» »

äpfelchen und die Klinik

TZOAFxU


Huhuuuu :)_

Wann ist der Klinikaufenthalt ?

D_ém.lixée


Ab dem 22. ;-)

T'OFxU


Ich wünsche Dir einen erfolgreichen Aufenthalt. Du schaffst das :)z :)^ :)_

D*é.1lxiée


Danke!

Ist ja so klar, dass ich JETZT so motiviert bin alles zu tun, was ich die letzte Zeit tun wollte. Jetzt, wo ich keine Zeit mehr habe %-| ;-D .

Und das, was ansteht, bereitet mir nur Unmut, aber gut.

Im Prokrastinieren bin ich auf jeden Fall ein Wunderkind. Vielleicht nur eine weniger löbliche Begabung ;-D .

Mal sehen, was der Tag heute so bringt.

Dxé.lti{ée


Ach, heute ist doch blöd. Und heute ist auch der Todestag einer damals sehr guten Freundin, die ich ursprünglich aus dem Internet kannte, aber mehrmals getroffen habe und immer im Kontakt stand. Zusammen haben wir immer versucht, uns durch die Welt zu kämpfen und sie hat es so weit gebracht, die Essstörung so gut im Griff gehabt, dass sie damit leben konnte. Sie hat mir immer Mut gemacht und gezeigt, dass es gehen kann..

Ich komme in Zeitlupe aber immerhin irgendwie voran. Aber mir hat es einen ziemlichen Stoß versetzt, als ich mir über das Datum klar wurde.

D$é.lrxe


Hm, ich hab zumindest bestimmt 1/4 von dem geschafft, was ich eigentlich schaffen wollte.

Besser als gar nichts.

Morgen gehts hoffentlich zum Arzt. Hoffentlich deshalb, weil ich seit Tagen schon versuche, mit Wecker aufzustehen, aber einfach alles im Schlaf ausmache ich kann die Wecker allesamt im Zimmer verstecken, dass ich aufstehen und sogar vom Hochbett klettern muss, aber ich habe da so einen Widerwillen vor jedem neuen Tag, dass ich das alles entweder im Schlaf ausmache oder trotzig wieder ins Bett kletter.. Und der Termin ist "morgens", eben genau so früh, dass man mich sogar anschreien kann und ich einfach weiter schlafe. Das wird was. Wäre auf jeden Fall verdammt blöd, wenn ich das nicht hinkriege, weil der Termin morgen wichtig ist.

Ich glaube, das ist so eine widerliche Mischung aus Nicht-Können und Nicht-Wollen. Was erwarte ich auch, um die Uhrzeit bin ich mitten im Tiefschlaf und früher schlafen geht einfach nicht, ich lieg stundenlang wach, trotz Hörbuch und ürghs. Alles versucht. Dabei schlafe ich wirklich wenig insgesamt und bin abends trotzdem nicht müde. Im Gegenteil.

Aber in meiner WG ist auch niemand ein zuverlässiger Wecker, das fällt also schon einmal flach.

d anVae8x7


[[https://www.amazon.com/Clocky-Alarm-Clock-Wheels-Aqua/dp/B000TAS9XQ/191-1069719-4159310?ie=UTF8&*Version*=1&*entries*=0 krhrhrhr]]

DJéc.lixée


Ich weiß, ich habs mir auch echt überlegt, aber mein Zimmer ist dafür so ungeeignet. Das kann nur auf einer Mini-Fläche vor mir wegrollen. Ich hab mein Zimmer dafür eindeutig falsch eingerichtet ;-D .

Ich hatte schon Wecker, bei denen man Aufgaben lösen musste, aber das hat auch nicht funktioniert.

Aaaaaanstrengend.

dZanaxe87


Dann stell das Teil vor die Tür und schließ die ab.

D'é.lixée


Die Idee gefällt mir. Mein Mitbewohner würde mich töten. Noch ein Grund dafür ]:D .

Naja, ich denke ja, dass sich das Schlafproblem wieder lösen wird. So auf lange Sicht.

Morgen spiele ich wohl einfach Lotto.

dsa!naex87


Ich würd den Mitbewohner warnen das es an dem Tag wichtig ist und gut. Lotto ist doch nur wieder deine chance fürs wegrennen.

D+éN.liyé]e


Naja, für morgen ist es eh zu spät.

Manchmal sage ich ja auch meinen Mitbewohnern, dass sie mich wecken sollen.

Und früher hat meine Mama mich manchmal so lange angerufen, bis ich aufgestanden bin und mehr gesagt habe als "Ja". Also vor Klausuren oder so.

Das ist also ein immer wieder auftauchendes Problem. Phasenweise halt ganz ganz schlimm, da hat man mich nicht einmal mit Schütteln und Anschreien wach bekommen und manchmal schlafe ich so schlecht, dass ich ab 5 Uhr schon hellwach bin und an Einschlafen nicht mehr zu denken ist.

Bisher hatte ich (ja, ich gebe es zu) eigentlich nur unter Medikamenten mal einen annehmbaren Schlafrhythmus. Gut eingeschlafen, durchgeschlafen und ab 7.30 Uhr/8 Uhr wach. Das war die letzten Monate in der Klinik halt so.

Normalerweise bin ja nämlich ich diejenige, die von anderen geweckt werden muss, aber da war ich der Zimmerwecker.

Aber da ich das ja auch nicht will, muss ich da halt durch.

d"anaDe8x7


Ah, bevor die Medis wirken können und dir eine Ausrede nehmen können, lieber schnell die Medis absetzen. Ja, so kann man sich auch torpedieren. Zimmer passt doch

D\é.li^ée


Ausrede für was? Nicht aufstehen zu müssen?

Och, spätestens nächste Woche werde ich aus meinem Bett geholt...

Aber ne, die Medis haben doch immer zu Herzrhythmusstörungen geführt. Obwohl ich dann schon Betablocker genommen habe. Das war doch ein elendiger Kampf, irgendwas zu finden, was ich einigermaßen vertrage. So 100% gepasst hats halt aber nicht.

Aber siehst du jetzt, dass zwischen Hochbettleiter und Schreibtisch nur knapp 1m ist und der dann da immer hin und her rollen würde? Voll schade

dpafnaoe87


Mach die Zimmertür auf, dann kann er fliehen und du musst ihn kriegen, sonst kriegen dich diene Mitbewohner. ]:D ]:D

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH