativ motiviert da morgen hinzugehen. Panisch, aber noch ganz gut abgelenkt.

Heute Abend wird das vielleicht anstrengender. Bestimmt wohl.

dHanaex87


Dann fang jetzt an was zu malen/kritzeln oder so. Heute Abend kriegst du die Kurve nicht mehr wenn du jetzt nicht anfängst.

ämpfe.lchxen


Ich musste nochmal in die Uni und jetzt versuche ich zu schlafen...

Gestern Nacht bin ich nochmal ziemlich hochgefahren, wie immer halt. Eigentlich müsste ich echt totmüde sein, ich schlaf so spät erst ein und denk dann nachmittags, wenn ich müde bin, immer, dass ich doch abends schlafen soll und halte mich wach, bin abends dann aber wieder SO aktiv. Auch im Kopf, boah. Würde mir da ein Mensch gegenüber sitzen, der würde die Flucht ergreifen, wenn ich meinen Mund aufmachen würde. Blablablablablabla, aufstehen, im Kreis rennen, dies tun, das tun, blablablabla. Richtig hochgefahren halt und aus meinem Mund würde dann auch wirklich nichts produktives kommen. Gar nichts, sondern Flüche und Hasstiraden, aber ich lach voll irre. Über mich selbst, über die Welt.

Jetzt denke ich nur "Bitte, bitte, lass morgen ganz schnell vorbei sein" wie todeslächerlich, dass man vor so einer Minikleinigkeit so Panik haben kann und "Morgen, komm niemals!". Ziep.

Ich fühle mich ein wenig, als hätte ich zu Amphetaminen gegriffen.

äxpfeblchexn


Ich war beim Arzt, schön brav wiegen und Blut abnehmen. Obwohl ich es nicht wollte und mir gehts ähnlich wie erwartet, aber dafür bin ich jetzt hochmotiviert wieder unter meine Decke zu krabbeln und Serien zu schauen.

Wahrscheinlich kommt dann nächste Woche der Bericht.

dea}nafe87


Gratulation. Du hast es hinter dir und das ist doch erstmal das entscheidende.

E~hem>aligUer NNutzer 7(#50940x7)


:)^ :-)

l8lonxg


:)^ :)_

ä"pfeClchexn


Danke!

Ja, ich habs hinter mir und zumindest ist da jetzt eine Druckbelastung raus. Und solange ich vorerst ignoriere, dass das nur der Anfang war und ich noch öfter dieses Gefühlschaos der letzten Tage haben werde, wenn ich den Bericht habe und alles wegschicken muss, auf Antwort warten...

Naja, solange ich das nach hinten stelle, ist es erträglich..

äUpfeRlchLexn


Oh, ich bin endlich mal aufgestanden. Mein Zimmer ist ein riesiger Haufen Müll und ich fühle mich heute mal in der Lage, hier einen Großputz zu starten.

Eigentlich will ich so gerne Fotos vom Urlaub bearbeiten auch, wenn ich beim Anschauen ziemlich Tränen in den Augen habe, weil es so schön hätte werden können, aber vielleicht hilft mir das ja, wenn ich versuche, das Schöne rauszupicken,, aber ich bin so, dass erst die Pflicht kommen muss, also immer erst aufräumen, weil ich ein Talent habe, in meinen Tiefphasen ein Chaos zu veranstalten.

Normalerweise könnte ich mich dann auch gar nicht drauf einlassen, weil ichs ordentlich mag, aber jetzt fuchsts mich, dass ich die letzten Tage alles rum geschmissen habe |-o . Also nicht rumgeschmissen im Sinne von kaputt, bis auf die Lampe, aber das war ja ein Versehen.

Naja, ich hoffe, ich kann dieses Wochenende irgendwas machen und nicht nur lethargisch rumliegen...

SHilk4PeaZrxl


Die eigene Wohnung zeigt immer exakt auf, was innen bei einem los ist. Und der Spiegel funktioniert nach beiden Seiten: Räumst Du auf, machst sauber, hat es auch eine Wirkung zurück nach innen. @:) *:)

s$cGhn6eckeQ19x85


SilkPearl hat Recht!

Meine Schwimu sagt immer: Äußeres Chaos steht für inneres Chaos.

Das heißt, wenn du jetzt aufräumen kannst, hat sich doch nach dem Termin ein bisschen was gelöst. :)^ :-) :-D das ist schön :)^

Normalerweise könnte ich mich dann auch gar nicht drauf einlassen, weil ichs ordentlich mag, aber jetzt fuchsts mich, dass ich die letzten Tage alles rum geschmissen habe

Ich kann dich soooo gut verstehen! :)_ wenns mir richtig schlecht geht, dann lebe ich teilweise wie der letzte Penner. Obwohl ich mich im Chaos ja überhaupt nicht wohlfühle.

Mein Partner hat mir vor Kurzem gesagt: "Wenn du für dein Wohlbefinden nicht aufräumen kannst, dann heißt das, dass du dich selber nicht für wertvoll genug hälst, um dir selber ein schönes Wohnumfeld zu schaffen." Recht hat er, auch wenn es schwierig ist zu ändern :-/

Was ist denn das Wochenende in deiner Stadt los? Gibt es was, was dich ansprechen könnte? Ich würde zum Beispiel gerne mal wieder alleine einen ganzen Nachmittag im Museum verbringen, das ist für mich mit so viel Ruhe und Harmonie verbunden x:)

äSpfe=lchexn


Nja, ich stimme bedingt zu. Also ich stimme zu, aber ich wohne - wie gesagt - in einer großen WG und putz dann ziemlich oft alles, außer mein Zimmer. Das will ich immer am Schluss machen, aber dann bin ich so fertig, dass ichs nicht mehr schaffe. Sollte mal zuerst darauf achten, nicht immer nur an andere.

Letzte Woche habe ich die Küche geputzt, teilweise die Schränke ausgeräumt, ausgewischt, umsortiert. Das habe ich schon öfter gemacht, beim ersten Mal war das eine 3-Tage-Aktion.

Danach bin ich dann natürlich relativ platt, wander aber noch ins Esszimmer und mach da weiter.

Bringt mir nur herzlich wenig, wenn ich mich in meinem Zimmer nicht wohl fühle, dafür alles andere glänzt, aber ich so ein bisschen die Doofe bin, weil der meiste Kram, der in der Küche rumliegt, nicht meiner ist.

Aber morgen gehts an mein Zimmer, heute bin ich zu fertig.

Gestern war jemand hier, ein Freund von meinem Mitbewohner, um sich ein freies Zimmer anzuschauen. Wir haben uns auf Anhieb gut verstanden und ich bin dann spontan mit ihm und seinem Bruder feiern gegangen.

Keine Ahnung, das war richtig spontan und auch etwas verrückt ;-D .

Das hat schon gut getan, rauszukommen, aber heute morgen lag ich auf der Couch und habe mich gefragt, wie zum Teufel ich jetzt in Frankfurt (ich wohn da nicht, das ist schon ein Stück weg) gelandet bin. Also nicht im Sinne davon, dass ichs nicht mehr wusste, sondern eher vom Verstand her. War auf jeden Fall ziemlich spontan, aber auch richtig witzig.

Seit Langem habe ich auch mal wieder was getrunken, es ist nicht eskaliert, obwohl ich irgendwann schon sehr angeheitert war, aber hab dann schnell aufgehört, was aber wohl auch an meinem Gesundheitszustand lag.

Ich dachte irgendwann, ich muss gleich sterben. Ich hatte bisher erst einmal ähnlich starkes Sodbrennen und das war auf dem Weg nach Norwegen, weil ich die Tage vorher so im Stress war. Gestern war das nochmal eine Nummer härter und das war richtig gemein. Hab dann für meine Verhältnisse auch noch mega viel gegessen und war dann im Dilemma, was das wohl heute auf der Waage für mich zu bedeuten kann. Die Waage, die heilige Waage.

Die Zunahme hat sich in Grenzen gehalten, aber vielleicht sollte ich mal versuchen, das Ding eine Woche lang nicht zu betreten oder so. Alles kreist wieder um die Waage, weil das die einzige Sache ist, die ich momentan noch kontrollieren kann bzw. wieder, weil ich die Woche - ganz entgegen meiner üblichen Verhaltensweise und vor allem seit wirklich Ewigkeiten erst wieder - erbrochen hatte, weil die Waage %-| . Das war früher ja phasenweise auch, dass ich alles, was rein ging, wieder rausholen musste, ohne die Fressanfälle aber, aber ich habe das echt lange nicht mehr gemacht... in der Prüfungszeit war auch so ein Ausrutscher, weil mir sowieso schon so schlecht war und ich dachte, es wäre danach besser und dann hing ich da ganz ganz kurz drin, aber das ist schon enttäuschend.

Und total unnötig, weiß ich auch und wills auch eigentlich gar nicht machen, deshalb mach ichs jetzt auch nicht mehr, hoffe ich.

Ja, die letzten Tage war ich wirklich richtig dämlich und im Rückwärtstempo.

Was ist denn das Wochenende in deiner Stadt los? Gibt es was, was dich ansprechen könnte? Ich würde zum Beispiel gerne mal wieder alleine einen ganzen Nachmittag im Museum verbringen, das ist für mich mit so viel Ruhe und Harmonie verbunden x:)

Ich wohne jetzt nicht so wirklich in einer so sonderlich interessanten Stadt. Im Sommer schon, aber im Winter nicht so.

Ich bin dann ja jetzt gestern schon ausgebrochen und kam heute wieder, morgen würde ich wirklich gern mein Zimmer aufräumen und die Bilder bearbeiten. Oder überhaupt kreativ sein, ich bin so gerne kreativ. Und Klavierspielen. Eigentlich würde ich auch echt gerne mal wieder die Geige auspacken, bestimmt habe ich nämlich schon alles verlernt, was ich mir mit Mühe selbst beigebracht habe. Voll ärgerlich.

Jetzt gleich schaue ich entweder eine Serie oder einen Film, muss ich noch überlegen :)

So langsam gehen mir einfach die Serien aus :=o .

Und früh schlafen wäre mal schön, damit ich wieder in einen Rhythmus komme, vielleicht sogar relativ früh morgen aufstehen, wobei ich mich dazu wenig aufraffen kann, weil mich tagsüber ja nie etwas erwartet bzw. ich gar nichts will. Ich will Tage überspringen, beenden, gar nicht erst anfangen... wozu dann aufstehen und nicht lieber weiterschlafen, um die Zeit loszuwerden...

Aber das ist halt wirklich nicht produktiv.

äJpfe+lcMhxen


Wie gehts euch denn? Was habt ihr gemacht oder was macht ihr noch am Wochenende? @:)

Siil`kQPeaxrl


Heute Abend ist bei mir Ruhe und wohl auch ein Film dran. Morgen Auftritt: Singen. (Nein, kein Solo, hab auch keine großartige Stimme. Aber die Freude dran machts! :)^ ) Dann essen gehen mit x:)

ä#pf2elc>hen


Weißt du schon, was für ein Film? :)

Ich habe auch mal ganz ganz lange im Schulchor gesungen. War ein ziemlich großer und guter Chor.

Hab bei uns in der Stadt mal einen kleinen Straßenjungen gespielt und auf Französisch die Oper Carmen mitgesungen, da hat das Ensamble unseren Chor engagiert ;-D . War witzig!

Solo habe ich aber auch nie gesungen, das Härteste war ein Trio, aber war schwer. Verdammt hoch :)

Ich mochte das immer gerne, wir haben oft Mozart und sowas gesungen, war schon anspruchsvoll, aber klang schon schön x:) .

Die ganze Zeit, Landesmusikakademie war immer lustig, wenn wir für das große Weihnachtskonzert da für ein paar Tage proben waren.

Irgendwann hat das aber auch meine Krankheit überschattet.. es wurde anstrengender.

Was singt ihr? :)

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH